1/48 D.H. Mosquito B Mk.IV – Revell

Diskutiere 1/48 D.H. Mosquito B Mk.IV – Revell im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Hallo zusammen ! Heute möchte ich Euch gerne den neu von Revell herausgebrachten Bausatz der De Havilland Mosquito B Mk.IV, vorstellen....

Moderatoren: AE
  1. #1 mollihunter, 19.12.2008
    mollihunter

    mollihunter Testpilot

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    289
    Ort:
    Elzach
    Hallo zusammen !

    Heute möchte ich Euch gerne den neu von Revell herausgebrachten Bausatz der De Havilland Mosquito B Mk.IV, vorstellen.

    Hier die Revell-typische Schüttelschachtel
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mollihunter, 19.12.2008
    mollihunter

    mollihunter Testpilot

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    289
    Ort:
    Elzach
    Die Einzelnen Gussäste machen einen sehr guten Eindruck, keine erkennbaren Grate und Auswerferstellen. Die Oberflächen sind fein graviert und die Detailierung überzeugt.

    Dieser Spritzling liegt zweifach bei. Zu sehen sind die beiden optionalen Propeller und die separaten Klappen.
     

    Anhänge:

    • Ast1.jpg
      Dateigröße:
      68,2 KB
      Aufrufe:
      687
  4. #3 mollihunter, 19.12.2008
    mollihunter

    mollihunter Testpilot

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    289
    Ort:
    Elzach
    Hier die Rumpfteile, Zusatztanks und die Klappe des Bombenschachtes
     

    Anhänge:

    • Ast2.jpg
      Dateigröße:
      51,3 KB
      Aufrufe:
      681
  5. #4 mollihunter, 19.12.2008
    mollihunter

    mollihunter Testpilot

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    289
    Ort:
    Elzach
    Die Rumpfinnenseite im Detail...und der Beweis, dass es keine Monogram oder Matchbox-Neuauflage ist :D
     

    Anhänge:

  6. #5 mollihunter, 19.12.2008
    mollihunter

    mollihunter Testpilot

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    289
    Ort:
    Elzach
    Tragflächenoberseite und Teile für eine Motorgondel
     

    Anhänge:

    • Ast3.jpg
      Dateigröße:
      50,6 KB
      Aufrufe:
      676
  7. #6 mollihunter, 19.12.2008
    mollihunter

    mollihunter Testpilot

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    289
    Ort:
    Elzach
    Unterseite der Tragfläche mit Kleinkruscht
     

    Anhänge:

    • Ast4.jpg
      Dateigröße:
      56 KB
      Aufrufe:
      676
  8. #7 mollihunter, 19.12.2008
    mollihunter

    mollihunter Testpilot

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    289
    Ort:
    Elzach
    Detail der Tragflächen mit den versenkten Gravuren.
     

    Anhänge:

  9. #8 mollihunter, 19.12.2008
    mollihunter

    mollihunter Testpilot

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    289
    Ort:
    Elzach
    Die Bauanleitung ist, wie bei Revell üblich, gut nachzuvollziehen und leitet in 67 Bauschritten zum fertigen Modell. Übermäßiges Mischen der Revell-Farben ist nicht nötig ;)

    Als Bemalungsvarianten sind möglich:
    No. 627 Sqn. RAF Oakington, Januar 1944
    No. 109 Sqn. RAF Marham, 1944
    No. 105 Sqn. RAF Marham, Juni 1944
     

    Anhänge:

    • Plan.jpg
      Dateigröße:
      42,5 KB
      Aufrufe:
      674
  10. #9 mollihunter, 19.12.2008
    mollihunter

    mollihunter Testpilot

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    289
    Ort:
    Elzach
    Und zum Schluss noch die Decals:
    Sauber, ohne Versatz gedruckt, mit den notwendigstens Stencils.

    Fazit: Für knapp 20 EUR jede Menge Modell :HOT:

    Das wär`s von mir.

    Wünsche noch einen schönen Abend !!

    mollihunter
     

    Anhänge:

  11. #10 modelldoc, 19.12.2008
    modelldoc

    modelldoc Space Cadet

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    2.240
    Zustimmungen:
    1.786
    Ort:
    daheim
  12. #11 BlackWidow01, 11.01.2009
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Da aber auf mehreren Gußrahmen "c 2008 Revell" steht, sollte es eine Neuentwicklung sein (ähnlich wie bei der 72er Lancaster). Habe den Bausatz auch inzwischen, ist allerdings erstmal im Lager verschwunden. Interessant finde ich, im Gegensatz zur Tamiya-Mossie, das die Möglichkeit besteht, die nachgebildeten Motoren einzubauen und eine Motorenklappe zu öffnen. Werde ich aber nicht machen, da mir den Motor nicht detailliert genug erscheint, um ihn oob zu zeigen. Okay, mit zusätzlich ein paar Kabeln hier und Leitungen da, könnte man es vielleicht schon. Allerdings bin ich eh kein Freund aufgerissener Modelle .... :FFTeufel:
     
  13. #12 Sparrowhawk, 30.01.2009
    Sparrowhawk

    Sparrowhawk Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    197
    Ort:
    Nahe Marburg / Hessen
    Mal eine Frage: Auf der Bauanleitung sind in der Ansicht von unten im Bereich der Klappen des Bombenschachtes weiße flächige Kreise gezeichnet: Heißt das, dass man daraus auch eine Aufklärungsvariante (Pr.MK.XVI?) bauen könnte? Das wäre fast ein Grund mal wieder vom Karton ins Plastik zu gehen.

