1/48 Dornier Do-215 B-4 – ICM

Diskutiere 1/48 Dornier Do-215 B-4 – ICM im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Hallo, ich war heute beim Modellbauhändler am Bodensee und neben einer Supermarine Attacker von Trumpeter ist mir Folgendes ins Auge gefallen....

Moderatoren: AE
  1. #1 Tu-95Ms, 10.05.2014
    Tu-95Ms

    Tu-95Ms Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Einflugschneise Ju-Air
    Hallo,

    ich war heute beim Modellbauhändler am Bodensee und neben einer Supermarine Attacker von Trumpeter ist mir Folgendes ins Auge gefallen.

    Meine Do-17 Z-10 ist zwar noch nicht ganz fertig, aber ich konnte nicht wiederstehen und musste die Do-215 mitnehmen...

    Wenn Interesse da ist, werde ich mich heute und morgen mal an die Bausatzvorstellung machen.
    P.s. das Radar für den Nachtjäger ist schon enthalten.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tu-95Ms, 11.05.2014
    Tu-95Ms

    Tu-95Ms Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Einflugschneise Ju-Air
    AW: Dornier Do-215 B-4 von ICM in 1:48

    Da es meine erste Bausatzvorstellung gibt, könnte das ganze bestimmt noch professioneller sein. Bin gespannt auf die Dornierexperten, die können dazu noch mehr sagen.

    Die sechs Spritzlinge befinden sind alle zusammen in einer Plastiktüte verpackt. Die Gläser sind seperat verpackt.
    Bei der Tragflächenkonstruktion fällt sofort auf, dass sich ICM etwas dabei gedacht hat. Die obere Tragfläche besteht aus einem Stück, im Gegensatz zum Hobbycraftbausatz erspart das Spachteln und Gravieren.

    Die Fahrwerks- und Triebwerksgondeln werden für Do-17 und 215 passen. Die Gravuren sind fein gezogen und natürlich sind die Höhenruder ausgesägt.
     

    Anhänge:

    Augsburg Eagle gefällt das.
  4. #3 Tu-95Ms, 11.05.2014
    Tu-95Ms

    Tu-95Ms Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Einflugschneise Ju-Air
    AW: Dornier Do-215 B-4 von ICM in 1:48

    Spritzling Nr. 2 umfasst die Triebwerksgondeln für die DB Motoren, Treibstofftanks für den Rumpf und grosse Teile des Cockpits.
    Das Amaturenbrett besteht aus 2 Teilen, Funkgeräte und v.a. die Darstellung der Sitzpositionen der Besatzung sind richtig wiedergegeben.
    Da entfällt auch wieder die komplette Neukonstruktion des Innenlebens ala Do-17 von HC.
    An den Sitzen der Schützen und Funker fällt auch die feine Struktur auf, die ICM hier gemacht hat. Ich finds das Cockpit eine wirklich gelungene Sache.

    Da ich bis jetzt wenig gute Innenfotos der Do17/215 habe, orientiere ich mich zum grossen Teil an einem Lehrvideo der Luftwaffe, in dem das Cockpit einer Do-17 Z gezeigt und diese startbereit gemacht wird. Aber auch auf den weiteren Fotos, die ich habe, sind keine grossen Schwächen der ICM Do-215 erkennbar.

    Die Fahrwerksstreben sind aus einem Stück, was die Montage später sicher erleichtern wird.
    Der Tank wird später seinen Platz im vorderen Bombenschaft finden.

    Das Radar für spätere Nachjagdvarianten ist auch mit dabei, der zwingend notwendige Bug wurde herausgelöst.
     

    Anhänge:

  5. #4 Tu-95Ms, 11.05.2014
    Tu-95Ms

    Tu-95Ms Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Einflugschneise Ju-Air
    AW: Dornier Do-215 B-4 von ICM in 1:48

    Spritzling Nr. 3 umfasst im Wesentlichen den Rumpf die ausgeschnittenen Klappen für das Leitwerk und die Trennelemente für den Rumpf zwischen Bombenschacht und Cockpit. Die Maße und die Länge sind korrekt wiedergegeben. Wahlweise kann man geöffnete oder geschlossene Klappen für den Bombenschacht verwenden.

    Die dargestellte Sturktur auf den Rudern ist minimal aber ausreichend.

    Eine Frage an die Experten, das kleine Fenster hinter dem Bombenschacht hat genau welche Funktion? Es dürfte ja nur für die Warte von Bedeutung sein.
     

    Anhänge:

  6. #5 Tu-95Ms, 11.05.2014
    Tu-95Ms

    Tu-95Ms Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Einflugschneise Ju-Air
    AW: Dornier Do-215 B-4 von ICM in 1:48

    Andere Seite ....
     

