1:48 Revell: MQ-9A Reaper 138th FS, 174th FW, New York ANG

Diskutiere 1:48 Revell: MQ-9A Reaper 138th FS, 174th FW, New York ANG im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Guten Abend zusammen! Ich wollte euch kurz ein paar Bilder meines ersten fertigen Modells seit Ewigkeiten zeigen. Es handelt sich um die...

Moderatoren: AE
  1. #1 AARDVARK, 07.02.2013
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    678
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Guten Abend zusammen!

    Ich wollte euch kurz ein paar Bilder meines ersten fertigen Modells seit Ewigkeiten zeigen. Es handelt sich um die bereits HIER vorgestellte MQ-9A Reaper von Revell.

    Der Bau ansich ist einfach, spachteln musste ich nur auf der Triebwerksverkleidung, sonst reicht etwas schleifen hier und da. Die Gravuren sind alle recht flach und verwaschen, ich habe sie "etwas" nachgezogen. Wie bereits hier und hier im Stammtisch 2013 berichtet, muss man etwas aufpassen, wenn man die dem Bausatz beiliegenden Decals verwendet. Lackiert ist das Modell mit XTRA in FS16375 von oben und FS16176 von unten. Den Farbangaben von Revell habe ich nicht getraut. Der Sensorturm hat wie auf vielen Bildern zu sehen ist eine andere Farbe als die restliche Unterseite, ich habe ein Tamiya grau genommen das mir gerade über den Weg lief und halbwegs passend erschien. Der graue Blitz auf dem Vorderrumpf ist leider viel zu hell. Wie auf dem einzigen Orginalbild das ich fand zu sehen ist, müsste er eigentlich dunkler als die Oberseite sein, nicht heller. Leider ist mir das bei der Recherche entgangen und ich habe das erst nach dem Aufbringen der Decals gesehen. Da der Schwerpunkt des Modells hinter dem "Hauptfahrwerk" liegt, benötigt das Modell, welches dazu noch in sehr, sehr starkem Plastik ausgeführt ist, eine Menge Ballast in der Nase. Dieser ist aber so schwer, das sich die aus einem Teil bestehenden Fahrwerksbeine leider etwas durchbiegen. Auf Bewaffnung habe ich mit Ausnahme eines Hellfire Doppelträgers verzichtet.

    Das Modell stellt eine der ersten gebauten Reapers da und hat im Orginal die Seriennummer 02-4001 und die c/n PB001. Es fliegt bei der 138th Fighter Squadron des 174th Fighter Wing der NY ANG, welcher 2010 von F-16C auf MQ-9 umrüstete. Mittlerweile sind die Staffel und das Geschwader analog zu den restlichen Drohneneinheiten der USAF in "Attack Squadron bzw. -Wing umbenannt worden. Der Heimatflugplatz ist weiterhin Hancock Field AB in Syracuse, NY. Der brühmte Spitzname "The boys from Syracuse" lebt und fliegt also weiter. Ob die Reaper ein ehrwürdiger Nachfolger der OA-37B, F-16A CAS und F-16C ist muss jeder selbst entscheiden!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AARDVARK, 07.02.2013
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    678
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Bild 2:
     

    Anhänge:

  4. #3 AARDVARK, 07.02.2013
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    678
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Bild 3:
     

    Anhänge:

  5. #4 AARDVARK, 07.02.2013
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    678
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Bild 4:
     

    Anhänge:

  6. #5 AARDVARK, 07.02.2013
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    678
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Bild 5:
     

    Anhänge:

  7. #6 AARDVARK, 07.02.2013
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    678
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Bild 6:
     

    Anhänge:

  8. #7 AARDVARK, 07.02.2013
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    678
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Bild 7:

    Ich hoffe sie gefällt euch einigermaßen, bei Fragen und Kommentaren, nur zu! :)
     

    Anhänge:

  9. Geo67

    Geo67 Space Cadet

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    1.054
    Zustimmungen:
    693
    Beruf:
    Metallgusstechniker
    Ort:
    Dortmund
    Hi AARDVARK …:)

    Schönes Modell gut gebaut: :TOP: u. mit ohne Bewaffnung! damit es neutral bleibt.:blush2:
    Was für eine spanweite hat es eigentlich?

    Ach… diese komische Flug-Apparate ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll
    Ferngesteuerte Video- Flug- Roboter- Technik usw.…
    Wenn die mal ein eigenes Selbstbewusstsein bekommen wie beim Terminator… dann helfe uns Gott.
    Irgendwie kann ich mich nicht anfreunden damit.


