1/72 Clark GA-43 Resin Bausatz – Croco

Diskutiere 1/72 Clark GA-43 Resin Bausatz – Croco im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Zu den "Golden Years of Civil Aviation" gehört definitiv die GA-43. Zum Namen und Herkunft: Der Konstukteur hieß Virginius E.Clark. Er arbeitete...
Zivilist

Zivilist

Flieger-Ass
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
429
Zustimmungen
1.364
Ort
Much
Zu den "Golden Years of Civil Aviation" gehört definitiv die GA-43. Zum Namen und Herkunft: Der Konstukteur hieß Virginius E.Clark. Er arbeitete bei American Pilgrim, die zur Fairchild Gruppe gehörten. Noch ehe der Vogel flog, kaufte General Aircraft diese Firma, wurde aber seinerseits nach dem Erstflug von North American übernommen, die 5 (fünf!) Maschinen bauten, die halfen, die Vormacht des US-Designs im zivilen Flugzeugbau zu erringen. Neben der Lockheed Type 9 Orion, die 1931 und damit ein Jahr früher als die GA-43 ihren Erstflug hatte, ermöglichte sie einem in Europa wichtigen Kunden, der Swissair, vor allem Geschäftsleuten morgens zu ihrem Kontakt in einer großen europäischen Metropole zu fliegen und abends zurück! Es dauerte lange, bis z.B. eine Heinkel He 70 dem Paroli bieten konnte.
Aber zum Bausatz: Er wird von Croco produziert, und darüber weiß ich so gut wie nichts. So sieht er aus:

Darin befinden sich etwa 50 Baueile aus Resin und tiefgezogenem Clear Sheet für die Verglasungen.

Die Resinteile sind präzis, scharfkantig und fehlerfrei gegossen - fast: eine winzige Blase findet sich im Flügelmittelteil, leicht zu korrigieren mit einem Tropfen Sekundenkleber. Die Teile für die Struktur des Fliegers seht Ihr hier. Das Flügelmittelteil ist links unten und der Lunker rechts oben darin.

Und Ihr seht vor allem, wie dünn, fast durchscheinend diese Teile sind, wo es nötig und richtig ist. Gut, dass die Flächen nicht stumpf an den Rumpfanschluss geklebt werden müssen, sondern sich überlappen - das bringt Stabilität, kein Verstiften nötig. Gutes Croco!!
Auch die Fenster sind ok und leicht zu montieren, weil dafür zumindest an den Seiten Führungen vorgesehen sind. Und für's Cockpit gibt es zwei Schuss - immer erfreulich bei diesen zarten wabbeligen Dingern.

Für den Innenausbau ist alles vorgesehen, und das, obwohl die Bestuhlung li und re unterschiedliche Rückenlehnen hat. Und Seitenwangen mit Armlehnen; alles rechts im Bild.
Aber fangen wir vorn an: Ein Motor, wie ich ihn in dieser Qualität selten gesehen habe mit einer ebenso perfekten NACA-Haube. Zarte Pilotensitze, Pedale und Steuer. Instrumentenbrett mit positiver "Gravur".

In der unteren Hälfte die Fahrwerksteile, wobei besonders erfreulich die Drahtverstärkungen für die Aufhängungsteile sind. Und gut recherchiert auch noch: Spornrad mit und ohne Verkleidung! Die Streifen ganz unten sind die Ablagen über den Sitzen - sehr Fraglich, ob von außen diese ganze Pracht sichtbar ist. Aber der Modellbauer trägt das ja im Herzen und strahlt entsprechend.

Die Bauanleitung ist eher minimal: Klar kann man damit den Vogel zusammen kriegen, aber es geht auch etwas Kunden-freundlicher, z.B. hätte ich gern einen Riss. Den gäbe es aber im Netz.




Alles klar?

Dann noch die Decals. Viel ist es ja nicht, aber mir ist es bisher auch nicht gelungen, in den Fotos der GA43 im Netz mehr zu finden. Dafür schön gedruckt und auf separaten Trägern, also keine Präzisionsarbeit beim Ausschneiden nötig.

Wo das im einzelnen korrekt hinkommt, müssen wir uns selbst erarbeiten.

Fazit:
Wieder mal eine gute Überraschung: Crocos sind wohl viel freundlicher, als wir landläufig annehmen. Manche zumindest.
Aufwendig, strukturell aber einfach und somit brauchen wir wohl keine Tricks, sondern nur Übung im Umgang mit Sekundenklebern.
Ein seltener Vogel von einem Hersteller, dem wir hoffentlich noch öfter begegnen werden!
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.791
Zustimmungen
6.631
Ort
Wasseramt
Habe sie bereits im Warenkorb!:HOT:
 
Zivilist

Zivilist

Flieger-Ass
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
429
Zustimmungen
1.364
Ort
Much
Habe gerade das Gerücht gehört, das korrektere Decals in Arbeit sind. Nicht von Croco - werde sie vorstellen, sobald sie da sind.
 
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.791
Zustimmungen
6.631
Ort
Wasseramt
Hier noch ein wenig Infos zu den zwei Clarks bei der Swissair:

Die CH-169 wurde am 7.3.1934 Immatrikuliert, doch auch in diesem Jahr wurden alle Flugzeuge neu gekennzeichnet, diese Clark in HB-LAM. Sie war bis Oktober 1936 bei der Swissair im Einsatz und wurde im gleichen Monat mittels französischer Broker an die Republikanische Luftwaffe in Spanien verkauft!

Die HB-ITU wurde am 19.3.1935 Immatrikuliert. Sie ging am 30.4.1936 durch Kollision an der Rigi verloren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

1/72 Clark GA-43 Resin Bausatz – Croco

1/72 Clark GA-43 Resin Bausatz – Croco - Ähnliche Themen

  • 1/72 Koolhoven F.K.49a Resin Bausatz – HA Models

    1/72 Koolhoven F.K.49a Resin Bausatz – HA Models: Schon vor einiger Zeit hatte ich Rob Hamann mal getroffen, ein wahrer Könner in Sachen Scratch-Modellbau und penibler Rechercheur mit Zugang zu...
  • IsraCast - Resin Kits

    IsraCast - Resin Kits: Letzte Woche bei Aviation Megastore beworben, landete heute eine Do-28 B-Agur im Maßstab 1:48 in meinem Workshop. Viele Resinteile in exzellenter...
  • Resin Hersteller und Onlineshop Reskit - Erfahrungen?

    Resin Hersteller und Onlineshop Reskit - Erfahrungen?: Hallo, Reskit aus der Ukraine? hat sehr schöne Resinteile im Angebot. &page=13"]Наборы из смолы Hat dort schon jemand bestellt und könnte seine...
  • Hat jemand noch eine Bauanleitung von dem resin Bausatz von Tauro Model F-86K?

    Hat jemand noch eine Bauanleitung von dem resin Bausatz von Tauro Model F-86K?: Hallo Zusammen ich suche eine Bauanleitung für die F-86K von Tauro in 1/72, gerne auch als PDF. MFG Sven
  • 1/72 Faun L908 Flugfeldtankwagen 12000 – FanKit Models (Resin)

    1/72 Faun L908 Flugfeldtankwagen 12000 – FanKit Models (Resin): Die rumänische Firma FanKit Models hat diesen schönen Lkw aus der Anfangszeit der Bundeswehr herausgebracht. Es gibt ihn als Gleitkipper und als...
  • Ähnliche Themen

    Oben