1/72 Avro Lancaster B.I/III – Revell

Diskutiere 1/72 Avro Lancaster B.I/III – Revell im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Das Erscheinen dieses Bausatzes habe ich mit sehr viel Freude vermerkt. Ich hatte zwar gedacht, das hier wieder eine Zusammenarbeit mit Hasegawa...

Moderatoren: AE
  1. #1 Bernd2, 05.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2008
    Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Das Erscheinen dieses Bausatzes habe ich mit sehr viel Freude vermerkt. Ich hatte zwar gedacht, das hier wieder eine Zusammenarbeit mit Hasegawa stattgefunden hätte (wie bei der He111), aber dem ist nicht so. Revell hat ein eigenes neues Modell dieser Maschine produziert. Attraktiv ist es allein schon durch den Preis. Während das sehr gute Hasegawa-Modell schon ca. 43,- kostet, schlägt der Revell-Bausatz mit gerade mal 18,- zu Buche, also weniger als die Hälfte. Hier mal das Deckelbild (zumindest der größte Teil davon).
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Die Anleitung ist wie gewöhnlich gegliedert und umfasst 12 Seiten in DIN A4-Größe. Eine Seite Geschichte, zwei Seiten allgemeine Hinweise, eine Seite Farbangaben, eine halbe Seite die Gießäste, fünfeinhalb Seiten Bauanleitung in 76 Stufen und zwei Seiten Lackier- und Markierungsvorschläge.
     

    Anhänge:

    • Anl1.jpg
      Dateigröße:
      59,6 KB
      Aufrufe:
      572
  4. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Die Decals lassen wie erwähnt zwei Maschinen zu. Zum einen eine B.I der No. 9 Squadron, RAF, Bardney 1945, zum anderen eine B.III der No. 100 Squadron, RAF, Elsham Wolds, April 1945.
     

    Anhänge:

  5. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Die Teile selbst machen einen sehr guten Eindruck. Das Modell ist mit feinen versenkten Gravuren versehen, Nieten jedoch sind nicht dargestellt. Für manchen mag das ein Manko sein, manche andere benutzen dann Rändelräder, andere wiederum stört das nicht.

    Auch die Darstellung der Innenräume ist sehr gut und filigran wiedergegeben, wie man hier ein wenig sehen kann.
     

    Anhänge:

  6. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Auch die anderen Teile sind sehr schön wiedergegeben. Wie man an diesem Ast sehen kann, verfügen auch die Mg-Türme über ein recht gutes Innenleben.
     

    Anhänge:

    • Ast1.jpg
      Dateigröße:
      26,7 KB
      Aufrufe:
      567
  7. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Der Ast mit der anderen Tragfläche.
     

    Anhänge:

    • Ast2.jpg
      Dateigröße:
      30 KB
      Aufrufe:
      562
  8. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Der zweimal vorhandene Ast 3. Nur zwei der vier Propeller werden benötigt. Der Verdacht liegt nahe, das Revell noch weitere Verionen des Lancaster plant.
     

    Anhänge:

    • Ast3.jpg
      Dateigröße:
      22,2 KB
      Aufrufe:
      562
  9. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Der ebenfalls zweimal vorhandene Ast 4.
     

    Anhänge:

    • Ast4.jpg
      Dateigröße:
      27 KB
      Aufrufe:
      560
  10. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Und der am linken Bildrand verschwindende Rest von Ast 4.
     

    Anhänge:

  11. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Die Äste 5 und 6 mit den Seitenflossen und dem Bombenschacht.
     

    Anhänge:

  12. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Ebenfalls zweimal vorhanden der Ast mit den Bomben. Revell macht in der Anleitung verschiedene Vorschläge für typische Beladungen. An einem anderen Ast enthalten ist auch noch eine 4.000-lbs-Blockbuster-Bombe.
     

    Anhänge:

  13. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Die Klarsichtteile machen einen recht guten Eindruck. Sie sind relativ dünn und klar. Ein weiterer Hinweis auf weitere Versionen sind die kleinen Fenster im Rumpf, die auch als Klarsichtteile beigelegt sind. Für die hier darstellbaren Maschinen wäre das nicht notwendig, weil diese kleinen Fenster später übermalt wurden.
     

    Anhänge:

  14. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Bisher das einzige echt Manko des Bausatzes sind die Bordwaffen. Die sind doch sehr einfach gehalten. Da bin ich von den Modellen der deutschen Maschinen von Revell anderes gewöhnt.
     