    Stirbt der Beruf Kampfpilot so langsam aber sicher aus? :headscratch:

    Ja nun… die meisten jungen Leute machen sich heute keinen Finger krumm… nach dem Motto.
    Ich hätte gerne einen coolen Job, Da werde ich mal Videoflieger.

    Dennoch von der anderen Seite, empfinde ich großen Wagemut von dir ein derartiges Modell zu erschaffen und zu präsentieren. :wink:

    MfG Georg.
     
  10. #9 alfisti, 08.02.2013
    alfisti

    alfisti Astronaut

    Dabei seit:
    06.10.2010
    Beiträge:
    3.228
    Zustimmungen:
    15.215
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Traun, OÖ
    Hi.

    Deine Reaper gefällt mir sehr gut, einzig die Gravuren finde ich etwas zu stark betont, ist aber Geschmacksache.
    Ganz ohne Ladung sieht der Vogel aich gut aus. Hab meine Reaper auch heute fertig gestellt, allerdings mit der Antenne auf dem Rumpf, hab deinen Tipp leider zuspät gelesen.


    Gruß
    Daniel
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 AARDVARK, 08.02.2013
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    678
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Danke für das Lob. Die MQ-9 hat eine Spannweite von knapp 43cm! Warum ist es Wagemut ein solches Modell zu erschaffen? Da komme ich gerade nicht mit!
    Was den Rest anbelangt, so war die Frage ob die MQ-9 ein würdiger Nachfolger von A-37 und F-16 ist eher rhetorisch, da der 174th Wing in den letzten 30 Jahren genau diese Jets geflogen hat. Die Aspekte eine Drohne wollte ich nicht hier diskutieren!

    Ebenfalls danke. Die Gravuren hätten auf der Oberseite wirklich dezenter sein können. Hätte ich allerdings hellere Farbe dafür genommen, wäre auf der Unterseite nichts mehr davon zu sehen gewesen. Ja die Antennen... Habe ich nicht von einer kleinen Blattantenne unterhalb der unteren Kugelantenne erzählt? Hab ich nach dem Davon erzählen selber vergessen :FFTeufel: Dann mach mal ein paar Bilder von Deiner, ich bin gespannt!
     
  13. #11 Frank74, 18.02.2013
    Frank74

    Frank74 Fluglehrer

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Hetzerath (Süd-Eifel)
    Hi,


    gefällt mir ganz gut. ich hab mir die heute auch bestellt und bin auf der Suche nach Info's über deine gestolpert :TOP:


    Frank
     
Moderatoren: AE
Thema:

1:48 Revell: MQ-9A Reaper 138th FS, 174th FW, New York ANG

Die Seite wird geladen...

1:48 Revell: MQ-9A Reaper 138th FS, 174th FW, New York ANG - Ähnliche Themen

  1. 1/32 Eurofighter "125 Jahre Oswald Boelcke" Revell

    1/32 Eurofighter "125 Jahre Oswald Boelcke" Revell: Zum 125. Jubiläum 2016 von Oswald Boelcke, kreierte unser Oberstleutnant d.R. Bodo Heinrichs, ehem.Tornadopilot, wieder ein sehr schönes Motiv für...
  2. Revell F-104 1:32 - Frage an die Starfighter Experten

    Revell F-104 1:32 - Frage an die Starfighter Experten: Hallo, die 1:32iger Starfighte von Revell haben alle (zumindest die Bausätze Nr. 4709 und 4725) vier Unterflügelpylone. Welche F-104 Version...
  3. W2018BB - Avro Shackleton AEW.2 - Revell 1:72

    W2018BB - Avro Shackleton AEW.2 - Revell 1:72: Hallo liebe Kollegen, mein erster Teilnehmer des diesjährigen Wettbewerbs ist Revell's 1:72er Avro Shackleton AEW.2, No. 8 Squadron, Royal...
  4. Revell P-51 D early

    Revell P-51 D early: Nachdem mir u.a. Bastelalex mit seiner fantastischen Revell Mustang "Cripes a Mighty" den Mund schön wässrig gemacht hat, konnte ich als...
  5. 1/72 Revell Avro Lancaster B.III

    1/72 Revell Avro Lancaster B.III: Guten Tag liebes Forum. Hier ist meine 1/72 Revell Lancaster B.III, in Markierungen der 100.Squadron, RAF, 1945. Fotos von Wolfgang Rabel. [ATTACH]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden