1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A – Revell

Diskutiere 1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A – Revell im Hubschrauber Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Moin, heute war ich "unvernünftig" und habe trotz der Platzprobleme in meinem Bastelzimmer 24,99€ für die Sea Lynx ausgegeben und möchte sie Euch...

  1. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    4.700
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    Moin,
    heute war ich "unvernünftig" und habe trotz der Platzprobleme in meinem Bastelzimmer 24,99€ für die Sea Lynx ausgegeben und möchte sie Euch vorstellen. Die Größe des fertigen Modells wird mit 41,4 x 40,1 cm angegeben.
     

    Anhänge:

    hubifreak gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    4.700
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Revell lässt sich von Kundenwünschen nicht beirren und beharrt auf den sogenannten Schüttkartons ohne Deckel, die sich nur an der Seite öffnen lassen und zum großen Grab für einmal gelöste Kleinteile werden.
    Aber der Inhalt...ein Gedicht!

    Fünf Tütchen mit Details und Details und Details....aber fangen wir mit der Anleitung an: hier nur ein Ausschnitt, man sieht die Detailfülle, die immer umfangreichen Recherchen (ich habe erlebt, dass die CH-53GS in Rheine-Bentlage genauestens unter die Lupe genommen wurde) sind hier wohl auch umfassend umgesetzt worden. Man erkennt z.B. die San-Packs auf der Rückseite der Sitze.
     

    Anhänge:

  4. #3 Norboo, 02.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2012
    Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    4.700
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Man kann zwischen zwei Varianten wählen, der Jubiläumsmaschine "25Jahre MFG 3" von 2006 oder einer Standardvariante. Die "Lynx" ist sehr attraktiv, aber auch eine Herausforderung!
    Man vermisst jedoch (ja, irgendwas findet man immer...) eine aktuelle UN-Markierung der Operation "Atalanta" vor Somalia.
    Airfix hat sie bei der 48er Ausführung berücksichtigt.
    Hier der Decalbogen, kreiert von Syhart, dem belgischen Spezialisten für Sonderbemalungen.
    Die Qualität der Decals ist überragend!
     

    Anhänge:

  5. #4 Norboo, 02.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2012
    Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    4.700
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    In der Bauanleitung findet man "Masken" (nicht zu vergleichen mit richtigen Masken, z.B. von Eduard) zum Spritzen der gelben Flächen. Man soll wohl aus der Anleitung die grauen Flächen ausschneiden und als Schablone benutzen...naja...besser als gar nichts. Die Abgrenzungen sollen fließend sein. Interessant: diese Hinweise sind nur auf Englisch.
    Im Netz wimmelt es übrigens von Vorbildfotos.
    Unten ist der Decalbogen des 1/72 Bausatz von Hobby Boss, die haben das anders gelöst. Was besser aussieht, wird die Zukunft zeigen....(einfach mal draufklicken)
     

    Anhänge:

  6. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    4.700
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    So, kommen wir zu den Bauteilen:
     

    Anhänge:

  7. #6 Norboo, 02.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2012
    Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    4.700
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Getriebe mit Rumpfoberteil, ebenso eine Bewaffnungsvariante: M3M Maschinengewehr mit Gurtzuführung
     

    Anhänge:

  8. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    4.700
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Die Glasteile verdienen ihren Namen, klar und schlierenfrei, drei Gussäste in einem Tütchen, die können sich jetzt nur gegenseitig verkratzen....
    Oberteil und Windschutzscheibe sind ein Teil, ein Problembereich weniger. Das hätte man mit den Schiebetüren auch so machen sollen. Sind Klarsichtteile eigentlich teurer als normales Plastik?
    Sehr schön sind die "Bubbles" der Cockpittüren..ach, wenn das nur jemand für die UH-1D in allen Maßstäben machen würde...seufz
     

    Anhänge:

  9. #8 Norboo, 02.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2012
    Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    4.700
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Hier die umfangreiche Sonarausstattung. Die Rolle "U-Bootjagd" ist bei den Marinefliegern allerdings in den Hintergrund getreten, im Moment ist halt "Piratenabwehr" aktuell, mit M3M, Truppensitzen und Fastropingseil. (letzteres nicht enthalten, auch keine Seilwinde.) Neue Erkenntnis: Seilwinde doch enthalten, siehe Post #9, aber nicht in der Anleitung erwähnt, ein sogenannnter "Bonustrack")
     

    Anhänge:

  10. #9 Norboo, 02.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2012
    Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    4.700
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Der untere Gussast enthält den klappbaren Heckausleger und die Rumpfnase für die britische HMA.8, also freuen wir uns auf die nächste Variante!

