1/72 Jakowlew "Sch", "EG" – Prop&Jet

Diskutiere 1/72 Jakowlew "Sch", "EG" – Prop&Jet im Hubschrauber Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Jakowlew „Sh“, „EG“ Koaxialer Experimentalhubschrauber Prop & Jet 1/72 Wenn Arne schreibt: Von Prop & Jet aus Russland kommt für die PFM von...

  1. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.026
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Jakowlew „Sh“, „EG“
    Koaxialer Experimentalhubschrauber
    Prop & Jet 1/72

    Wenn Arne schreibt: Von Prop & Jet aus Russland kommt für die PFM von Zwezda ein Resinkit, der sich "gewaschen" hat, so kann ich dem nur zustimmen und auf diesen Bausatz ausdehnen.
    Prop & Jet, ein Hersteller aus Russland ist noch nicht so geläufig bei uns und sollte unbedingt als „Geheimtipp“ angesehen werden.
    Was hier sich in dem kleinen Bausatzkarton verbirgt, ist Resinmodellbau vom Feinsten.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.026
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    52 Resinteile absolut sauber gegossen und in einer Filigranität und Detailgenauigkeit, das man zuerst an einen Spritzgußkit von Hasegawa denkt.
    Dazu kommen doppelte Vaku- Kabinenteile, sehr sauber und Glasklar. Also, man kann sich hier schon mal probieren und auch wenn es daneben geht, ist ja noch ein Teil vorhanden. Decals gibt es keine, da am Original keine Kennzeichen zu erkennen sind. Dafür aber noch zwei Gerätetafeln aus transparenten Filmmaterial.
     

    Anhänge:

  4. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.026
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Das Antreibsteil besteht aus sechs Bauteilen mit einem Fünfzylinder Sternmotor, Lüfter mit Lüftergehäuse und anderen Teilen. Auch der Tragschraubenmechanismus sehr fein und muss mit gezogenen Gießastfäden von 0,2mm selbstständig aufgebaut werden. Bei den Tragschraubenblättern besteht Schnittgefahr, so fein sind die Endkanten ausgebildet.
     

    Anhänge:

  5. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.026
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Ich dachte immer Czechmaster oder Extratech sind das Maß der Dinge im Resinmodellbau? Hier nun hat ein russischer Produzent zumindest gleichgezogen.
    Der Bausatz ist wohl mehr für den fortgeschrittenen Modellbauer gedacht, der ein Interesse am Hubschrauber allgemein oder speziell am russischen Hubschrauber hat.
     

    Anhänge:

  6. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.026
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Hier noch einmal das Kabinenvorderteil
     

    Anhänge:

  7. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.026
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Die Bauanleitung in russischer Sprache, übersichtlich und einfach, mit einer Zeichnung in 1/72.
     

    Anhänge:

  8. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.026
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Die Angaben zu Farben sind allgemein gehalten und schreiben keinen bestimmten Farbton vor.
     

    Anhänge:

  9. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.026
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Zum Original vorerst soviel.
    Die Projektierungsarbeiten begannen bereits Ende 1944/ Anfang 1945. W.W. Tesarowskij flog am 2. August 1947 diesen Hubschrauber zum ersten mal. Um Erfahrungen mit dem koaxialen Tragschraubensystem zu sammeln, begann die Erprobung zuerst in gefesselten Zustand.

    Bei diesen 40 Flügen stellte sich heraus, das der Schwerpunkt zu weit hinten lag. Man entschloss sich aus energetischen Gründen, das Heckleitwerk zu entfernen, da im Bugbereich kein Ballast untergebracht werden konnte. Bei der Erprobung im Freiflug wurden 75 Flüge mit einer Gesamtflugzeit von 15 Stunden durchgeführt. Die Ergebnisse waren bei der Standschwebe zufriedenstellend. Im Horizontalflug bei Geschwindigkeiten ab 30 km/h machten sich Längsschwingungen bemerkbar, die bei 50-60 km/h nicht mehr beherrschbar waren.

