1/72 Junkers Ju 88 A-4 – Revell

Diskutiere 1/72 Junkers Ju 88 A-4 – Revell im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Hallo, liebe Bastelkameraden!! Die im Frühjahr zum August angekündigte Ju 88 A-4 hat nun endlich den Weg in die Bastelläden gefunden und so...
Zimmo

Zimmo

Astronaut
Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
4.946
Zustimmungen
10.933
Ort
Muschelschubser im "Ländle" :)
Hallo, liebe Bastelkameraden!!

Die im Frühjahr zum August angekündigte Ju 88 A-4 hat nun endlich den Weg in die Bastelläden gefunden und so konnte ich heute auch nicht widerstehen und habe mir diesen Bausatz gekauft.
Ich möchte Euch einen Blick in den Karton werfen lassen, denn ich denke, die Strategen aus Bünde haben hier wieder gute Arbeit geleistet.
 
Anhang anzeigen
Zimmo

Zimmo

Astronaut
Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
4.946
Zustimmungen
10.933
Ort
Muschelschubser im "Ländle" :)
1/72 Junkers Ju 88 A-4 von Revell

Die Gussäste sind zusammen in einem größeren Plastikbeutel zusammengefasst. Klarsichtteile und kleinere Gussäste sind nochmals separat verpackt.
Die Bauanleitung kommt im DinA4-Format daher.
 
Anhang anzeigen
Zimmo

Zimmo

Astronaut
Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
4.946
Zustimmungen
10.933
Ort
Muschelschubser im "Ländle" :)
1/72 Junkers Ju 88 A-4 von Revell

Erfreulich finde ich, dass Revell, neben den üblichen, hauseigenen Farbtönen, auch die passenden RLM-Farben angibt.....und sei es auch nur für die Tarnfarben. ;)
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Zimmo

Zimmo

Astronaut
Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
4.946
Zustimmungen
10.933
Ort
Muschelschubser im "Ländle" :)
1/72 Junkers Ju 88 A-4 von Revell

Allerdings finde ich, dass die Gravuren recht kräftig ausgefallen sind, was allerdings den Bastlern entgegenkommen dürfte, die mit dem Pinsel lackieren.
Ausserdem sind bei evtl. anfallenden Schleifarbeiten dieses Gravuren nicht gleich mit verschwunden.
 
Anhang anzeigen
Zimmo

Zimmo

Astronaut
Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
4.946
Zustimmungen
10.933
Ort
Muschelschubser im "Ländle" :)
1/72 Junkers Ju 88 A-4 von Revell

Auch die Reifen haben Detailtiefe, nur hätte Revell hier noch ein Müh dazugeben und eine Seite etwas plattfussiger darstellen können, was den Realitätsgrad bei einem Standmodell mit ausgefahrenen Fahrwerk noch erhöht hätte.
 
Anhang anzeigen
Zimmo

Zimmo

Astronaut
Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
4.946
Zustimmungen
10.933
Ort
Muschelschubser im "Ländle" :)
1/72 Junkers Ju 88 A-4 von Revell

Wie schon erwähnt, ist das Cockpit bereits bausatzseitig gut detailliert. Allerdings wird der Zubehörmarkt sicherlich noch die eine oder andere Verfeinerung auf Lager haben.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Zimmo

Zimmo

Astronaut
Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
4.946
Zustimmungen
10.933
Ort
Muschelschubser im "Ländle" :)
1/72 Junkers Ju 88 A-4 von Revell

Auswerfmarken oder sonstige Herstellungsfehler konnte ich bei dieser ersten Inspektion nicht entdecken.
Auf mich macht dieser Bausatz einen sehr guten Eindruck und ich finde, mit 17,99€ habe ich hier einen Kit mit einem ordentlichen Preis- Leistungsverhältnis bekommen.
An dieser Stelle möchte ich bemerken, dass Revell in den letzten Jahren bei eigenen Neuproduktionen eigentlich immer einen guten Bausatz auf den Markt geworfen hat, der auch Bastlern mit schmalem Budget den Bau hochwertiger Modelle erlaubt.
Dies ist jedoch nur meine persönliche Meinung, dazu kann man stehen wie man will.
Ich hoffe, mit meiner ersten Bausatzbesprechung konnte ich bei dem Einen oder Anderen dazu beitragen, dieses Modell zu bauen oder nicht.;)