    Ergänzung wegen neuer Erkenntnis: offensichtlich hat die die 8317 auch eine andere Nase, siehe hier, #46:http://www.flugzeugforum.de/westland-lynx-63056-5.html
    Wie heißt denn die Variante? Allerdings wird das in der Bauanleitung auch nicht erwähnt...und eine "7" ist auch nicht vorhanden. Man "09" und "12" bauen und natürlich Kombinationen.
     

    Anhänge:

  11. #10 Norboo, 02.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2012
    Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    4.700
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Zu guter Letzt: die BERP-Rotorblätter, Torpedos, Sitze (Gussast zweimal vorhanden, geschickt aufgeteilt!)

    Fazit: sehr gut detaillierter Bausatz für einen im Vergleich Superpreis! Es fehlen nur ganz aktuelle Details und besonders die Darstellung eines gefalteten Rotors, was in diesem Maßstab auch in der Vitrine nützlich gewesen wäre. (Airfix hat das in 1/48 vorgesehen). Aber das schmälert den zu erwartenden Bastelspaß keineswegs.

    Ich habe auf den ersten Blick keine Mängel feststellen können. Wenn jetzt noch alles gut zusammen passt...
    Aber ich lege auch keine Bauteile auf Risse und bemängele 2mm zu kurze Teile, Hauptsache, es sieht nach Lynx aus.

    Ich bekomme die zum fotographieren auseinander genommenen Gussäste nicht wieder zurück in den Karton, also muss ich wohl anfangen. (Mit Baubericht? mal sehen....)

    wer mehr wissen möchte über die unterschiedlichen Lynxvarianten, siehe auch diesen Vergleich von Dennis:http://www.flugzeugforum.de/1-72-sea-lynx-mk-88-88a-vergleich-fujimi-airfix-matchbox-31280.html

    viele Grüße, Norbert

    PS: Ich bin kein Lynx-Spezialist. Wenn jemand sinnvolle Ergänzungen beitragen kann, nur zu!
     

    Anhänge:

    Bauernardler gefällt das.
  12. #11 Theo, 02.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2012
    Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.512
    Ort:
    Ostküste
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Danke für die schöne Bausatzbeschreibung! Auch ich habe mir das Teil gekauft, einfach ein "must have" für mich.
    Deinen positiven Eindruck kann ich bestätigen. Was mir an den Decals aufgefallen ist: Ein Eisernes Kreuz ist so gedruckt, dass es sich wie beim Original über die Glideslopeantenne schmiegt (der Buckel unter dem Bug), ebenso wie die Gösch über den Gnubbel auf der Steuerbordseite des Heckrotorträgers - sehr schön! Am Heckausleger befinden sich beidseitig längliche Antennenverkleidungen (ich glaube VOR), und genau da läuft der nicht angepaßte "MARINE"-Schriftzug drüber, schade. Zur Veranschaulichung füge ich mal zwei Bilder bei:

    Das EK über der Antenne
     

    Anhänge:

    Bauernardler gefällt das.
  13. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.512
    Ort:
    Ostküste
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Hier sieht man die Position von Gösch und "MARINE"

    btw: Sind da keine FOD Guards dabei, die finde ich nicht?
     

    Anhänge:

  14. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    4.700
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Obwohl hier: http://www.flugzeugforum.de/westland-lynx-63056-8.html, keine Antenne zu sehen ist. Ich blicke durch die neuen Modifikationen nicht durch. Kann das bitte mal jemand auflisten, was wann an welcher Maschine wie umgebaut und angebaut worden ist? z.b: diese Antenne am Heckausleger und z.B. die Nasenformen.
     
  15. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.512
    Ort:
    Ostküste
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Soweit ich weiß sind inzwischen alle Maschinen entsprechend ausgestattet. Die 8309 in der Sonderbemalung hatte die Modifikationen zu dem Zeitpunkt noch nicht, d. h. man darf die Antennenverkleidung unter dem Bug nicht verwenden und muss die Verkleidungen auf dem Ausleger abfiedeln.
     
