1/35 UH-1N Twin Huey – Panda Models

Diskutiere 1/35 UH-1N Twin Huey – Panda Models im Hubschrauber Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Inhaltsverzeichnis: Bausatz: 1/35 UH-1N Twin Huey – Panda Models http://www.flugzeugforum.de/forum/showpost.php?p=687411&postcount=2 Literatur:...

  1. #1 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2007
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Bezeichnung: UH-1N Twin Huey

    Hersteller: Panda Models

    Massstab: 1/35

    Material: Spritzguß

    Preis: zwischen 19 € und 25 € (Stand 10.2006)

    Anmerkung: gut detailierter Bausatz mit einigen Schwächen, Länge ohne Rotor ca. 37 cm, Breite (Kufen) ca 7,5 cm, Rotordurchmasser ca. 41 cm


    _______________________________________________________________________


    Ein sehr schöner Bausatz mit einigen Ecken und Kanten. Grundsätzlich kann man sich natürlich freuen, dass es die UH-1N (Militärversion der Bell 212) in 1/35 gibt.
    Doch hat dieser Bausatz auch so seine Schattenseiten. Die Grundform ist OK, soweit ich es beurteilen kann. Infos von Spezialisten sind hier natürlich gern gesehen.
    Mein Hauptvergleich wäre die Bell 212 des Hamburger SAR, welche aber doch einige Unterschiede zu dieser Version aufweisst.

    Kritikpunkte sind meiner Meinung nach, die doch sehr stark ausgefallenen erhabenen Nieten, welche doch ziehmlich wuchtig wirken, die teils sehr dicke Materialstärke einzelner Bauteile und die bei diesem Massstab fehlende Detaillierung in bestimmten Bereichen wie z:B. Cockpit, Innenausstattung und Hauptrotor. Mit etwas zusätzlichem Aufwand lässt sich aber ein sehr gutes Endresultat erzielen, wie man es teils bei schon gebauten Modellen im Internet sehen kann.

    Anhänge:

     
  4. #3 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    An diesem Gussast ist noch ein Relikt aus der UH-1D Serie vorhanden.
    Die Triebwerksverkleidung wird bei der UH-1N natürlich nicht gebraucht und kann somit in die Grabelkiste.
    Trotz der fehlenden Detailierung im Cockpit, ist ein Plus die Panzerung für die Pilotensitze (links mittig).

    Anhänge:

     
  5. #4 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Im Großen und Ganzen sind die teile gut und gratfrei gegossen.

    Anhänge:

     
  6. #5 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Der dritte Gussast mit den Hauptrotorblättern und Teilen der Innenaussattung.

    Anhänge:

     
  7. #6 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Die Triebwerksverkleidung. Die vier Teile (Raketenwerfer) links oben am Gussast sind ebenfalls für die Grabelkiste,
    da sie zu einer anderen UH-1N Version aus dem Hause Panda Models gehören.

    Anhänge:

     
  8. #7 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Die Klarsichtteile sind Schlierenfrei, aber in der Materialstärke etwas zu dick.

    Anhänge:

     
  9. #8 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Die Decals lassen den Bau von einer NAVY und einer MARINES Version zu.
    Die Decals selber sind durch eine dicke haftende Glanzfolie geschützt.

    Anhänge:

     
  10. #9 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Die Bauanleitung ist soweit klar und übersichtlich aufgebaut.

    Anhänge:

     
  11. #10 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Alle Bauphasen können ohne Problem nachvollzogen werden.

    Anhänge:

     
  12. #11 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Es liegt auch ein Zettel bei, der einen versteckten Fehler in der Bauanleitung korrigiert.

    Anhänge:

     
  13. #12 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Schön zu erkennen sind hier die wuchtigen Nieten und nicht gerade feinen negativen Gravuren,
    nicht zu verwechseln mit den beiden mittig zu sehenden Vertiefungen der Führungsschienen der Seitentüren.
    Mit etwas abschleifen kann man aber schon einiges bei den Nieten korrigieren.

    Anhänge:

     
  14. #13 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Das gleiche gilt auch für den Frontbereich.

    Anhänge:

     
  15. #14 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Die Innendetailierung ist eher als sehr Schlicht zu bezeichnen. Wer die Türen offen darstellen möchte muss hier einiges Nacharbeiten.
    Anhand des Steges im Fenster und der Schnittkante des Rumpfes, sieht man die doch sehr dick ausgefallene Materialstärke.

    Anhänge:

     
  16. #15 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Die Seiteschiebetür. Gerade hier wäre eine dünnere Materialstärke wünschenswert gewesen,
    da man diese später auf und zu schieben kann und die Dicke somit in Blickfeld gerät.

    Anhänge:

     
  17. #16 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Das Dach des Helis. Positiv ist die feine Struktur des Antirutschbereiches.

    Anhänge:

     
  18. #17 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Die Bodenplatte mit der Mittelkonsole des Cockpits. Bei der Mittelkonsole hätte man sich mehr/bessere Details gewünscht.

    Anhänge:

     
  19. #18 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Der größste Schwachpunkt liegt meiner Meinung nach beim Instrumenten Panel, diese kann nur ber Decal dargestellt werden.
    In diesem Massstab schon ärgerlich. Es gibt zwar die Möglichkeit bei Cobra Company ein Resincockpit zu bekommen,
    aber mit über 40,– € (allerdings sind auch noch andere Teile wie z.B. komplette neue Nase für ein Navy update mit enthalten)
    ein recht kostspieliges Vergnügen.

    Anhänge:

     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Die Sitze sind wiederum sehr schön geworden.

    Anhänge:

     
  22. #20 Maverick66, 09.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    Die Cockpitscheibe ist wie gesagt Schlierenfrei aber etwas zu dick.
    Positiv, die Scheibenwischer sind separat enthalten und nicht mit angegossen.

    Anhänge:

     
Thema:

1/35 UH-1N Twin Huey – Panda Models

Die Seite wird geladen...

1/35 UH-1N Twin Huey – Panda Models - Ähnliche Themen

  1. 1/35 UH-1N Twin Huey Decal Set – Fireball Modelworks

    1/35 UH-1N Twin Huey Decal Set – Fireball Modelworks: Bezeichnung: Abandon Chute! HH-1N Twin Huey (UH-1N) Hersteller: Fireball Modelworks Massstab: 1/35 Material: Decalsatz Preis: 15.00...
  2. Suche DRAGON 1/35 Bell UH-1D HEER Artikelnummer: 3542

    Suche DRAGON 1/35 Bell UH-1D HEER Artikelnummer: 3542: Hallo zusammen, ich such seit einiger Zeit den Bausatz Bell UH-1D von Dragon. Leider ist er dort nicht mehr zu finden. Diesbezüglich die Frage, ob...
  3. 1/35 Mi-8MT, BBC POCCNN

    1/35 Mi-8MT, BBC POCCNN: Heute möchte ich euch gerne meine Mi-8MT in 1/35 vorstellen. Das Modell stammt von Trumpeter.
  4. USS Enterprise CVN 65 1/350 Tamiya

    USS Enterprise CVN 65 1/350 Tamiya: Hallo Modellbaufreunde, am 1. August starte ich hier im FFMC einen Baubericht über den Flugzeugträger USS Enterprise von Tamiya im Maßstab 1/350....
  5. Fieseler Storch, Tristar 1/35

    Fieseler Storch, Tristar 1/35: Hier das Modell das ich für ein Gemeisames Dio mit einem Vereinsmitglied der Stahlfraktion zusammen baue. Der Maßstab ist zwar nicht 1/32 macht...