    Ich bin (noch!) kein Mosquitologe, habe aber vor einigen Jahren mal aus dem im Internet verfügbaren Material eine Mosquito PR.MK.XVI für den X-Plane Flugsimulator konstruiert und habe seitdem eine Schwäche für Aufklärer...

    Grüße, Martin
     
  14. #13 BlackWidow01, 31.01.2009
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Ich weiß nicht, ob Revell irgendwann mal eine PR nachschiebt. Wenn Du nicht solange warten möchtest, kann ich Dir den Tamiya-Bausatz 61066 empfehlen, da ist eine PR Mk. IV drin mit den notwendigen Teilen und Abzeichen. Gabs neulich bei SGK für 22 Euro. Vielleicht sagt Dir ja diese Version zu. Bild ist aus der Bauanleitung gescannt.

    Gruß
    Torsten
     

    Anhänge:

  15. #14 christoph2, 01.02.2009
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Von Airfix gibt es eine sehr schöne Mosquito PRXVI im Maßstab 1/48. Der Bausatz ist, von den Decals mal abgesehen, eine runde Sache. Die Paßgenauigkeit reicht von ausreichend bis gut und mit ein bißchen Sorgfalt beim Zusammenbau kann man einen schönen Aufklärer bauen. Hier ein Link zu einer Bausatzvorstellung:
    Mosquito PRXVI vin Airfix, 1/48

    Ich habe den Airfix Bausatz der PRXVI auch schonmal gebaut:
    Rollout im FF
     
  16. #15 anj4de, 21.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2009
    anj4de

    anj4de Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    IT Project/Ops Manager
    Ort:
    Mittbach / Bayern
    Revell Mosi

    Hallo zusammen

    Ich habe die neue Revell Mosquito auch hier, bei 15EUR Kaufpreis konnte ich sie nicht liegen lassen...
    Der erste Eindruck ist gut...ABER dann kommts! Mein Bausatz hat ettliche Gussfehler (Sink Marks) und an manchen Teilen fehlt sogar etwas Material, so z.B. an den Vergaser Lufteinlässen. Ich habe dann mal angefangen mit dem Bausatz, als Nebenarbeit zum Lackieren meiner Spits...
    Die Passgenauigkeit im Bereich der Motorgondeln lässt start zu wünschen übrig, ich musste (muss immer noch) viel schleifen und spachteln. Auch hier muss im hinteren Bereich der Gondeln fehlendes Material ersetzt werden, komme mit vor wie ein Bildhauer. Die Details erscheinen mir alle etwas weich...oder bin ich einfach nur von Tamiya versaut worden?
    Einige generellen Probleme des Bausatzes wurden ja schon in internationalen Foren besprochen. Als da wären:

    *Fahrwerkbeine zu kurz, dafür Räder zu gross und zu dünn
    *Propeller beider Varianten viel zu klobig und ohne aerodynamisches Profil
    *Spinner...viel zu plump, da muss Abhilfe ran (Airfix, Tamiya, Resin?)
    *Leitwerk wirkt ebenfalls brett arting, keine wirkliche aerodynamische
    Elypsenform zu erkennen. Übergang zum Rumpf schlecht, hat nichts mit dem Original gemeinsam.
    *Ruder von den Oberflächendetails her viel zu grob, nach Beischleifen wird es
    nun oben zu dünn und auch hier fehlt das Profil etwas
    *Cockpit, die Sitze sind nicht so der Brüller, das ist aber ein kleineres Problem
    das es ja Ultracast gibt.
    *Die Auspuffabdeckungen sind viel zu grob und ich vermisse den separaten Luftkanal oben drauf. Ersatz gibt es von Ultracast

    Die generelle Aufmachung der Teile und die teilweise seltsame Teileaufteilung erinneren mich irgentwie stark an ICM, deren Spitfires sind auch etwas zu viel des vermeindlich Guten. Viele Bohrungen sind nur angedeutet und die Stifte der Teile die da rein gehören sind sehr grob.


    Fazit, für meine 15EUR wohl ok, schön sind die separaten Klappen, aber all in all ist die Tamiya wesentlich besser! Ich frage mich wie so was passieren kann, hat Revell eine leitende Position im Bereich Qualitätskontrolle z.Z. nicht besetzt? Schade, schade...so leid es mir tut aber ich kann nur empfehlen Eure geld doch wieder in "Fern Ost" zu investieren.

