1/48 FB-111A Aardvark– Hobby Boss

Diskutiere 1/48 FB-111A Aardvark– Hobby Boss im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Hallo zusammen! Obwohl die Hobby Boss 111 schon länger auf dem Markt ist gibt es im Forum noch keine Bausatzvorstellung darüber. Gut, es gibt...

Moderatoren: AE
  1. #1 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Hallo zusammen!

    Obwohl die Hobby Boss 111 schon länger auf dem Markt ist gibt es im Forum noch keine Bausatzvorstellung darüber. Gut, es gibt welche im Netz, aber vielleicht bringe ich hiermit noch Leute diesem meiner Meinung nach wunderschönen Vogel näher!

    Ich stelle euch die fünfte Variante des Hobby Boss Werkes vor. Es gibt drei F-111 Grundbausätze auf dem "Markt". Der Academy Bausatz welchen auch Italeri in einer Variante neu aufgelegt hat (hier vorgestellt).
    Dann gibt es den Bausatz von Zhengdefu, eine einfach nur grottenschlechte quasi Kopie des Academy Bausatzes und den auf dem Markt relativ neuen Bausatz von Hobby Boss.
    Der Bausatz und seine anderen Varianten kosten zwischen 47€ und 65€ je nach Händler, aber wer im Lotto gewonnen hat wird es auch schaffen bei Ebay und Co. mehr dafür auszugeben!

    Das ich euch gerade die FB-111A vorstelle liegt daran, dass es meine Lieblingsvariante ist und ich hoffte bei genau dieser endlich die zahlreichen Fehler des Academy Bausatzes beseitigt zu sehen, die sich bei Academy gerade auch bei der FB-111A bemerkbar machten.

    Nun zur Bausatzvorstellung. Zuerst die Verpackung, welche einem gleich mehrfach klarmacht was man zu erwarten hat. Zum Beispiel die im Vergleich zur Academy 111 enthaltenen Vorfügel und Landeklappen, eine Tigermeet Lackierung und zum anderen eine GBU-15 :rolleyes: !
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Hier eine Übersicht über den enthaltenen Papierkram :-) Eine nicht gerade dünne Anleitung, eine farbige Lackieranweisung und vier Decalbögen, davon einer nur für die Bewaffnung!
     

    Anhänge:

  4. #3 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Schauen wir in die Bauanleitung, diese Seite macht verdammt Lust auf mehr! Avionik, Bombenschacht, Triebwerke!
     

    Anhänge:

  5. #4 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Doch bereits eine Seite weiter findet man Fehler die sich leicht bei schwacher Recherche einschleichen... "Mhhh die FB-111A hat am Ende ein A, Die anderen F-111 mit A am Ende haben die frühen Lufteinlässe mit Leitplatte..." - FALSCH! Die FB hat die späteren Tripple Plow II Lufteinlässe, ohne "Splitter Plate"! Zum Glück liegen dem Bausatz beide Varianten bei!
     

    Anhänge:

  6. #5 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Ein weiterer Punkt den Menschen die einfach gerne ein Modell bauen möchten vielleicht nicht mitbekommen. Der AN/AVQ-26 Pave Tack Pod hat an einer FB-111A nichts zu suchen, sie konnte keine Prezisionswaffen im eigentlichen Sinne steuern!
     

    Anhänge:

  7. #6 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Hobby Boss macht sich teilweise so viel Mühe, aber so sieht es aus wenn man eine Farbzeichnung auf einen schlechten 3-Farb-Laserkopierer legt! Die Zeichnung stimmt, aber die Farben vermitteln einen verdammt schlechten Eindruck vom Orginal!
     

    Anhänge:

  8. #7 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Einen viel besseren Eindruck machen die Decals - Ich habe noch keine von Hobby Boss verarbeitet, aber sie wirken echt gut und sind scharf und versatzfrei gedruckt!
     

    Anhänge:

  9. #8 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Ist die Schachtel geöffnet fällt neben einem riesen Haufen Teile eine kleinere Box auf. Sie ist ganz nett bedruckt und enthällt Klarsichtteile, Gummireifen und die Ober und Unterhälfte des Hauptrumpfes.
     

    Anhänge:

  10. #9 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Wenn wir uns die Oberfläche des Modells anschauen finden wir den aus anderen Trumpeter oder Hobby Boss Modellen bekannten Nietenhaufen, aber nicht ganz so present wie sonst. Die anderen Details machen einen guten Eindruck!
     

    Anhänge:

  11. #10 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Die TF30 Triebwerke machen einen echt guten Eindruck, schade das man hinterher so wenig davon sehen wird! Besonders die Gearbox sieht klasse aus!
     

    Anhänge:

  12. #11 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Fangen wir mit dem ersten Spritzling an. Er enthällt den Haupt- und Bugfahrwerksschacht, die Inneneinrichtung des Radoms und Teile des Cockpits. Alles macht für Großserie einen echt guten Eindruck!
     

    Anhänge:

  13. #12 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Weiter geht es mit den Stabis und den Pylonen. Es ist schön das HobbyBoss an die Staticentlader gedacht hat, aber ich dachte die stehen immer zur Längsachse des Flugzeuges! :D
    Die Pylonen sind ein Knackpunkt des Bausatzes. Ansich machen sie einen ganz guten Eindruck aber die FB-111A hatten als einzige Variante der 111 andere, aerodynamisch günstigere Pylone. Diese wurden wie damals schon bei Academy leider nicht berücksichtigt, der Bausatz enthällt die für alle anderen Varianten passenden Pylone. Es bleibt als einziger Ausweg der Umbausatz von OzMods der die korrekte Variante enthällt!
     