Mit besten Grüßen
Euer
Zimmo:)
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.964
Zustimmungen
2.782
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Erstmal danke für die Vorstellung.
Aus eigener Erfahrung geht der Bausatz wohl weg wie der sprichwörtlichen warmen Semmel. Zeigt das, dass selbst ein 3. "aktueller" Bausatz, solcher bekannten Muster in diesem Maßstab, recht gute Marktchancen hat. Was ich erst nicht dachte.
Die Aufteilung würde weitere Versionen / Varianten ermöglichen, wäre aber bei Revell nicht so sehr üblich?

Zu occa´s Frage:
Auch Revell hat es versäumt die richtige Anordnung der Linsenlafetten nachzubilden!
Somit sind alle mir bekanten Bausätze in diesem Maßstab falsch. Einen brauchbaren Ersatz gibt es nicht, da die Hauben von Falken wohl auf die viel u eckige AMT Ju optimiert sein.
Die Randbögen des Höhenleitwerk ist ein bisschen eckiger, fällt aber nicht ins Auge und wenn lässt sich das sehr leicht beheben.
Das Seitenleitwerk ist in Z ca. 1,5mm in kleiner als das von Hasen (Wer da richtiger liegt und ob das an dem gebauten Modell auffällt? Einzeln tut es das.)
Die ETC´s sind noch anders, bei Revell deutlich größer und andere form. Ob das aber ein ETC 1000 sein soll und Hase eine 500er zeigt, weiß ich?

Klugscheißermodus ein:
Zimo, nicht alles was verglast ist, ist ein Canopy. Und Höhenruder ist nur ein Teil des Höhenleitwerkes.
Klugscheißermodus aus:
 
Roman Schilhart

Roman Schilhart

Astronaut
Dabei seit
08.05.2009
Beiträge
3.927
Zustimmungen
11.550
Ort
Wien
Hallo,
ich habe diesen Bausatz auch vor einigen Tagen bekommen und laut meinem Referenzmaterial ist das Leitwerk zu flach dargestellt.
Wie schon weiter oben angemerkt, ist es fraglich, ob dieser geringfügige Unterschied am fertigen Modell auffallen wird.
An den äußeren Tragflächen fehlt je ein Wartungsdeckel.
Die Nietenreihen auf der Unterseite der Tragflächen, wie beim Hasegawa Modell dargestellt, fehlen am Revell Kit.
Gut gefallen hat mir die Lösung mit den Glasteilen im Bug - kein fummeliges Einkleben einzelner Fenster mehr nötig!
Auch den Split der Cockpitverglasung finde ich vorteilhaft, im Gegensatz zur zwei-Hälften-Lösung bei Hasegawa und Zvezda.
Enttäuschend plump ausgefallen sind die Sturzflugbremsen und die Fahrwerkgabeln, hier wäre spritzgusstechnisch mehr möglich gewesen.
Auch ich würde mich über eine Erweiterung der Serie sehr freuen; die Hasegawa Modelle sind mir persönlich zu teuer.
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
9.964
Zustimmungen
2.782
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Hallo,
ich habe diesen Bausatz auch vor einigen Tagen bekommen und laut meinem Referenzmaterial ist das Leitwerk zu flach dargestellt.
Wie schon weiter oben angemerkt, ist es fraglich, ob dieser geringfügige Unterschied am fertigen Modell auffallen wird.

Das Seitenruder ist nahezu identisch mit dem des Hasebausatz (von der Höhe das gesamten Leitwerkes abgesehen), was soll da zu flach sein?



An den äußeren Tragflächen fehlt je ein Wartungsdeckel.
Wenn du den äußeren ovalen Deckel auf der Tragfläche meinst, dann haben für diese Version Hase und Revell einen Fehler gemacht. Hase hat einen zuviel und Revell hat einen zuwenig! ;)
Das ist der Deckel zum Zugang an die Trimmgestänge, und das Trimmruder um die Längsachse war nur LH angebracht. Revell hat dies richtig gemacht und Hase falsch, da beidseitig.





