1/72 Focke Wulf Ta 152 H-1 Kit 4 – Aoshima

Diskutiere 1/72 Focke Wulf Ta 152 H-1 Kit 4 – Aoshima im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Die Ta 152 ist eine Weiterentwicklung der Fw 190 und wurde nur noch in wenigen Exemplaren gebaut. Die mir einzig bekannte Einheit die noch mit der...

Moderatoren: AE
  1. #1 Friedarrr, 18.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Die Ta 152 ist eine Weiterentwicklung der Fw 190 und wurde nur noch in wenigen Exemplaren gebaut. Die mir einzig bekannte Einheit die noch mit der Ta152 ausgerüstet wurde, ist das JG 301.
    Von der Ta 152 H gibt es nach meiner Info Bausätze in 1:72 von Revell/Frog, Dragon und eben die von Aoshima.
    Der Dragonbausatz wurde unter http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=15971
    hier schon vorgestellt.
    Leider sind keine dieser Bausätze im Moment im Sortiment der Hersteller, aber vereinzelt schlummern noch welche bei den Händlern oder werden bei eBay angeboten.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Friedarrr, 18.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Etwas ungewohnt sieht die Verpackung der Aoshima Ta152 H-1 aus, auch ist die Beschriftung nur in Japanisch.
    Der Bausatz besteht aus ca. 39 graue und 3 klare negativ gravierte Bauteile die sehr sauber Gespritzt sind.
    Hervorheben möchte ich die Quer- und Höhenruder die bei der 190, so auch bei der Ta 152 bespannt waren, man aber eigentlich keine Rippen sehen konnte. Aoshima hat die Rippen sehr dezent dargestellt und das sollte auch für den anspruchsvollen Modellbauer akzeptabel sein. Gerade wenn man da an die Ruder der Revell 190 denkt. Weshalb aber beim Seitenruder die Rippen unzufrieden anders dargestellt wurden, ist mir ein Rätsel.
    Dafür sind die Bügelbleche wieder super und müssen ganz bestimmt nicht, wie bei so vielen anderen Modellen, überarbeitet werden. Die Zugangsdeckel der Kanonen auf den Flügel sind im Gegensatz zur Dragon Tank sehr gut wiedergegeben.
     

    Anhänge:

  4. #3 Friedarrr, 18.12.2004
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Die zu flachen Fahrwerksschächte und die zu weit innen liegenden Abgaskrümmer trüben das Bild ein bisschen.

    Das Cockpit ist sehr spartanisch eingerichtet und schreit nach ein bisschen Eigeninitiative.
    Besonders deshalb, weil die wunderbare Kabienenhaube einen guten Einblick zulässt
     

    Anhänge:

  5. #4 Friedarrr, 18.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Die Fingerbleche der Cowling sind in geöffneter Stellung und geschlossen vorhanden.
     

    Anhänge:

  6. #5 Friedarrr, 18.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Am Spritzrahmen kann man schon die Dimensionen dieses Jägers erahnen, dazu trägt auch der Prop mit seinen mächtigen Paddel bei.
     

    Anhänge:

  7. #6 Friedarrr, 18.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Die Haube ist zweimal vorhanden, einmal aus einem Teil (für geschlossene Darstellung) und einmal zweiteilig (um sie geöffnet darzustellen).
     

    Anhänge:

  8. #7 Friedarrr, 18.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Die Bauanleitung ist nur in Japanisch, aber mit den tollen Bildern erklärt sich der Zusammenbau von alleine.
    Die Farbangaben sind in RLM angegeben.
     

    Anhänge:

  9. #8 Friedarrr, 18.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Und weil die Japaner anscheinend so auf Comics stehen, ist auch eine Seite der Bauanleitung als Comic ausgelegt und erzählt vom Abschuss einer B-17 durch eine Ta152.
     

    Anhänge:

  10. #9 Friedarrr, 18.12.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Die Decals enthalten gelbe, rote und grüne Zahlen, so dass man verschiedene Maschinen bauen kann. Die Qualität scheint sehr gut zu sein, sie sehen eh aus als seien sie von Hasegawa. Eigentlich hat der ganze Bausatz irgendwie die Handschrift von Hasegawa.

    Ganz ohne Zweifel ist es ein toller Bausatz von einer Firma die bei uns nur sehr selten vertreten war/ist.
    Einen klaren Favoriten zwischen Dragon und Aoshima kann ich so nicht erkennen, denn wo der eine schlampt überzeugt der andere und umgekehrt.
    Nach Angeben soll aber der Aosihma eine bessere Passgenauigkeit haben. Vielleicht stellet sich nach dem Zusammenbau ein Favorit heraus?
     

    Anhänge:

  11. anfa

    anfa Berufspilot

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Ta 152 H-1 Tragflächendetails

    Bevor ich mich zur Ta 152 H-0 auslasse noch zum Vergleich eine Detailaufnahme der Aoshima Ta 152 H-1
     

    Anhänge:

    • H1.jpg
      Dateigröße:
      111,2 KB
      Aufrufe:
      294
  12. #11 anfa, 28.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2008
    anfa

    anfa Berufspilot

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Aoshima Ta 152 H-0

    Nun zur H-0 Variante der Aoshima Ta 152. Der einzige Unterschied zu H-1 ist die andere Tragflächenunterhälfte. Die Ta 152 H-0 hatte noch keine Tanks in den Tragflächen. Dies erklärt die Unterschiede.
     

