1/72 MiG-21 F-13 – Revell

Diskutiere 1/72 MiG-21 F-13 – Revell im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Letzte Woche bekam ich von Revell, über den DPMV einen Testspritzling der neuen 72er MiG-21 F-13. Eine Bauanleitung und Decals waren nicht dabei....

Moderatoren: AE
  1. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Letzte Woche bekam ich von Revell, über den DPMV einen Testspritzling der neuen 72er MiG-21 F-13.
    Eine Bauanleitung und Decals waren nicht dabei.
    Auf drei hellgrauen Spritzrahmen sind 77 Teile verteilt. Der transparente Teil umfasst 6 Teile. Neben der glasklaren Cockpithaube, ist auch noch das Gerätebrett, zwei Scheinwerfer und ein Heatupdisplay vorhanden.
     

    Anhänge:

    • F13.6.jpg
      Dateigröße:
      37,4 KB
      Aufrufe:
      1.039
    MiGhty29 gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Die anderen Bauteile, wie Rumpf und Tragflächen bestechen durch eine sehr feine Gravur, wo auch kleine Details nicht zu kurz kommen.
     

    Anhänge:

  4. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Für den Maßstab 1:72 ist diese Darstellung beispielhaft und setzt damit Maßstäbe, an dem sich andere Hersteller messen lassen müssen.
     

    Anhänge:

  5. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Das Cockpit ist sehr gut detailliert, wobei auch die Rumpfinnenseiten ihren Anteil dazu beitragen. Mit dem Schleudersitz SK-1 habe ich ein wenig Probleme, aber mehr schein in diesen Maßstab als Spitzgussteil nicht machbar zu sein. Ein passender Resinsitz wird von Pavla angeboten. Aber spätestens, nachdem der Kit in den Läden liegt (Januar 2005), wird sich die Zurüstbranche der F-13 annehmen. Da bin ich mir ganz sicher. Das Cockpit sollte aus den genannten Gründen, unbedingt offen dargestellt werden, da selbst der Verschlusshebel unterhalb der Kabine in offener Stellung nachgebildet wurde.
     

    Anhänge:

    • F13.3.jpg
      Dateigröße:
      49,1 KB
      Aufrufe:
      1.006
  6. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Die Passgenauigkeit ist nach ersten Montageansätzen, sehr gut. Man ist schon gewillt zu sagen, ein „Schüttelbausatz“. Gut gelöst, die zweiteilige Schubdüse, die nach der Farbgebung in den Rumpf geschoben werden kann. Die Fahrwerksschächte sind das Beste, was ich bis jetzt an einem 72er MiG-21 Modell gesehen habe. Selbst die Pressluft- und Sauerstoffflaschen sind im Flügelschacht nachgebildet. Die Radschächte sind wie am Original unterschiedlich reproduziert und vermitteln auch die richtige Tiefe. Der Stabilisator ist zum ersten mal bei einem MiG- Modell an der richtigen Stelle getrennt worden. Zwar ist aus technologischen Gründen die Einstecklasche an einer falschen Stelle, aber ich bin mir sicher, die Experten setzen hier einen Stahlstift ein und machen die Höhenflossen beweglich.
     

    Anhänge:

    • F13.5.jpg
      Dateigröße:
      43,8 KB
      Aufrufe:
      969
  7. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Sehr schön gemacht, sind die separat montierbaren Bremsklappen. Bei angebauten Zusatzbehälter kann man die zentrale Bremsklappe soweit öffnen, das sie den Behälter berührt. Dies war am Original so.
     

    Anhänge:

  8. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Aber, wo Licht ist, ist auch Schatten. So gibt es einige Dinge an diesem Bausatz, die mir nicht so gefallen und wenn sie so erscheinen, auch den einen oder anderen Modellfreund die Haare zu Berge stehen lassen werden.
    Einer von den kleineren Fehlern sind die Hauptfahrwerksbeine. Sie sind zwar recht gut gelungen, nur leider vermisse ich den Radwendemechanismus, der für ein MiG-21 Fahrwerk so typisch ist.
    Der KS- Zusatzbehälter wird aus drei (3) Teilen zusammengesetzt. Dabei passt der hintere Teil mit den Stabilisierungsflächen überhaupt nicht richtig zum Vorderteil. Die Leitflächen habe ich schon abgeschnitten, um das Endstück passend zu schleifen.
    Vom Konstrukteur gut erkannt, ist die erhabene Gravur am ZB, da diese geschweißt wurden und somit die Schweißnähte darstellen.
    Die Schreiberraketen R-3U bilden mit den Abschussschienen APU-13 ein Bauteil. Das sieht etwas eigenartig aus. Eine getrennte Darstellung der Bauteile wäre hier die bessere Lösung gewesen. Weil wir gerade dabei sind. An externer Bewaffnung gibt es noch zwei UB-16 Raketenbehälter und zwei, für dieses Flugzeug absolut untypische 500kg Bomben.
     

