1/48 MirageIIIC ProfiPack – Eduard

Diskutiere 1/48 MirageIIIC ProfiPack – Eduard im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Nach einiger Wartezeit und Ungewissheit über den Liefertermin ist heute überraschend das neuste Produkt aus dem Hause Eduard bei mir aufgeschlagen...

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Ort
Südhessen
Nach einiger Wartezeit und Ungewissheit über den Liefertermin ist heute überraschend das neuste Produkt aus dem Hause Eduard bei mir aufgeschlagen :HOT

Da ich im Moment noch recht begeistert von dem Bausatz bin, werde ich ihn Euch mal vorstellen ;)

Zunächst wie immer der Karton...
 
Anhang anzeigen

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Ort
Südhessen
Nach dem Öffnen des selbigen nehmen wir zunächst mal dessen Inhalt im Groben unter die Lupe.


-Sieben Spritzlinge in grüngrauem Kunstoff, immer einzeln oder zu zweit Beschädigungssicher verpackt.

-Ein Spritzling in klarem Kunststoff, der neben der Kabinenhaube, der Frontscheibe auch Positionslichter usw. enthält.

-Ein Tütchen mit zwei Decalsheets (dazu später mehr)

-Ein Metallgewicht für die Nase des Modells!

-Zwei kleine Platinen mit vorcolorierten Ätzteilen hauptsächlichs fürs Cockpit

-Ein Film mit Expressmasken zur einfachen Maskierung bestimmter Flächen (Felgen, Kabinenhauben...)
 
Anhang anzeigen

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Ort
Südhessen
Nicht zu vergessen die Bauanleitung...

Sie besteht im wesentlichen aus nem dreifarbigen, 13-seitigen Heft, das den Bau, Farbgebung der Einzelteile, Verwendung der Expressmasken und die verschiedenen möglichen Beladungen darstellt.
Farbangaben werden für die beiden Gunze-Paletten sowie, wo verfügbar, für Tamiya, Humbrol, Revell und Testors gemacht; wo es notwendig erscheint werden auch FS-Nummern angegeben - vorbildlich! :TOP:

Stellvertretend für den Rest der recht detaillierten Anleitung die Seite über den Bau der Fahrwerke
 
Anhang anzeigen

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Ort
Südhessen
Die Farbprofile für Lackierung, Decalanbringung sind ein Fall für sich. :cool:

Je eine DIN A4 Seite in voller Farbenpracht wird pro möglicher Lackierung geopfert, insgesamt sind 6 verschiedene Lackierungen möglich - auf der Eduard Homepage hatte ich mal 22 pdf-files gezogen die angeblich die Bauanleitung für den Profipack darstellen sollten - passt nicht ganz, aber bauen lässt sich ohnehin nur eine Variante :FFTeufel:

Möglich sind:

A - Mirage III C No.28, EC01/002, SPA 3 - Cigognes, Armée de l' Air, BA 102, Dijon, Februar 1964 (Naturmetall)

B - Mirage III C No.25, EC01/010, SPA 84 - Valois, Armée de l' Air, BA 110 Creil, April 1977 (Blau über Silbergrau)

C - Mirage III C No.25, EC03/010 Vexin, Détachement Air 188, Armée de l'air, Djiboute, Juli 1981. (Zweiton-Wüstentarnung über Hellblau)

D - Mirage III CZ, 814/O, No.2 Squadron SAAF, Waterkloof Air Base 1971 (Naturmetall)

E - Mirage III CJ, No.59, 101st Tayaset, Chel Ha' Avir, so eingesetzt im Sechstagekrieg 1968 (Naturmetall)

F - Mirage III CJ, No.259 (ex-59), 101st Tayaset, Chel Ha' Avir, so eingesetzt während der "Operation Branch" im Sommer 1970 (IAF-Dreintonwüstentarn über Hellgrau)


Stellvertretend die Option F
 
Anhang anzeigen

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Ort
Südhessen
Wo wir gerade bei Decals sind - diese kommen auf 2 getrennten Bögen (je einmal Stencils und einmal Nationalitätskennzeichen, Staffelwappen usw.) und scheinen sauber gedruckt und versatzfrei zu sein.
 
Anhang anzeigen

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Ort
Südhessen
die roten Flächen an den Lufteinläufen sind übrigens auch auflackierbar - dafür liegen Expressmasken bei!
 
