1/72 F-16I Sufa – Kinetic

Diskutiere 1/72 F-16I Sufa – Kinetic im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Kinetic hat ja in 1/48 bereits weite Teile der F-16-Familie als Bausätze realisiert. Nun kam in Form einer F-16I Sufa (hebr. für „Sturm“) das...

Moderatoren: AE
  1. #1 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Kinetic hat ja in 1/48 bereits weite Teile der F-16-Familie als Bausätze realisiert. Nun kam in Form einer F-16I Sufa (hebr. für „Sturm“) das Erstlingswerk in 1/72 der noch recht jungen Firmaheraus. Kürzlich versuchte sich auch Hasegawa an einer F-16I in 1/72 (Bausatzvorstellung HIER IM FF).
    Kinetics F-16I ist in hellgrauen Plastik gespritzt und verfügt über versenkte Panellinien, die allerdings nicht sonderlich fein sind. Dem Bausatz liegt eine umfangreiche Bewaffnungs- und Sensorenpalette bei. Insgesamt wollen mehr als 210 Teile verbaut werden.

    Das Deckelbild des erstaunlich grossen Kartons:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Spritzling C:
    Enthält einen Grossteil des Rumpfes, der mit einem recht tiefen Lufteinlauf aufwarten kann.
     

    Anhänge:

  4. #3 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Spritzling D:
     

    Anhänge:

  5. #4 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Spritzling B (zweimal enthalten):
    Dieser Spritzling enthält auch die grossen, 600 Gallonen fassenden Tanks. Der Unterrumpftank (300 gal) und die kleineren Unterflügeltanks (370 gal) sind leider nicht enthalten.
     

    Anhänge:

  6. #5 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Spritzling A:
     

    Anhänge:

  7. #6 Motschke, 09.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Die Bewaffnung:
    Dieser Spritzling liegt zweimal bei. Es handelt sich dabei um die gleichen Spritzlinge die auch in Skunkmodel Workshops israelischem Waffenset in 1/72 enthalten sind (dort jedoch viermal). Eine ausführliche Vorstellung erfolgte HIER IM FF.

    Folgende Waffen und Sensorbehälter sind in diesem Bausatz jeweils zweimal enthalten:

    Obere Reihe(links nach rechts):
    AN/AAQ-28 Litening
    Delilah Marschflugkörper
    AN/AXQ-14 Datenlink-Behälter (für AGM-142 Popeye and GBU-15)
    Python 4 Luft-Luft-Lenkwaffen

    Untere Reihe (links nach rechts):
    Rafale Spice gelenkte Bomben (907kg Mk84 Bomben)
    AGM-142 Popeye Marschflugkörper

    Dabei ist zu beachten, dass die F-16I die AGM-142 nicht nutzt (nur die Test- und Erprobungsstaffel flog damit). Diese grossen Lenkwaffen werden von den F-15I eingesetzt. Der Datenlink-Behälter ist jedoch auch für GBU-15 geeignet (die im Bausatz allerdings nicht enthalten sind) und die auch von F-16I genutzt werden.
     

    Anhänge:

  8. #7 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Die Glasteile:
     

    Anhänge:

  9. #8 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Die grosse Haube verzerrt recht wenig und ist schön klar.
    Eine Formentrennnaht gibt es nicht. Einfachere Handhabung und Entformung wurden also der Vorbildtreue vorgezogen (hat Hasegawa auch gemacht).
     

    Anhänge:

  10. #9 Motschke, 09.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Die Abziehbilder enthalten Staffelmarkierungen (je zwei Maschinen der "Negev" und "Bat" Staffeln) und umfangreiche Wartungshinweise, wurden von Sky’s Decals entworfen und von Cartograf gedruckt!
    Sky’s Decals ist schon seit einiger Zeit im Bereich der Aftermarket-Abziehbilder tätig und hat sich auf israelische Vorbilder spezialisiert. Cartograf hat den Ruf, der derzeit beste Drucker von Abziehbildern zu sein. Man hat hier also feinste Aftermarket-Qualität direkt aus der Box.
     

    Anhänge:

  11. #10 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Wartungshinweise für Bewaffnung und Ziel- und Navigationsbehälter.
     

    Anhänge:

  12. #11 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Stencils für die Bewaffnung, wie sie auch in Skunkmodels Waffenset enthalten sind. Zum Teil überdecken sich die Decals mit dem Stencils auf dem Bogen in Post #10.
     

    Anhänge:

  13. #12 Motschke, 09.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Die Bemalungsanleitung:
    Markierungsoptionen gibt es für vier Maschinen aus zwei Staffeln.

    F-16I #408 der No. 253 "The Negev" Squadron, 2007
    F-16I #422 der No. 253 "The Negev" Squadron, 2007

    F-16I #425 der No. 119 "The Bat" Squadron, 2007
    F-16I #451 der No. 402 "The Bat" Squadron, 2007

    Die Farbhinweise sind für die Gunze-Farbsysteme GSI Creos Aqueous Hobby Color und Mr. Color.
    Wer noch andere Staffeln sucht wird bei Isradecals und Sky’s Decals fündig, die beide eigene, noch umfangreichere Sets für die F-16I anbieten.
     

    Anhänge:

  14. #13 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Ober- und Unterseite:
     

    Anhänge:

  15. #14 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Ein Auszug aus der Baunleitung:
    In 13 Schritten soll man hier zur fertigen Sufa kommen. Die Bauanleitung ist dabei leicht verständlich, wenn auch geradezu minimalistisch.
     

    Anhänge:

  16. #15 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Ein paar Detailaufnahmen:
    Zunächst die Cockpitwanne mit erhabenen Details (und Auswurfdellen!).
     