  16. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    4.700
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
  17. #16 Thomas from ARC, 02.11.2012
    Thomas from ARC

    Thomas from ARC Berufspilot

    Dabei seit:
    20.03.2004
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Frankfurt/ M.
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Die FOD guards liegen als Glasteile bei.... Besser als gar nichts. Wenn dann von Eduard oder Revell ein PE Satz kommt, hat man eine Modelierhilfe. Diese sind übrigens nicht in der Anleitung erwähnt, genauso wenig wie der Spritzling mit den HMA.8 Teilen.

    Thomas
     
  18. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    4.700
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Gehen wir mal ein bisschen tiefer in die Details: an dem "mysteriösen" ,d.h. in der Anleitung nicht berücksichtigten Gussast ist auch ein zweites Instrumentenbrett. Das vorgesehene, 148A hat in der Mitte ein MFD (multi-function-display). Ist das für die 8309 aus 2006 korrekt? Hier ein Foto von der ILA 2000: Sea Lynx MK 88 - Helikopter (danke, Herr Bredow!)
    Das entspricht dem zusätzlichen, Nr 236A, und diese Maschine hat den FLIR-Turm.
    Welche Variante ist aktuell, bzw. welche kann man in welcher Kombination bauen? Wer hilft?
     

    Anhänge:

  19. #18 Thomas from ARC, 02.11.2012
    Thomas from ARC

    Thomas from ARC Berufspilot

    Dabei seit:
    20.03.2004
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Frankfurt/ M.
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Interessant, meine beiden Panels sind leider von sink holes befallen, deine nicht...

    Thomas
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Norboo

    Norboo Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    4.700
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    Troisdorf
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Jetzt kapiere ich auch, was mit FOD-Guards gemeint war. (FOD=Foreign Object Damage). Auch bekannt als Lufteinlassgitter. Hier ein Foto vom Glasteil, glatt wie ein Kinderpopo....eine feine Gitterstruktur wäre realistischer gewesen. Naja, vielleicht entdeckt mal wieder jemand einen passenden Teebeutel mit der Struktur wie beim NH90...
     

    Anhänge:

  22. #20 Thomas from ARC, 02.11.2012
    Thomas from ARC

    Thomas from ARC Berufspilot

    Dabei seit:
    20.03.2004
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Frankfurt/ M.
    1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A Revell

    Ich würde alle drei Instrumentenpanels auss dem extra Spritzling nehmen (236A, 237, 238).
    So langsam habe ich das Gefühl, Revell sind die "Kleinigkeiten" aufgefallen, als die Anleitung schon gedruckt war und dann noch die zusätzlichen Spritzlinge beigelegt, die eigentlich in einer späteren Variante hätten drin sein sollen.

    Thomas
     
Thema:

1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A – Revell

Die Seite wird geladen...

1/32 Westland Sea Lynx Mk.88A – Revell - Ähnliche Themen

  1. Westland Sea Lynx Mk.88A Revell 1/32

    Westland Sea Lynx Mk.88A Revell 1/32: Nach der Bausatzvorstellung fange ich jetzt an zu bauen. Den Baubericht eröffne ich, um ein Forum zu bilden, um die sich wahrscheinlich ergebenden...
  2. Farbgebung Westland Lysander 1/32 Revell

    Farbgebung Westland Lysander 1/32 Revell: Guten Abend, da meine Lysander(1/32) ja jetzt wohl endlich auf dem Weg ist, habe ich eine Frage zur Farbgebung. Werden soll es diese HIER (Vom...
  3. 1/32 Jeannin Stahltaube (1914) – Wingnut Wings

    1/32 Jeannin Stahltaube (1914) – Wingnut Wings: 1/32 Jeannin Stahltaube (1914) [ATTACH] Modell: Jeannin Stahltaube (1914) Hersteller: Wingnut Wings Maßstab: 1/32 Art. Nr. : 32058 Preis: 119 $...
  4. F-8 J Crusader VF-211 Trumpeter 1/32

    F-8 J Crusader VF-211 Trumpeter 1/32: Nach längerer Bauzeit möchte ich euch heute eine F-8 J Crusader der VF-211 USS Hancock vorstellen. Die "Flying Checkmates" waren durch ein...
  5. Saab J-29B Tunnan, Tigger Models, 1/32

    Saab J-29B Tunnan, Tigger Models, 1/32: Es war ein wunderschöner Tag im schwedischen Karlsborg. Die Saab J-29B der F6 Flygflottilj war für den Start mit Starthilfsraketen ausgestattet...