1/48 B-57 Canberra – Airfix

Diskutiere 1/48 B-57 Canberra – Airfix im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Weil gewünscht hier eine Vorstellung der AIRFIX Martin B-57 Canberra Vor euch, nunja eigentlich vor mir :TD:, liegt der letzte Spross der...

Moderatoren: AE
  1. #1 AARDVARK, 10.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Weil gewünscht hier eine Vorstellung der AIRFIX

    Martin B-57 Canberra

    Vor euch, nunja eigentlich vor mir :TD:, liegt der letzte Spross der 1:48er AIRFIX Canberra Serie, die Martin B-57. Der Kasten ist randvoll mit Teilen gefüllt bzw. eigentlich ist der Kasten zu klein. Trotzdem waren alle Teile, auch weil jeder Spritzling einzeln eingeschweißt ist in Ordnung. Abgesehen von der TSR.2 ist dies mein erster neuerer Airfix Bausatz und ich bin angesichts des relativ günstigen Preises bisher sehr zufrieden!
    Ob die Mühle so stimmt kann ich bei diesem Modell nicht sagen, aber es sieht ganz gut recherschiert aus.
    Der Bausatz deckt nicht nur die erste Bomberversion B-57B ab, sondern auch noch die späte B-57G und einen Aufklärer, eine RB-57E.

    Genug geschrieben, hier der Kasten:
     

    Anhänge:

    • 1.JPG
      Dateigröße:
      85,1 KB
      Aufrufe:
      300
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AARDVARK, 10.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Hier die Bauanleitung, vom Stil wie die der TSR.2, sehr übersichtlich und schön mit Klammern geheftet!
     

    Anhänge:

    • 2.JPG
      Dateigröße:
      91,7 KB
      Aufrufe:
      300
  4. #3 AARDVARK, 10.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Der Bausatz liefert drei Decalvariaten mit die auf einem 3x DIN A4 Blatt auf hochglanz gedruckt sind:

    1. B-57B, 822nd BS, 38th BG, Laon Frankreich 1967 in schwarz über alles
    2. B-57G, 13th BS, 8th TFW, Ubon Thailand 1971 in SEA mit schwarzen Unterseiten
    3. RB-57E, 6250th CSG, 2nd AD, Tan Son Nhut Vietnam 1963 in ADC Grey
     

    Anhänge:

    • 3.JPG
      Dateigröße:
      83 KB
      Aufrufe:
      300
  5. #4 AARDVARK, 10.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Hier der dazugehöre Decalbogen, definitiv größer als DIN A4!
     

    Anhänge:

    • 4.jpg
      Dateigröße:
      73,9 KB
      Aufrufe:
      299
  6. #5 AARDVARK, 10.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Hier der erste Spritzling, die Klarsichtteile!
    Meine waren Mackenfrei und ohne Schlieren aber mi leichtem Lupeneffekt und etwas dick, das geht auch dünner heutzutage!

    Und bevor ich über der Tastatur einschlafe, den Rest gibts Morgen, äh Heute Mittag :-)
     

    Anhänge:

    • 5.JPG
      Dateigröße:
      83,2 KB
      Aufrufe:
      300
  7. #6 AARDVARK, 10.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    So wie versprochen geht es weiter:

    Der erste graue Spritzling enthällt die zwei Rumpfhälften. Diese wirken sehr Massiv und nicht gerade filigran.
     

    Anhänge:

    • 6.JPG
      Dateigröße:
      72,3 KB
      Aufrufe:
      258
  8. #7 AARDVARK, 10.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Hier ein Detail der Gravuren, schon ein bisschen grob geraten! Detallierung im Luftbremsschacht? Fehlanzeige!
     

    Anhänge:

    • 7.JPG
      Dateigröße:
      59,4 KB
      Aufrufe:
      255
  9. #8 AARDVARK, 10.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Die Tragflächen: Schön ist, dass alle Ruder und klappen separat beiliegen!
     

    Anhänge:

    • 8.JPG
      Dateigröße:
      46,3 KB
      Aufrufe:
      251
  10. #9 AARDVARK, 10.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Gravurenmäßig kann man auch hier sagen: Grob und sauber versenkt!
     

    Anhänge:

    • 9.JPG
      Dateigröße:
      49,8 KB
      Aufrufe:
      252
  11. #10 AARDVARK, 10.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Ein Abwechelungsreicher Spritzling mit gelenkten Bomben, Cockpitwanne, Lufteinlässen (2 verschiedene), Nasen und Bombenschacht für die US Versionen!
     

    Anhänge:

    • 10.JPG
      Dateigröße:
      90,9 KB
      Aufrufe:
      251
  12. #11 AARDVARK, 10.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Das dazu passende Detail zeigt wie erwartet: Schön einfach, aber wenigstens verlieren die sich nicht wie Trumpeter an Details die keine Sau hinterher sieht!
     

    Anhänge:

    • 11.JPG
      Dateigröße:
      96,5 KB
      Aufrufe:
      233
  13. #12 AARDVARK, 10.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Höhenleitwerke und Fahrwerksteile!
     

