1/48 Lockheed F-94C Starfire – Kitty Hawk

Diskutiere 1/48 Lockheed F-94C Starfire – Kitty Hawk im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Nachdem HIER ja schon Decals aus dem Zubehörhandel für die Starfire vorgestellt wurden, sollte man sich das Modell doch auch mal anschauen. Der...

Moderatoren: AE
  1. #1 Augsburg Eagle, 17.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.821
    Zustimmungen:
    38.290
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Nachdem HIER ja schon Decals aus dem Zubehörhandel für die Starfire vorgestellt wurden, sollte man sich das Modell doch auch mal anschauen.
    Der Bausatz ist mir heute auf der Austellung in OSH "zugeflogen".
    Als erstes mal den Karton.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Augsburg Eagle, 17.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.821
    Zustimmungen:
    38.290
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Der größte Spritzrahmen (A), der stramm in den Stülpkarton passt (jeder Zentimeter kostet Geld:)).
    Die Teile sind sauber und gratfrei gespritzt, mit dezenten Gravuren und Nietreihen.
     

    Anhänge:

  4. #3 Augsburg Eagle, 17.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.821
    Zustimmungen:
    38.290
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Der Rahmen B war zweigeteilt. Als ganzes hätte er auch nicht in den Karton gepasst.
     

    Anhänge:

  5. #4 Augsburg Eagle, 17.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.821
    Zustimmungen:
    38.290
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Detail der Gravuren. Die Teile sind sehr dünn. Durch die Landeklappen z.B. kann man fast durchschauen.

    Anhänge:



    Teilweise zu dünn. Rechts neben dem FW-Schacht sieht man ein Loch. Erst dachte ich, das ist für eine Antenne.
    Aber da kommt die Bohrung für einen Passstift durch :FFEEK:

    Anhänge:

     
  6. #5 Augsburg Eagle, 17.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.821
    Zustimmungen:
    38.290
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Die Klarsichtteile sind erfreulicherweise sehr dünn und absolut schlierenfrei. Die Haube kann offen dargestellt werden.
     

    Anhänge:

  7. #6 Augsburg Eagle, 17.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.821
    Zustimmungen:
    38.290
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Die Ätzteilplatine mit Teilen für Cockpit, Bremsklappen und andere Kleinteile.
    Drei Ballastkugeln liegen netterweise auch gleich bei. Ob die reichen, wird sich zeigen.
     

    Anhänge:

  8. #7 Augsburg Eagle, 17.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.821
    Zustimmungen:
    38.290
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Die Bauanleitung ist klar und übersichtlich. Auf den letzten beiden Seiten sind farbige Dreiseitenansichten der beiden baubaren Varianten.
    Allerdings ohne Angaben zu den Einheiten. Auch die Farbangaben sind eher spärlich (Black, White, usw.) mit einer Nummer ohne Hinweis,
    von welchem Farbhersteller. Die einzige Farbe, die mit einer definitive Farbnummer angegeben wird, ist FS34079 Green. Allerdings ist nicht
    ganz klar, was damit genau lackiert werden soll. Der einzige Pfeil zeigt auf den BFW-Schacht von einer (!) Variante. Dessen Lackierung
    wird aber in der Bauanleitung schon angegeben :confused:

    Anhänge:

    Anhänge:



    Auch ist mir ein Rätsel, warum lt. BA der hintere Sitz gleich am Anfang, der vordere aber erst nach der Rumpfmontage eingesetzt werden soll :headscratch:
    Aber evtl. kommt es ja beim Bau noch auf.:!:

    Edit: Gerade sehe ich auf der BA den (kleinen) Hinweis auf Gunze Mr.Color.
     
  9. #8 Augsburg Eagle, 17.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.821
    Zustimmungen:
    38.290
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Die Decals sind sauber und ohne Versatz gedruckt und werden von einer stabilen Folie geschützt.