    Anhänge:

  14. #13 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Der nächste Spritzling enthällt die Bombenschachttüren und den Heckkonus, welcher auch bei der FB-111A anders als bei allen anderen Varianten der 111 war. Dies hat HB hier korrekt berücksichtigt, anders als Academy damals!
     

    Anhänge:

  15. #14 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Der nächste enthällt die vorderen Rumpfhälften, die Nase und die beiden Lufteinlaufvarianten! Wie schon beschrieben dran denken, die anderen Teile als die in der Bauanleitung erwähnten benutzen! Außerdem erkennt man die Avionikbereiche. Wer hier nicht malen möchte dem sei das Eduard Set mit den Vorderseiten der LRU´s empfohlen!
     

    Anhänge:

  16. #15 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Die nächsten beiden bieten das Seitenleitwerk, die für die verschiedenen Varianten benötigten Panels und eine Sammlung an für die FB-111A nicht benötigten Störbehälter! Ganz nett für die Restekiste!
     

    Anhänge:

  17. #16 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Jetzt kommen die Engines, die Computer für die Avionikschächte, die Triebwerke, der hier nicht benötigte Pave Tack Pod und ganz wichtig: Verschiedene Fahrwerksfelgen! Die FB-111A war wie die F-111C mit der sogenannten "Heavy Duty Brake" ausgerüstet, was in der Automobilsprache ausgedrückt Felgen mit geringerer Einpresstiefe mit sich brachte!
     

    Anhänge:

  18. #17 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Die Ober- und Unterseite der Tragflächen! Man erkennt die Aussparungen für die Flaps und Slats. Das Hobby Boss diese berücksichigt hat ist super klasse denn am Boden haben die 111 immer ausgefahrene Klappen, es sei denn man hat die Flächen zurückgefahren was aber nur zu Test und Wartungszwecken vorkommt! Außerdem kann man die Spoiler ausgefahren darstellen!
    Ebenfalls hat Hobby Boss berücksichtigt das die FB-111A wie die B und C die längeren Flügel im Vergleich zur A, D, E und F hat!
     

    Anhänge:

  19. #18 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Nun die Innenteile des Bombenschachtes und die Klappen und Vorflügel! Das HB an den Bombenschacht gedacht hat dürfte nicht nur Detailgründe gehabt haben, er ist am Boden stets geöffnet, es sei denn in Ihm ist die M61 Kannone oder das Pave Tack System eingebaut!
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Weiter geht es mit den Zusatztanks! Leider liegen dem Kit nur zwei Stück bei, vier wären bei der FB angebracht!
     

    Anhänge:

  22. #20 AARDVARK, 18.08.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Jetzt die zwei jeweils doppelten Spritzlinge mit der Bewaffnung. Sorry das ich sie nichtmal ausgepackt habe aber ich halte sie für die FB-111A für quasi nutzlos! Lediglich die Mk.82 könnte man verwenden aber selbst diese waren an der FB-111 sehr sehr selten! Wen es interessert: Mk.82, GBU-24, GBU-28, GBU-15, AGM-142, JDAM, AIM-9, irgendein sinnloser Kannonenbehälter... Toller Stoff für die Restekiste aber am meisten ärgert mich das Hobby Boss bei dieser riesen Auswahl an für alle 111 Varianten größtenteils nutzlosen Waffen nichtmal einen Teil der Form für die AGM-69 SRAM oder wenigstens die B-61 "geopfert" hat welche man ja auch an D und E´s hätte nutzen können!
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema: 1/48 FB-111A Aardvark– Hobby Boss
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fb-111a 148

Die Seite wird geladen...

1/48 FB-111A Aardvark– Hobby Boss - Ähnliche Themen

  1. Saab Lansen 32 Hobby Boss 1/48

    Saab Lansen 32 Hobby Boss 1/48: Hallo an´s Forum. Ein einfaches Modell, aber mit guter Passform. Ein paar Bilder hätte ich dazu .....[ATTACH] [ATTACH]
  2. Chengdu J-10S "Vigorous Dragon" PLAAF - Trumpeter 1/48

    Chengdu J-10S "Vigorous Dragon" PLAAF - Trumpeter 1/48: Erstmal Dank an assericks, der so nett war mir die Fotobodenplatte und die Fotorückwand vorbeizubringen. Heute durfte also meine schon vor einiger...
  3. Restaurierung eines Alpha Jet ESCI der Lw in 1/48

    Restaurierung eines Alpha Jet ESCI der Lw in 1/48: Nach langem Herumliegen im Karton werde ich in der nächsten Zeit meinen alten, zerrupften ESCI Alpha Jet wieder auferstehen lassen. Ich werde...
  4. 1/48 Lavochkin La-9 – MikroMir

    1/48 Lavochkin La-9 – MikroMir: Lavochkin La-9 Modell: Lavochkin La-9 Hersteller: MikroMir Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 48-005 Preis ca. : 27,50 € [ATTACH] Beschreibung Die...
  5. 1/48 Bell UH-1D – Kitty Hawk

    1/48 Bell UH-1D – Kitty Hawk: [ATTACH] Modell: Bell UH-1D Hersteller: Kitty Hawk Modell-Nr.: KH 80154 Maßstab: 1:48 Teile: 200 Anzahl der Spritzlinge: 3 + 1 Klar + 1...