1:48 Revell Rafale B Zweisitzer

Diskutiere 1:48 Revell Rafale B Zweisitzer im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Guten Tag, beginne mit einem Baubericht der Revell Nr. 04610, das bereits hier im Forum auch gelobte Modell der Rafale B von Revell. Bauanleitung...

Moderatoren: AE
  1. #1 Pedrobifi, 22.07.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz
    Guten Tag,
    beginne mit einem Baubericht der Revell Nr. 04610, das bereits hier im Forum auch gelobte Modell der Rafale B von Revell. Bauanleitung ist übersichtlich und verständlich, die Teile sind bis jetzt (Baustadium Cockpit fertig) gut vom Teilerahmen abzulösen.

    Anhänge:



    Entsprechend dem Forumshinweis nur das zusammengebaute Bild vom Bausatzkarton und den Spritzlingen zu Beginn des Bauberichts.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pedrobifi, 22.07.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz
    Schleudersitzbau

    Die beiden Schleudersitze für Pilot und WSO sind baugleich, Unterschiede ergeben sich erst beim Zusammenbau der beiden Wannen zum Einpassen der Sitze im Cockpit vorne und hinten. Lackierung erfolgte mit Revell Email-Color Farben per Pinsel. Teilbereiche wie Gurte etc. wurden mit edding 141F gefärbt.

    Die Sitze passen auf dem Millimeter dann anschließend in die Bodenwannen.

    Anhänge:

     
  4. #3 Pedrobifi, 22.07.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz

    Anhänge:



    Hier sieht man im Vergleich Ausschnitt Bauanleitung für das vordere Cockpit und die entsprechenden Teile bei Vorbereitung und Lackierung vor Einpassen des vorderen Schleudersitzes. Ziemlich gut fand ich Details wie bspw. die in beiden Cockpits vorhandenen Seitenruderpedale sowie die Detaillierung des Cockpits selbst mit den MFD-Anzeigen.
    Zur farblichen Anpassung der MFDs lässt Revell die Wahl, ob Decals oder Lackierung. Da die Decals nur für eines der beiden Cockpits dabei ist, habe ich entsprechend dem Piloten die Decals gegönnt und der WSO muss auf mit Faserstiften lackierte MFDs glotzen.
    Leider sind, ich baue bisher immer "out of box", keine Pilotenfiguren dabei.
     
  5. #4 Pedrobifi, 22.07.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz
    Bauetappe Cockpit

    Hier seht ihr nun das fertige Cockpit vor dem Einbau in die obere Rumpfhälfte der Rafale. Die Farbe der beiden Cockpit-HUDs habe ich zwar nicht hundertprozentig getroffen, die Teile selbst sehen aber meiner Ansicht nach trotzdem relativ gut aus. Insgesamt hatte ich bis jetzt noch keinen Bausatz mit einem solch detaillierten Cockpit, auch nicht beim Revell Eurofighter in 1:48.

    Nächste Bauetappe ist das Zusammensetzen des Rumpfs und der Bau der Schubdüsen, die auch sehr schön detailliert sind. Bis demnächst.

    Gruß
    pedrobifi:tongue:


    Anhänge:

     
  6. #5 control, 23.07.2012
    control

    control Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    .
    Ort:
    .
    Ist wirklich ein schöner Bausatz, den Vogel habe ich schon gebaut. Viel Spaß :)
     
  7. #6 Pedrobifi, 28.07.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz
    Baubericht Teil 2

    In den letzten beiden Tagen konnte ich hitzebedingt weiterarbeiten, da auch zu später Stunde bei 30 Grad + in der Wohnung nicht an Schlaf zu denken war.
    Anbei im zusammengesetzten Bild Bau und Lackierung der Schubdüse. Die Schubdüsen bestanden aus je 2 Bausatzteilen, die mit insgesamt 3 verschieden Farben zu gestalten waren. Dass die Außen- und Innenseite des Auslasses revelltypisch mit einer angemixten Farbe zu lackieren war (typische 90 % Farbe 1 plus 10 % Farbe 2), habe ich ignoriert und stattdessen einen passenden Anthrazitton ausgewählt. Dabei sind stellenweise leichte rostfarbene Töne erkennbar. Aufgrund Internetbildern der Schubdüsen an Original-Rafale habe ich mich für diese Ausgestaltung entschieden. Auch hier wieder Passgenauigkeit super.

    Anhänge:

     
  8. #7 Pedrobifi, 28.07.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz
    Teil 2

    Anhänge:




    Bei der Montage des Seitenleitwerks zeigte der Bausatz keine verzogenen oder durch Verpackung/Transport verursachte Biegungen. Die bereits erkennbare Grautönung sind die von mir meist bereits während des Baus aufgebrachten Lackiertests, um zu erkennen, ob der von Revell genannte Farbton mir "passt" (sollte eher dem Original passen, nicht mir). Die bisherige Farbe ist 1-2 Grauabstufungen dunkler als die Bilder, die ich auch hier im Forum an Rafale-Topmodellen von Mitgliedern hier gesehen habe. Mal sehen, ob es dabei bleiben kann. Die am oberen Pod des Seitenleitwerks erkennbaren Sensoren für den ECM-Bereich sind noch nicht lackiert.

