1/48 F-86K – MustHave

Diskutiere 1/48 F-86K – MustHave im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Heute bekam ich meinen Bausatz vom Händler meines Vertrauens. Da ich ehemaliger Angehöriger des JG. 74 bin, war es für mich eine Pflicht, diesen...

Moderatoren: AE
  1. #1 Traum_Tahiti, 25.05.2012
    Traum_Tahiti

    Traum_Tahiti Guest

    Heute bekam ich meinen Bausatz vom Händler meines Vertrauens. Da ich ehemaliger Angehöriger des JG. 74 bin, war es für mich eine Pflicht, diesen Bausatz zu kaufen.
    Hier der Deckel des Bausatzes.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Traum_Tahiti, 25.05.2012
    Traum_Tahiti

    Traum_Tahiti Guest

    Das nächste Bild zeigt einen Blick in den Karton, so wie er sich einem bietet, wenn man ihn das erste Mal öffnet.


    Der "Hersteller" heißt tatsächlich so: "MustHave!" (mit Ausrufezeichen) und hat in Frankreich seinen Sitz.

    Der ursprüngliche Hersteller ist Revell. Auf den Tragflächen-Innenseiten steht dann auch "Revell-Monogram - 2001". Diese stammen vom Bausatz der F-86D. Der Unterschied zwischen der "D" und der "K" ist ja auch ein längerer Rumpf der "K".
    Neu dabei sind zwei Rumpfschalen für die rechte und linke Seite. ABER: hier hat es sich "MustHave!" recht einfach gemacht: Die Länge des Rumpfes ist identisch mit dem der "D". Nur die Öffnungen für die Kanonen sind neu. Ich habe die Rumpfschalen der "D" und "K" übereinander gelegt und sie sind absolut identisch lang.
    Neu sind natürlich auch die Abziehbilder, mit denen man je eine Maschine der Niederländischen, Norwegischen, Französischen oder der Italienischen Luftwaffe bauen kann.
    Als Resinteil liegt ein Ruder und für das Cockpit eine Abdeckung für das Instrumentenbrett dabei. Auch sind Photoätzteile für die Sitzgurte und das Instrumentenbrett beigelegt.
    Das sind die guten Seiten des Bausatzes.
    Die weniger guten: Die Tragflächen sind für eine "D" ausgelegt. Siegfried Wache hat in seinem Heft <North American F-86K "Sabre"> der Reihe "F-40" und "JP-4" festgestellt, dass die F86-K der Bundeswehr aussschließlich den F-40 Tragflächensatz flogen. Den Tragflächen in diesem Bausatz fehlen aber die zusätzliche Tragflächenverlängerung um 12".
    Also, mit diesem Bausatz kommt man zwar einer richtigen F-86K schon ein Stück näher, aber man ist noch lange nicht am Ziel.
    Mein Vorschlag: Den Rumpf verlängern, wie es auf Seite 9 des Heftes über die F-86K, der Reihe JP-4 beschrieben ist UND (sofern man hat - und natürlich auch mit verbauen möchte) den Bausatz der Canadair Sabre Mk. 6 von Hasegawa dazu verwenden, die Tragflächen zu tauschen. Die Canadair Sabre Mk. 6 hätte dann die richtigen Tragflächen und ebenso die F-86K hätte dann die richtigen "F-40" Tragflächen.
    Wie ich schon in meinem ersten Beitrag schrieb, war für mich der Bausatz ein echtes "must have". Aber ich denke der Preis ist auf keinen Fall gerechtfertigt. Ich sage lieber nicht, was ich dafür bezahlt habe, sonst hält man mir noch vor "Wie konntest Du bloß?".
    Hier muß ich wieder einmal mein zweites Motto zitieren "Als Modellbauer muß man nur lang genug warten können, dann kommt alles von allein".
    In diesem Sinne

    Gruß Siggy
     

    Anhänge:

  4. #3 Traum_Tahiti, 26.05.2012
    Traum_Tahiti

    Traum_Tahiti Guest

    Der erste Spritzling, der sich einem entgegenschob.
     