    Der Hubschrauber erfüllte jedoch vom konstruktiven Ansatz her seine Aufgaben, wie sie 1947 an so einen Hubschrauber gestellt wurden. Während Jakowlew die Weiterentwicklung einstellte und sich einem Modell mit 1-Rotoren- Anordnung zuwendete, übernahm später das OKB Kamow diese Konzeption und führte es zur Vollendung.
     
  10. #9 Bleiente, 05.11.2005
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
  11. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.026
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
  12. #11 Bleiente, 05.11.2005
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
  13. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Ein Hammer-Bausatz ! :TOP:
    Die Bilder sagen alles und sprechen alleine Bände.
    Man darf wirklich gespannt sein, was da noch kommt ...
     
  14. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.026
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Naja, Hammerbausatz, ich weiß nicht? :?!
    Die Ernüchterung erfolgt beim Bau. ;)
     

    Anhänge:

  15. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797

    .. wie so oft ...
    gibts Bericht hier oder im MF ?
     
  16. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.026
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... ich hab keine Ahnung, muss das erst mal sacken lassen. Kommt Zeit, kommt Rat.
    Die Passgenauigkeit läßt doch sehr zu wünschen übrig. Es sind vor allem die Innereien und das Kabinen- Vakuteil, was nicht sehr gut an den Rumpf passt.
    Die Rumpfteile müssen erst in heißen Wasser in Form gebracht werden.
     

    Anhänge:

  17. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.026
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Der Tragschraubenmechanismus.
    Ein Gefuckel ohne Ende. :D
     

    Anhänge:

  18. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.026
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Modell mit "Mensch"
    Alles zum Original unter Posting #8
     

    Anhänge:

  19. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Ein wirklich interessantes und mal wieder von Dir schön gebautes Modell :)
    - der Rotorkopf aber würde mir doch Angst machen :eek:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.026
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Ich muss das mal mit Streichholz oder Cent ablichten. :D
     

    Anhänge:

  22. #20 Starfighter, 16.04.2006
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    das ergebnis spricht auf jeden fall für sich!:TOP:
     
Thema:

1/72 Jakowlew "Sch", "EG" – Prop&Jet

Die Seite wird geladen...

1/72 Jakowlew "Sch", "EG" – Prop&Jet - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Jakowlew Jak-23 Flora – Spezial Hobby

    1/72 Jakowlew Jak-23 Flora – Spezial Hobby: Ja, die Flora und die Fauna sind Dinge in der Evolution, die erst über Jahrhunderte signifikante Veränderungen erkennen lassen. Bei unserer...
  2. Jakowlew Jak-3 WK-107, 1/72, Amodel

    Jakowlew Jak-3 WK-107, 1/72, Amodel: Tach, heute möchte ich mein zweites Amodel vorstellen. Das Teil war eine lange und zuweilen schmerzhafte Geburt, schlimmer als meine Jak-9UT....
  3. 1/72 Jakowlew Jak -23 – kopro

    1/72 Jakowlew Jak -23 – kopro: Infos: Wikipedia Jak-23 Fertiges Modell von Flugi. Kopro vertreibt diesen alten KP-Bausatz aus den 70er Jahren. Dementsprechend findet sich...
  4. 1/72 Jakowlew Jak-36 – Anigrand Craftswork

    1/72 Jakowlew Jak-36 – Anigrand Craftswork: Unter der Bausatznummer AA-2036 ist vor kurzen ein neues Senkrechtstarter Modell bei Anigrand Craftswork erschienen.
  5. 1/72 Jakowlew Jak-141 „Freestyle“ – ANiGRAND CRAFTSWORK

    1/72 Jakowlew Jak-141 „Freestyle“ – ANiGRAND CRAFTSWORK: Jakowlew Jak-141 „Freestyle“ ANiGRAND CRAFTSWORK 1/72 Resinkit ANiGRAND CRAFTSWORK hat sich über die Jahre eine Nische gesucht und erfreut...