1/72 Bücker Bü 133 Jungmeister – Heller

Diskutiere 1/72 Bücker Bü 133 Jungmeister – Heller im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Das Kunstflugzeug Bü 133 „Jungmeister“ entstand aus dem Schulflugzeug Bü 131 „Jungmann“. Anfangs mit Reihenmotor, flogen die späteren Exemplare...

Moderatoren: AE
  1. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    Das Kunstflugzeug Bü 133 „Jungmeister“ entstand aus dem Schulflugzeug Bü 131 „Jungmann“. Anfangs mit Reihenmotor, flogen die späteren Exemplare jedoch mit einem Siemens Sh 14 Sternmotor. Der Rumpf war um 47 cm kürzer als beim Jungmann und die Spannweite um 80 cm geringer. Dadurch wirkt das Flugzeug gedrungener bei gleichzeitiger Erhöhung der Wendigkeit. Die Maschine wurde von seinerzeit berühmten Kunstflug-Wettkampfpiloten und von der Luftwaffe zur Kunstflug- und Fortgeschrittenenschulung verwendet. Angeblich wurden nur ca. 280 Exemplare gebaut, inkl. Export und Lizenzen in der Schweiz und in Spanien. Interessanterweise war die Maschine bis in die 1960er Jahre mit neueren Konstruktionen konkurrenzfähig. Einzelne flugfähige Exemplare sind bis heute erhalten (leider mit dem Nachteil, dass es darin keinen Platz zum Mitfliegen gibt).

    Wie schon beim „Jungmann“ so gibt es auch beim „Jungmeister“ dem Auge gefällige Vorbilder, z.B. in Gelb + Schwarz bzw. Rot aus der Schweiz oder in Weiß + Silber aus der Vorkriegszeit.

    Literatur:
    [1] Erwin König: Bücker Bü 133 "Jungmeister". Die Geschichte des legendären Schuldoppeldeckers, Flugzeug Profile 29
    [2] Herbert Ringlstetter: Flugzeug Classic Spezial 9, GeraMond Verlag, 2012, S. 78-86
    [3] Klassiker der Luftfahrt 2005-05, S. 41-44
    [4] Wikipedia

    Bauberichte:
    [1] Bücker Bü 133 Jungmeister, Jagdfliegerschule 2 von Peter Hochstrasser http://www.modellversium.de/galerie/9-flugzeuge-ww2/10840-buecker-bue-133-jungmeister-heller.html
    [2] Bücker Bü 133C Jungmeister von Peter Hochstrasser http://www.modellversium.de/galerie/9-flugzeuge-ww2/4935-buecker-bue-133c-jungmeister-heller.html
    [3] Bücker Bü-133C Jungmeister, HB-MIB von Helmut Dominik http://www.modellversium.de/galerie...0530-buecker-bue-133c-jungmeister-heller.html

    Bausatz:
    Der Spritzguss-Bausatz von Heller ist schon relativ alt. Statt eines Deckelbildes hier mal zur Abwechslung eine sehr interessante grafische Übersicht, der man die Historie des Bausatzes entnehmen kann. Quelle: http://www.scalemates.com/products/product.php?id=143922
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller

    Mein Bausatz entstammt der ersten oder zweiten Serie (1976 - 1980) und den beigelegten Klebstoff kann man wohl unbesehen entsorgen.
     

    Anhänge:

  4. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller

    Der Bauplan im Original ist sehr detailliert, inkl. ausführlicher Anleitung zur Herstellung der Verspannung.
     

    Anhänge:

  5. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller

    Die Rückseite enthält im linken Teil eine englische und im rechten eine rudimentäre deutsche Übersetzung der Bauanleitung.
     

    Anhänge:

  6. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller

    Die Schiebebilder sind für eine deutsche und eine Schweizer Luftwaffen-Version gedacht, aber aufgrund des Alters ist der transparente Trägerfilm total vergilbt. Eine gespritzte Cockpitscheibe liegt ebenfalls bei.
     

    Anhänge:

  7. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller

    Der Bausatz selbst findet auf zwei Spritzlingen Platz.
     

    Anhänge:

  8. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller

    ...
     