    Anhänge:

  5. #4 Traum_Tahiti, 26.05.2012
    Traum_Tahiti

    Traum_Tahiti Guest

    Spritzling Nr. 2, die Klarsichtteile.
     

    Anhänge:

  6. #5 Traum_Tahiti, 26.05.2012
    Traum_Tahiti

    Traum_Tahiti Guest

    Der nächste Spritzling.
     

    Anhänge:

  7. #6 Traum_Tahiti, 26.05.2012
    Traum_Tahiti

    Traum_Tahiti Guest

    ...und wieder einer. Ich denke, man kann ganz gut erkennen, dass den Tragflächen das Zusatzstück fehlt.
     

    Anhänge:

  8. #7 Traum_Tahiti, 26.05.2012
    Traum_Tahiti

    Traum_Tahiti Guest

    ... der nächste. Die andere Rumpfhälfte.
     

    Anhänge:

  9. #8 Traum_Tahiti, 26.05.2012
    Traum_Tahiti

    Traum_Tahiti Guest

    Hier kommen die Bemalungshinweise. Die erste Maschine mit französischen Abzeichen.
     

    Anhänge:

  10. #9 Traum_Tahiti, 26.05.2012
    Traum_Tahiti

    Traum_Tahiti Guest

    Die nächsten beiden sind eine Niederländische und eine Norwegische Maschine.
     

    Anhänge:

  11. #10 Traum_Tahiti, 26.05.2012
    Traum_Tahiti

    Traum_Tahiti Guest

    So sieht die Bauanleitung von vorne aus.
     

    Anhänge:

  12. #11 Traum_Tahiti, 26.05.2012
    Traum_Tahiti

    Traum_Tahiti Guest

    ...und hier die ersten Schritte.
     

    Anhänge:

  13. #12 Traum_Tahiti, 26.05.2012
    Traum_Tahiti

    Traum_Tahiti Guest

    Ganz zum Schluß die Abziehbilder.
     

    Anhänge:

  14. #13 Lightning Strike, 26.05.2012
    Lightning Strike

    Lightning Strike Flieger-Ass

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Wiesbaden
    Von Italien Kits gibt es einen Umbausatz in 48 der den korrekten Rumpf wiedergibt. Da werd ich wohl den nehmen. Solltest Du die norwegischen Decals nicht brauchen, ich würd sie nehmen.:FFTeufel::FFTeufel::FFTeufel:
     
  15. #14 AARDVARK, 27.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2012
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Ich möchte kurz Etwas zur Idee des Tragflächentausches beisteuern. Die Flächen der Hase F-40 und der Revell D sind nicht wirklich kompatibel. Ich habe das mal versucht um aus der D und einer F-40 eine Sabre Mk.4 und eine F-86L zu erzeugen und das Ergebnis sind zwei zerstörte Bausätze an denen ich bisher noch nicht den Mut gefunden hatte weiterzubauen. Ich habe definitiv Fehler gemacht, war zu schnell mit der Säge und habe nicht genau genug gemessen aber die einzige Chance die ich sehe ist de Flächen an ihren jeweiligen Rumpf anzubauen und dann am Ansatz abzusägen und zu tauschen. Ich hatte versucht aufgrund der Stabilität das Tragflächenmittelstück mit zu übernehmen und bin gescheitert. Die Leading- und Trailing-Edge Rumpfübergänge passen jeweils nicht, die Tragflächentiefe am Rumpfansatz ist unterschiedlich und die Flügelstärke ebenfalls und der Rumpf ist geringfügig unterschiedlich breit!
     
  16. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    711
    Ort:
    Im Norden
    Ja natürlich. Und du schreibst, dass bei deinem Kit die "D" und "K" Rumpfhälften gleich lang sind. Das ist bei meinem Must Have! Kit nicht der Fall, dort ist der Rumpf länger.


