1/72 Dornier Do 19 – Unicraft Resin

Diskutiere 1/72 Dornier Do 19 – Unicraft Resin im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Die Do 19 wurde nach der RLM-Ausschreibung zum Ural-Bomber von 1933 entworfen. Das Konkurrenzmuster war die Ju 89. Bereits 1936 wurde aber...

Moderatoren: AE
  1. #1 juergen.klueser, 22.07.2012
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.063
    Zustimmungen:
    935
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Die Do 19 wurde nach der RLM-Ausschreibung zum Ural-Bomber von 1933 entworfen. Das Konkurrenzmuster war die Ju 89. Bereits 1936 wurde aber erkannt, dass die Anforderungen nicht ausreichen würden und der Ural-Bomber wurde zugunsten des Bomber A gestrichen. Letzterer startete die Entwicklung der He 177. Dennoch war die Do 19 bereits im Bau und wurde fertiggestellt. Am 28.10. 1936 hatte die Do 19 V1 Erstflug. Dornier versuchte noch erfolglos den Entwurf einen Verkauf als Passagierflugzeug oder Transporter zu retten. Einige Testflüge wurde durch die Erprobungsstelle Rechlin durchgeführt und 1939 sollen einige Truppentransporte durchgeführt worden sein. Die Do 19 V2 und V3 wurden unvollendet verschrottet.

    Die ukrainische Firma Unicraft bietet neben What-if-Modellen auch eine ganze Reihe von Kits an, die es sonst im Markt nicht gibt. So auch die Do 19.

    Anhänge:

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 juergen.klueser, 22.07.2012
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.063
    Zustimmungen:
    935
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    1/72 Dornier Do 19 - Unicraft Resin

    Statt einer Anleitung kommen 2 A3 Blätter mit Photos und Risszeichnungen mit.
    Wie man später sehen wird, braucht man auch keine Anleitung, da die ganzen Kleinteile ihnehin nicht verwenden kann. Die Risse sind nicht durch meine Kamera so unscharf, sondern so gedruckt.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  4. #3 juergen.klueser, 22.07.2012
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.063
    Zustimmungen:
    935
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    1/72 Dornier Do 19 - Unicraft Resin

    Die Hauptteile sind sehr grob, es ist extrem viel Schneid/Schleif- und Spachtelarbeit zu erwarten. Die Oberfläche ist bei diesem Bausatz etwas weniger porös als bei den meisten anderen Unicraft-Kits.


    Anhänge:

     
  5. #4 juergen.klueser, 22.07.2012
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.063
    Zustimmungen:
    935
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    1/72 Dornier Do 19 - Unicraft Resin

    Die Teile sind in Tütchen eingeschweißt. Das ist ganz gut so, da man die abgebrochenen Stücke etwas besser zuordnen kann. Rechts ein Tütchen mit dem Fahrwerk ausgepackt. Es ist sicher zu schwach und zu porös um das sehr schwere Modell zu tragen. Es wird sich anbieten, die Teile nut als Lehre zu verwenden und aus Metall selbst zu machen.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  6. #5 juergen.klueser, 22.07.2012
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.063
    Zustimmungen:
    935
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    1/72 Dornier Do 19 - Unicraft Resin

    Links einer der Motoren. Es ist mir noch gar nicht klar, wie ich den massiven Brocken vorne entfernen soll und darunter eine brauchbare Struktur zu erzeugen.

    Rechts ein Beispiel, dass das Material wirklich gar nichts aushält. Es ist so porös, dass die Teile teiles ihr Eigengewicht nicht tragen.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  7. #6 juergen.klueser, 22.07.2012
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.063
    Zustimmungen:
    935
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Fazit

    Was soll man sagen. Der Kit ist für Masochisten. Ich bin der Firma Unicraft sehr dankbar, dass sie sich Typen annehmen, die es sonst nicht als Bausatz gibt. Damit muss man nicht komplett scratch bauen. Dennoch sehr schade, dass die Ausführung so schwach ist. Die Verwendung von hochwertigerem Resin würde hier Wunder wirken.
    Ich werde den Kit als Vorlage nehmen, um letztlich die meisten Teile scratch zu bauen.
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: AE
Thema: 1/72 Dornier Do 19 – Unicraft Resin
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dornier do 19 1/72

    ,
  2. 172 dornier do 19

Die Seite wird geladen...

1/72 Dornier Do 19 – Unicraft Resin - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Dornier Do 212 - Alliance

    1/72 Dornier Do 212 - Alliance: Nachdem dieses Modell den Anstoß gegeben hat, hier eine eigene Rubrik für Wasserflugzeuge einzurichten, möchte ich mich daran beteiligen und...
  2. 1/72 Dornier Do 212 - Alliance

    1/72 Dornier Do 212 - Alliance: Ich wurde schon gefragt, ob es kein urig-Modell mehr gäbe. Da mein letztes Modell schon aus einem Alliance-Bausatz entstanden ist, mache ich mit...
  3. Dornier Alpha Jet TST 1/72 Umbau Heller

    Dornier Alpha Jet TST 1/72 Umbau Heller: Heute ein Umbau des bekannten Heller-Bausatzes in eine nicht so bekannte TST -Variante mit transonischen, superkritischen Flügel. Das Original...
  4. 1/72 DORNIER Do 17 Z – Airfix

    1/72 DORNIER Do 17 Z – Airfix: Viele Freunde der Do 17 Familie ließ die Neuankündigung eines Do 17 Z Bausatzes von Airfix aus neuen Formen im Jahr 2014 aufhorchen. Waren doch...
  5. 1/72 Dornier Delphin I, 1/72-Kit von Lüdemann Resin

    1/72 Dornier Delphin I, 1/72-Kit von Lüdemann Resin: Die Dornier Cs II wurde als Wasser-Passagierflugzeug in Seemoos und Rohrschach gebaut und flog erstmals am 24.11.1920. Diese Wnr. 21 A-6055 wurde...