1/72 Henschel Hs 123 – Airfix

Diskutiere 1/72 Henschel Hs 123 – Airfix im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Wie im Stammtisch gepostet und angekündigt, habe ich diesen Bausatz erstanden, hinter dem ich schon lange her war. Ich bin einfach ein alter...

Moderatoren: AE
  1. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Wie im Stammtisch gepostet und angekündigt, habe ich diesen Bausatz erstanden, hinter dem ich schon lange her war. Ich bin einfach ein alter Airfix-Freak (und offensichtlich Masochist).

    Hier erstmal das Deckelbild.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Ich weiß nicht genau, wann dieser Bausatz zum ersten Mal erschienen ist, es dürfte aber ziemlich lange her sein. Die Gravuren sind erhaben, aber recht fein. In der Schachtel findet man zwei Spritzäste, die Tragflächen, ein einzeln verpacktes Klarsichtteil, das ich in der Verpackung lasse, die Decals und die Anleitung. Hier der erste Gußast mit den Rumpfhälften, den Fahrwerksbeinen und den Aussenlasten.
     

    Anhänge:

  4. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Der zweite Ast mit Rudern, Motor, Cowling, der vorderen Rumpfoberseite und ein paar Kleinteilen.
     

    Anhänge:

  5. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Die oberen und unteren Tragflächen bestehen aus jeweils einem Stück. An den unteren Tragflächen sind auch die Aufhängungen für die vier 50kg-Bomben bereits mit angegossen.
     

    Anhänge:

  6. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Leider finden wir hier auch einen unschönen Auswerfer-Makel.
     

    Anhänge:

  7. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Die Anleitung ist einfach gefaltet und bietet dementsprechend vier Seiten. Die erste ist die allgemeine mit Daten und Historie der Maschine, die zweite ist die ganze Bauanleitung.
     

    Anhänge:

  8. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Seite drei und vier beinhalten je eine der beiden darstellbaren Maschinen. Hier die deutsche. Die Farbangaben beziehen sich auf Humbrol.
     

    Anhänge:

  9. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Die beiliegenden Decals sind anders, als ich je bei Airfix gesehen habe. Das trägerpapier ist gelb, die Decals hochglänzend. Es sind zwei Maschinen darstellbar. Eine deutsche an der Ostfront 1941 und eine Maschine der Legion Condor des spanischen Bürgerkrieges.
     

    Anhänge:

  10. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Die Teile weisen viel Grat auf, der verschliffen werden muß, das Innenleben "glänzt" durch Abwesenheit (bis auf einen Sitz und eine Pilotenfigur). Könnte man drüber hinwegsehen, weil bei Einbau der Figur ohnehin so gut wie nichts mehr vom Inneren zu sehen ist, und schleifen muß man ohnehin immer. Motor und Cowling sind nicht up to Date (wie der Bausatz allgemein), aber verwendbar.
    Mit vorsichtigem Schleifen, guter Lackierung und der Pilotenfigur kann ein Anfänger bereits ein ansprechendes Modell erstellen. Fortgeschrittene und Experten geben sich natürlich nicht damit zufrieden und/oder kaufen diesen Bausatz gar nicht erst, Masochisten wie ich verarbeiten so etwas gern. Ist nicht das erste Modell, dem ich ein Innenleben gescratcht habe (ja, mit viel künstlerischer Freiheit).

    Und nun gehe ich auf Bildersuche. Besonders Cockpit und Instrumentenbrett interessieren mich. Wenn ich nichts finde und hier niemand solche Infos hat, muß ich halt wieder künstlerische Freiheit walten lassen.

    Insgesamt empfinde ich den Bausatz als solide Grundlage, nicht mehr und nicht weniger.
     
