1/72 CH-53A/G Sea Stallion – Bilek

Diskutiere 1/72 CH-53A/G Sea Stallion – Bilek im Hubschrauber Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Die Sea Stallion kann als A-Version der Marines und als G-Version des deutschen Heeres gebaut werden.

mr-tomcat

Testpilot
Dabei seit
19.07.2005
Beiträge
715
Zustimmungen
87
Ort
Grieskirchen, Österreich
Die Sea Stallion kann als A-Version der Marines und als G-Version des deutschen Heeres gebaut werden.
 
Anhang anzeigen

mr-tomcat

Testpilot
Dabei seit
19.07.2005
Beiträge
715
Zustimmungen
87
Ort
Grieskirchen, Österreich
Es bestehen 3 Gußsätze mit sehr guter Detaillierung und Gravuren
Die Gußsätze sind vorbildlich einzeln verpackt worden
 
Anhang anzeigen
DennisL

DennisL

Flieger-Ass
Dabei seit
24.10.2004
Beiträge
444
Zustimmungen
102
Ort
Reichertshofen
Hallo,

ja, der Bausatz ist identisch mit dem Italeri-Kit, der auch schon von Revell als CH-53G (84+38 HFlgRgt 35 und 84+11 HFlgWaS) vertrieben wurde. Leider teilt er damit auch dessen Fehler.
Die Form ist grundsätzlich besser getroffen als bei Fujimi, aber schlechter als bei Airfix. Hauptsächliche Fehler sind der (mal wieder) falschrum drehende Heckrotor, der falsche Heckrotorkopf, der fehlende obere Stern des Hauptrotorkopfes, die falschen hinteren Enden der Triebwerk-/Frontgetriebeölkühlerverkleidung sowie die falschen Hauptfahrwerkschächte. Das Fenster vorne über dem Sponson sollte etwas schmaler sein als die anderen. Kleinere Fehler gibt es z.B. bei der Oberfläche (die ganzen Linien auf dem Rumpf...), die Ausbuchtung an der Wartungsplattform des Hauptgetriebes sollte auf der rechten Rumpfseite vorne sein (ich glaube, diese Teile sind auf beiden Seiten identisch), sowie der fehlende Bugradflatterdämpfer. Das Fahrwerk könnte etwas weiter eingefedert sein.
Störend ist auch die Einbuchtung für die Sponsons auf der Rumpfinnenseite. Aber eine Innenausstattung fehlt ja ohnehin...

Die Decals sind okay, es könnten allerdings mehr Wartungshinweise sein
Leider hat Bilek die UNSCOM-Lackierung wohl von einem s/w-Foto... Im Original sind die Schriftzüge UNITED NATIONS und UN blau (Gegenbeweis erbeten, falls vorhanden). Die Kennung hat die falsche Schriftart. Die UN-Maschinen (die sich alle in Kleinigkeiten und je nach Zeitraum etwas unterscheiden) bekamen auch nicht mehr den vollen Satz an Wartungshinweisen, teilweise unterschieden sich diese vom Standardlayout.

F-40 CH-53G hat einige gute Bilder hierzu (inkl. 84+28), sowie:
http://www.mikesierra.de/heliunit.htm (leider keine von 84+28)
http://www.un.org/Depts/unscom/prespack-1.htm

Ich hoffe, Dir nicht den ganzen Spaß verdorben zu haben.

Dennis
 
Zuletzt bearbeitet:

mr-tomcat

Testpilot
Dabei seit
19.07.2005
Beiträge
715
Zustimmungen
87
Ort
Grieskirchen, Österreich
Ich befürchten dass die meisten der Fehler schwer auszubessern sind :rolleyes:
Die fehlende Inneneinrichtung werd ich ihm wohl auch spendieren müssen
Danke dass du mich auf die Fehler aufmerksam gemacht, den selbst wäre ich wahrscheinlich nicht auf die Fehler darauf gekommen ;)
 
DennisL

DennisL

Flieger-Ass
Dabei seit
24.10.2004
Beiträge
444
Zustimmungen
102
Ort
Reichertshofen
Leider hat Bilek die UNSCOM-Lackierung wohl von einem s/w-Foto...
Ich muß Bilek etwas (wenn auch nicht ganz) entlasten:
Der Fehler stammt wohl ursprünglich aus dem Squadron CH-53 Sea Stallion in Action-Heft. Da ist das Farbprofil der 84+28 schon falsch.