    Wie im Detailbild zu sehen, gefallen mir an dem Bausatz die kleinen Details wie die Abgasöffnung am vorderen Übergang des Seitenleitwerks in den Rumpf. Habe jetzt nicht recherchiert, hängt das im Original mit dem APU zusammen ?
     
  9. #8 Pedrobifi, 28.07.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz
    Teil 2

    Das sind Teil(chen) wo man die Brille absetzen muss, um sie besser zu lackieren. Es sind die beiden Störkörpervorrichtungen des Selbstschutzsystems der Rafale. Ich gehe mal davon aus, dass damit die Leuchtfackeln (flares) abgegeben werden können. Sie werden links und rechts der Triebwerkauslässe am Heck aufgeklebt. Auch hier (wieder): Alles passt beim ersten Mal.

    Anhänge:

     
  10. #9 Pedrobifi, 28.07.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz
    Teil 2

    Hier die Vormontage der beiden Triebwerkseinläufe. Hier fehlen ebenso noch die Kleinstteile der Sensoren. Lackierung der am Rumpf anzuklebenden Innenseite zuvor ist notwendig, da nach Montage am Rumpf dort nur noch schwer hinzukommen ist. Innenseite der Einläufe in hellgrau-seidenmatt eingefärbt.

    Anhänge:

     
  11. #10 Pedrobifi, 28.07.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz
    so weit ist sie bis jetzt

    Anhänge:



    So, jetzt könnt ihr sehen, wie weit ich bis heute gekommen bin. Die Flügel sind vorgeklebt und warten jetzt in fixierter Klammer bis nächste Woche (da solls ja wieder heiß werden). Was das mit den vielen gelben Zettelchen auf sich hat, ist nix anderes als mein "Demenzverhinderungsmittel" um bei Baupausen nach Tagen/Wochen wieder zu wissen, ja war das jetzt der linke oder der rechte Flügel....?
    Bis jetzt bin ich mit dem Revell-Bausatz sehr sehr zufrieden.

    Ein Fahrwerk werde ich übrigens nicht verbauen, da meine Modelle (ne Marotte von mir) alle "fliegen", d.h. hängend in der Wohnung mich erfreuen. Deswegen hatte ich auch beim Verkleben des Cockpitmoduls in die obere und untere Rumpfhälfte kein Gewicht eingebaut. Das wäre im Gegenteil sogar problematisch bei fliegenden Modellen, sonst muss ich am Ende noch dübeln :congratulatory::congratulatory:

    Bis demnächst
    Gruß an alle und schwitzt nicht so, genießt das Wetter

    pedrobifi
     
  12. Geo67

    Geo67 Testpilot

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    371
    Beruf:
    Metallgusstechniker
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Pedrobifi…:) hab den gleichen Bausatz noch auf Lager…:rolleyes: schau und lese ganz gespant zu, deinen baubericht… verspricht eine schöne und kräftige Windböe zu werden, Weiter so.:TOP:

    MfG Georg.
     
  13. #12 Pedrobifi, 17.08.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz
    Baubericht Teil 3

    Ja, ganz sooo viel hat sich seit dem letzten Mal nicht getan. Auf nachstehendem Bild erkennt ihr in der Draufsicht die angeklebten Flügelteile der Rafale:

    Anhänge:

     
  14. #13 Pedrobifi, 17.08.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz
    Teil 3...

    und hier in der Seitenansicht. Der bis jetzt gewählte probeweise Farbton bei Rumpf und Flügel ist mind. 1 Tönung dunkler als in der Anleitung angegeben bzw. auf bisherigen Veröffentlichungen lackiert. Ob es dabei bleibt, mache ich vom Gesamteindruck abhängig, wenn die Maschine weiter fortgeschritten ist. Sensoren am Leitwerk sind lackiert.

    Anhänge:

     
  15. #14 Pedrobifi, 17.08.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz
    Teil 3 ...

    Interessant gestalten sich die Sensoren an der Unterseite der Triebwerkeinläufe. Welche genaue Aufgabe diese haben, habe ich nicht nicht recherchiert. Auf Bildern, die ich auf der Dassault-Homepage gefunden habe, entspricht das Aussehen und die Farbgebung dem, wie ich es hier aufgemalt habe.

    Anhänge:

     
  16. #15 Pedrobifi, 17.08.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz
    Teil 3 ....

    Anhänge:



    hier nochmal im Detail.
     