    Anhänge:

  17. #16 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Die Gravuren an der Rumpfoberseite:
    Versenkt dargestellt, sind sie doch ziemlich „weich“ geraten.
     

    Anhänge:

  18. #17 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Nahaufnahme der Gravuren an den CFTs. HIER zum Vergleich das Hasegawa-Pendant.
     

    Anhänge:

  19. #18 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Detail der Tragflächenunterseite mit üblen Auswerferdellen (jeweils links der Pylonenaufnahmelöchern)
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Motschke, 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Das Instrumentenbrett des Piloten, welches dem Original recht nahe kommt.
     

    Anhänge:

  22. #20 Motschke, 09.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Göttingen
    Fazit:
    In der Box gesehen muss man sagen, dass Kinetics erster Versuch in 1/72 durchaus ordentlich ist. Auch wenn die Gravuren nicht auf Hasegawa-Niveau sind, wirklich schlimm sind sie auch nicht. Zu den Stärken gehören das schöne Cockpit, die umfangreichen Aussenlasten (hallo, Hasegawa!:rolleyes:) und die sehr guten Abziehbilder.

    Meinen Bausatz habe ich von direkt von LuckyModel (KLICK!) bezogen, wo er $22,99 US (derzeit rund 16,50 EUR) kostet.

    Zur Passgenauigkeit kann ich noch keine Angaben machen. Ich hoffe allerdings, demnächst die Sufas von Hasegawa und Kinetic nebeneinander aus der Box zu bauen. Dann sollten auch etwaige Formfehler (die bei den grossen Schwestern in 1/48 vorhanden sind) zu erkennen sein. Aus der Box möchte ich mir dazu noch kein Urteil erlauben.


    Im Vergleich von Hasegawa und Kinetic schon in der Box kann man schon folgende Vorteile für die jeweiligen Bausätze erkennen.

    Vorteile bei Hasegawa:
    + Gravuren – die sind doch deutlich feiner!
    + Instrumentenabdeckung des WSOs – sieht bei Hasegawa formgetreuer aus
    + Unterrumpftank und kleine Untertragflächentanks

    Vorteile bei Kinetic:
    + Cockpit – sowohl Sitze wie auch Instrumentenbretter und Seitenkonsolen sind bei Kinetic schöner
    + Bewaffnung – da zieht Hasegawa eindeutig den Kürzeren.
    + Abziehbilder – Kinetic hat das bessere Design (Hasegawa mit kleineren Fehlern zum Beispiel im Falken der Negev-Staffel) und auch den besseren Druck
    + Navigations- und Zielbehälter – die muss man bei Hasegawa dazukaufen (im hauseigenen Waffenset :rolleyes:)
    + „Bierdosen“-Radarwarner in die Tragflächen integriert – hier zeigt sich das Alter der Hasegawa-Form
    + modernere Kanonenöffnung
    + besserer Lufteinlauf

    Zu Bewaffnung, Tanks und den Navigations- und Zielbehältern wäre noch anzumerken, dass die realen Vorbilder mit sehr unterschiedlichen Ausrüstungen fliegen. Mal ohne Tanks, mal ohne Zielbehälter, mal andere als die von Kinetic vorgesehen Waffen (z.B. GBU-10, -15, -31, -38, AIM-9L,...). Beide Bausätze lassen also realistische Ausrüstungszustände zu.

    Zuletzt muss man sagen, dass der Kinetic-Bausatz auch wesentlich günstiger ist. Rund $23 US (etwa 16,50 EUR) bei Kinetic und eine UVP von 2600 jap. Yen (etwa 23,20 EUR) bei Hasegawa in Japan und satte 31,49 EUR für den Hasegawa-Import durch Faller.
     
Moderatoren: AE
Thema: 1/72 F-16I Sufa – Kinetic
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. f-16i 172

    ,
  2. f-16i 172 kinetic

    ,
  3. kinetic f-16i 172

    ,
  4. kinetic 172,
  5. Kaman sufaa,
  6. f-16,
  7. Kinetic f-16 172,
  8. f-16i hasegawa 172
Die Seite wird geladen...

1/72 F-16I Sufa – Kinetic - Ähnliche Themen

  1. 1/72 F-16I Sufa – Hasegawa

    1/72 F-16I Sufa – Hasegawa: Nachdem Hasegawa zuvor aus ihrer 1/48 F-16D eine F-16I Sufa (hebr. für „Sturm“) mit den zusätzlichen Teilen aus Plastikspritzguss gemacht hatte,...
  2. 1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter

    1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter: Hallo zusammen, da ich schon eine sehr lange Zeit keine Bausatzvorstellung gemacht hatte, dachte ich mir das dieser neue Trumpeter Bausatz mal...
  3. 1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force)

    1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force): Hallo liebes Forum, das hier ist RS Models' 1/72 Airacobra I, Exportbezeichnung P-400. Die Baureihe ist ident mit der P-39D Serie. Ich habe diesen...
  4. 1/72 Tamiya -47D Thunderbolt "509th FS/405th FG"

    1/72 Tamiya -47D Thunderbolt "509th FS/405th FG": Schönen guten Tag liebes Forum. Das hier ist Tamiya's 1/72 P-47D Thunderbolt in Markierungen der 509th FS/405th FG, Lt. James R. Hopkins, Belgien...
  5. 1/72 Focke Wulf Fw-190 F9 Panzerblitz – Kora

    1/72 Focke Wulf Fw-190 F9 Panzerblitz – Kora: [ATTACH] Eine neue 1/72 Fw-190 von Kora? Natürlich nicht. Es handelt sich um die hinlänglich bekannten Spritzgußrahmen von Eduards Fw-190 F8....