Die Nietenreihen auf der Unterseite der Tragflächen, wie beim Hasegawa Modell dargestellt, fehlen am Revell Kit.
Die Verschraubungen einiger Zugangsdeckel hat Revell nicht so vollständig wie Hase. Dafür hat Revell einige andere Deckel die Hase nicht hat. Was allerdings die erhabenen Deckel sollen, wo sie nicht erhaben sind, weiß ich nicht?



Auch den Split der Cockpitverglasung finde ich vorteilhaft, im Gegensatz zur zwei-Hälften-Lösung bei Hasegawa und Zvezda.
Zumindest Hase hat die gleiche Aufteilung der Führerraumverglasung!



Enttäuschend plump ausgefallen sind die Sturzflugbremsen und die Fahrwerkgabeln, hier wäre spritzgusstechnisch mehr möglich gewesen.
Die Sturzflugbremsen sind bei Hase nicht viel besser, da hat Zvezda die Nase vorn!
Fahrwerkgabeln weiß ich nicht was du meinst, die Ju hat nur eine am Sporn und die ist bei Hase wie auch bei Revell spitze!?



Auch wenn hier so einiges aufgezählt wird und wohl wieder mancher denkt, was soll das Nietezählen, so ist das ein spitzen Bausatz. Egal ob für "nur Schönbauer" oder "Nietezähler"!
 
Thema:

1/72 Junkers Ju 88 A-4 – Revell

1/72 Junkers Ju 88 A-4 – Revell - Ähnliche Themen

  • 1/72 Junkers F13 Eurasia – Master-X

    1/72 Junkers F13 Eurasia – Master-X: Gerade ausgepackt. Da ja Revell in diesem Jahr den Bausatz der Junkers F13 wieder auflegt, sind ja vielleicht auch wieder Umbausätze gefragt...
  • 1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM

    1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM: Junkers Ju 88 A-4/torp Modell: Junkers Ju 88 A-4/torp Hersteller: ICM Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 48236 Preis ca. : 25 -35 € Beschreibung...
  • 1/72 Junkers Ju86 Z-2 – Revell

    1/72 Junkers Ju86 Z-2 – Revell: Um es gleich vorwegzunehemen: es handelt sich hier um den ehemaligen Italeri-Bausatz der Ju86 civilian, jedoch mit einigen Änderungen. Im...
  • 1/72 Junkers Ju88 C-6 – Revell

    1/72 Junkers Ju88 C-6 – Revell: Der neue Bausatz von Revell der Junkers Ju88 C-6 ist im Handel. So werde ich mit der Vorstellung anfangen. Die meisten Teile sind schon vom...
  • 1/72 Junkers F-13 – Revell

    1/72 Junkers F-13 – Revell: Die Junkers F-13 ist ein Meilenstein der Luftfahrtgeschichte : Sie war das erste Ganzmetall-Verkehrsflugzeug. Duch die typische...
  • Ähnliche Themen

    • 1/72 Junkers F13 Eurasia – Master-X

      1/72 Junkers F13 Eurasia – Master-X: Gerade ausgepackt. Da ja Revell in diesem Jahr den Bausatz der Junkers F13 wieder auflegt, sind ja vielleicht auch wieder Umbausätze gefragt...
    • 1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM

      1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM: Junkers Ju 88 A-4/torp Modell: Junkers Ju 88 A-4/torp Hersteller: ICM Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 48236 Preis ca. : 25 -35 € Beschreibung...
    • 1/72 Junkers Ju86 Z-2 – Revell

      1/72 Junkers Ju86 Z-2 – Revell: Um es gleich vorwegzunehemen: es handelt sich hier um den ehemaligen Italeri-Bausatz der Ju86 civilian, jedoch mit einigen Änderungen. Im...
    • 1/72 Junkers Ju88 C-6 – Revell

      1/72 Junkers Ju88 C-6 – Revell: Der neue Bausatz von Revell der Junkers Ju88 C-6 ist im Handel. So werde ich mit der Vorstellung anfangen. Die meisten Teile sind schon vom...
    • 1/72 Junkers F-13 – Revell

      1/72 Junkers F-13 – Revell: Die Junkers F-13 ist ein Meilenstein der Luftfahrtgeschichte : Sie war das erste Ganzmetall-Verkehrsflugzeug. Duch die typische...
    Oben