1/72 F4U-5 Corsair – Revell

Diskutiere 1/72 F4U-5 Corsair – Revell im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; :TD: ja, ich habs getan .... nach 20 Jahren Abstinenz habe ich mir einen Plastikbausatz gekauft ich Wahnsinniger .... und wer ist schuld ? ... na...

Moderatoren: AE
  1. n/a

    n/a Guest

    :TD: ja, ich habs getan .... nach 20 Jahren Abstinenz habe ich mir einen Plastikbausatz gekauft ich Wahnsinniger .... und wer ist schuld ? ... na klar doch Ihr natürlich. Jetzt mutiert also der Grobmotoriker (bisher kleinster Maßstab 1/7) auf Maßstab 1/72 .... das gibt ein Fest. Mal schauen ob ich den Mut finde einen Baubericht zu erstellen.... obwohl, Ihr habt auch mal einen Baubericht zum Ablästern verdient und ich schaue ob ich meine vergrabenen "Fähigkeiten" wiederfinde.

    Okay, Revell 1/72 ... zu meiner aktiven Zeit ein Garant für einen schlechten Bausatz :?! und nun ? Später, erstmal zum Orschinol. Über die Corsair schreib ich Nichts, da gibt es profundere Redakteure ;) aber zum konkreten Modell doch gerne was.

    Also die F4U-5 .... die -5 ist kein "Kriegskind", wurde also nach 1945 gebaut. Erstflug der -5 war am 4.April 1946. Die F4U-5 wurde dann im Korea-Krieg aktiv und auch intensiv eingesetzt. Die intensivsten Nutzer war das USMC welche diese Maschine bis zum 27.Juli 1953 einsetzte. Dieses Datum war der Schlusspunkt des Krieges. Es gab die -5 als Nachtjäger (N), Reece (P), Schlechtwetter-Nachtjäger mit Enteisern (NL). Der Fighter war mit einem Pratt&Whitney R-2800-32W ausgerüstet. Dieses "piece of iron" hatte rund 2.850 PS also reichlich ;). was war neu gegenüber dem "top-seller" F4U-4 ? Der Rumpf wurde um 10 inches verlängert, vergrößerter Motorsturz (2,75 Grad) um dem Piloten eine bessere Sicht zu geben, am markantesten sind die 2 Kinneinläufe an der cowling. Die Kanzel wurde zwecks besserer Rundumsicht erhöht, neues Heizungssystem, alle Ruderflächen nun metallbeplankt, elektrische Trimmklappen (also keine sichtbaren Anlenkungen mehr). Durch einen neues Heck-Einziehfahrwerk konnte nun endlich das Fahrwerk komplett eingezogen werden (Deckelbild also falsch), 4*20mm Kanonen als Standard-Flächenbewaffnung jetzt auch beheizt. Also doch schon einige Veränderungen, die auch beim Modell zu sehen sind. .... ich bin mal gespannt (ganz schön frech für ein NewBie) ... Die -5 wurde rund 570 mal gebaut.

    so schaut der Karton aus
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. n/a

    n/a Guest

    die Bauanleitung

    ... was früher ein kleiner Fresszettel war, ist nun ein ausgefeiltes Werk. Was mich total überraschte sind seitenweise Sicherheitshinweise, ein Wahnsinn. Aber okay, Sicherheit geht vor. Wenn ich da an meine 10 Kilo-Flieger denke, da täte so was eher Not.

    Die Bauanleitung ist übersichtlich und verständlich; ich sag mal normal eben ... oder ?
     

    Anhänge:

  4. n/a

    n/a Guest

    Decals .... da war ich echt gespannt

    .. zu meiner aktiven Zeit war Microscale "State of Art" , hase war auch gut aber dick ... nun mir gefallen die Decals von Revell recht gut, sauber gedruckt auf matter Basis. was mich wunderte, früher war so ein Seidenpapier drübergelegt, heute ist der Decal-Bogen nackich im Karton. Bei Monogram war das früher sogar eingeschweisst ..... sonderlich anspruchsvoll sind die Decals aber nicht.

    Die Cora ist in 2 Versionen baubar :
    • VF-14, USN, USS Franklin D. Roosevelt, 1953 oder
    • VM-212 , USMC Yonpo Air Base (K31) also Süd-Korea Dezember 1950 (wer baut denn so was ? :FFTeufel: :FFTeufel: :D eine Korea Corsair :TD: )
     

    Anhänge:

  5. n/a

    n/a Guest

    Gussast A

    ... schön übersichtlich :FFTeufel: .. am Spritzling (heisst das so) erkennt man die Nachtjäger-Pickel (wer baut denn so was ?) , also Teile die zu diesem Kit nicht gehören, die Bauanleitung weist aber dezidiert daraufhin welche Teile nicht benötigt werden.
     