    Anhänge:

  9. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Die absolute Fehlkonstruktion an diesem Modell, Freunde, ich muss das leider so sagen, ist der Lufteinlauf mit dem Einlaufkegel. Der Einlaufkegel ist mit vier Stegen im Einlaufring befestigt. Diese Stege sitzen auch viel zu weit vorn. Dies ist am Original so, nicht zu finden.
    Nun wird mir auch klar, warum auf dieser Seite http://www.hsgalleries.com/gallery04/mig21f13dw_1.htm das Modell nicht einmal von vorn zu sehen ist. ;)
     

    Anhänge:

    • F13.1.jpg
      Dateigröße:
      43,4 KB
      Aufrufe:
      883
  10. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Das Heraustrennen der rechts und links sitzenden Stege bringt auch hier keine optische Besserung. Auch vermisse ich bei dem Einlaufkegel, die zwei unterschiedlichen Winkel.
    Ich hoffe nur, Revell kann hier bis zum Erscheinen, noch Nachbessern, oder hat es vielleicht schon getan?
    Es wäre nur allzu schade, wenn solche Kleinigkeiten den sehr schönen Gesamteindruck dieser MiG schmälern würden. Trotzdem wird jeder halbwegs geschickte Modellbauer diese Fehler beheben können und aus diesem Kit die beste MiG-21 F-13 in diesem Maßstab entstehen lassen.

    Vielen Dank an Revell und dem DPMV.
     

    Anhänge:

    • F13.2.jpg
      Dateigröße:
      99,5 KB
      Aufrufe:
      877
  11. #10 Airflyer, 04.11.2004
    Airflyer

    Airflyer Berufspilot

    Dabei seit:
    22.12.2002
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    auch, ja
    Ort:
    Bln
    Zur F-13

    Die unförmigen Bomben sollen AgiTAB (Agitazionaja Aviaboma) - also Agtiations-und Propaganda-Bomben - für den Flugblattabwurf darstellen - > mit MiG-21 !!! ??? ???
    Es muss AgiTAB 50 und AgiTAB 100 gegeben haben...
    Hat jemand überhaupt je ein Foto einer F-13 mit Bomben und auch noch bei den LSK/LV gesehen..??
     
  12. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... ich kenne keins.
    Aber ein Foto der FAB habe ich in meinem Fundus gefunden, welches in Finow entstanden ist.
     

    Anhänge:

  13. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Danke Jens, für die Info. :)
     

    Anhänge:

    • lwf0.jpg
      Dateigröße:
      70 KB
      Aufrufe:
      400
  14. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Idee! :D
    Man könnte doch, wie bei den alten und wiederaufgelegten Frog Bausätzen, ein Beipackzettel mit einer Entschuldigung beilegen.

    Liebe Modellfreunde,
    wir bedauern, das es uns aus verschiedenen Gründen nicht gelungen ist, trotz des hohen Qualitätsanspruchs unsererseits und den hohen Ansprüchen unserer Maßstabsmodellbauer, dies bei den Ihnen vorliegenden Bausatz bis ins letzte Detail umzusetzen. Dafür ist der Spielwert unseres Produktes durch die modelltechnische Umsetzung von drehbaren Rädern, weiter angestiegen.

    Der Modellfreund wird es verstehen. ;)

    Top :TOP: Die Bewaffnungsvarianten aus dem Kit.
     

    Anhänge:

  15. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... ich habe fertig! :engel:
     

    Anhänge:

  16. #15 HorizontalRain, 09.12.2004
    HorizontalRain

    HorizontalRain Astronaut

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    1.377
    Beruf:
    a.D.
    Ort:
    nördlich des Küstenkanals
    @ Flugschreiber

    Sehr sehr schön! Ich freue besonders, dass Du die "688", meinen Vorschlag, gebaut hast, denn ich kenne den Vogel noch aus Preschen. Leider nicht selbst geflogen - ich kann "nur" U,UM,SPS,M,MF und MF75 nachweisen, aber die F-13 war schon ein "sportlicher" Jäger.