  17. #16 Pedrobifi, 17.08.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz
    Teil 3 ...

    weiter gehts mit der Spitze der Rafale. Hier müssen auch zwei von Formgebung und Farbe völlig verschiedene Sensoren angebracht werden, die im Aussehen denjenigen der Mig 29 ähneln. Auf dem Foto anbei sind sie nach Erstlackierung zunächst mal aufgeklebt, der rechte Sensor erfährt noch auf den Seiten und oben eine graue Lackierung. Das "magische Auge" wird auch nicht so bleiben, wie es jetzt ist.

    Anhänge:

     
  18. #17 Pedrobifi, 17.08.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz
    Baubericht Teil 3

    Soweit die Fotos bis hierher. Gegenwärtig bin ich dabei, das Cockpitdach mit den drei beigefügten Rahmen zusammenzubauen und zu lackieren. Ich werde das Cockpitdach aufsetzen und nicht in Aussteigeposition aufklappen. Im Bausatz sind zwei unterschiedliche Dächer beigegeben, wobei das andere Dach dem Einsitzer wohl zuzuordnen ist. Die Fahrwerksklappen sind unspektakulär angebracht worden, da meine Rafale ja fliegt.
    Hinsichtlich der Bewaffnung werde ich neben zwei Zusatztanks unter den Flügeln, den beiden Magic-Lenkwaffen auch noch die beiden GBU12-Lenkbombenpods verbauen mit je drei GBU pro Flügel. Dann hat die Rafale anständig was zu tragen.
    Fantastisch in diesem Bausatz sind die variablen Möglichkeiten, die Rafale zu bewaffnen. Wegwerfen werde ich die nicht gebrauchten Bewaffungen nicht, dazu sind insbes. die SCALP -Flugkörper zu schön. Allein diese wären beinahe schon einen Bausatz wert.

    PS: Am Sonntag solls bei uns in der Pfalz 39 Grad geben.

    Gruß
    pedrobifi
     
  19. Geo67

    Geo67 Testpilot

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    371
    Beruf:
    Metallgusstechniker
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Pedrobifi…
    Schön das es weiter geht…:TOP:

    Die angesprochene Sensoren ist ein gesamt Paket… und nenn sich SPECTRA.
    dass ist das Selbstverteidigungssystem von der Rafale.
    Elektronische Kampf Führung - Elektronische Gegenmaßnahmen –Interferometrie –
    Radarwarnempfänge- usw.…

    Frage… Arbeitest bzw. lackierst du mit dem Pinsel? :headscratch:

    Denk dran… modellbau ist keine Olympiade! Je mehr Ehrgeiz in einem Projekt gesteckt wird
    Desto besser fehlt auch das Ergebnis später aus…
    Mit anderen Worten… keine Eile. Das wird schon.:TD:

    Und PS. 39!!! Klasse… da braucht man kein Kleber für die Zusammenfugung der Modelle.:FFTeufel:

    MfG Georg.:)
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Pedrobifi, 19.08.2012
    Pedrobifi

    Pedrobifi Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Westpfalz
    Hallo,
    danke für die Info zu den Sensoren.
    Ja ich bin ein altgedienter Pinseler.

    Gruß
    pedrobifi:TOP::TOP:
     
  22. Geo67

    Geo67 Testpilot

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    371
    Beruf:
    Metallgusstechniker
    Ort:
    Dortmund
    Das macht nix, aus… dennoch kann man ein schönes ding zaubern.:TOP:
    Alle haben schon mal Gepinselt…:)

    Gruß Georg.
     
Moderatoren: AE
Thema:

1:48 Revell Rafale B Zweisitzer

Die Seite wird geladen...

1:48 Revell Rafale B Zweisitzer - Ähnliche Themen

  1. Rafale B und M Revell 1/48

    Rafale B und M Revell 1/48: Nachdem ich wieder richtig Online bin (ein Trojaner hat mein System regelrecht zerlegt) hier meine zwei neuesten Flieger. Rafale B in 1/48 von...
  2. Rafale M Revell 1:72

    Rafale M Revell 1:72: Hiho ich habe ein paar Anfängerfragen zur Rafale M. Ich habe eben gelesen, dass der Kit von Italeri ist und eher einen der Prototypen darstellt,...
  3. Rafale B, 1/48 Revell

    Rafale B, 1/48 Revell: Hallo zusammen! Hier mal mein erster Flieger komplett mit Airbrush. Sehr guter Bausatz. Die Decals hab ich aus der ersten Auflage + der zweiten...
  4. Dassault Rafale M 1/144 Revell

    Dassault Rafale M 1/144 Revell: Die Rafale gehört zu den neueren Erscheinungen von Revell, die gut detailliert sind und eine gute Passgenauigkeit haben. Hier einmal das...
  5. Rafale B 'NTM 08'- Revell 1/48

    Rafale B 'NTM 08'- Revell 1/48: Moin, Moin Durch meinen Modellbaukollegen (Norboo) aus dem PMC Köln inspiriert, stelle ich heute meine Rafale B vor. Ich habe vor zwei Jahren ein...