    Anhänge:



    Ich hoffe, dass der Bausatz beim Bau das hält, was der erste Eindruck verspricht.
    Ich werde mich jetzt erstmal über die Starfire informieren, da meine Kentnisse über sie eher marginal sind.
    Aber das kann sich ja ändern.
     
  10. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Danke für die Bausatzvorstellung,
    bei fast allen amerikanischen Maschinen der damaligen Zeit waren die Fahwerksschächte und Innenseiten der Klappen in Interiourgreen lackiert.
    Dahin gehört also das Grün.....
    Bei der Aufteilung der Spritzling, der Bauanleitung und Decalbogen scheint es mir sehr große Ähnlichkeiten zu den von MENG Model zu geben....
    Könnt ein Hinweis auf Zusammenarbeit sein.
    Gruss Mike
     
  11. #10 Augsburg Eagle, 17.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.821
    Zustimmungen:
    38.290
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Das ist mir schon klar. Ich fand es nur komisch, dass in der Bauanleitung bereits die Farbe für die FW-Schächte angegeben wird, und in der Bemalungsanleitung ein einziger
    Schacht nochmal.

    Was ich vergessen habe zu erwähnen, ist, dass die Reifen bereits leicht abgeplattet sind.
     
  12. 888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    684
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Danke für die Vorstellung. Habe auch gleich einen Link in die Caracal -Decalvorstellung gesetzt.
    Zu den Markierungsvarianten im Bausatz:
    Für ihr Erstlingswerk hat die Firma Kitty Hawk der Einfachheit halber zwei Exemplare gewählt, die derzeit in Museen ausgestellt sind. Ob die Markierungen bis in die Einzelheiten authentisch sind, ist fraglich.
    millionmonkeytheater.com gibt für die Seriennummern folgende Information:

    F-94C 50-1054 (die "blauen" Markierungen)
    --------------------------------------------------------------------------------
    *60th FIS.
    *11/24/1953: Written off at Otis AFB, MA.
    *Currently displayed at Monument Beach, MA.

    F-94C 51-5623 (die "rote")
    --------------------------------------------------------------------------------
    *354th FIS.
    *437th FIS.
    *319th FIS.
    *12/1957: Minnesota ANG 179th FIS.
    *11/1959: Donated for public display.
    *Currently displayed at the Pima Air and Space Museum in Tucson, AZ.

    Hier mal Bilder von Staffelmaschinen zum Vergleich:

    60th FIS: F94, 60th FIS, Otis AFB, MA

    354th FIS: http://www.nationalmuseum.af.mil/shared/media/photodb/photos/060831-F-1234S-010.jpg

    Könnte es sein, dass die Maschinen keine Raketenpods an den Tragflächen haben ?
     
  13. #12 Augsburg Eagle, 17.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.821
    Zustimmungen:
    38.290
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Danke für die Info und die Links. Wie gesagt muss ich mal einige Sachen über die F-94 sammeln.
    Da schaut es bei mir ganz mau aus :TD:

    Sie haben wirklich keine Pods an den Flächen. Man konnte die wohl abmontieren.
    Wiki schreibt: "Bewaffnung: 24 Mighty-Mouse-Luft-Luft-Raketen (48 mit Tragflächenbehältern)"
     
  14. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Ich habe hier ein Aerofax Minigraph über diesen Typ. Dort ist auch ein Bild von Fliegern genau dieser Einheit und manche haben die Pods andere nicht. Sie waren abmontierbar, blieben aber wenn sie montiert waren meist auch dran. Man kann den Flieger also mit oder ohne diesen Pods bauen, wie es einem beliebt.
     
  15. #14 Augsburg Eagle, 18.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.821
    Zustimmungen:
    38.290
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Da die F-94 ja von der T-33/F-80 abstammt würde es naheliegen, dass die F-94 die selben Sitze hat wie die F-80.
    Kann das jemand bestätigen?
    Dann würde ich mir die Sitze von TrueDetail noch anschaffen.