    Anhänge:

  6. n/a

    n/a Guest

    Detaillierung

    ... was mich echt fertig macht ist die superfeine Detaillierung, schöne feine Gräben :D nichts da mit erhabenen Gravuren oder so (so kannte ich das bei Revell) wirklich sehr sehr schön :TOP:
     

    Anhänge:

  7. n/a

    n/a Guest

    Motor

    ... okay darüber legen wir ein Mäntelchen des Schweigens
     

    Anhänge:

  8. n/a

    n/a Guest

    Wheels and things

    ... ich bin echt begeistert, schöne wheels, so wie es ausschaut auch die richtige Felge, nur der Aufdruck auf der Reifenflanke ist falsch ..... okay war ein Scherz :TD:
     

    Anhänge:

  9. n/a

    n/a Guest

    Sprue B , also das Geflügel

    ... der Whansinn geht weiter, schön detailliertes Geflügel, auch hier mit feinen Gravuren. Brutal, das ist 1/72, das war ich nur von teuren 1/48ern gewöhnt, nicht aber von einer Revell-Billigschüssel *chapeau
     

    Anhänge:

  10. n/a

    n/a Guest

    Flügeldetails

    Schick oder ?
     

    Anhänge:

  11. n/a

    n/a Guest

    Glaszeuch

    ... mir erscheint die Verglasung als recht dick, aber immerhin zweiteilig (*pff jetzt wede ich überheblich, in meiner aktiven Zeit habe ich mich schlicht über durchsichtig gefreut :D )
     

    Anhänge:

  12. n/a

    n/a Guest

    sodele

    Das wars .... meine erste Vorstellung eines Kits, ich hoffe es hat gefallen. Wie angedroht, bei Interesse gibts auch einen Baubericht ... so als Nebenprodukt für meine jetzige Baustelle :TD:
     

    Anhänge:

  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Hamsta

    Hamsta Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    EDDE
    Bitte,Bitte,Bitte Baubericht :HOT !!!!

    BITTE!!! :(
     
  15. #13 Diamond Cutter, 20.01.2007
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.286
    Zustimmungen:
    1.329
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Ja Matthias, lass mal sehen, wie Du das Thema 'Corsair' angehst!
    Ich plane demnächst auch ein paar und vielleicht kann man ja noch was lernen!
    Ach ja zum Thema Ablästern: keiner der bei Trost ist wird von Dir gleich Ergebnisse à la christoph2 erwarten!

    Gruß, André
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/72 F4U-5 Corsair – Revell

Die Seite wird geladen...

1/72 F4U-5 Corsair – Revell - Ähnliche Themen

  1. 1/72 F4U-5N Corsair "Das Schaf im Wolfspelz" – High-Planes

    1/72 F4U-5N Corsair "Das Schaf im Wolfspelz" – High-Planes: Frisch aus Australien über das Handelszentrum des Osten (Frankfurt/Oder) eingetroffen, die F4U-5N von High-Planes. Danke an Amigo Thomas für die...
  2. Vought F4U-5N Corsair "Annie Mo", Italeri 1/72

    Vought F4U-5N Corsair "Annie Mo", Italeri 1/72: Maschine: F4U-5N Corsair (BuNo 124453) "ANNIE MO" Pilot: Lt. Guy 'Lucky Pierre' Bordelon, VC-3...
  3. 1/72 Academy P-38J Lightning

    1/72 Academy P-38J Lightning: Schönen guten Tag, liebes Forum, das ist meine 1/72 Academy P-38J, bemalt mit Farben von Gunze/Mr.Hobby und Alclad II. Decals von Tally Ho, für...
  4. 1/72 Piaggio P-149 D Dujin/Lindemann

    1/72 Piaggio P-149 D Dujin/Lindemann: Heute möchte ich euch eine Piaggio P-149 D von Dujin/Lüdemann in den Farben des Kunstflugteams von Hauptmann Lutz aus Diepholz vorstellen. Diese...
  5. 1/72 Eduard Spitfire IXc "601. Squadron"

    1/72 Eduard Spitfire IXc "601. Squadron": Guten Tag liebes Forum. Hier meine 1/72 Eduard Spitfire IXc, gebaut aus dem 'Profi-Pack'. Nach unzähligen Grau/Grünen Spitfires habe ich mich...