1/48 AEG G.IV – Hi-Tech

Diskutiere 1/48 AEG G.IV – Hi-Tech im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Hallo Leute, heute gibts mal wieder eine Bausatzvorstellung von mir. Wie im Modellbaustammtisch zu lesen war habe ich in Lübeck ordentlich...

Moderatoren: AE
  1. #1 somvet0815, 21.03.2010
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    Hallo Leute,

    heute gibts mal wieder eine Bausatzvorstellung von mir. Wie im Modellbaustammtisch zu lesen war habe ich in Lübeck ordentlich zugeschlagen. Darunter war auch der Bausatz der AEG G.IV von der Firma Hi-Tech aus Frankreich.

    Vorab aber ein wenig zum Original:
    Die Firma AEG entwickelte ab 1915 Bombemflugzeuge für die deutschen Kampfstaffeln. Die ersten Exemplare der G Serie (I - III) waren leider untermotorisiert. Erst mit Einbau der Mercedes D.IV Reihenmotoren wurde ein effektiveres Flugzeug draus, und ging 1916 in Serie. Sie kam aber trotzdem nicht an die Leistungen der G-Flugzeuge von Gotha und Friedrichshafen heran.
    Insgesamt wurden 216 Flugzeuge diesen Typs gebaut. Aufgrund der begrenzten Reichweite wurde sie hauptsächlich als taktischer Bomber eingesetzt. Mit Zusatztanks wurde sie auch zur Langstreckenaufklärung verwendet.

    Jetzt aber zum Bausatz selbst:
    Als erstes haben wir hier das Deckelbild - das ist so blaß
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 somvet0815, 21.03.2010
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    Die Bauanleitung ist ein einfaches A4 Blatt und ist teilweise etwas unübersichtlich.
     

    Anhänge:

  4. #3 somvet0815, 21.03.2010
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    Auf der Rückseite ein Bemalungshinweis und ein wenig Text zum Flieger.
     

    Anhänge:

  5. #4 somvet0815, 21.03.2010
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    Dann ist noch ein A4 Blatt mit Detailbildern und Zeichnungen. Die Bilder sind Kopien und von mäßiger bis schlechter Qualität. Die Fotos sehen besser aus als es eigentlich ist.
     

    Anhänge:

  6. #5 somvet0815, 21.03.2010
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    hier die Rückseite
     

    Anhänge:

  7. #6 somvet0815, 21.03.2010
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    Kommen wir nun zu den Teilen. Hier der Rumpf mit Tragflächenteilen.
     

    Anhänge:

  8. #7 somvet0815, 21.03.2010
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    Als nächstes die Tragflächen
     

    Anhänge:

  9. #8 somvet0815, 21.03.2010
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    Und hier die Motorgondeln und andere Kleinteile
     

    Anhänge:

  10. #9 somvet0815, 21.03.2010
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    In einer kleinen Tüte lagen die Resinteile und ein paar Weißmetalteile. Wie man sieht ist ein Motor beschädigt. Insgesamt aber vollständig. Der Guß ist teilweise doch sehr schlecht, aber verwendbar.
     

    Anhänge:

  11. #10 somvet0815, 21.03.2010
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    Den besten Eindruck machen die Ätzteile.
     

    Anhänge:

  12. #11 somvet0815, 21.03.2010
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    Zum Schluß bleiben noch die Decals für eine Variante. Sie sind schon ein wenig vergilbt. Sonst ist der Druck aber in Ordnung.
     

    Anhänge:

  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 somvet0815, 21.03.2010
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    Insgesamt ein Bausatz der viel Arbeit erfordert. Die Oberfläche der Plasteteile ist teilweise sehr rau und muß irgendwie geglättet werden. Es befindet sich überall Grat der entfernt werden muß, auch an den Resinteilen. Das ist also nur was für den hartgesottenen Modellbauer. Aber ich denke man kann ein schönes "G" Flugzeug draus bauen, daß ein Blickfang in jeder Vitrine ist.
    Und außerdem steht in der Bauanleitung wörtlich: " It is well evident that you have not between hands a model of ACCUTAMYGAWA ... :TD:

    Beste Grüße von der Ostsee
    Hendrik
     
  15. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Ich habe die AEG vor ein paar Jahren gebaut (siehe Link):
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=26824&highlight=Se5

    Man muss schon eigiges improvisieren und selbt anfertigen. Die Tragflächenstreben habe ich aus den Messingprofilen von Strutz angefertigt, da mir die Bausatzstreben zu schwach waren.

    Letztendlich wurde es kein perfektes, aber doch ein Modell, mit dem ich immernoch ganz zufrieden bin.

    Diese Messingprofile von "Strutz" gibt es meines Wissens nach hier in Deutschland gar nicht zu kaufen. Ich hatte sie damals bei Aeroclub in England bestellt. Aber bei Aeroclub tut sich ja zur Zeit nichts.

    Roll Models aus den USA haben diese Profile aber auch im Sortiment:
    http://www.rollmodels.net/search/phpsrch2.htm
    einfach Strutz als Suchbegriff eingeben und los.

    Diese Profile sind zwar nicht ganz billig, haben mir aber schon etliche gute Dienste geleistet.

    Grüße
    Andreas
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/48 AEG G.IV – Hi-Tech

Die Seite wird geladen...

1/48 AEG G.IV – Hi-Tech - Ähnliche Themen

  1. 1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM

    1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM: Junkers Ju 88 A-4/torp [ATTACH] Modell: Junkers Ju 88 A-4/torp Hersteller: ICM Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 48236 Preis ca. : 25 -35 €...
  2. 1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau

    1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau: Hallo Ich möchte euch heute hier die verbesserte und überarbeitete Radar/Fotoaufklärer Nase für das ICM und Revell Modell der MiG-25 RBT...
  3. F-4 Phantom 1/48...

    F-4 Phantom 1/48...: Servus Gibt's hier schon einen Laberthreat zu dem Thema? Wenn ja dann bitte den Link...wenn nicht dann ist er das jetzt! Gruss Uwe
  4. 1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard

    1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard: Focke Wulf Fw 190A-4 [ATTACH] Modell: Focke Wulf Fw 190A-4 Hersteller: Eduard Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 82142 Preis ca. : 31 €...
  5. Hobby Boss 1/48 EMB-312

    Hobby Boss 1/48 EMB-312: In lockerer Folge werde ich an dieser Stelle die Fortschritte an meiner Tucano vorstellen. Den ersten Schritt zeigte ich in der Rubrik...