1/72 Martin SP-5B Marlin – Hasegawa

Diskutiere 1/72 Martin SP-5B Marlin – Hasegawa im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Es ist mal wieder an der Zeit, allen Freunden von Flugbooten und Schwimmflugzeugen ein/zwei Modelle vorzustellen. Ich bin in den vergangenen Tagen...

Moderatoren: AE
  1. #1 Black-Box, 11.02.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Es ist mal wieder an der Zeit, allen Freunden von Flugbooten und Schwimmflugzeugen ein/zwei Modelle vorzustellen. Ich bin in den vergangenen Tagen mal wieder mit etwas Glück in der Ebucht unterwegs gewesen und konnte für kleines Geld diesen Bausatz abgreifen - knappe 16 Euro inkl. Versand gehen doch durchaus in Ordnung.

    Wie schon bei der Shin Meiwa PS-1 (ebenfalls hier vorgestellt) liegt hier vor dem geneigten Modellbauer ein ansehnlicher Kasten in den Maßen 50 x 27 cm. Von wann genau diese Form stammt, kann ich nicht sagen, aber insgesamt scheint mir die Gußqualität etwas besser zu sein als bei der Shin Meiwa. Die Anleitung zeigt jedenfalls als Druckdatum 1990 an.

    Auf jeden Fall auch hier wieder ein Teil für die größere Vitrine. Im Vergleich ist das Modell der Marlin nur wenige Zentimeter kürzer als das der Shin Meiwa. Die Auslegung des Fliegers ist ähnlich, die Marlin hat ihren Erstflug allerdings deutlich früher gehabt, nämlich 1948.

    Der zweiteilige Karton (man kann nicht oft genug darauf hinweisen:D) zeigt die übliche Box-Art der damaligen Auflagen
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Black-Box, 11.02.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Die achtseitige Anleitung beginnt auf Seite 1 mit etwas Historie und Technik zum Original, zwei Originalfotos und der Abbildung eines fertig gebauten Modells. Und - in Englisch, was den meisten deutlich mehr hilft als jap. Schriftzeichen:FFTeufel:
     

    Anhänge:

  4. #3 Black-Box, 11.02.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Die reine Bauanleitung begnügt sich mit insgesamt 13 Abschnitten, um das Modell OoB auf die Räder zu stellen. Die Teilezahl ist im direkten Vergleich zur Shin Meiwa deutlich geringer. Das läßt sich u.a. aber schon an der Tatsache erklären, dass die Marlin eine Zweimot ist, der Japse aber 4 Turpopros hat. An der Anleitung gibt es nicht viel zu mäkeln, sie ist Hase-typisch aufgebaut und gut verständlich, selbst ohne Englischkenntnisse.
     

    Anhänge:

  5. #4 Black-Box, 11.02.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Etwas mager fallen die Hinweise für die Bemalung und die Anbringung der Decals aus. Hier ist nur eine Anleitung für die Version der franz. Navy vorzufinden, obwohl die Decals auch eine amerikanische Navy-Version ermöglichen. Rechterhand ein schneller Überblick über die gesamten Teile, die Gesamtzahl liegt bei etwa 110 Teilen.
     

    Anhänge:

  6. #5 Black-Box, 11.02.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Auf Seite 8 dann noch ein Blick auf die 4 großen Flugboote, die Hasegawa auf den Markt gebracht hat, wobei die Emily ganz oben wohl schon aus dem Hause Frog stammt. Sowas dient wohl dazu, dem Kunden den Mund wässrig zu machen, und was soll ich sagen, das funktioniert sogar:FFTeufel::engel: Immerhin kann man anhand des Bildes erkennen, wo die Decals für die amerik. Version hingehören, aber trotzdem empfinde ich das als Mangel.
     

    Anhänge:

  7. #6 Black-Box, 11.02.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Die Decals. Nach heutigen Maßstäben nichts dolles, aber okay. Ob es für diesen Vogel Alternativen auf dem After-Market gibt, ist mir allerdings nicht bekannt
     

    Anhänge:

  8. #7 Black-Box, 11.02.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Die beiden Rumpfhälften lagen lose im Karton. Ich nehme an, der Vorbesitzer hat mal die Paßgenauigkeit überprüft, welche übrigens sehr gut ist. Die Nietenreihen bei diesem Modell sind deutlich kleiner als bei der Shin Meiwa, es dürften schon ein paar Jahre zwischen den Entwicklungen gelegen haben.
     

