1/72 Ju 188 A/E – Hasegawa

Diskutiere 1/72 Ju 188 A/E – Hasegawa im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Eine vielseitige Ueberraschung. Nur rund 4 Jahre mussten wir nach der Ju 88 A-4 auf die Ju 188 warten – wer hätte das gedacht? Eine...

Moderatoren: AE
  1. #1 popeye, 28.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Eine vielseitige Ueberraschung.

    Nur rund 4 Jahre mussten wir nach der Ju 88 A-4 auf die Ju 188 warten – wer hätte das gedacht?

    Eine ausführliche Bausatzbesprechung von Volker Helms findet sich seit September 2010 auf
    http://www.ipmsdeutschland.de/FirstLook/Hasegawa/Hasegawa_Ju188A_E/Has_Junkers_Ju188A_E.html

    Den Bildern und der Besprechung dort ist nicht viel hinzu zu fügen.
    Ich beschränke mich deshalb auf einige zusätzliche Hinweise.

    Die Anleitung ist im üblichen Leporello-Format von 8 Seiten, übersichtlich, ausführlich genug und instruktiv, wie von Hasegawa gewohnt.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 popeye, 28.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Ju 188 A/E , Hasegawa 1/72

    Die 24 Spritzlinge auf den Uebersichts-Seite zeigen eine ganze Reihe grau eingefärbter Felder – Teile nicht zur Verwendung beim vorliegenden Bausatz – und lassen damit auf weitere geplante Versionen schliessen.
     

    Anhänge:

  4. #3 popeye, 28.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Ju 188 A/E , Hasegawa 1/72

    Abweichend von einer normalen Bausatz-Besprechung möchte ich hier aufzeigen, was alles übrig bleibt, nachdem man sich für eine der beiden Versionen entschieden hat.


    Neben der Wahl von BMW bzw. Jumo Triebwerken
     

    Anhänge:

  5. #4 popeye, 28.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Ju 188 A/E , Hasegawa 1/72

    bleiben einem je eine vordere und untere Verglasung, eine Version des oberen Drehturms,
     

    Anhänge:

  6. #5 popeye, 28.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Ju 188 A/E , Hasegawa 1/72

    normale 88 A Rumpf-Vorderteile mit Teilen der Inneneinrichtung
     

    Anhänge:

  7. #6 popeye, 28.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Ju 188 A/E , Hasegawa 1/72

    normale Räder und mehr ......
     

    Anhänge:

  8. #7 popeye, 28.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Teile für eine 88 G ? ? ?

    und mit Ausnahme des Panzerfensters des B-2 Standes eine ganze Reihe Klarsichtteile vom Spritzling (CA) für das „Ersatzteillager“ übrig.
     

    Anhänge:

  9. #8 popeye, 28.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Ju 188 A/E , Hasegawa 1/72

    Die Inneneinrichtung des Cockpits ist sparsam, aber sehr schön detailliert.
    Sogar der Durchgang von der Einstiegsluke in den Führerraum ist vorhanden.
     

    Anhänge:

  10. #9 popeye, 28.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Ju 188 A/E , Hasegawa 1/72

    Dies wird kein Baubericht - aber ein paar zusätzliche Bemerkungen möchte ich noch anfügen.

    Die Klarteile der Kanzel passen ausgezeichnet auf das Rumpfvorderteil.
     

    Anhänge:

  11. #10 popeye, 28.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Ju 188 A/E , Hasegawa 1/72

    Bei der Verglasung des C-Standes wäre ein Anschlag/Absatz an der Wanne noch das Non-plus-Ultra gewesen und hätte verhindert, dass das Klarteil beim Einsetzen in die Rumpfwanne kippen kann.
     

    Anhänge:

  12. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Ju 188 A/E , Hasegawa 1/72

    .
    Die Flächen-Verlängerungen machen konstruktionsbedingt eher etwas Passprobleme – ich hatte den Eindruck, dass das Flächenprofil an der Fügestelle nicht genau übereinstimmt. Spachteln, Schleifen und Nachgravieren liessen sich nicht vermeiden.

    .
     

    Anhänge:

  13. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Ju 188 A/E , Hasegawa 1/72

    .
    Ausserdem muss die „Auskehlung“ für die Querruder an der Hinterkante der Flächenverlängerung recht kräftig nachgearbeitet werden, damit der „Spalt“ und die obere Hinterkante zur Fläche passen.

    .
     

    Anhänge:

  14. #13 popeye, 28.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Auch die Triebwerksanschlüsse (U1 & U2) für die BMW-Triebwerke wollten bei meinem Bausatz nicht ohne Nachfeilen passen und mussten verspachtelt werden.

    Beim Bau dürften bis auf die erwähnten Details keine Ueberraschungen auftreten – bis auf die neuen Module für die 188 handelt es sich ja um den bekannten Grundbausatz der A-4 und deren Versionen.

    Dass der Preis in der oberen Region liegt, wird für Junkers-Fans etwas durch die übrig bleibenden Teile kompensiert.