Dennis
 
Luftpirat

Luftpirat

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.701
Zustimmungen
235
Ort
"ETUW"
What if Bilek...

Die Sea Stallion kann als A-Version der Marines und als G-Version des deutschen Heeres gebaut werden.
Man kann aus diesem Bausatz von Bilek (den es auch als CH-53D des USMC gibt) auch eine "HH-53D" basteln. :D Tja, what if...

... the USN flew HH-53D base-flight rescue helos outta Sigonella? :?!

Bei mir unter der Bürodecke fliegt jedenfalls so eine. Was dann so aussieht:
 
Anhang anzeigen
Luftpirat

Luftpirat

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.701
Zustimmungen
235
Ort
"ETUW"
Habe sie ohne groß zu recherchieren "outta box" nach Laune farbenfroh in den Markierungen der HC-4 gebastelt, ihr eine leuchtorange Unterseite verpasst und einen großen Rescue-Schriftzug aus dem 1:48er Decalbogen der PBY-5A Catalina stibitzt. :TD:

Der Heckrotor dreht dann wohl falsch rum... und mir fällt gerade auf: auch die Warnstreifen am Heckrotor hätte ich vielleicht gelb anmalen sollen. :rolleyes:
 
Anhang anzeigen
Thema:

1/72 CH-53A/G Sea Stallion – Bilek

1/72 CH-53A/G Sea Stallion – Bilek - Ähnliche Themen

  • W2020BB - Supermarine Sea Lion II, Karaya, 1:72

    W2020BB - Supermarine Sea Lion II, Karaya, 1:72: Meine Nr. 2 wird dieses schöne Rennflugzeug von 1922. Ein sehr detailierter Resin-Bausatz, der mich schon aufgrund seiner Kennung anmacht.
  • Sea King im Landkreis Rostock

    Sea King im Landkreis Rostock: Im Netz gefunden Rostock News - Nachrichtendienst aus Rostock & Umgebung 25. Dezember um 03:53 · 25.12.2019 Was war denn da los...
  • parts of seat gw6-a martin baker

    parts of seat gw6-a martin baker: Hello i need this part if somebody have it thanks
  • Hawker Sea Fury FB. 11 von Airfix 1/48

    Hawker Sea Fury FB. 11 von Airfix 1/48: Servus, für ein Gemeinschaftsprojekt (siehe Link) habe ich die 48er Sea Fury von Airfix gebaut. Der Bausatz lässt sich ohne große Schwierigkeiten...
  • Das Turbinenflugzeug Dresden-153A von 1959

    Das Turbinenflugzeug Dresden-153A von 1959: Für alle Interessenten des DDR-Flugzeugbaues: Das Buch zur Baade 153 ist da. http://www.flugzeug-lorenz.de/ Wie immer mit exzellentem...
  • Ähnliche Themen

    • W2020BB - Supermarine Sea Lion II, Karaya, 1:72

      W2020BB - Supermarine Sea Lion II, Karaya, 1:72: Meine Nr. 2 wird dieses schöne Rennflugzeug von 1922. Ein sehr detailierter Resin-Bausatz, der mich schon aufgrund seiner Kennung anmacht.
    • Sea King im Landkreis Rostock

      Sea King im Landkreis Rostock: Im Netz gefunden Rostock News - Nachrichtendienst aus Rostock & Umgebung 25. Dezember um 03:53 · 25.12.2019 Was war denn da los...
    • parts of seat gw6-a martin baker

      parts of seat gw6-a martin baker: Hello i need this part if somebody have it thanks
    • Hawker Sea Fury FB. 11 von Airfix 1/48

      Hawker Sea Fury FB. 11 von Airfix 1/48: Servus, für ein Gemeinschaftsprojekt (siehe Link) habe ich die 48er Sea Fury von Airfix gebaut. Der Bausatz lässt sich ohne große Schwierigkeiten...
    • Das Turbinenflugzeug Dresden-153A von 1959

      Das Turbinenflugzeug Dresden-153A von 1959: Für alle Interessenten des DDR-Flugzeugbaues: Das Buch zur Baade 153 ist da. http://www.flugzeug-lorenz.de/ Wie immer mit exzellentem...
    Oben