    Anhänge:

  9. #8 Black-Box, 11.02.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    An diesen beiden Rahmenstücken befanden sich ursprünglich wohl die Rumpfhälften. Beim Guß ein Werkstück gewesen, wurde der Rahmen dann zerteilt, um ihn in den Karton hinein zu bekommen.
     

    Anhänge:

  10. #9 Black-Box, 11.02.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Gußrahmen 2 bieten die äußeren Flügelsegmente plus Ruder. Auch hier sehr feine Nietenreihen, mit denen man durchaus leben kann. Allerdings ist bei allen erhabenen Details immer vorsicht geboten, denn die sind schneller weg gefeilt als einem lieb sein kann.
     

    Anhänge:

  11. #10 Black-Box, 11.02.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Gußast 3 hält dann neben einigen Kleinteilen die Flügelmittelstücke parat. Auch hier wie an den weiteren Teilen sauberer Guß, Sinkstellen fehlanzeige und Auswerferstellen sucht man vergeblich an sichtbaren Stellen.
     

    Anhänge:

  12. #11 Black-Box, 11.02.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Rahmen 4 mit den restlichen Teilen. Nichts, was jetzt besonders hervorzuheben wäre, aber saubere und grundsolide Arbeit, die da abgeliefert wurde. Und das ist auch schon was wert.
     

    Anhänge:

  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Black-Box, 11.02.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Ein paar Klarteile gibts auch. Der Vorbesitzer war so freundlich, diese gesondert in einen kleinen Kunststoffbeutel zu verpacken, so dass sie nicht verkratzen. Daneben lagen dann gleich noch die von den Gußästen gelösten Teile dabei, so geht nichts verloren....:TOP:
     

    Anhänge:

  15. #13 Black-Box, 11.02.2009
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Tja, die Sammlung wächst und gedeiht. Die Falten auf der Stirn meiner Frau werden so langsam aber sicher immer tiefer, wenn sie meinen Vorrat sieht. Aber noch gelingt es mir, Gründe und Ausreden zu finden:FFTeufel:

    Ein durchaus schönes Modell. Falls 1990 wirklich die Erstauflage war (ich vermute aber eher früher), dann ist die gebotene Qualität schon ganz ordentlich. Eine meist gute Bausatzaufteilung läßt keine großen Probleme erwarten. Aber wie immer bei etwas älteren Bausätzen findet sich hier eine Menge Verbesserungspotential. Ob OoB oder gesupert, ein Flieger denn man in Modellform selten zu sehen bekommt.

    Die Box taucht immer wieder mal bei Ebay auf, man muß eben nur Geduld haben, irgendwann bekommt man das gewünschte Teil auch zum gewünschten Preis.
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/72 Martin SP-5B Marlin – Hasegawa

Die Seite wird geladen...

1/72 Martin SP-5B Marlin – Hasegawa - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Martin Marietta X-24A & X-24B – Mach 2

    1/72 Martin Marietta X-24A & X-24B – Mach 2: Das Forschungsflugzeug X-24 spielte auf dem Weg zum Space Shuttle eine wichtige Rolle. Es gehörte zu einer Reihe von flügellosen...
  2. 1/72 Fly Models Ilyushin Il-10

    1/72 Fly Models Ilyushin Il-10: Guten Tag liebes Forum, das hier ist meine 1/72 Ilyushin Il-10 von Fly, gebaut aus der Schachtel, mit allen ihren Fehlern, die gravierendsten...
  3. W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72

    W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72: Wegen widriger Umstände musste ich den Fertigstellungstermin für das Umbauprojekt "Corsair" ins nächste Jahr legen und mich damit in die...
  4. Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72

    Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72: Hallo liebe FFler. Die Phantom II F-4 F 38+13 „Last Flight“ gibt es von Revell in 1/32. Ich möchte euch diese letzte schöne Phantom in 1/72...
  5. 1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter

    1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter: Hallo zusammen, da ich schon eine sehr lange Zeit keine Bausatzvorstellung gemacht hatte, dachte ich mir das dieser neue Trumpeter Bausatz mal...