1/72 Mil Mi-35M Hind E – Zvezda

Diskutiere 1/72 Mil Mi-35M Hind E – Zvezda im Hubschrauber Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Bezeicnung: Mil Mi-35M / Mi-24VP „Hind-E“ Hersteller: Zvezda Bausatznummer: 7276 Maßstab: 1:72 Material: Spritzguss Teile: 268...

  1. #1 Gripen-simpit, 13.06.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.08.2011
    Gripen-simpit

    Gripen-simpit Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    near LSMD
    Bezeicnung: Mil Mi-35M / Mi-24VP „Hind-E“

    Hersteller: Zvezda

    Bausatznummer: 7276

    Maßstab: 1:72

    Material: Spritzguss

    Teile: 268 graue und 17 klare Kunststoffteile

    Preis: ca. CHF 22.-- (im Internet € 13.-- plus die Versandkosten von etwa gleich viel €)

    Nachdem Hasegawa, Monogramm, Airfix, Ertl, Italeri sowie weiter und zuletzt Hobby Boss verschiedenste Varianten
    der Mi-24-Familie als Bausätze herausgaben, ist die Mi-24V/Mi-35 von Zvezda die Krönung was den Stand der Technik angeht.
    Die Form scheint mir stimmig. Die Kabine für die Soldaten und die sehr detailiert nachgebildeten Treibwerke und
    das Getriebe sind für diesen Masstab einzigartig.

    Der stabile Stülpkarton ist gut befüllt und dürfte etwas mehr Volumen haben.

    Anhänge:

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gripen-simpit, 13.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2011
    Gripen-simpit

    Gripen-simpit Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    near LSMD
    Zum Vorbild:

    Zum Original:
    Die Mi-35M wiederum repräsentiert die neuste Variante des seit den 70er-Jahren in Produktion befindlichen Mi-24 Kampfhubschraubers. Eigentlich sollte er bei der russischen Luftwaffe durch di Mi-28 und Ka-50 abgelöst werden. Doch die Produktion dieser beiden Modelle geht eher schleppend voran und gleichzeitig rollen noch Mi-35M für den Export vom Band. So haben letzhins Brasilien und Venezuela jene neuste Variante erhalten. Zypern verfügt zwar auch über Mi-35, jedoch nicht die Mi-35M-Variante, die zypriotischen sind eher modernisierte Mi-24P. Im Vergleich zur Mi-24 hat die Mi-35M den Heckrotor des Mi-28 übernommen und gekürzte Stummelflügel mit "nur" noch je zwei Aufhängestationen sowie einer Gsh-23 Kanone im Kinnturm. Die Avionk wurde überarbeitet und die Besatzung kann sich über den Flir-Turm auch nachts orientieren.

    Zum Modell:
    285 Teile sind auf einen separat verpackten Ast mit Klarsichtteilen und fünf graue Gustässte verteilt. Die fein säuberlich gegossen Teile lassen mir die Tränen kullern. Endlich sind die BV-8-Raketenwerfer mit der richtigen Anzahl der Rohre gegossen. Hierzu hat Zvezda in die Trickkiste gegriffen und den vorderen Teil zweigeteilt, da es sonst in diesem Masstab nicht an einem Stück zu giessen ist. Der ganze obere Teil mit dem Triebwerk und Getriebe sind nachgebildet. Endlich ist auch ein korrekter Luftkühler vorhanden und die seitlichen Täuschkörperwerfer ASO-2.

    Anhänge:

     
  4. #3 Gripen-simpit, 13.06.2011
    Gripen-simpit

    Gripen-simpit Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    near LSMD
    Rumpf

    Der mit A bezeichnete Spritzling birgt eine Rumpfhälfte und die Luftmischer wie die beiden Flugzeugführer. Die Kabine weist nun auch innen ein Struktur aus Metallrippen auf und lässt die Wartungslucken wie auch die Türen offen. Selbst die Fremdkörperabweise sind bis ins letzte Detail nachgebildet.

    Anhänge:

     
  5. #4 Gripen-simpit, 13.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2011
    Gripen-simpit

    Gripen-simpit Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    near LSMD
    Rotoblätter

    Der Spritzling B verfügt über die Rotorblätter, den Heckrotor, die Stummelflügel und Lenkwaffen.
    Die Rotorblätter sind leicht durchhängend dargestellt. Der Rotorkopf ist besser detailiert als vergleichbare Modelle. Für die Bewaffnung stehen nun nicht nur die 16 9M120 "Ataka-V" Lenkwaffen und entsprechende Aufhängungen zur Verfügung sondern auch noch ein Doppelstarter für 9K310 Igla-1V (SA-16 'Gimlet') womit die Hind zum Helijäger würde.

