1/48 Dassault Rafale B – Revell

Diskutiere 1/48 Dassault Rafale B – Revell im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Dieser Bausatz aus dem Hause Revell der 1999 bzw. 2000 auf den Markt kam, stellt das neueste Kind aus dem Hause Dassault dar – das...

Moderatoren: AE
  1. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Dieser Bausatz aus dem Hause Revell der 1999 bzw. 2000 auf den Markt kam, stellt das neueste Kind aus dem Hause Dassault dar – das Mehrzweckkampfflugzeug Rafale. Das Modell stellt den Zweisitzer „Rafale B“ dar, der im Gegensatz zur Rafale M neben dem zweiten Sitz auch ein verändertes Fahrwerk bietet und von der Armee de l’air, in der Form aber nicht von der Aeronavale eingesetzt wird bzw. werden wird.
    Der Bausatz besteht aus 172 grauen, sauber gespritzten Kunststoffteilen und 21 Klarteilen.

    Die Spritzgussteile sind im großen und ganzen sehr gut detailliert, leider sind aber die Kanzelteile leicht verkratzt und auf den normalen Teilen befinden sich einige Schlieren. Die Gravuren sind durchweg fein versenkt ausgeführt, einige Details sind aber vorbildgerecht erhaben ausgeführt.
    Auch Zahlreiche Schrauben/Nieten sind per versenkter Gravur dargestellt.

    Los gehts mit der Kiste:
     

    Anhänge:

    • box.jpg
      Dateigröße:
      67,2 KB
      Aufrufe:
      323
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    und das erwartet einen wenn man den Inhalt auspackt.
    Die Glasteile sind mit den normalen Teilen in einer Tüte eingeschweisst, deshalb die Kratzer.

    Auf dem Bild fehlen Anleitung und Decals


    Einige der Teile haben sich leider bereits vom Gussast gelöst.
     

    Anhänge:

  4. #3 Hog, 07.01.2004
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2004
    Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Die Anleitung ist Revell-Standard – in Booklet-Form, auf Umweltpapier gedruckt, unterteilt in 60 übersichtliche Bauabschnitte und wie gewohnt mit Farbangaben nach Revellnorm.

    Die Decals erlauben den Bau dreier Maschinen – eine Flottenmaschine in Mittelgrau über alles und zwei Versionen mit Mittel-/Dunkelgrauem Tarnmuster auf der Oberseite.
     

    Anhänge:

  5. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Decaloption 1: Prototyp B.01, noch in Firmenbesitz.
     

    Anhänge:

  6. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Decaloption 2: Erprobungsflugzeug der Armee de l'air
     

    Anhänge:

  7. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Decaloption 3: Flottenmaschine der Armee de l'air.
     

    Anhänge:

  8. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Nun einige Detailbilder... Hier die Haube des Doppelsitzers (die vom Einsitzer liegt auch bei) - schön klar, nur wenige kleine Macken :)
     

    Anhänge:

  9. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Vorderes Haubenteil - einige Kratzer/Macken, dürften aber leicht zu beseitigen sein.
     

    Anhänge:

  10. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Details an den Flügeln:
     

    Anhänge:

  11. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    der Hauptfahrwerksschacht
     

    Anhänge:

  12. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Eines der Hauptfahrwerksräder - bereits abgeplättet!
     

    Anhänge:

  13. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    die "Kanne" - eine der beiden Schubdüsen
     

    Anhänge:

    • kanne.jpg
      Dateigröße:
      100,4 KB
      Aufrufe:
      218
  14. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Details an der oberen Rumpfschale! :)
     

    Anhänge:

  15. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Zu den Cockpits gibts leider nicht viel zu sagen - ein schwarzes Loch halt ;)
    Die vorhandenen Details sind zwar sehr gut, aber das Original hat da eben kaum mehr zu bieten... Selbst an den Panels (hier: hinteres Instrumentenbrett) bleibt nicht viel Arbeit
     

    Anhänge:

  16. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Die Schleudersitze bestehen aus je 5 Teilen und sind ganz brauchbar! :TOP:
     

    Anhänge:

    • sitz.jpg
      Dateigröße:
      58,8 KB
      Aufrufe:
      207
  17. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Seitenteil:
     

    Anhänge:

  18. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Nochmal die Aufteilung des Rumpfes verdeutlicht - geschickt gemacht, wie ich finde!
     

    Anhänge:

  19. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    und schlussendlich noch einige Details vom Unterrumpf - zum Glück muss man hier wohl nicht spachteln ;)






    Achja, zwei Sachen noch, hatte ich Eingangs vergessen:


    -Für die Lackierung des Tarnschemas werden die Farben Humbrol 125 und 126 bzw. alle entsprechenden Farbtöne empfohlen

    -An Aussenlasten liegen

    2 x Magic AAM
    2 x Mica AAM
    3 x 1250-Liter Abwurftank
    1 x 2250-Liter Abwurftank
    2 x Apache Abstandsflugkörper

    bei




    Fazit: Klasse Details, guter Preis, ansonsten auch gut gemacht, Mankos sind die Revelltypischen - die Verpackung und die Farbangaben in der Anleitung
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Vielleicht sollte man noch anmerken, daß so aus dem Kasten nur Prototypen und Vorserienmaschinen gebaut werden können. Für eine Serienmaschine müssen die Chaff/Flare Dispenser ergänzt werden.
     
  22. #20 troschi, 08.01.2004
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    also ich persönlich bin ja nicht so der Freund von versenkten Nieten , auch wenn sie beim Schleifen besser handzuhaben sind.
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/48 Dassault Rafale B – Revell

Die Seite wird geladen...

1/48 Dassault Rafale B – Revell - Ähnliche Themen

  1. 1/48 Dassault Mirage IIIE – Kinetic

    1/48 Dassault Mirage IIIE – Kinetic: An alle an der Mirage interessierten Modellbauer. Über die neue Mirage IIIE von Kinetic hat man ja schon ziemlich viel gelesen. Da ich die Mirage...
  2. Dassault Rafale Revell 1/48

    Dassault Rafale Revell 1/48: Mein erster 48er Fighter der nicht bei der Luftwaffe im Einsatz war oder ist. Die Rafale B von Revell.
  3. 1/48 Dassault Mirage2000C – Heller

    1/48 Dassault Mirage2000C – Heller: Heute nehme ich mal diesen 48er-Kit von Heller unter die Lupe. Gibt einiges zu meckern, jedoch gibts für fast alle Punkte irgendwelche...
  4. 1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM

    1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM: Junkers Ju 88 A-4/torp [ATTACH] Modell: Junkers Ju 88 A-4/torp Hersteller: ICM Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 48236 Preis ca. : 25 -35 €...
  5. 1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau

    1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau: Hallo Ich möchte euch heute hier die verbesserte und überarbeitete Radar/Fotoaufklärer Nase für das ICM und Revell Modell der MiG-25 RBT...