1/48 T-33 Shooting Stars – Academy

Diskutiere 1/48 T-33 Shooting Stars – Academy im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Jan und Lockheed´s? Da muss was faul sein... :eek: Doch dazu später....Wir wollen uns einmal mir verfügbare T-33 in 1/48 und deren Zubehör...
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
Jan und Lockheed´s? Da muss was faul sein... :eek:
Doch dazu später....Wir wollen uns einmal mir verfügbare T-33 in 1/48 und deren Zubehör ansehen!

Beginnen möchte ich mit dem Modell Academy Nr. 2185. Das wird wohl das Hobbycraft Modell sein, welches im Original ich aber nicht besitze. Wozu auch, das "Academy Modell" begeistert mich, oft wird auf HC gespottet, aber dieses Modell gefällt mir! Academy hat einen schönen Karton dazugebastelt und einen TOP Decalsatz spendiert!
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
Spritzrahmen 1, Rumpfhälften.
Der Bausatz ist sehr sauber gespritzt, mit feinen versenkten Gravuren und vielen Nietendarstellungen.
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
Tragflächen, oben und unten, o.k., die Scannereinstellung muss ich verändern..
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
Tragflächenendbehälter und optionale Bewaffnungen (welche aber m.E. aus optischen Gründen nicht an das formschöne Flugzeug gehören!)
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
Cockpit, Fahrwerk Kleinteile.
Etwas zur Geschichte:
Die F-80 ist der Stammvater dieser Maschine, welche erstmals 1948 in Dienst gestellt wurde. 5691 Maschinen spuckten die Werke in den USA, Kanada und Japan aus. Viele tausend Piloten erlernten auf Ihr das Flughandwerk, überall auf der Welt, bis heute.
Einsatzländer sind auch viele weniger "bekannte", das sehen wir später auf den Decalbögen.
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
der hervorragende Decalsatz enthält Markierungsmöglichkeiten für:
USAF T-33A, 18.th FBW, Korea 1953
T-33A, Korean Air Force
T-33A, Bundesluftwaffe, WaSLw 10, 1973

Mit enthalten sind reichliche Stencils, leider immer noch nicht die Regel!
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
Vorbildlich die bauanleitung, DIN A4 Größe und sauber gedruckt.

Alles in allem also ein günstiger, empfehlenswerter Bausatz! Aber weiter gehts..
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
Das Gute liegt so nah, aber warum einfach! Weit früher, irgendwo las ich, dass es eine Testors T-33A gab, aufwändig beschaffte ich mir das Modell aus den USA.
Testors, T-33A, 1/48, Art. 578
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
ich muss gestehen, dass ich mich mit diesen Bausätzen noch nie beschäftigt hatte, hier haben wir es mit einem betagten Exemplar der 70iger Jahre (?) zu tun, an sich nichts schlimmes, aber doch recht unsauber mit einigen erhabenen Gravuren.
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
Nun, jedes Bauteil muss ich nicht zeigen, aber immerhin gibt (optional) es ein gezogenes Heck mit offenem Triebwerk und 3 Figuren dazu!
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
10 Points für die Bauanleitung! auch darin vorhanden: Bilder und eine SkelettdarstellunG!
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
Auch vorbildlich, der Decalbogen, leider nur eine Maschine, USAF, 57th. FIS Keflavik Island 1976
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
Das zu den Bausätzen, aber wie komme ich dazu?

Fidel war der Auslöser! Seit einem Besuch an Fidel´s Stränden und Che´s Bars (o.k., die Hemingway Bar war zu überfüllt) interessiere ich mich für alles Kubanische (hier zählen aber nur die Flieger ;) )
Mir kam der hervorrangende Aztec Decalsatz:
"Latin American Thunderbirds Part 1, Mexican & Cuban" in die Hände.
Dargesstellt werden können:
Fuerza Aérea Mexicana, esqu. 202, 210, 1961-1991
Fuerza Aerea Ejerito de Cuba 1959
U.S.A.F. Mensten Kent Air Base 1957

Ein sehr hochwertiger, umfangreicher Satz, incl. extra Stencils
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
wo Teil 1, da auch Teil2.
Fuerza Aerea Mexicana, Escuadron 210, 211, 212, 1989-1998
Fuerza Aerea Biliviana, 1987
Forca Aerea Brasileira
U.S.A.F. Lybien 1962

Es handelt sich hier um die frühen Werke von Aztec, die Decals sind Spitze, aber die Bauanleitung ein Grauen. Im Gegensatz zu neuen Artikeln, hier kopierte s/w Blätter...
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
was gibt es an Zubehör?
Eduard - ausser Maskierfolie Fehlanzeige
also keine Ätzteile einzeln.
Update Set Verlinden, Cockpit, größe Ätzteilplatine, Flaps und Nettigkeiten.
Black Box Cockpit, da ein Cockpit beim gleichteuren Verlinden enthalten, spare ich mir das momentan,
Schleudersitze Cutting Edge, o.k., auch nix für mich
True Detail Räder (Bild kann man sich sparen,oder?)