    Anhänge:

     
  6. #5 Gripen-simpit, 13.06.2011
    Gripen-simpit

    Gripen-simpit Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    near LSMD
    Aussenlasten

    Am Spritzling mit der Bezeichnung C finden sich hauptsächlich die B-8W-20 Raketenbehälter, die PTB-450-Zusatztanks und die GUV-9-A-669-Maschinenkanonenbehälter.

    Anhänge:


    Die Behälter für die ungelenkten Raketen sind die besten, die ich bisher gesehen habe. Auf fünf Teile aufgeteilt und mit Decals versehen geben sie dem Modell den letzten Schliff. Einen Wermutstropfen hat der Spritzling jedoch. Für den ASO-2W-Täuschkörperwerfer ist keine aerodynamische Verschalung vorhanden. Weiter sind die Cockpitwände statt wie bei Hobby Boss mit feinen Schalter mit einigen wenigen Decals bestückt. Aber da kann man ja austauschen.
     
  7. #6 Gripen-simpit, 13.06.2011
    Gripen-simpit

    Gripen-simpit Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    near LSMD
    Klarsichteile

    Der Spritzling D ist separat in einem Minigripp-Säcklein verpackt. Die 17 Klarsichtteile sind klar und schlierenfrei gespritzt und entsprechend dem Massstab nicht alzu dick. Die Scheibenwischer sind weder aufgespritzt noch als Anbauteil vorhanden, was ich verkraften resp. nachbauen kann.

    Anhänge:

     
  8. #7 Gripen-simpit, 13.06.2011
    Gripen-simpit

    Gripen-simpit Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    near LSMD
    Nasenpartie

    Der Spritzling mit der Bezeichnung E beherbergt die Nasenpartie. Der Aufbau lässt vermuten, dass da noch so einige Varianten nebst den erschienen Mi-24W und Mi-35 zu bauen sein werden. Mit dieser Nase jedenfalls lässt sich die Mi-24WP nachbauen, wenn auch diese über den Rumpf der Mi-24P verfügt. Der Kanonenturm birgt die Teile für den Turm der Mi-24W und der neue Turm der Mi-35M dazu.

    Anhänge:

     
    1 Person gefällt das.
  9. #8 Gripen-simpit, 13.06.2011
    Gripen-simpit

    Gripen-simpit Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    near LSMD
    Triebwerk und Kabine

    Der Spritzling F beherbergt die zweite Rumpfhälfte.

    Anhänge:


    Neben den beiden fein säuberlich detailierten Turbinen sind auch noch das Getriebe und die sehr detailiert nachgebildete Kabine mit Ausrüstunggegenständen dabei.
     
  10. #9 Gripen-simpit, 13.06.2011
    Gripen-simpit

    Gripen-simpit Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    near LSMD
    Nassschiebebilder

    Die Decals sind ohne Versatz auf dünnem, glänzendem Trägerfilm gedruckt. Sie lassen den Bau einer russischen Maschine, der gelben 77, zu. Darauf finden sich auch die Instrumentenpanels mit den für die Mi-35M neuen MFD.

    Anhänge:

     
  11. #10 Gripen-simpit, 13.06.2011
    Gripen-simpit

    Gripen-simpit Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    near LSMD
    Bauanleitung

    Die auf gefalteten A3 Bogen gedruckte s/W-Bauanleitung zeigt nicht nur das Modell in 3D jeweils sondern auch alle Teile in einer Übersicht. Algemein ist die Anleitung in englisch und russisch gehalten. Es lässt die Option offen Kabinen- und Cockpittüren geöffnet darzustellen. Weiter lassen sich die Wartungsklappen zum Treibwerk geöffnet darstellen um die gut nachgebildeten Treibwerke und das Getriebe auch zu sehen.
    Die Farbangaben sind für Zvezda- und Model Master Farben.

    Anhänge:

     
  12. #11 Han Solo, 13.06.2011
    Han Solo

    Han Solo Space Cadet

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.142
    Ort:
    SMÜ
    Vielen Dank für die Vorstellung :TOP:.

    Ich bin gerade dabei die Mi24V zu bauen. Die Teile passen großteils unglaublich genau zusammen. Allerdings muss man dadurch auch sehr genau arbeiten, denn man kann keine Positionen korrigieren indem man Spaltmaße ausnutzt. Durch den modularen Aufbau ist das besonders wichtig.
    Das etwas mager (Hasegawalike) ausgeführte Cockpit ist ein kleines Manko. Interessanterweise haben sie auch die Antenne unter dem Rumpf vergessen. Das sind aber Kleinigkeiten, die die hervorragende Qualität der Bausätze kaum schmälert.
    Ich hatte jedenfalls bislang keinen so exakt, sauber und in weiten Teilen sehr detailierten Bausatz in den Fingern gehabt. Die absolute Nr.1!
     