     
  17. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    711
    Ort:
    Im Norden
    Evtl wurde wirklich nachgebessert, würde den Hersteller mal anschreiben. Ich hab es mal eingescannt und hänge zwei Bilder an.

    Einmal die Komplettansicht, da ist wohl nicht soviel zu erkennen..

    Oh, man erkennt es doch! Beachte die Position des Cockpit und die Aussparung für die Tragflächen.
     

    Anhänge:

  18. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    711
    Ort:
    Im Norden
    Noch mal eine Nahansicht:
     

    Anhänge:

  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Andreas Beck, 27.05.2012
    Andreas Beck

    Andreas Beck Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.01.2003
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    Berlin
    Länge D/K

    Die K ist ca. 20cm läger. Das Verlängerungssegment befindet sich hinter dem Cockpitbereich. Ich meine zuerinnern, dass dies auf einer F-86 Website ganz gut dargestellt war.
    Gruß aus Charlottengrad
    be.
     
  21. #19 bastelalex, 14.09.2012
    bastelalex

    bastelalex Astronaut

    Dabei seit:
    09.12.2005
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    4.447
    Ort:
    bei Köln
    1/48 F-86K – MustHave

    Hi Traum_Tahiti, erstmal danke für die umfassende Bausatzvorstellung und die eingehende Recherche!

    Schlimm, dass man das mit diesem neuen, teuren Bausatz machen muss...

    Ohhhh, ja, ich weiß, was Du meinst...
    Und ich habe mich dieses Projektes (mit dem Revell-Urbausatz der F-86 "D"-Sabre) vor drei Jahren angenommen:

    Anhänge:



    An alle Interessierten richtet sich der Baubericht bei MV, mit dem ich seiner Zeit an die Bastelei machte und - bis auf die lustige orange Farbwahl der Funkgerätkuppel im Cockpit- mit dem Ergebnis doch recht zufrieden war (unabhägig davon, dass man sich die Bausatzteile und Decals regelrecht zusammenräubern muss...)

    Viel Spaß beim Ausprobieren - happy säging! :wink: :congratulatory:

    Gruß
    Alex.
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/48 F-86K – MustHave

Die Seite wird geladen...

1/48 F-86K – MustHave - Ähnliche Themen

  1. Bell X-1 Machbuster, Eduard, 1/48

    Bell X-1 Machbuster, Eduard, 1/48: Moin zusammen, ich habe heute endlich meine Bell X-1 von Eduard in 1/48 fertiggestellt (nach vielen kleinen und größeren Missgeschicken [IMG])...
  2. Saab Lansen 32 Hobby Boss 1/48

    Saab Lansen 32 Hobby Boss 1/48: Hallo an´s Forum. Ein einfaches Modell, aber mit guter Passform. Ein paar Bilder hätte ich dazu .....[ATTACH] [ATTACH]
  3. Chengdu J-10S "Vigorous Dragon" PLAAF - Trumpeter 1/48

    Chengdu J-10S "Vigorous Dragon" PLAAF - Trumpeter 1/48: Erstmal Dank an assericks, der so nett war mir die Fotobodenplatte und die Fotorückwand vorbeizubringen. Heute durfte also meine schon vor einiger...
  4. Restaurierung eines Alpha Jet ESCI der Lw in 1/48

    Restaurierung eines Alpha Jet ESCI der Lw in 1/48: Nach langem Herumliegen im Karton werde ich in der nächsten Zeit meinen alten, zerrupften ESCI Alpha Jet wieder auferstehen lassen. Ich werde...
  5. 1/48 Lavochkin La-9 – MikroMir

    1/48 Lavochkin La-9 – MikroMir: Lavochkin La-9 Modell: Lavochkin La-9 Hersteller: MikroMir Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 48-005 Preis ca. : 27,50 € [ATTACH] Beschreibung Die...