    Anhänge:

    • H0.jpg
      Dateigröße:
      97,3 KB
      Aufrufe:
      253
  13. #12 anfa, 28.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2008
    anfa

    anfa Berufspilot

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Ta 152 H-0 Squadron

    Nun zum eigentlich Interessantem, den Versionen des Kits. Mir liegen 3 verschiedene Varianten der Ta 152 H-0 vor, die sich nur in Verpackung, Decals und Bauanleitung unterscheiden.
    Zuerst die Squadron-Variante. Mit den beiliegenden Decals können alle Einsatzmaschinen der Ta 152 dargestellt werden.
    Es sind Seriennummern für 12 verschiedene Ta 152 H-0 und H-1 sowie Einzelziffern für alle anderen Möglichkeiten enthalten.
    Im Bild nicht zu erkennen ist der Schriftzug "Air Min 11" in Weiß auf dem Decalbogen.


    Den gleichen Decalbogen gibt es auch mit der Ta 152 H-1 von Aoshima.
    Beim abgebildeten Decalbogen fehlen schon die Decals für das Innere des Cockpits.

    Die Anleitung geht bildlich nicht auf die möglichen Varianten ein. Des Japanischen nicht mächtig, kann ich keine Aussage darüber treffen, ob es im Text noch Hinweise gibt.
     

    Anhänge:

    • H-01.jpg
      Dateigröße:
      95,6 KB
      Aufrufe:
      271
  14. anfa

    anfa Berufspilot

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Ta 152 H-0 Comic

    Analog zur oben vorgestellten Ta 152 H-1 gibt es auch zur H-0 eine Comicversion. Decals gibt es nur für eine Maschine, die Grüne Vier Sn. 150010.
     

    Anhänge:

    • H-02.jpg
      Dateigröße:
      104,3 KB
      Aufrufe:
      268
  15. anfa

    anfa Berufspilot

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Ta 152 H-0 Prototypen

    Bei dieser, aktuell auch von moduni angebotenen Variante, liegen Kennungen für Prototypen der Ta 152 H bei.
     

    Anhänge:

    • H-03.jpg
      Dateigröße:
      104,8 KB
      Aufrufe:
      248
  16. anfa

    anfa Berufspilot

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Ta 152 H-1 Squadron

    Hier die Boxart zur Ta 152 H-1 in der Squadron-Ausgabe
     

    Anhänge:

  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 anfa, 30.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2008
    anfa

    anfa Berufspilot

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Decals

    Und der der zugehörige Decalbogen. Er ist bis auf den Schriftzug, der den Kit angiebt, identisch mit dem der Squadron Ta 152 H-0.
     

    Anhänge:

  19. #17 Christian1984, 25.07.2008
    Christian1984

    Christian1984 Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.05.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Steyr
    Farbangaben?

    Hallo,

    bin an den Bausatz der H-1 gekommen. Nun habe ich aber noch ein Problem. Leider sind nicht alle Farbangaben auch in RLM angegeben. Da ich der japanischen Schriftzeichen leider nicht mächtig bin, kann mir vielleicht jemand sagen, auf welches Farbsortiment sich die Farbangaben beziehen? Ich würde auf Gunze/Sangyo tippen. Liege ich da richtig?

    Gruß Christian
     
Moderatoren: AE
Thema: 1/72 Focke Wulf Ta 152 H-1 Kit 4 – Aoshima
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ta-152h1 1/72 forum

Die Seite wird geladen...

1/72 Focke Wulf Ta 152 H-1 Kit 4 – Aoshima - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Focke Wulf Fw-190 F9 Panzerblitz – Kora

    1/72 Focke Wulf Fw-190 F9 Panzerblitz – Kora: [ATTACH] Eine neue 1/72 Fw-190 von Kora? Natürlich nicht. Es handelt sich um die hinlänglich bekannten Spritzgußrahmen von Eduards Fw-190 F8....
  2. 1/72 Eduard Focke Wulf Fw-190 F8 "Stab/SG.10"

    1/72 Eduard Focke Wulf Fw-190 F8 "Stab/SG.10": Schönen guten Tag, hier mein akutellster Roll-Out: Eduard's Fw-190 F8, gebaut aus dem "Profipack", mit Metallrohren von Master. Es handelt sich um...
  3. 1/72 Tamiya Focke Wulf Fw-190D "Weisse 15"

    1/72 Tamiya Focke Wulf Fw-190D "Weisse 15": [ATTACH] Schönen guten Tag, das hier ist Tamyia's 1/72 Fw-190D, mit kleinen Ergänzungen von Eduard (Gurte, Armaturenbrett, Antennen) sowie Master...
  4. 1/72 Eduard Focke Wulf Fw-190 A8 "JG 300" Schwarze 7

    1/72 Eduard Focke Wulf Fw-190 A8 "JG 300" Schwarze 7: [ATTACH] [ATTACH] Guten Tag, hier rollt die nächste Fw-190 raus, und es wird nicht die letzte sein in diesem Jahr. Besonderer Dank geht an...
  5. 1/72 Eduard Focke Wulf Fw-190 A8 "JG 300"

    1/72 Eduard Focke Wulf Fw-190 A8 "JG 300": Hier gibt es den Baubericht: http://www.flugzeugforum.de/threads/82634-172-Eduard-Focke-Wulf-Fw-190-A8/page8 ... und hier kommt das Resultat....