1/72 AML Lavochkin La-5FN "Czechoslovak Legends"

Diskutiere 1/72 AML Lavochkin La-5FN "Czechoslovak Legends" im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Modellbaufreunde, nach längerer Abstinenz melde ich mich heute mit einem Modell der Lavochkin La-5FN zurück. Der Bausatz stammt von der...

Moderatoren: AE
  1. #1 Roman Schilhart, 15.04.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Wien
    Hallo Modellbaufreunde,
    nach längerer Abstinenz melde ich mich heute mit einem Modell der Lavochkin La-5FN zurück.

    Der Bausatz stammt von der tschechischen Firma AML (http://www.aml.cz/box/b72048-1.jpg) und war der erste „echte“ Short-Run-Kit, den ich zusammengebaut habe. Als „Specialist Set“ bezeichnet, enthält die Schachtel herkömmliche Spritzgußteile, eine Vacu-Kanzel und mehrere Resin-Blöcke, jedoch kein Photo-Etch.

    Der großzügige Decal Bogen erlaubt die Darstellung von insgesamt 11 verschiedenen Maschinen: 10 Kennungen für Flugzeuge der 1. Gemischten Tschechischen Luftdivision (in russischen Markierungen) sowie eine tschechische Nachkriegs-Kennung.

    Ich habe mich für das Flugzeug von Cpt. Frantisek Fajtl (http://de.wikipedia.org/wiki/František_Fajtl) entschieden, dem Kommandeur der 1.Tschechischen Luftdivision. Laut Bausatzangaben war diese Maschine im September /Oktober 1944 am Flugfeld Tri Duby in der Slowakei stationiert.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Roman Schilhart, 15.04.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Wien
    Ich habe mich zwar schon an Bausätzen von Herstellern wie Valom, MPM und RS versucht, aber das hier war doch etwas ganz anderes.

    Es gibt weder Paßstifte noch Positionsmarker ; auch die Bauanleitung bleibt in vielen Bereichen vage, oft kann man nur Schätzen, wo welche Teile eingebaut werden müssen.
     

    Anhänge:

  4. #3 Roman Schilhart, 15.04.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Wien
    Nun zu den Resin-Blöcken. Diese umfassen Teile für das Cockpit (Boden, Sitz, Seitenwände, Schalthebel), die Radkästen, zwei Ausbeulungen für die MGs, eine Motor-Nachbildung (nach dem Einbau unsichtbar), Räder, sowie zwei kleine Bomben (deren fein gegossene Stabilisatoren beim Abtrennen sofort zersplittert sind).
     

    Anhänge:

  5. #4 Roman Schilhart, 15.04.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Wien
    Beim Versuch, die Resin-Räder mit der Feile abzuflachen, habe ich sie leider verhunzt und durch Ersatzräder aus einem Eduard La-7 Bausatz getauscht.

    Diese habe ich mit der bewährten „Bügeleisen-Methode“ flachgedrückt. Gewünscht hätte ich mir noch ein Spornrad sowie Fahrwerksklappen aus Resin.

    Die Bremsleitung habe ich aus einem Ätzteil-Rest hergestellt.
     

    Anhänge:

  6. #5 Roman Schilhart, 15.04.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Wien
    Der Staudruckmesser ist im Bausatz ein recht dickes Plastikteil.
    Er wurde durch ein Stück Draht ersetzt.
    Die Montage war recht knifflig ...
     

    Anhänge:

  7. #6 Roman Schilhart, 15.04.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Wien
    Schwierig war das Anpassen der Resin-Teile. So musste zB der Cockpitboden auf jeder Seite um etwa 1,5-2mm schmäler geschliffen werden, um ihn einpassen zu können; auch die Cockpit-Seitenwände mussten oberhalb des Cockpitbodens verkürzt werden, weil die Rumpfhälften sonst nicht zusammen passen.

    Um die Radkästen einzubauen muss sowohl die Flügelinnenseite als auch der entsprechende Resin-Teil ordentlich dünngeschliffen werden, da die Tragflächenhälften sonst nicht zusammen gehen. Das bedeutete mehrere Stunden entspannter Schleifarbeit ...

    Auch an den Tragflächenwurzeln musste viel Kitt, Geduld und Schleifpapier investiert werden, um einen eleganten Übergang zu erzielen.
     

    Anhänge:

  8. #7 Roman Schilhart, 15.04.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Wien
    Für das Cockpit gibt es eine Vacu-Haube. Auch hier hab ich eine Premiere gefeiert. Entgegen meiner ursprünglichen Befürchtung ließ sie sich recht einfach mit einer Schere ausschneiden, die einzelnen Teile habe ich mit einer Feinsäge zertrennt.
    Um die Bemalung zu erleichtern, habe ich mir die Masken aus dem Eduard La-7 Bausatz entliehen.
     

    Anhänge:

  9. #8 Roman Schilhart, 15.04.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Wien
    Bemalt wurde mit Farben von Mr.Hobby, Verschmutzungen und Gebrauchsspuren habe ich mit Ölfarbe gemacht.
     