    Anhänge:

    • 12.JPG
      Dateigröße:
      66,5 KB
      Aufrufe:
      232
  14. #13 AARDVARK, 10.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Der nächste Spritzling zeigt die Tiptanks, das Höhenleitwerk und drei Figuren, da die britische Canberra ja dreisitzig war!
     

    Anhänge:

    • 13.JPG
      Dateigröße:
      70,4 KB
      Aufrufe:
      232
  15. #14 AARDVARK, 10.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Und die letzten beiden auf denen sich hauptsächlich britische und amerikanische Abwurfwaffen, die Triebwerksauslässe und Bombenschachtklappen befinden!

    Hoffe der Einblick hat Euch gefallen, bei Fragen oder Detailwünschen antworte ich gerne!

    Trotz des großen Gesamteindrucks kann man denke ich ein nettes Modell draus bauen, ich freu mich drauf! Zur Übereinstimmung mit dem Orginal kann ich nicht viel sagen, ist nicht meine Ecke!

    MfG
     

    Anhänge:

    • 14.JPG
      Dateigröße:
      71,8 KB
      Aufrufe:
      232
    Rhino 507 gefällt das.
  16. #15 AARDVARK, 11.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Wie gewünscht hier nochmal die Abwurfwaffen und deren Positionierung:

    Es liegen dem Kit gelenkte amerikanische sowie ungelenkte amerikanische sowie britische bei welche natürlich in dieser Version nicht genutzt werden sollen. Genauso "nutzlos" sind 2 Behälter für ungelenkte Raketen, so komische große Raketen sowie ein fester Kannonenbehälter!

    Typenmäßig würde ich sagen das due Bomben MK117 sein sollen. Bei den gelenkten und den britischen habe ich keine Ahnung!

    Hier die Anleitung
     

    Anhänge:

  17. #16 AARDVARK, 11.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Und hier etwas größer die beiden Spritzlinge als Ausschnitt:
     

    Anhänge:

  18. #17 AARDVARK, 11.09.2010
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Und nummer zwei:

    Hoffe das reicht Dir! "Leider" keine Sonderwaffen aber ich wüsste aus dem Stehgreif auch nicht ob die mit den Decals darstellbaren Varianten überhaupt dafür ausgelegt waren.
     

    Anhänge:

    Bösing gefällt das.
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Prowler, 11.09.2010
    Prowler

    Prowler Testpilot

    Dabei seit:
    16.08.2008
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    175
    Ort:
    Sauerland
    Bei den Bomben würde ich sagen,handelt es sich um die erwähnten M117 und um britische 450 kg Bomben(Bezeichnung= ?).
    Die gezeigte "Lenkwaffe in Bauabschnitt 33 sieht eher aus,wie eine im Vietnam-Krieg eingesetzte lasergelenkte Bombe(GBU-10).Am Spritzling hingegen erkennt man eine französische AS-30 Luft-Boden Lenkwaffe.Ob die bei britischen Canberras überhaupt benutzt wurde,weiß ich nicht.:?!


    Peter
     
  21. #19 Motschke, 11.09.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Göttingen
    In den Bemalungsanleitungen steht M117 und GBU-12. ;)

    Die GBUs sind ja auch nicht an diesem Spritzling, sondern an dem in Post #10.

    Die GBU ist eine -12 (500lb), keine -10 (2000lb). ;)

    Wusste ich auch nicht, dass die Briten die AS.30 nutzten. Wenn man "as30" googelt, ist gleich das erste Bildresultat eine AS.30 an einer britischen Canberra! KLICK!
    :eek:
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/48 B-57 Canberra – Airfix

Die Seite wird geladen...

1/48 B-57 Canberra – Airfix - Ähnliche Themen

  1. 1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau

    1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau: Hallo Ich möchte euch heute hier die verbesserte und überarbeitete Radar/Fotoaufklärer Nase für das ICM und Revell Modell der MiG-25 RBT...
  2. F-4 Phantom 1/48...

    F-4 Phantom 1/48...: Servus Gibt's hier schon einen Laberthreat zu dem Thema? Wenn ja dann bitte den Link...wenn nicht dann ist er das jetzt! Gruss Uwe
  3. 1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard

    1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard: Focke Wulf Fw 190A-4 Modell: Focke Wulf Fw 190A-4 Hersteller: Eduard Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 82142 Preis ca. : 31 € Beschreibung Die...
  4. Hobby Boss 1/48 EMB-312

    Hobby Boss 1/48 EMB-312: In lockerer Folge werde ich an dieser Stelle die Fortschritte an meiner Tucano vorstellen. Den ersten Schritt zeigte ich in der Rubrik...
  5. Bell X-1 Machbuster, Eduard, 1/48

    Bell X-1 Machbuster, Eduard, 1/48: Moin zusammen, ich habe heute endlich meine Bell X-1 von Eduard in 1/48 fertiggestellt (nach vielen kleinen und größeren Missgeschicken [IMG])...