    Anhänge:

    • AstMg.jpg
      Dateigröße:
      10,9 KB
      Aufrufe:
      324
  15. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Fazit: ein hervorragender Bausatz in unschlagbarem Preis-/Leistungsverhältnis. Perfekt werden weder Revell noch Hasegawa sein, aber beide sind sehr gut und empfehlenswert. Beide sind nicht ganz leicht zu bauen und schon wegen der Größe nicht unbedingt etwas für Anfänger, der Revell-Bausatz stellt aber auch für solche keine allzu große Hürde dar.

    Schön wäre jetzt noch eine Stellungnahme von jemandem, der beide Bausätze kennt. (Arne z.B.???)

    Sehr empfehlenswert dazu auch das aktuelle Modell Fan, wo dieses Modell zu sehen ist. Heinz Spatz hat ein sehr schönes Modell gebaut und macht auch noch weitere Angaben dazu.
     
  16. #15 Han Solo, 05.12.2008
    Han Solo

    Han Solo Space Cadet

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    2.479
    Zustimmungen:
    1.133
    Ort:
    SMÜ
    Danke für das Kompliment Bernd :red:.
    Mit den Fenstern bin ich mir nicht sicher, ob sie übermalt waren. Ich hab doch einige Fotos gefunden, wo auf eine Übermalung verzichtet wurde :?!. Anmerken möchte ich hier auch noch, dass die Gravuren auf den Tragflächen nicht ganz stimmen und auch die Anstellung der äußeren Flügel zu schwach ist. Das ist bei dem alten Aifix-Bausatz besser gemacht. Einen Vergleich zu dem Modell von Hasegawa möchte ich nicht anstellen, da er mir live nicht bekannt ist, sondern nur durch Aussagen und Fotos.
    Ansonsten kann ich Bernd nur zustimmen :TD:.
     
  17. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Die Bewaffnung der Abwehrtürme ist sehr dürftig, Abhilfe schaffen hier Zurüstsätze von Quickboost. Preis: je Satz ~ 4€

    Es gibt zum einen round perfored barrels ...
     

    Anhänge:

    • rpb1.jpg
      Dateigröße:
      49,6 KB
      Aufrufe:
      312
  18. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    ... wobei leider keinerlei Hinweise zu finden sind, wann diese bzw ...
     

    Anhänge:

    • rpb.jpg
      Dateigröße:
      59,3 KB
      Aufrufe:
      311
  19. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    ... die oval perfored barrels ...
     

    Anhänge:

    • opb1.jpg
      Dateigröße:
      43,3 KB
      Aufrufe:
      312
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    ... eingesetzt werden müssen. Hoffe hier im FF kann diese Frage beantwortet werden.
     

    Anhänge:

    • opb.jpg
      Dateigröße:
      104 KB
      Aufrufe:
      312
  22. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Weiteres Zubehör ist dieser selbstklebende, farbige Zoom Ätzteilbogen von Eduard. Einzeln etwa 11€.
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

1/72 Avro Lancaster B.I/III – Revell

Die Seite wird geladen...

1/72 Avro Lancaster B.I/III – Revell - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Airfix Avro Lancaster BII

    1/72 Airfix Avro Lancaster BII: Hallo, mit etwas Verzögerung nun die Bilder meiner 1/72 Airfix Lancaster. Das Modell wurde bereits Ende Oktober fertig gestellt - gerade...
  2. 1/72 Airfix Avro Lancaster BII

    1/72 Airfix Avro Lancaster BII: Die Avro Lancaster ist zweifellos eines der bekanntesten Flugzeuge des 2. Weltkriegs und bildete (gemeinsam mit der Halifax) das Rückgrat des...
  3. 1/72 Avro 626 AZ-Model

    1/72 Avro 626 AZ-Model: Heute zeige ich euch mal wieder eines meiner letzten fertiggestellten Modelle. In letzter Zeit interessieren mich verstärkt eher „unbekannte“...
  4. Avro Shakleton MR2, Frog 1/72 & Umbau

    Avro Shakleton MR2, Frog 1/72 & Umbau: . Shakleton MR 2, 228 Sqdr. RAF, St. Mawgan, ca 1957 Die Reaktionen auf den Rollout der Halifax Met V ermuntern mich, noch eine...
  5. AVRO Lancaster B.Mk.II 1/72

    AVRO Lancaster B.Mk.II 1/72: Nachdem ich für meine York die Flügel aus dem Hasegawa Lancaster Bausatz verwendet habe, möchte ich nun den übrig gebliebenen Rumpf "aufbrauchen"....