    Anhänge:

  10. #9 Roman Schilhart, 15.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Wien
    Vielen Dank für euer Interesse!
     

    Anhänge:

  11. #10 Roman Schilhart, 15.04.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Wien
    Die Fotos hat Wolfgang Rabel gemacht.
     

    Anhänge:

  12. #11 Roman Schilhart, 15.04.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Wien
    Schöne Grüsse aus Wien!
    Roman Schilhart
     

    Anhänge:

  13. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Da ich die Qualität des AML-Bausatzes kenne, kann ich nach nachvollziehen wie schwierig der Bau war.
    Schön was du daraus gemacht hast...:TOP::TOP:
    Ein Kritikpunkt sei mir erlaubt:
    Der Lufteinlauf auf der Motorhaube scheint mir zu hoch zu sein, er müsst nach hinte flacher werden.
    Gruss Mike
     
  14. UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Hallo Roman,

    ich kann mich MikeKo nur anschließen, es gehört wirklich ne Menge Arbeit (und Überwindung) dazu diesen Bausatz zu bauen.:TOP:

    Die Lackierung ist sehr schön geworden. Die Abziehbilder von AML sind ja genau das Gegenteil des Bausatzes...sehr gute Qualität.

    Ich hab mir in der Zwischenzeit auch mal einen Kit der La-5-Serie von AML besorgt...mein Fazit...da ist KOPRO besser zu bauen und das Ergebnis sieht auch besser aus...daher schreib ich jetzt nichts zum Thema Fehler wäre albern...Du hast dein bestes getan:TOP:, AML nicht.:(

    Viele Grüße UweB
     
  15. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.500
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Roman!!!!

    Trotz der von Dir beschriebenen Hürden dieses Kits hast Du, wie ich finde, ein tolles Modell daraus gezaubert.:TOP:
    Besonders gefällt mir hierbei die Tarnung und die Verschmutzung/Alterung.

    Grüßle aus dem Schwarzwald
    Zimmo:)
     
  16. #15 Roman Schilhart, 15.04.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Wien
    Hallo Uwe, ich bitte ausdrücklich um ein fachliches Kommentar zu den Bausatzfehlern!

    In einem Anfall von Übermut (und Gier) habe ich mir bei Erscheinen dieser Serie gleich drei verschiedene Editionen dieses Bausatzes gekauft.
    Vielleicht kann ich beim nächsten Bau den einen oder anderen Fehler korregieren?!
     
  17. #16 juergen.klueser, 17.04.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hallo Roman,
    Tipps zu AML kann ich Dir leider nicht geben.
    Wollte aber schreiben, dass ich mich freue, wieder so ein schönes Modell von Dir zu sehen. Scheint ja eher schwierig gewesen zu sein - dafür haste ein tolles Ergebnis erzielt.
    Gruß Jürgen
     
  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 fletcher, 03.05.2011
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Roman, sehr ansprechend und stimmig dein La-5FN, klasse :TOP:

    Viele Grüße aus Hamburg
    Fletcher
     
  20. #18 bart II, 04.05.2011
    bart II

    bart II Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Berlin
    Ich empfehle, die anderen Bausätze "aus dem Kasten" zu bauen. Oder sich gründlich mit dem Vorbild zu befassen, um sich ein eigenes Urteil zu diesen Bausätzen von AML zu machen. Einzelne Fehler zu korrigieren, wäre gar nicht möglich bzw. lohnenswert.
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/72 AML Lavochkin La-5FN "Czechoslovak Legends"

Die Seite wird geladen...

1/72 AML Lavochkin La-5FN "Czechoslovak Legends" - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Eduard Lavochkin La-7

    1/72 Eduard Lavochkin La-7: Hallo liebes Forum, das hier ist Eduard's 1/72 Lavochkin La-7, gebaut aus dem "Profi Pack". Dieses beinhaltet sowohl Masken zur Bemalung als auch...
  2. 1/72 Kovozavody Prostejov Lavochkin La-5FN 'Gelbe 8'

    1/72 Kovozavody Prostejov Lavochkin La-5FN 'Gelbe 8': [ATTACH] [ATTACH] Hallo, hier eine weitere La-5FN aus dem neuen Bausatz von Kovozavody Prostejov. Die dargestellte 'Gelbe 8' wurde - laut...
  3. 1/72 Eduard Lavochkin La-7 (Dual Combo)

    1/72 Eduard Lavochkin La-7 (Dual Combo): Während der Arbeiten an meiner 1/72 Lancaster habe zwischendurch diese beiden Lavochkins fertiggestellt. Beide Bausätze stammen aus Edaurd's...
  4. 1/72 AML Lavochkin La-5F

    1/72 AML Lavochkin La-5F: Hallo und danke für dein Interesse! Die 1/72 Lavochkin La-5F war weiterer ‚Altbestand‘ in meinem Bastelregal, den ich mir vorgenommen habe....
  5. Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72

    Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72: Hallo liebe FFler. Die Phantom II F-4 F 38+13 „Last Flight“ gibt es von Revell in 1/32. Ich möchte euch diese letzte schöne Phantom in 1/72...