Anhang anzeigen

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Ort
Südhessen
Noch ein kurzer Blick auf die vorcolorierten Ätzteile. Ich weiss nicht wie die am Ende aussehen werden, da scheiden sich ja offenbar die Geister daran :confused:
Wie man sehen kann sind diese vor allem für den Cockpitbereich vorgesehen
 
Anhang anzeigen

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Ort
Südhessen
Noch ein Wort zu den enthaltenen Außenlasten - der Modellbauer erhält

1 x Matra 530C,K
1 x Matra 530E,M
2 x 625-Liter Abwurftank
2 x 500-Liter Abwurftank
2 x AIM-9D Sidewinder
2 x Matra ATM-9D
2 x JL-100R Raketenbehälter


So, dies soll es nun gewesen sein - vorerst!
Detailbilder der einzelnen Spritzlinge werde ich morgen bei besserem Licht machen, ich denke da gibt es einiges zu zeigen und zu sagen.


Fazit: So in der Schachtel sieht das nach einem sehr, sehr guten Kit aus, auch und gerade das enthaltene Zubehör ist meiner Meinung nach vorbildlich.

Die Frage ist nun, warum es der Profipack sein musste :FFTeufel: - soweit ich das erkennen kann, enthält der Profipack im Gegensatz zum normalen Kit relativ wenige Extras. Es sind wohl mehr Decaloptionen enthalten, und die größere Ätzplatine ist m.E. beim normalen Kit nicht enthalten - sollte ihn jemand aus dem FF auf Halde haben wäre eine Gegenüberstellung nicht schlecht, würde mich echt mal interessieren!

Insgesamt aber eine lohnenswerte Investition würde ich sagen, viel Modell fürs Geld! :TOP:
 

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Ort
Südhessen
Wie versprochen noch ein paar Detailaufnahmen.

Zuerst die fein versenkte Detaillierung am Übergang Rumpf/Seitenleitwerk
 
Anhang anzeigen

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Ort
Südhessen
Wie bereits beschrieben kann das Cockpit mit vorgefärbten Ätzteilen detailliert werden. Hier die beiden Teile für das Instrumentenbrett...
 
Anhang anzeigen

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Ort
Südhessen
Und hier der Mechanismus für die Verriegelung der Kabinenhaube (vermute ich) - die beiden Teile sind je nur ca. 7-8mm groß! :FFEEK: ziemlich beeindruckend was so geht...
 
Anhang anzeigen

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Ort
Südhessen
und zu guter Letzt noch das Instrumentenbrett aus Kunststoff - nimmt sich im Vergleich zu den Ätzteilen relativ armselig aus, finde ich...

Es liegt auch ein "plattes" Instrumentenbrett für die Aufnahme der Ätzteile bei; man hat wohl an alles gedacht
 
Anhang anzeigen
Thema:

1/48 MirageIIIC ProfiPack – Eduard

1/48 MirageIIIC ProfiPack – Eduard - Ähnliche Themen

  • 1/32 Bf 109E-4 – Eduard ProfiPACK Nr.3003

    1/32 Bf 109E-4 – Eduard ProfiPACK Nr.3003: Hier eine Vorstellung des oben genannten Bausatz. - Bf 109E-4, eduard, 1/32, Kit-nr. #3003 - Teileanzahl ca. 160 (+ 10 nicht benötigte) 2 Parts...
  • 1/48 Eduard Lavochkin La-7 Profipack als Weiße 14

    1/48 Eduard Lavochkin La-7 Profipack als Weiße 14: Hallo Leute, ja ich fliege bei WarThunder und ja ich bin nur mäßig gut... Aber bei den Sovjets hab ich es jetzt bis fast zur Lavochkin La7...
  • 1/72 Spitfire Mk IX late Version – Eduard ProfiPack

    1/72 Spitfire Mk IX late Version – Eduard ProfiPack: Hallo Freunde des richtigen Maßstabs, :loyal: ich will hier mal schnell die neue Spit von Eduard vorstellen, ein außergewöhnlicher Bausatz mit...
  • 1/48 Spitfire Mk. XVI Bubbletop Profipack Edition – Eduard

    1/48 Spitfire Mk. XVI Bubbletop Profipack Edition – Eduard: Den Bausatz habe ich im Rahmen der 30% Rabatt-Aktion direkt bei Eduard bestellt und bin total begeistert von dem, was in der Schachtel ist. Wie...
  • MiG-15 UTI (CS-102) Eduard 1/72 Profipack

    MiG-15 UTI (CS-102) Eduard 1/72 Profipack: Nachdem ich mittlerweile zwei MiG-15bis von Eduard gebaut habe (und hier & hier im Forum bereits zeigen durfte), freute es mich sehr, als dieses...
  • Ähnliche Themen

    Oben