    Gruss
    Uwe
     
  17. #16 airforce_michi, 21.03.2009
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.526
    Zustimmungen:
    3.324
    Ort:
    Private Idaho
    Moin Uwe,

    Deine Ausführungen kann ich (leider) bestätigen - ich hatte mir von dieser Neuerscheinung durchaus mehr versprochen. Dazu kommt, daß die Klarsichtteile aussehen wie Orangenhaut.

    Ich finde den gesamten Kit etwas "liderlich"...viele Sinkstellen (Sitz, Rumpf aussen, vorn), Auswerfermarken an ungünstig zu bearbeitenden bzw. später sichtbaren Stellen. Auch der geteilte Cockpitboden ist nicht unbedingt optimal - habe dort nun ein Sheetplättchen aufgeklebt...

    Fazit: Angefangen, hier und da relativ viel Spachtel aufgebracht, Schnauze erstmal voll, wieder eingepackt und ins Lager... :rolleyes:
     
  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 quarter, 01.06.2009
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Ich habe mir den Kit am Samstag ebenfalls besort und muß sagen das die von euch bemängelten Dinge in solch Massen nicht bei meinem Kit auffallen.
    Einzig ein/zwei Sinkstellen im Bereich des vorderen Rumpfes und hier und da ein wenig Fischhaut an einigen Teilen. Auch die Glasteile sind eigentlich gut und transparent/ schlierenfrei
    Alles in allem aber nichts was sich auf den ersten/zweiten Blick als nervig erweist.
    Einzig der Hang zu, wie ich finde, unnützen Gimmicks nerven.
    Ein Motor hätte m.E. völlig ausgereicht, dafür hätte ich mir um alternative Abgasrohre und Anbringung der Propeller gefreut.
    Es soll nämlich Leute geben die sowas gerne ohne Innereien bauen!
    Ansonsten konnte ich bis jetzt der Versuchung wiederstehen den Bausatz anzufangen, was diesmal nicht daran liegt das ich wegen meiner Hand OP nicht bauen kann und auch nicht daran liegt das hier der Tisch mit rund 8 angefangenen Leichen volliegt.
    Nein ich finde das lange Jahre aufgehobene Farbprofil nicht mehr wieder!
    Hat jemand von euch evtl. eine dieser in amerikanischen Diensten geflogenen Mossi´s die in Blaugrau über alles mit Weiß/roten Seitenrunder lackiert waren zur Hand?
    (War u.a. meine ich im Hintergrund einer der 72er Do335 Nachtjäger Version von Dragon auf dem Deckelbild zu sehen)
     
  20. #18 Andreas Schenz, 03.07.2009
    Andreas Schenz

    Andreas Schenz Sportflieger

    Dabei seit:
    02.10.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Ich habe das Modell Ende 2008 gekauft.
    Nach anfänglichen Spachtelorgiern lag die Maschine fast vier Monate in der Schachtel, da ich ziemlich genervt war.
    Mittlerweile ist die Mosquito fertig, aber so richtig freuen kann ich mich über die Maschine nicht. Es steckten einfach zu viele Böcke in dem Bausatz. Dafür, dass es sich hier um eine neue Form handeln soll, bin ich über die Bausatzqualität von Revell einfach nur entsetzt. Selbst die Verpackung ( Faltschachtel ! ) ist in meinen Augen mittlerweile eine anachronistische Zumutung.

    Fazit:
    So schnell kein Revellbausatz mehr ! :mad:
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/48 D.H. Mosquito B Mk.IV – Revell

Die Seite wird geladen...

1/48 D.H. Mosquito B Mk.IV – Revell - Ähnliche Themen

  1. Diorama Motorwechsel bei DH Mosquito, 1/48

    Diorama Motorwechsel bei DH Mosquito, 1/48: [ATTACH] [ATTACH] Hallo Forum, ein neues Diorama ist fertig und ich lasse es hier gerne rausrollen… Es zeigt einen Motorwechsel bei der...
  2. Mosquito PR.XVI - Airfix 1/48

    Mosquito PR.XVI - Airfix 1/48: Ich zeige Euch hier meine Mosquito PR XVI von Airfix. Der Bausatz ist eine Neuauflage des alten Mossie-Bausatzes der FBVI von Airfix. Jedoch ist...
  3. 1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM

    1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM: Junkers Ju 88 A-4/torp [ATTACH] Modell: Junkers Ju 88 A-4/torp Hersteller: ICM Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 48236 Preis ca. : 25 -35 €...
  4. 1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau

    1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau: Hallo Ich möchte euch heute hier die verbesserte und überarbeitete Radar/Fotoaufklärer Nase für das ICM und Revell Modell der MiG-25 RBT...
  5. F-4 Phantom 1/48...

    F-4 Phantom 1/48...: Servus Gibt's hier schon einen Laberthreat zu dem Thema? Wenn ja dann bitte den Link...wenn nicht dann ist er das jetzt! Gruss Uwe