    Anhänge:

  7. #6 Tu-95Ms, 11.05.2014
    Tu-95Ms

    Tu-95Ms Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Einflugschneise Ju-Air
    AW: Dornier Do-215 B-4 von ICM in 1:48

    Der nächte Spritzling in doppelter Ausführung enthält die Motoren, Die restlichen Fahrwerkskomponenten und den Bombenschächte.
    Die Fahrwerke sind sehr gut wiedergegeben und stimmen mit dem Original überein.
    Der DB Motor ist denke ich ausreichend, wer ihn verfeinern möchte, kann sich an diesem austoben. Die Wabenstruktur des Kühlers ist schön hervorgehoben.
    Was auffällt ist, dass die Propellerblätter auf der Rückseite des Spinners fixiert sind. Bei der Lackierung muss man diese entweder abkleben oder doch abtrennen. Das ist aber kein grosses Problem.

    Des weiteren befinden sich noch die Bombenschächte und Bomben am Spritzling.
    Die MGs für die Schützen müssen verfeinert werden, stellen aber eine gute Basis da. Fadenkreuzvisiere gibts ja genügend im Zubehörmarkt.
     

    Anhänge:

  8. #7 Nachtfalter, 11.05.2014
    Nachtfalter

    Nachtfalter Space Cadet

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    657
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Erzgebirge
    AW: Dornier Do-215 B-4 von ICM in 1:48

    Es ist eine Tür, da man durch das Cockpit nicht in den hinteren Rumpfbereich kommen konnte.

    Viele Grüße René
     
    Tu-95Ms gefällt das.
  9. #8 Tu-95Ms, 11.05.2014
    Tu-95Ms

    Tu-95Ms Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Einflugschneise Ju-Air
    AW: Dornier Do-215 B-4 von ICM in 1:48

    Als letztes noch zu den Klarsichtteilen.
    Es befinden sich 2 grosse Gläser für die Oberseite darauf. Der Unterschied liegt in der Anordnung des Mg's, das für den Bomber und Aufklärer auf der rechten Seite positioniert ist. Dort ist die Ausparung. Beim anderen Glas ist die Ausparung auf der Seite des Piloten und etwas grösser. Das könnte wiederrum für den Nachjäger vorgesehen sein.

    Für den Heckschützen gibt es ebenso zwei unterschiedliche Varianten an Gläsern. Dann liegen noch das Frontglas und weitere Kleinteile für Rumpf und Tragfllächen bei.

    Einziger Minuspunkt ist hier, dass man die zusätzlichen Arbeiten auf der Unterseite des Hauptglases selbst ausführen muss. Beim Vergleich mit dem Original fällt auf, dass das Funkgerät mit entsprechenden Kabeln, Geräten usw. ausgestattet und verbunden ist. Da man dies sehr gut einssieht, muss man auch hier vorsichtig vorgehen.


    Alles in allem aber her: Fein und glasklar, gute Arbeit von ICM.
     

    Anhänge:

  10. #9 Tu-95Ms, 11.05.2014
    Tu-95Ms

    Tu-95Ms Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Einflugschneise Ju-Air
    AW: Dornier Do-215 B-4 von ICM in 1:48

    Zu den darzustellenden Varianten und den Decals:

    3 deutsche Maschinen und eine ungarische Do-215:
    G2+JH, Frankreich 1940, 4./Aufkl.Gr.
    T5+AH, Finnland 1941, 1./Aufkl.Gr.
    L2+ES, Ukraine 1941, 3./Aufkl.Gr.

    F7+53 1./1 Aufkl. Staffel der Ungarischen Luftwaffe, ebenfalls von 1941

    Die Decals machen einen ausreichenden Eindruck. V.a. die Zahlen sind nicht einwandfrei gedruckt. Schade, aber den Gesamteindruck schmälert das nicht. Da ich persönlich eh Flugzeuge nach den historischen Bildmaterialen oder Einsätzen baue und weniger auf die Bausatzvorschläge zurückgreife, weniger tragisch.
    Das ist ansich kein grosses Problem, in der Grabbelkiste sollte es Zahlen, Kreuze etc. geben.

    Die Markierungen für Rumpf und Tragflächen sind aber ausreichend, auch die deutche Schrift ist ortografisch einwandfrei.
    Decals für Intstrumente liegen bei. sind aber nicht zu empfehlen.
     

    Anhänge:

  11. #10 Tu-95Ms, 11.05.2014
    Tu-95Ms

    Tu-95Ms Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Einflugschneise Ju-Air
    AW: Dornier Do-215 B-4 von ICM in 1:48

    Als Fazit kann man sagen, dass die Hobbycraft Dornierfamilie ausgedient hat.