    Anhänge:

  9. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller

    Hier die Rückseiten
     

    Anhänge:

  10. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller

    -2-
     

    Anhänge:

  11. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller

    Andere Modellbauer berichten, dass Rumpf und Flächen nicht ohne Spachtelmasse zueinander passen. Im Vergleich zu Huma (Bü 131) fällt mir die aufwändigere Detaillierung der Bauteile und Oberflächen auf. Was die Stoffstruktur der Oberfläche angeht eher zu viel, also Abschleifen. Dafür sieht man aber etwas von den QR-Scharnieren und -Hebeln. Und ein besonderes Plus (im Vergleich zu Huma): Alle Handgriffe an den Flächen sind vorhanden (vergl. weiter oben) und sehr fein gespritzt.:)
     

    Anhänge:

  12. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller

    Die großen Löcher in Flügel und Rumpf sind für die Verspannung gedacht :FFEEK:
     

    Anhänge:

  13. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller

    Nun wird mir auch klar, warum andere Modellbauer die Räder der Bü 133 von Heller für Schweizer Modelle der Bü 131 verwenden. :TD: Das liegt an den angegossenen Radkappen, die man dann nicht selber herstellen muss.
     

    Anhänge:

  14. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller

    Motor und Motorhaube kommen in mehreren Teilen.
     

    Anhänge:

  15. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller

    Der vordere Stiel der linken Seite enthält gleich das dort befindliche Staurohr und an den Enden der Stiele sind die dort verwendeten Lederbälge mit angegossen. Der Motor braucht aber noch einen „Satz“ Gestänge aus feinem Draht, damit er aufgewertet wird.

    Insgesamt ist die Ausführung der Details etwas grobschlächtig, aber angesichts der maßstabsbedingten Kleinheit des Ganzen ist das mit ein wenig Nacharbeit dann OK.
     

    Anhänge:

  16. FEA 1

    FEA 1 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2010
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    443
    AW: 1/72 Bücker Bü 133 Jungmeister – Heller

    Versuch es doch mal hier:

    http://www.buecker-museum.de

    Grüße

    Andreas
     
    urig gefällt das.
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    AW: Fazit:

    Hallo Uli,

    ja da hast du Recht, ein netter Bausatz, im Prinzip wie der Huma-Kit der Bü 131.

    Mein Bau des Modells ist schon etwas länger her. Achte mal auf die Motorhaube, ich glaube die war am Modell irgendwie vom Durchmesser zu klein. Auch hat Heller die "Buckel" von einer Lizenzmaschine (?) übernommen. Die original deutschen Maschinen hatten andere "Buckel", eher so breitere abgeflachte und nicht wie im Bausatz Tropfenform.

    Nur so als Tipp, nicht das es bei deinem obligatorischen Vergleich am Ende größere Abweichungen entstehen.

    Viele Grüße UweB
     
  19. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    4.026
    Ort:
    BaWü
    AW: 1/72 Bücker Bü 133 Jungmeister – Heller

    Hallo Uwe,

    Danke für die wertvollen Tipps:TOP::TOP:

    Hier möchte ich nochmals ein Detailfoto nachschieben, das zeigt, wie nah am Vorbild man sich bei Heller bewegt. Die HLW-Unterseite enthält das Ruderlager und die Gestänge zum Flettner. Der Ruderspalt ist schön tief graviert. Beim Vorbild geht da die Luft durch. Lediglich die Stoffstruktur und die Löcher für die Verspannung sind zu kräftig. Ruderhebel und Gravur der Flettner fehlen.
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

1/72 Bücker Bü 133 Jungmeister – Heller

Die Seite wird geladen...

1/72 Bücker Bü 133 Jungmeister – Heller - Ähnliche Themen

  1. 1/72 AZ Model Bücker Bü-181 'Luftwaffe Service'

    1/72 AZ Model Bücker Bü-181 'Luftwaffe Service': Schönen guten Tag, zur Abwechslung mal was ohne Bewaffnung - die Bücker Bü-181, ein Trainings- und Verbindungsflugzeug der Zwischenkriegszeit,...
  2. 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann V2 aus WKmodels

    1/72 Bücker Bü 181 Bestmann V2 aus WKmodels: Das letzte Standardflugzeug für die Anfangsausbildung in der Luftwaffe und das letzte von Bücker gebaute Flugzeug [1]. Der Bestmann war...
  3. 1/72 Bücker Bü 181 Bestmann – WKmodels

    1/72 Bücker Bü 181 Bestmann – WKmodels: Das letzte Sportflugzeug, das vor dem 2. Weltkrieg gebaut wurde, war der Kabinen-Zweisitzer Bü 181 Bestmann mit 105 PS-Hirth-HM 504. Im...
  4. 1/72 Bücker 180 Student – Huma

    1/72 Bücker 180 Student – Huma: Dieses Flugzeug wurde lediglich in 40 - 50 Exemplaren gebaut. Es hatte Gemeinsamkeiten aber auch deutliche Unterschiede zu den vorherigen...
  5. 1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller

    1/72 Bücker Bü 133 „Jungmeister“ - Heller: Das berühmteste deutsche Kunstflugzeug war die Bü 133 „Jungmeister“, die 1935 zum ersten Mal flog und aus dem Schulflugzeug Bü 131 „Jungmann“...