1/72 Fokker Dr. 1 „Magic Flight“ – Revell

Diskutiere 1/72 Fokker Dr. 1 „Magic Flight“ – Revell im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Die Repräsentation von Modellflugzeugen ist oft genug etwas eintönig; hier hat die Frima Revell mit der Einführung des <Magic Flight>-Konzeptes...

Moderatoren: AE
  1. #1 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Die Repräsentation von Modellflugzeugen ist oft genug etwas eintönig; hier hat die Frima Revell mit der Einführung des <Magic Flight>-Konzeptes schon vor Jahren Abhilfe geschaffen. In Zusammenarbeit mit <Diasom> entstand die neuartige Schwebetechnik, welche kleine Flugzeugmodelle vorbildgetreu über einer Landschaft "fliegen" lässt. Bewerkstelligt wird das Ganze durch die Abstosskräfte zweier Magnete in der Luft; dabei wird das Modell durch drei fast unsichtbare Nylonfäden stabilisiert. Allerdings ist der Bau aufgrund der filigranen Einzelteile und der präzise durchzuführenden Bauschritte eine echte Herausforderung für den erfahrenen Bastler.
    Auf vielen Ausstellungsbesuchen habe ich besagte Schwebetechnik erst zwei Mal in Aktion gesehen. Im Folgenden stelle ich den Bausatz der Fokker DR.1 mit dieser Schwebetechnik vor; hier die Verpackung des Dreidecker-Modells:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Die Funktionsweise der Magnetschwebetechnik wird auf der Verpackung veranschaulicht.
     

    Anhänge:

  4. #3 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Der größte und schwerste Bestandteil des Bausatzes, nämlich der Basismagnet, wird später beim schwebenden Modell unter einer kleinen Dioramenplatte verborgen.
     

    Anhänge:

  5. #4 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Kommen wir nun zu den Plastikteilen des Dreidecker-Modells; hier zunächst die Flügel. Die Teile sind aus rotem Plastik gegossen, was die spätere Lackierung wohl erleichtern soll.
     

    Anhänge:

  6. #5 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Hier der Rumpfspritzling
     

    Anhänge:

  7. #6 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Es folgt der Flügel in der Nahaufnahme; schön nachgebildet sind hier die Oberflächenstrukturen der Tragfläche.
     

    Anhänge:

  8. #7 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    DR.1-Rumpf im close up:
     

    Anhänge:

  9. #8 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Verstrebungen und Kleinteile der Fokker DR.1; unten die beiden Maschinengewehre
     

    Anhänge:

  10. #9 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Nun kommt der Motor mit Cowling
     

    Anhänge:

  11. #10 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Der Pilot der DR.1 aus der Nähe betrachtet
     

    Anhänge:

  12. #11 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Hier der Zweiblatt-Propeller
     

    Anhänge:

  13. #12 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Die Abziehbilder der Fokker DR. 1
     

    Anhänge:

  14. #13 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Wie eingangs schon erwähnt ist nicht der Bau des Fokker DR.1-Modells die Herausforderung, sondern der Einbau der einmaligen Schwebetechnik setzt die Skill-Marke auf Niveau 5.
    Benötigt werden folgende Bauteile:
    Rechts der große Magnet mit ca. 86 mm Durchmesser bei 18 mm Dicke zusammen auf einer Eisenscheibe; links die zweite Eisenscheibe mit dem kleinen Auftriebsmagneten
     

    Anhänge:

  15. #14 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Hinzu kommen 6 feine Drahthäkchen (3 als Ersatz) und 4 Metallplättchen, dünner Nylondraht und vier Moosgummifüße.
     

    Anhänge:

  16. #15 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Hier nochmal alle Bauteile im Überblick:
     

    Anhänge:

  17. #16 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Als erstes erfolgt der Einbau des Auftriebsmagneten in den Rumpf der Fokker DR.1, wie in der Bauanleitung anschaulich erläutert wird.
     

    Anhänge:

  18. #17 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Danach werden die drei Tragflächen an den Rumpf angebaut; in das Höhenleitwerk ritzt man an der beweglichen Scharnierstelle mit dem Skalpell eine schmale Kerbe zur Aufnahme eines dünnen Häkchens ein, welches mit Klebeband fixiert und mit Sekundenkleber befestigt wird. Der Vorgang erfolgt zweimal, je rechts und links.
     

    Anhänge:

  19. #18 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Nun kommt der Zusammen- und Einbau des Motors; der Propeller bleibt dabei drehbar.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Im nächsten Bauabschnitt wird das dritte Häkchen vorsichtig an der Fahrwerksverkleidung befestigt. Danach kommt das so präparierte Teil an den Flugzeugrumpf. Auch die MG's, der Sitz und der Pilot können nun angemalt und eingebaut werden.
     

    Anhänge:

  22. #20 Silverneck 48, 11.09.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    DR.1

    Dann erfolgt die Bemalung sowie das Anbringen der Decals
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

1/72 Fokker Dr. 1 „Magic Flight“ – Revell

Die Seite wird geladen...

1/72 Fokker Dr. 1 „Magic Flight“ – Revell - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Fokker Dr.I Stripdown – Eduard

    1/72 Fokker Dr.I Stripdown – Eduard: Schon die Schachtel sieht gut aus. Art. Nr. 2114 ca. 34 € bis 36€.
  2. Fokker Dr.I in 1/72 (Revell, Eduard, Roden)

    Fokker Dr.I in 1/72 (Revell, Eduard, Roden): Hallo Modellbaufreunde, Ich heiße Achim, bin 59 Jahre und wohne in Köln. Modellbau betreibe ich -mehr oder weniger intensiv- seit 50 Jahren....
  3. 1/72 Fokker F VIIb/3m – Valom

    1/72 Fokker F VIIb/3m – Valom: Fokker F VIIb/3m Modell: Fokker F VIIb/3m Hersteller: Valom Modellnr.: 72054 Masstab: 1/72 Teile: Spritzlinge: 3: zwei hellbeige, ein...
  4. Fokker E. IV , 1/72 Eduard

    Fokker E. IV , 1/72 Eduard: Hallo! Hier mal ein paar Bilder meiner kürzlich fertig gestellten Fokker E. IV, welche am Samstag und am Sonntag auch in Speyer auf der...
  5. Fokker D.XXI 4.sarja 1/72

    Fokker D.XXI 4.sarja 1/72: Hallo Bei meinem neusten Modell handelt es sich um die Fokker D.XXI 4 sarja von Special Hobby in 1:72