    Aber auch ohne diesen Bonus ist dies die erste stimmige Ju 188 in 1/72 und schon deshalb für mich den verlangten Preis wert.


    10/10 popeye
     

    Anhänge:

  15. #14 popeye, 30.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Für die Detail-Fans gibt's von Quickboost bereits einen Zurüstsatz mit aufgebohrten Auspuff-Endrohren > QB 72276
    und
    (falls anwendbar, hab ich noch nicht überprüfen können) einen Satz VS 11 Holzluftschrauben > QB 72190.
     

    Anhänge:

  16. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Ju 188 A/E , Hasegawa 1/72

    .
    Klar doch, Peter - natürlich ein Aufklärer :)

    Und danke für die Klarstellung bezüglich der Props :TOP:


    Kleiner Appetithappen - mehr, wenn die andere Grundplatte fertig ist und die Sonne wieder scheint .....

    .
     

    Anhänge:

  17. #16 popeye, 31.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Voilà, Friedarrr - da die Frage allgemein gehalten ist, zuerst mal von oben ...
     

    Anhänge:

  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 popeye, 31.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2010
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Ju 188 A/E , Hasegawa 1/72

    und von unten.
    Aus welchen Gründen auch immer - ich musste die Querruder in der Länge um fast 1 mm kürzen, um sie einsetzen zu können.
    Wie nach der 217 vermerkt - das Modell wurde direkt aus der Schachtel gebaut.
    Ich wollte wieder mal innert überschaubarer Zeit mit einem Bau fertig werden...

    MfG popeye
     

    Anhänge:

  20. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Ju 188 A/E , Hasegawa 1/72

    .
    Am Ende ist Alles eine Frage des persönlichen Entscheides und der eigenen Prioritäten.

    Aus den Italeri 188 lassen sich sicher ansprechende Modelle bauen, nur schauen sie schliesslich von der Form her einfach nicht wirklich wie eine 188 aus.

    Hauptprobleme: asymetrische Cockpit-Wanne, zu schlanke Motorgondeln und Motoren, Einstellwinkel der Tragflächen an den Wurzeln zu flach,
    und die Glasteile sind halt auf dem Stand von 1980.

    Für den Preis von zwei Durchschnitts-Bausätzen gibt's bei Hasegawa Bastelspass UND ein stimmiges Modell.

    Ich warte schon mit Vorfreude auf weitere Versionen von Hasegawa und werde z.B auch meine Italeri/AMT/Falcon Ju 88 T-1 umgehend ersetzen, wenn eine entsprechende Version erscheint.

    Kurz: ich habe meine Italeri 88 und 188 als "Uebungsmaterial" an den "Nachwuchs" weiter gegeben..... ;)

    popeye
     
    martin388 gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema: 1/72 Ju 188 A/E – Hasegawa
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. baubericht ju 188 172 hasegawa

    ,
  2. baubericht ju 88 a-4 172 hasegawa

    ,
  3. baubericht ju 88 a 4 hasegawa 172

    ,
  4. ju 188,
  5. baubericht ju 88 a 1 72 hasegawa,
  6. ju 188 172 hasegawa,
  7. baubericht ju 188 ae 172 hasegawa
Die Seite wird geladen...

1/72 Ju 188 A/E – Hasegawa - Ähnliche Themen

  1. F-4EJ "Kai" Phantom II Idolm@ster, Hasegawa 1/72

    F-4EJ "Kai" Phantom II Idolm@ster, Hasegawa 1/72: So, liebe Modellbaugemeinde und Interessierte - hier nun ein weiteres Modell von mir. Es handelt sich wieder um ein Modell aus der Idolm@ster-...
  2. 1/72 Hasegawa Mosquito Mk.XIII (Night Fighter)

    1/72 Hasegawa Mosquito Mk.XIII (Night Fighter): Schönen guten Tag, liebes Forum. Das hier ist Hasegawa's 1/72 Mosquito Mk.XIII Night Fighter, diesen Sommer als 'Limited Edition' Bausatz mit...
  3. 1/72 Hasegawa B-26B Marauder "Flak Bait"

    1/72 Hasegawa B-26B Marauder "Flak Bait": Schönen guten Tag liebes Forum. Hier meine 1/72 Hasegawa B-26B Marauder "Flak Bait". Ein hinlänglich bekanntes Flugzeug, das 202 Missionen...
  4. Lockheed Neptun Projekt Skyhook (1/72 Hasegawa/ Frog/ Revell)

    Lockheed Neptun Projekt Skyhook (1/72 Hasegawa/ Frog/ Revell): Ein fast Rollout - Geduld ist gefragt! Mein bester Freund Peter hat wieder einmal sich ein besonderes Projekt ausgesucht, eines - wo man(n) sich...
  5. 1/72 Hasegawa Liberator B-24J

    1/72 Hasegawa Liberator B-24J: [ATTACH] [ATTACH] Hallo, vielen Dank fürs Ancklicken! Hier einer meiner dicksten Brummer, Hasegawa's 1/72 Liberator B-24J. Das war mein bisher...