alles in allem nicht viel, daher hier nur das Verlinden Set.
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
Wer Eduard/PART verwöhnt ist, den wird die etwas "grobe" Ober- und Seitenfläche der Ätzteile verwundern.
Darstellen lääst sich Cockpitinnenleben, passend zu den Resinteilen, Buginnenleben incl. Abdeckungen, Räderteile und Antennen.
Hervorzuheben ist die zweidimensionale Darstellung der Cockpittafeln, d.h. die Amarturenbretter sind noch mal abgestuft dargestellt.
Im "normalen" Ätzteilsatz erzielt man das durch Verkleben von 2-3 Platinenteilen und dem Folienfilm.
Dieser ist hier nicht erhalten, die Rundintrument müssen also selbst dargestellt werden. Mir pers. gefällt die Filmvariante besser, nein nicht die neuen, farbig bedruckten Teile, das ist ja wie Steckbausätze..
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
Natürlich auch enthalten, Resin Cockpitteile, o.k, aber nicht berauschend.
Es geht sicher detaillierter, ich sollte mir Black Box bestellen :?!
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
Abschließend ein Blick in die vorbildliche Verlinden Bauanleitung, aber Literatur muss ich trotzdem noch beschaffen.
Es kommt auch noch ein Decalsatz (SSI) :engel:

Alles in allem gefällt mir der Flieger, er hat Geschichte, bietet interessante Möglichkeiten und erfordert etwas Eigeninitiative. Vieleicht könnt Ihr mir ja noch ergänzende Hinweise, speziell zu Literatur geben.
Wenn Euch die Blockdarstellung gefallen hat, mache ich gern (1 je Monat :D ) weiter, ich habe ja noch andere Interessen ausser Fidel! :)
 
Anhang anzeigen
quarter

quarter

Space Cadet
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.493
Zustimmungen
36
Ort
Braunschweig
Ein guter Rat von mir als gebranntem Kind in Sachen T-33 / Verlinden.
Finger weg von dem Verlinden Set!
Ich weiß bei Leibe nicht woran Verlinden einst die Maße abgenommen hat, aber um es auf den Punkt zu bringen, es paßt nix!
Weder die Resinteile, noch die Ätzteile für die Kanonenschächte im Bugraum.
Gekauft habe ich das alles einmal vor gut 6 Jahren, damals noch den Kit von Hobbycraft denn der ist 100% identisch mit dem Academy Kit.
Woran ich mich noch sehr gut erinnern kann ist das nach öffnen des Bugs und Darstellung der Kanonen trotz intensivsten dünnerschleifen die Rumpfhälften nichts zusammenpaßten.
Was allerdings letztendlich auch nicht viel machte, da das Cockpit im Bodenbereich so dünn geschliffen werden muß das die Sitze bald durchfallen.
Alternativteile von KMC erwiesen sich als schlechte Kopie der Verlinden Teile, bzw. als deren Abgüsse!
Solltest Du also mit dem Gedanken spielen die sauteuren Black Box Teile zu kaufen, so schau sie dir vorher besser an. Ich vermute das es Abgüsse von KMC sind die wiederrum auf den Verlinden Teilen basieren!
So oder so wird der Bau dieses schönen Fliegers eher zur Tortur werden und sich vermutlich endlos hinzíehen.:rolleyes:
 
Thema:

1/48 T-33 Shooting Stars – Academy

1/48 T-33 Shooting Stars – Academy - Ähnliche Themen

  • Flugzeug Profile 64 Lockheed P-/F-80 Shooting Stars

    Flugzeug Profile 64 Lockheed P-/F-80 Shooting Stars: Flugzeug Profile 64 Lockheed P-/F-80 Shooting Stars Die ersten amerikanischen Jets in Deutschland Peter Sickinger Über den Einsatz der ersten...
  • Lockheed T-33 A "Shooting Star" von Czech Model in 1:32

    Lockheed T-33 A "Shooting Star" von Czech Model in 1:32: Gesundheitliche Probleme zwangen mich längere Zeit unser gemeinsames Hobby nicht auszuüben und neue Modelle in's Rollout zu bringen. Jetzt endlich...
  • Hochzeitsshooting am Flughafen Merzbrück

    Hochzeitsshooting am Flughafen Merzbrück: Hallo Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin...ansonsten bitte einfach verschieben... Ich heiße Vadim und meine Freundin Nina. Wir heiraten...
  • 1/72 T-33 Shooting Star – Platz + Zubehör, Detailsets & Decals

    1/72 T-33 Shooting Star – Platz + Zubehör, Detailsets & Decals: Die Lockheed T-33 Shooting Star wurde als zweisitzige Version des Jagdbombers Lockheed F-80C entwickelt. Der Erstflug der T-33 fand am 22. März...
  • T-33 A Shooting Star 1/48 von HOBBY CRAFT

    T-33 A Shooting Star 1/48 von HOBBY CRAFT: Das ist die T-33 von HOBBY CRAFT, es ist ein sehr einfaches Modell, das heißt nicht das es einfach zu bauen ist. Das Cockpit ist ein Hauch von...
  • Ähnliche Themen

    Oben