1/48 US Army Staff Car 1942 – Tamiya

Diskutiere 1/48 US Army Staff Car 1942 – Tamiya im Bausätze vorgestellt Forum im Bereich Modellbau; Hallo zusammen, diese Woche ist mir dieser Bausatz ins Haus geflattert und ich habe einige Zeit überlegt, ob ich ihn Euch vorstellen soll oder...

Moderatoren: AE, Maverick66
  1. #1 BlackWidow01, 13.09.2008
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo zusammen,

    diese Woche ist mir dieser Bausatz ins Haus geflattert und ich habe einige Zeit überlegt, ob ich ihn Euch vorstellen soll oder nicht, da es sich hierbei nicht um ein Flugzeug handelt. Naja, ich mach's trotzdem, da es sich um "Flugzeug-Dioramen-Zubehör" handelt. :TD: Nächstes Problem; wohin damit? Ich pack's mal hier rein, da es sich um ein Fahrzeug aus der Prop-Ära handelt. Falls die Mods anderer Meinung sind, bitte verschieben oder - falls im FF völlig fehl am Platze - kann die Vorstellung auch komplett gelöscht werden. Fänd ich aber nicht so schön. :( Na, dann lege ich mal los:

    Bausatz: US Army Staff Car 1942
    Hersteller: Tamiya
    Maßstab: 1:48
    Länge: ca. 10 cm
    Teilezahl: ca. 40
    Preis: 17,49 € bei SGK

    Kurzer geschichtlicher Abriss: (aus Bauanleitung übernommen)
    In den 20er Jahren bildeten sich in den USA die Technologien und Fertigungskapazitäten zur Produktion von Motorfahrzeugen heraus. Als Folge davon wurden die Autos populär und die amerikanische Automobilindustrie produzierte in den Jahren vor dem Zweiten Weltkrieg jährlich etwa 4 Millionen Pkw. Bei Kriegsausbruch wurden Zivilfahrzeuge zum Kriegsdienst abgestellt. Die viertürige Limousine Modell 1942 war als Stabsauto der US Army weit verbreitet. Seine geschwungene Karrosserieform war 4,90 m lang und 1,90 m breit, angetrieben wurde es von einem 90 PS Sechszylinder Motor mit 3700 ccm. Die Fertigung lief von Februar 1942 bis Juni 1945, wobei sowohl Limousinen als auch Busvarianten gebaut wurden. Sie wurden hauptsächlich im Verbindungsdienst und zur Beförderung hochrangiger Offiziere und Stabsangehöriger verwendet, aber auch Piloten benutzten sie gerne als Privatfahrzeuge.

    Hier zunächst das appetitanregende Deckelbild: :HOT:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BlackWidow01, 13.09.2008
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Hier Rahmen A mit Motorhaube, Sitzen, Rädern und einigen Teilen der Inneneinrichtung und der Radaufhängung.
    Rahmen D ist der Kraftfahrer.
     

    Anhänge:

  4. #3 BlackWidow01, 13.09.2008
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Rahmen B beinhaltet die Stoßstangen, den Kühlergrill und die Radkappen.
     

    Anhänge:

  5. #4 BlackWidow01, 13.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2008
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Am Rahmen C sind die für uns Flugzeugbauer etwas ungewöhnlich aussehenden Klarsichtteile, die schlieren- und kratzfrei in einer Extratüte verpackt sind. Auch die beiden Scheinwerfer, die einfach von der Rückseite silbern bemalt werden, sehen sehr natürlich aus. :TOP:
     

    Anhänge:

  6. #5 BlackWidow01, 13.09.2008
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Hier die Karosserie, die ein komplettes Teil ist, was den Zusammenbau des ganzen Modells natürlich sehr vereinfacht und beschleunigt.
     

    Anhänge:

  7. #6 BlackWidow01, 13.09.2008
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Separat in einer Extraschachtel im Karton verpackt, ist die aus Metall bestehende Bodenplatte des Fahrzeugs. Hätte meinetwegen nicht unbedingt sein müssen, da es sich letztlich ja um ein Standmodell handelt und kein "Spielzeugauto". Macht den Bausatz auch nur unnötig teurer, finde ich.
    Daneben die kleine Schraube, mit der die Karosserie auf der Bodenplatte verschraubt wird. Das Heck wird eingeklipst und die Front verschraubt. Das wiederum ist eine clevere Lösung. Vorsichtshalber lasse ich die Schraube lieber noch in ihrer Tüte bis sie dran ist. :rolleyes:
     

    Anhänge:

  8. #7 BlackWidow01, 13.09.2008
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Hier ein kurzer Blick auf den Bauplan im typischen Tamiya-Stil. Ist nicht größer als zwei DIN A 5 Blätter.
     