    Was ICM da abgeliefert hat, ist sehr gute Arbeit, wie auch bei den anderen Flugzeugen in den letzten Jahren zeichnet sich das Modell durch eine gute Oberflächenstruktur aus, vorbildgetreue Arbeit und ein logischer Aufbau des Modells rundet die Dornier ab.

    Verfeinerungsmöglichkeiten gibt es im Bereich des Cockpits immer noch, da dieser nach oben sehr gut einsehbar ist. Aber die Basis für ein Klasse Modell ist vorhanden.
    Es lässt auf weitere Varianten hoffen und schliesst eine wichtige Lücke für jeden Dornier und Luftwaffenmodellbauer.

    Ein grosses Kompliment an ICM für diese Typenwahl und dass nicht noch ein weiterer Stadardjäger zum tausendsten Mal ausgewählt worden ist.
     
    Knight o. t. Sky gefällt das.
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Tu-95Ms, 11.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2014
    Tu-95Ms

    Tu-95Ms Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Einflugschneise Ju-Air
    AW: Dornier Do-215 B-4 von ICM in 1:48

    Ist hier zwar Of-Topic, aber da es gewünscht wird.

    Ein Baubericht wird das nicht mehr, dafür strapaziert der Hobbycraftbausatz meine Nerven zu sehr. Es stimmt ja wirklich nix an dem Klumpen. Spachteln, schleifen, spachteln, schleifen.
    Und da man wirklich alles neue machen muss, abgesehen vom Resinbug, der aber auch nicht wirklich passt, wird meine Z-10 wohl die enzige in 1:48 sein, die sich jemals einer antut.
    Ich hab bisher nur das Nörtigste im Cokpit, da ich v.a. erstmal die Anpassungen aussen machen wollte und man den Rest gut am Schluss einsetzen kann.
    Ist auch nicht so fotogen, momentan, nach der Gravur sieht sie dann hoffentlich wieder schöner aus.
    Im Original warens ja auch nur 10, die wussten schon wieso :wink:
     

    Anhänge:

    Ta-152H gefällt das.
  14. #12 Tu-95Ms, 11.05.2014
    Tu-95Ms

    Tu-95Ms Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Einflugschneise Ju-Air
    AW: Dornier Do-215 B-4 von ICM in 1:48

    Und von vorne.
    Der Resinbug lässt sich übrigens gut verarbeiten. Die vergilbte und verstaubte Packung, in der dieser geliefert worden ist, sagt aber auch schon einiges darüber aus.
    Ich schätze noch 4 Wochen, ein Rollout könnte ich mir vorstellen, wenn denn alles beim Fahrwerk klappt, das ist die letzte grosse Herausforderung... Aber mit den anderen Nachtjägerschmuckstücken, die hier momentan entstehen, kann mein Kauz nicht mithalten.

    Ausgestellt wird sie dann im November in FN auf der Faszination Modellbau Bodensee. Es wird ein Groupbuild zum Thema Nachtjäger geben. Dieses Jahr ist es 70 Jahre her, dass FN durch alliierte Angriffe zerstörte wirden ist.
     

    Anhänge:

    Klaus Lotz und Ta-152H gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema: 1/48 Dornier Do-215 B-4 – ICM
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. etc bombenschacht

Die Seite wird geladen...

1/48 Dornier Do-215 B-4 – ICM - Ähnliche Themen

  1. 1/48 Dornier Do335A mit Kettenkraftrad – Tamiya

    1/48 Dornier Do335A mit Kettenkraftrad – Tamiya: Die Do 335 war eines der ungewöhnlichsten Kampfflugzeuge des Dritten Reiches. Zwei DB603 Motoren ermöglichten eine Höchstgeschwindigkeit von 760...
  2. Tamiya Dornier Do 335A in 1/48

    Tamiya Dornier Do 335A in 1/48: Wie in der Signatur angekündigt, zeige ich hier auch mal ein Modell von mir. Ich stehe noch ziemlich am Anfang, es wird also innerhalb der...
  3. 1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM

    1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM: Junkers Ju 88 A-4/torp [ATTACH] Modell: Junkers Ju 88 A-4/torp Hersteller: ICM Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 48236 Preis ca. : 25 -35 €...
  4. 1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau

    1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau: Hallo Ich möchte euch heute hier die verbesserte und überarbeitete Radar/Fotoaufklärer Nase für das ICM und Revell Modell der MiG-25 RBT...
  5. F-4 Phantom 1/48...

    F-4 Phantom 1/48...: Servus Gibt's hier schon einen Laberthreat zu dem Thema? Wenn ja dann bitte den Link...wenn nicht dann ist er das jetzt! Gruss Uwe