1/48 Mitsubishi Hyakushiki Shitei III (Dinah) – Tamiya

Diskutiere 1/48 Mitsubishi Hyakushiki Shitei III (Dinah) – Tamiya im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Ich habe mal wieder einen meiner Modellkartons geöffnet um euch seinen Inhalt zeigen zu können. Diesmal ist es ein Japaner, der mir...

Moderatoren: AE
  1. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Ich habe mal wieder einen meiner Modellkartons geöffnet um euch seinen Inhalt zeigen zu können.

    Diesmal ist es ein Japaner, der mir insbesondere wegen seiner schönen stromlinienförmigen Erscheinung und dem großen einsehbaren Cockpitbereich ins Auge fiel.

    Die Dinah war ein schnelles Aufklärungsflugzeug, dass 1939 erstmals flog und im Laufe der Zeit einige Verbesserungen erfuhr. Die Dinah flog während des Paziffikkrieges fast unbehelligt Ihre Missionen. Erst 1945 konnten die alliierten Jäger diese hochfliegenden, schnellen Aufklärer erreichen und abfangen.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Maik, 15.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2006
    Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Die Gussqualität ist so gut, wie man sie von Tamiya erwarten kann, die Teile haben sehr feine Gravuren und eine gute Detaillierung. Hier der Gussast A.
     

    Anhänge:

  4. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Dazu noch die Innenseite bei der man die Detailierung des Innenrumpfes erkennt.
     

    Anhänge:

  5. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Gussast B trägt die oberen Tragflächenhälften, Höhenruder und Teile für die Motoren.
     

    Anhänge:

  6. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Die Tragflächenunterseite trägt die Bezeichnung B1, lag aber separat bei
     

    Anhänge:

  7. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Gussat D gibt es zwei mal - daran befinden sich u.a. die Ha-112-II Motoren.
     

    Anhänge:

  8. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Die Klarsichtteile.
     

    Anhänge:

  9. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Und die Decals, mit denen sich 3 Maschinen darstellen lassen:
    eine Maschine der Hiko 10. Sentai 1. Chutai,
    ein der Dokuritsu Hikotai 55. Chutai
    und eine der Dokuritsu Hikotai 18. Chutai
     

    Anhänge:

  10. #9 Maik, 15.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2006
    Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt

    Anhänge:

  11. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Der Detailsatz enthält ausschließlich teile für das gut einsehbare Cockpit.
     

    Anhänge:

  12. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    das Cockpit erhält damit etliche zusätzliche Details. Die Teile haben z.T. eine extrem dünne Wandstärke. Allerdings ist die Qualität deutlich unter der wie man Sie z.B. von Aires oder CMK her kennt. Hier empfiehlt es sich sicher noch einmal nachzuarbeiten, bevor man die Teile einbaut.
     

    Anhänge:

  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Hier z.B. die Kamera - ein ärgerlicher, deutlicher Versatz zwischen den beiden Formhälften. Da fragt man sich, ob man solche Teile nicht doch besser neu anfertigt, oder doch lieber das Originalteil von Tamiya verwendet
     

    Anhänge:

  15. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Dazu passend die etwas improvisiert wirkende Anleitung.

    Lonestar ist allerdings dadurch interessant, dass sie Detailsätze für Modelle anbieten, die von anderen vernachlässigt werden. Man braucht zwar hier und da noch etwas Nacharbeit, aber die Teile stellen zumindest schon einmal eine gute Ausgangsbasis dar.

    Eduard bietet einen umfangreichen Detailsatz für Cockpit (sicher eine gute Alternative zum LS-Detailsatz), und Landeklappen, sowie Masken für die Lackierung an (LINK)
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema: 1/48 Mitsubishi Hyakushiki Shitei III (Dinah) – Tamiya
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mitsubishi hyakushiki shitei

Die Seite wird geladen...

1/48 Mitsubishi Hyakushiki Shitei III (Dinah) – Tamiya - Ähnliche Themen

  1. WB2015/16 – Mitsubishi-A6M3-Reisen-Model-22-Zeke – 1/48

    WB2015/16 – Mitsubishi-A6M3-Reisen-Model-22-Zeke – 1/48: Nach einem für mich eher kurzer Bauzeit wurde meine Reisen/Zeke/Zero termingerecht fertig. Hier geht es zum Baubericht:...
  2. Diorama Mitsubishi F1M2 "Pete", 1/48

    Diorama Mitsubishi F1M2 "Pete", 1/48: Hallo Forum, ein neues Dio ist fertig – erstmals ein japanisches Flugzeug. Idee: Eine startende "Pete" scheucht einen Pelikan auf, beide...
  3. 1/48 Hasegawa Mitsubishi F-2 "Anniversary"

    1/48 Hasegawa Mitsubishi F-2 "Anniversary": Die Mitsubishi F-2 geht gerne neben der F-16 unbeachtet unter. Die F-2 basiert auf der F-16, unterscheidet sich doch im direkten Vergleich...
  4. 1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM

    1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM: Junkers Ju 88 A-4/torp [ATTACH] Modell: Junkers Ju 88 A-4/torp Hersteller: ICM Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 48236 Preis ca. : 25 -35 €...
  5. 1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau

    1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau: Hallo Ich möchte euch heute hier die verbesserte und überarbeitete Radar/Fotoaufklärer Nase für das ICM und Revell Modell der MiG-25 RBT...