    Anhänge:

  9. #8 BlackWidow01, 13.09.2008
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Hier die recht einfach Bemalungsanleitung für eine eher "x-beliebige" Militärversion. Die Farbangaben beziehen sich, wie immer bei Tamiya, nur auf deren eigene Farben. Es besteht aber auch die Möglichkeit, eine Zivilversion zu bauen, da sind der Farbgestaltung natürlich keine Grenzen gesetzt.
     

    Anhänge:

  10. #9 BlackWidow01, 13.09.2008
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Zu guter Letzt noch ein Blick auf den kleinen Decalbogen, mit ein paar Sternen und einer Registrierung-Nummer. Da das Fahrzeug keiner bestimmten Einheit zugeordnet ist, kann man es praktisch überall einsetzen. Für die Zivilversion liegen auch zwei Nummernschilder bei.

    Tja Leute, ich hoffe Ihr stört Euch nicht daran, daß ich ausnahmsweise mal ein Fahrzeug vorgestellt habe. Sicher findet dieser neue Tamiyabausatz, der für die paar Teile sicher nicht ganz billig ist, wieder seine Käufer, da das Modell ja wirklich in vielen Situationen Grundplatten oder kleine Dioramen bereichern kann. Über die Qualität muß ich nicht viele Worte verlieren, wir wissen ja alle, wie toll die Bausätze aus diesem Hause sind. Ich habe bereits damit begonnen, die ersten Teile zu montieren. Morgen wird erstmal lackiert und zur Modellika habe ich dann hoffentlich dieses knuffige "Autole" auf dem Tisch stehen. :HOT:

    Bis denne
    Torsten
     

    Anhänge:

  11. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.037
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Danke :TOP:

    Schöne Vorstellung!
    Auf jeden Fall gehören solche Fahrzeuge auch hierher!
    Sind sie doch ein schöner Beischmuck für unsere Flugzeuge !!!!!!!!

    In meinen Schrank liegt auch schon lange ein Tamiya Auto :red:
    Ein Citroen CV11 Traction !

    Kann ich gerne auch mal zeigen, wenn gewünscht ( und genehmigt)

    Hotte
     
  12. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
  13. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    Gute Idee! Tolle Vorstellung!

    Da ich es bis jetzt nicht so mit Figuren habe, werde ich wohl auch irgendwann mal ein Auto dazustellen...:)
     
  14. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.037
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    Hi,

    animiert durch Eure schicken Autos zum "Dazustellen"... habe ich mir ebenfalls ein Gefährt mit vier Rädern besorgt, was ich dann auch bald zu meiner MiG-3 "dazustellen" kann... :) :rolleyes:

    Wirklich ne gute Idee, auch wenn "wegen Euch" :p mein Bau der MiG etwas ins Stocken gekommen ist...!;)
     

    Anhänge:

  17. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    ...na ja, ganz sooo viele Teile sind es dann ja doch nicht bei so einem Flitzer! Aber es macht auch Spaß!
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE, Maverick66
Thema: 1/48 US Army Staff Car 1942 – Tamiya
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zubehr 1:48

Die Seite wird geladen...

1/48 US Army Staff Car 1942 – Tamiya - Ähnliche Themen

  1. 1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM

    1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM: Junkers Ju 88 A-4/torp [ATTACH] Modell: Junkers Ju 88 A-4/torp Hersteller: ICM Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 48236 Preis ca. : 25 -35 €...
  2. 1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau

    1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau: Hallo Ich möchte euch heute hier die verbesserte und überarbeitete Radar/Fotoaufklärer Nase für das ICM und Revell Modell der MiG-25 RBT...
  3. F-4 Phantom 1/48...

    F-4 Phantom 1/48...: Servus Gibt's hier schon einen Laberthreat zu dem Thema? Wenn ja dann bitte den Link...wenn nicht dann ist er das jetzt! Gruss Uwe
  4. 1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard

    1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard: Focke Wulf Fw 190A-4 [ATTACH] Modell: Focke Wulf Fw 190A-4 Hersteller: Eduard Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 82142 Preis ca. : 31 €...
  5. Hobby Boss 1/48 EMB-312

    Hobby Boss 1/48 EMB-312: In lockerer Folge werde ich an dieser Stelle die Fortschritte an meiner Tucano vorstellen. Den ersten Schritt zeigte ich in der Rubrik...