  11. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.237
    Zustimmungen:
    19.964
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Jahrgang 1970
     
  12. #11 Christian1984, 13.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2009
    Christian1984

    Christian1984 Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.05.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Steyr
    Kleine Ergänzung zu den Abziehbildern: bei der spanischen HS 123 handelt es sich nicht um eine Maschine der Legion Condor. Die 24-7 zählt zu dem Los von 12 Maschinen die erst nach dem Ende der Feindseligkeiten an die spanische Luftwaffe direkt geliefert wurden. Zu den während der Kampfhandlung von der Legion Condor eingesetzten Henschels zählen die 24-1, 24-2, 24-3 (Flugzeuge der A-0-Serie) sowie 24-4 bis 24-6 (Flugzeuge der A-1-Serie). Die Maschinen waren zuerst bei der VJ/88 (Versuchsjagdgruppe) und nach deren Auflösung bei der eigenständigen Stuka 88 im Einsatz. Dabei gingen drei Maschinen durch Feindeinwirkung verloren und eine angeblich durch Unfall. Überlebt haben nur die 24-3 und die 24-5, welche im August 1937 an die Aviacion Nacional übergeben wurden und das Ende des spanischen Bürgerkrieges miterlebten.
    Wichtig bei der Darstellung von HS 123 der Legion Condor ist die Entfernung der Kopfstütze, die bei den ersten Baulosen noch nicht vorhanden war. Bei der zweiten Lieferung von Hs 123 an die spanische Luftwaffe waren sie aber bereits vorhanden. Somit sind die Abziehbilder für die 24-7 korrekt. Nur am spanischen Bürgerkrieg hat diese Maschine nicht teilgenommen und war nie Teil der Legion Condor, auch wenn das durchaus ansprechende Deckelbild und Aufschrift auf dem Karton etwas anderes suggerieren.

    Gruß Christian
     
  13. #12 airforce_michi, 13.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2009
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.514
    Zustimmungen:
    3.286
    Ort:
    Private Idaho
    Also Bernd...

    Flugi ist doch nicht "Irgendjemand"?! ;)

    Die Erscheinungsdaten der Airfix-Kits findest Du auch hier im virtuellen "Airfix Kit Catalogue"
     
  14. #13 UweB, 14.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2009
    UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Hallo Bernd2,

    ja vor knappen 20 Jahren, da war ich auch hinter diesem Bausatz hinterher:)

    Für seine Zeit, wie fast immer bei AIRFIX, ein guter Bausatz.

    Als ich ihn dann 2 mal hatte, hab ich mir noch den von AVIS gekauft und den dann gebaut (hier) , weil er einfach viel besser ist.

    Das in den Neuauflagen solche Decals beiliegen, spricht nicht unbedingt für AIRFIX.


    @Christian

    Woher weißt Du, dass die ersten drei Henschel 123 A-0-Maschinen waren, äußerlich waren die ja nicht von den fühen A-1-Maschinen zu unterscheiden, wie ich vermute? Theoretisch kann es so gewesen sein, ich habe aber dazu keine Angaben in meiner Literatur.:?!

    Die 12 späten A-1 Maschinen sind auf jeden Fall noch während des Bürgerkrieges geliefert worden, Ende 1938/Anfang 1939(?), wurden von der Legion Condor übergeben (Aktenlage), kamen aber, wie Du schon ausgeführt hast, nicht mehr zum Einsatz. Daher war auch der Schriftstil der Typenkennung 24-7 im, ich nenne es mal, Legion-Condor-Stil. Diesen hat AIRFIX leider nicht berücksichtigt.

    Viele Grüße

    UweB
     
  15. #14 Christian1984, 15.08.2009
    Christian1984

    Christian1984 Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.05.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Steyr
    Servus,