    Danke!
    HR
     
  17. Majak

    Majak Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.07.2001
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    138
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Erfurt
    Nachtrag:
    Heute habe ich im Handel die lang erwartete MiG-21 F-13 bekommen. Zum leichteren Auffinden im Regal das Deckelbild.
     

    Anhänge:

    MiGhty29 gefällt das.
  18. Majak

    Majak Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.07.2001
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    138
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Erfurt
    die Decals, 2 mal DDR, einmal Sowjetunion und 3 mal Finnland. in üblicher, guter Revell-Qualität!
     

    Anhänge:

  19. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... was fällt im Vergleich zum Testshot auf? ... der Kegel des Lufteinlaufs ist jetzt richtig spitz ausgeformt ... am Gesamtbauteil wurde nichts verändert ... Spritzrahmen in silberfarbenen Polystrol ... die Cockpithaube separat verpackt ... die Bauanleitung in Heftform ist sehr schön gelungen, wenngleich die Schriftgröße auf dem Titelblatt etwas für gute Augen ist ... eine sehr gute Einführung zum Modell ... ein spezieller Teil zum Leben des ersten deutschen Kosmonauten Sigmund Jähn ... bei den Farbangaben nicht neues ... es darf gemischt werden ... Highlight der Decalbogen mit sechs (6) unterschiedlichen Einsatzvarianten (2 NVA, 1 russische und 3 finnische F13) und allen Beschriftungen dazu .... stop
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 HorizontalRain, 28.01.2005
    HorizontalRain

    HorizontalRain Astronaut

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    1.377
    Beruf:
    a.D.
    Ort:
    nördlich des Küstenkanals
    Oooha, da waren aber leider nicht unbedingt die fachkundigsten Zeichner (oder Graphiker oder Designer) am Werk. Mit Vollhelm (und dann auch noch mit dem falschen - der Gsch-6 ging erst ab MiG-21SPS) in der Gipfelhöhe fliegen war schon anstrengend, aber dann mit ungelenkter Raketenbewaffnung (UB-16) ist die Höchststrafe! :FFTeufel:

    HR
     
  22. Majak

    Majak Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.07.2001
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    138
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Erfurt
    Hallo Ejasonk,
    die Qualität der Decals ist einschließlich der des Gardeabzeichens (Nr.:68) völlig in Ordnung, die Schrift ist mit einer sehr starken Lupe zu lesen, z.B. die Buchstaben "KS" im Dreieck mit 1 mm Kantenlänge!
    Ich habe das mal gescannt, aber die Auflösung schafft mein Scanner nicht.

    Gruß JuG
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema: 1/72 MiG-21 F-13 – Revell
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mig 21 F 13

    ,
  2. content

Die Seite wird geladen...

1/72 MiG-21 F-13 – Revell - Ähnliche Themen

  1. 1/72 MiG-21i Analog A-144-1 und 2 – Modelsvit

    1/72 MiG-21i Analog A-144-1 und 2 – Modelsvit: MiG-21i „Analog“ A-144-1 und 2 Ein fliegender Prüfstand für die aerodynamische Forschung und Entwicklung des Tragflügels des...
  2. 1/72 MiG-21SMT – RV Aircraft

    1/72 MiG-21SMT – RV Aircraft: Das erste Modell der Mig-21 Reihe von RV ist die SMT... [ATTACH]
  3. W2010BB - MiG-21 UM in 1/72, Bilek #962

    W2010BB - MiG-21 UM in 1/72, Bilek #962: Hallo Forum! Nachdem nun in den letzten wochen schon das ein oder andere Baubericht-Threat dem Flugzeugforum-Modellbauwettbewerb gewidmet...
  4. 1/72 MiG-21UM – kopro

    1/72 MiG-21UM – kopro: Hallo, nun ist er raus. Der Bausatz der MiG-21UM mit den Decals für die tschechische MiG-21UM "Stress Team" von Kopro. Erhältlich ist dieser zur...
  5. 1/72 Mig-21PFM – BILEK

    1/72 Mig-21PFM – BILEK: Wie schon im Modellbaustammtisch erwaehnt, ist es das Modell des Sohnes eines Freundes, das schon geraume Zeit auf seine Vollendung wartet. Leider...