  13. #12 Flugi, 13.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2011
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.220
    Zustimmungen:
    19.936
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Sehr gute Vorstellung und deckt sich auch mit meinen Erkenntnissen.
    Warum ich hier überhaupt schreibe, das Original (gelbe 77) stand übrigens schon 2002 auf der ILA in Berlin. Wenn es erlaubt ist, füge ich hier mal vier Bilder an.
     

    Anhänge:

  14. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.220
    Zustimmungen:
    19.936
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Der markante Heckrotor. Man beachte auch das TS-Blattende.
     

    Anhänge:

  15. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.220
    Zustimmungen:
    19.936
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Seitenansicht links mit den Abgaskühlern und ein Teil der Bewaffnung.
     

    Anhänge:

  16. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.220
    Zustimmungen:
    19.936
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    .... und zum Abschluss dieses nette "Kettchen" :D
     

    Anhänge:

  17. #16 Han Solo, 13.06.2011
    Han Solo

    Han Solo Space Cadet

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.142
    Ort:
    SMÜ
    Erlaube mir, ein Bild von Flugi zu nehmen.
    Die Antenne verläuft von dem kleinen Mast (roter Kreis) zu einem weiteren zwischen den Fahrwerksbeinen (rote Linie).
     

    Anhänge:

  18. #17 Schymura, 13.06.2011
    Schymura

    Schymura Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.02.2002
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Lübeck
    Mi-35 Zypern

    .. für Zypern klappt das nicht, da dort die Mi-35P geflogen wird, also mit einer anderen Kanonenbewaffnung und "normalem" Heckrotor.
    Ansonsten sind zypriotische Decals aber eine lobenswerte Idee.

    Gruß

    Jens
     

    Anhänge:

  19. #18 Han Solo, 13.06.2011
    Han Solo

    Han Solo Space Cadet

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.142
    Ort:
    SMÜ
    Für die Mi-24V gibt's von eduard einige Ätzteile und Masken.
    Ich hatte mir von Part ein paar Ätzsätze besorgt, da es damals von eduard nur die Masken gab. Die Part-Teile sind für den Hobby Boss gemacht, passen nur in geringem Umfang zu Zvezda. Sind aber nicht teuer gewesen.
    Es gibt auch noch ein sehr schönes Staurohr von Armory Nr. MA7232 aus Metal für kleines Geld.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 flankerfan, 14.06.2011
    flankerfan

    flankerfan Space Cadet

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    1.227
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    Inschenör
    Ort:
    Leipzig in Sachsen - wo die guten Modellbauer wach
    Für die zypriotische Variante braucht man nicht wirklich extra Abziehbilder, soweit ich das auf Bildern im Internet sehen konnte, hatten die nur zwei griechische Kokarden links und rechts am Heckausleger, es ist nicht mal eine Nummer zu erkennen.
     
  22. #20 Schymura, 14.06.2011
    Schymura

    Schymura Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.02.2002
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Lübeck
    Zypriotische Mi-35

    Die Kokarden sind nicht das Problem, da kann man auf griechische zurückgreifen, obwohl mir die zypriotischen etwas heller erscheinen. Die übrigen Zeichen sind auf dem Heckausleger, die Nummer in dunkelgrau und vor allem die zypriotische Flagge.

    Gruß

    Jens
     

    Anhänge:

Thema:

1/72 Mil Mi-35M Hind E – Zvezda

Die Seite wird geladen...

1/72 Mil Mi-35M Hind E – Zvezda - Ähnliche Themen

  1. 1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter

    1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter: Hallo zusammen, da ich schon eine sehr lange Zeit keine Bausatzvorstellung gemacht hatte, dachte ich mir das dieser neue Trumpeter Bausatz mal...
  2. 1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force)

    1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force): Hallo liebes Forum, das hier ist RS Models' 1/72 Airacobra I, Exportbezeichnung P-400. Die Baureihe ist ident mit der P-39D Serie. Ich habe diesen...
  3. 1/72 Tamiya -47D Thunderbolt "509th FS/405th FG"

    1/72 Tamiya -47D Thunderbolt "509th FS/405th FG": Schönen guten Tag liebes Forum. Das hier ist Tamiya's 1/72 P-47D Thunderbolt in Markierungen der 509th FS/405th FG, Lt. James R. Hopkins, Belgien...
  4. 1/72 Focke Wulf Fw-190 F9 Panzerblitz – Kora

    1/72 Focke Wulf Fw-190 F9 Panzerblitz – Kora: [ATTACH] Eine neue 1/72 Fw-190 von Kora? Natürlich nicht. Es handelt sich um die hinlänglich bekannten Spritzgußrahmen von Eduards Fw-190 F8....
  5. Fw 190A-8 1/72 Eismeer - Eduard 70111

    Fw 190A-8 1/72 Eismeer - Eduard 70111: Hier mal mein erster Versuch im Maßstab 1/72 überhaupt. Die Lackierung lässt sicher noch Luft nach oben, da verzeiht der Maßstab einfach nix. Für...