    ich habe meine Infos aus dem Heft Flugzeug Profile Nr.42 Hs 123 sowie aus dem Buch "Condor: The Luftwaffe in Spain 1936-1939" von Patrick Laureau. Speziell im erstgenannten Heft wird auf die "erste" (6 Maschinen) und zweite Lieferung (12 Maschinen) eingegangen. Bei der ersten Lieferung handelte es sich auch nicht um eine "geschlossene Lieferung", sonder die trudelten so nach und nach ein (erst zwei in Kisten verpackt usw. ...) Ich schau nächste Woche noch mal nach, kann mich ja auch verguckt haben. Dachte aber gelesen zu haben, dass die ersten drei Maschinen zur A-0-Serie gehört haben und die anderen drei zur A-1-Serie.
    Was die zweite Lieferung der 12 Hs 123 betrifft, wird in Flugzeug Profile erwähnt, das diese bereits von den Spaniern bezahlt waren, aber erst kurz nach Ende der Feindseligkeiten geliefert wurden. Verstehe auch nicht so ganz, warum diese erst an die Legion Condor gegangen sein sollten, wo man doch die beiden übrigen Maschinen der "ersten" Lieferung schon an die Spanier übergeben hatte.
    Jetzt weiß ich natürlich nicht, wie richtig oder falsch das Heft hier liegt und lasse mich gerne eines Besseren belehren...
    Was die Beschriftung angeht, ist auch vorsicht geboten. Die Nummernschriftzüge auf den Maschinen 24-1 bis 24-6 waren mit wesentlich "feinerer Linienstärke" aufgebracht (laut dem Buch von Laureau), als ab der 24-7. Wie gesagt, habe meine Quellen dieses Wochenende leider nicht zur Hand, da ich nicht zu Hause bin. Schaue aber nächste Woche nochmal nach. Mitunter ist dann die Schriftart gar nicht so verkehrt, weil man sich hier eben nicht an den ersten 6 Maschinen orientieren kann.

    Gruß Christian
     
  16. #15 Christian1984, 15.08.2009
    Christian1984

    Christian1984 Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.05.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Steyr
  17. #16 Hans Trauner, 15.08.2009
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 flogger, 15.08.2009
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    710
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
  20. UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Hallo Christian,

    Leider gibt es nicht von allen Hs 123 in Spanien Fotos. Aber es läßt sich ableiten, dass Nr. 1 und 2 den frühen Stil, 3-5 (6?) den recht ungewöhlichen, nur noch auf einer Bf 108 lackierten, recht feinen Stil (den Du wahrscheinlich meinst) und die restlichen den typischen geschwungenen Stil hatten.

    Keine der genannten Schriftarten hat Ähnlichkeit mit der die AIRFIX als Decal anbietet, leider.:FFCry:

    Viele Grüße
    UweB
     
Moderatoren: AE
Thema: 1/72 Henschel Hs 123 – Airfix
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. airfix 172 henschel 123

Die Seite wird geladen...

1/72 Henschel Hs 123 – Airfix - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Henschel Hs 127 V1 – Unicraft

    1/72 Henschel Hs 127 V1 – Unicraft: Die Hs 127 war ein Schnellbomberentwurf von 1937 als Wettbewerber zur Ju 88 und Bf 161. Die Ju 88 gewann wegen des größeren Bombenschachts. Zwei...
  2. Henschel Hs 132 HUMA 1/72

    Henschel Hs 132 HUMA 1/72: Servus zusammen! Heute möchte ich euch mein Modell der Henschel Hs 132 von HUMA in 1/72 präsentieren!
  3. 1/72 Henschel Hs 129 B-2 – Italeri

    1/72 Henschel Hs 129 B-2 – Italeri: Hallo zusammen! Diese Vorstellung mache ich jetzt aus zwei Gründen: zum einen habe ich mal versucht die nötigen Bilder mit meiner Kamera zu...
  4. Henschel Hs 129 B-2/R-2 von Revell 1/72

    Henschel Hs 129 B-2/R-2 von Revell 1/72: Wurde dieser Typ hier echt noch nie in 1/72 vorgestellt? Dann wird es aber Zeit! Auch daher, weil dieses Modell schon ewig fast fertig in der...
  5. Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72

    Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72: Hallo liebe FFler. Die Phantom II F-4 F 38+13 „Last Flight“ gibt es von Revell in 1/32. Ich möchte euch diese letzte schöne Phantom in 1/72...