    Ich schiebe noch eine Frage hinterher:
    Hat/weiss jemand Bilder, auf denen die geöffneten Landeklappen zu sehen sind?
    Ich frage mich nur, ob diese innen grün waren oder Alu natur.

    Gruß
    AE
     
  16. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Nein, das sind andere. Selbst die F-94 hat mindestens zwei Sitzversionen, wobei es durchaus sein kann, daß die Sitze der F-94B denen der F-80 recht ähnlich sind, aber die F-94C hat definitiv andere Sitze.
     
  17. #16 Augsburg Eagle, 19.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.821
    Zustimmungen:
    38.290
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Dann spare ich mir die Resinsitze und muss die vorhandenen halt selber verbessern. Auch gut :)

    Danke für die Info. Hast du eine Quelle dafür?

    Edit:
    Gerade habe ich eine interessante Seite dazu gefunden (warum erst jetzt :FFEEK:)

    P/F-80: Sitz LO-LK-1A
    F-94A/B/C: Sitz LO-F-94
     
    Hagewi gefällt das.
  18. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Interessant was man so im Internet findet.

    Hier habe ich zufällig noch was:

    [​IMG]
     
  19. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    483
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Spitzenlink, danke!

    Hagewi
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Augsburg Eagle, 20.03.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.821
    Zustimmungen:
    38.290
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    1/48 Lockheed F-94C Starfire - Kitty Hawk

    Auch nicht uninteressant! Wie ich sehe, war der Sitz eh ziemlich minimalistisch ausgestattet.
    Da muss man am Modellsitz gar nicht so viel machen.

    Aber zu den Landeklappen habe ich noch nichts gefunden.
     
  22. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    1/48 Lockheed F-94C Starfire – Kitty Hawk

    Ich habe nur ein SW-Bild aber es sieht nach interior green aus wenn man die matte Wirkung der Klappeninnenseite mit der Metalloberfläche des Flügels vergleicht.
     
    Augsburg Eagle gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

1/48 Lockheed F-94C Starfire – Kitty Hawk

Die Seite wird geladen...

1/48 Lockheed F-94C Starfire – Kitty Hawk - Ähnliche Themen

  1. 1/48 Lockheed F-104 Starfighter – Decals und Zubehör

    1/48 Lockheed F-104 Starfighter – Decals und Zubehör: Bezeichnung: MB GQ-7(A) Ejection Seat for F-104 (48-055) Hersteller: KASL HOBBY Massstab: 1/48 Material: Resin Anmerkung: Top Detailierter...
  2. 1/48 Lockheed F-104G Natofighter / Canadair CF-104 Starfighter Ltd. Edition – Eduard

    1/48 Lockheed F-104G Natofighter / Canadair CF-104 Starfighter Ltd. Edition – Eduard: Nachdem Eduard den "Bundesfighter" auf den Markt gebracht hat, den F-104G-Formen von Hasegawa mit Luftwaffenmarkierungen plus hauseigenen Extras,...
  3. Lockheed-Martin F-22 Raptor und F-22D, Hasegawa 1/48

    Lockheed-Martin F-22 Raptor und F-22D, Hasegawa 1/48: Hier mal wieder ein rollout von mir. Gebaut habe ich zwei F-22 Raptor - einmal die Standardversion als leichten 'whatwillbe' (mit AIM-9X und...
  4. 1/48 Lockheed (Canadair) CF-104 Starfighter – Decals & Zubehör

    1/48 Lockheed (Canadair) CF-104 Starfighter – Decals & Zubehör: Der vom kanadischen Hersteller Canadair in Lizenz für die Royal Canadian Air Force gebaute Starfighter wurde sowohl in Kanada als auch von Basen...
  5. 1/48 Lockheed F-94C Starfire Decals – Caracal Models

    1/48 Lockheed F-94C Starfire Decals – Caracal Models: Nur kurze Zeit nach Erscheinen der F-94C von Kitty Hawk (1/48 Lockheed F-94C Starfire – Kitty Hawk) hat der Decalhersteller Caracal Models...