1/72 MPM A-20G Havoc

Diskutiere 1/72 MPM A-20G Havoc im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo Modellbaufreunde, ich möchte hier einige Bauschritte meiner 1/72 Havoc dokumentieren. Der Bausatz verspricht auch "out-of-the-box" ein...

Moderatoren: AE
  1. #1 Roman Schilhart, 05.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    5.523
    Ort:
    Wien
    Hallo Modellbaufreunde,
    ich möchte hier einige Bauschritte meiner 1/72 Havoc dokumentieren.

    Der Bausatz verspricht auch "out-of-the-box" ein gutes Ergebnis, hat feine Gravuren und eine allgemein gute Detaillierung, allerdings hat er einige Schwachstellen, die ich gerne verbessern möchte.

    Folgende Bereiche möchte ich bearbeiten/verändern:
    -) Öffnung der Bombenklappen, Einbau eines Bombenschachts
    -) Detaillierung des Cockpits, des Fahrwerks und der Motoren (mit Eduard Photo Etch Set)
    -) Ergänzung des Innenbereichs unter dem Heckstand
    -) Eigenbau der "wing stations" für die zusätzlichen Bomben (am Deckelbild dargestellt, aber im Bausatz nicht enthalten).

    Es handelt sich um eine "D-Day Havoc".
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Roman Schilhart, 05.05.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    5.523
    Ort:
    Wien
    Das Cockpit habe ich mit Ätzteilen von Eduard verbessert.
     

    Anhänge:

  4. #3 Roman Schilhart, 05.05.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    5.523
    Ort:
    Wien
    Die ganzen feinen Hebel und Schalter zu montieren war eine ziemliche Fitzelei.
     

    Anhänge:

  5. #4 Roman Schilhart, 05.05.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    5.523
    Ort:
    Wien
    Ein großer Nachteil ist der fehlende Bombenschacht; es gibt weder Innendetails, noch die Option, die Bombenklappen geöffnet darzustellen.

    Deshalb habe ich die Säge angesetzt und diese geöffnet.
    Das Innenleben habe ich aus Plastiksheet selber nachgebaut.

    Die Bomben stammen aus einem B-17 Kit von Academy.
     

    Anhänge:

  6. #5 Roman Schilhart, 05.05.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    5.523
    Ort:
    Wien
    Hier das ganze nochmal von der Seite:
     

    Anhänge:

  7. #6 Roman Schilhart, 05.05.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    5.523
    Ort:
    Wien
    Hier noch ein paar Details der Cockpit-Innenseite:
     

    Anhänge:

  8. #7 Roman Schilhart, 05.05.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    5.523
    Ort:
    Wien
    --
     

    Anhänge:

  9. #8 Roman Schilhart, 05.05.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    5.523
    Ort:
    Wien
    Ein weiterer Schwachpunkt sind die Motoren.

    Es fehlen die sogenannten "Pushrods" (keine Ahnung wie das auf deutsch heisst), also die Stäbe entlang der Zylinderaußenseiten.

    Diese habe ich aus Stücken von gezogenem Gußast angefertigt. Das lässt sich leichter bearbeiten als Draht, wie ich schnell festgestellt habe!
     

    Anhänge:

  10. #9 Roman Schilhart, 05.05.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    5.523
    Ort:
    Wien
    Ebenfalls verbesserungswürdig ist das Innenleben unterhalb des Heckstandes - beim Modell ein gähnendes Loch.

    Also hat der Bordschütze einen Sitz bekommen, die Gurte sind Decals.
     

    Anhänge:

  11. #10 Roman Schilhart, 05.05.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    5.523
    Ort:
    Wien
    Wo wir gerade beim Heckstand sind... was der Bausatzhersteller hier als "Brownings" mitliefert, ist eigentlich unterm Hund. Erinnert uns das an 70er/80er Jahre Kits?

    Leider habe ich noch keine Alternative zu diesem Teil gefunden.
    Ursprünglich hatte ich geplant, aus der Restekiste MGs von Dragon Panzern zu verwenden, die sehen aber nach eingehender Prüfung doch ganz anders aus.
     

    Anhänge:

  12. #11 Roman Schilhart, 05.05.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    5.523
    Ort:
    Wien
    Ein Fokus-Punkt des Modells sind sicherlich die Motoren bzw. ihre nähere Umgebung - wie zB der Lufteinlass oberhalb der Motorverkleidung.

    Im Bausatz ist dieser Teil voll ausgegossen, er wurde mit einer Feinsäge geöffnet und dann hohlgeschliffen.
     

    Anhänge:

  13. #12 Roman Schilhart, 05.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    5.523
    Ort:
    Wien
    Jetzt noch ein Blick auf das Fahrwerk.

    Dieses ist ganz okay ausgeführt, jedoch passen die Streben nicht wirklich zusammen und mussten teilweise verkürzt bzw. verlängert werden.
    Stabilität ist hier gefragt, denn in den Bug der Maschine kommt ja noch Gewicht.

    Hier mal der Rohzustand.
     

    Anhänge:

  14. #13 Roman Schilhart, 05.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    5.523
    Ort:
    Wien
    Nach Einbau in die Gondeln.
    Die Bremsleitungen aus dem Eduard-Satz wirken recht eindimensional.
    Beim nächsten mal werde ich sie nur als Vorlage nehmen und selber welche aus dünnem Draht anfertigen.
     

    Anhänge:

  15. #14 Roman Schilhart, 05.05.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    5.523
    Ort:
    Wien
    Auf der Oberseite gibt es auch noch einiges an Arbeit....
     

    Anhänge:

  16. #15 JohnSilver, 05.05.2011
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.286
    Zustimmungen:
    3.837
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Sehr schön bislang, Havocs sieht man als Modell ja auch nicht sooo oft. ;)

    Pushrods sind Stößelstangen (betätigen hier die Ventile).

    Grüße,
    Robert
     
  17. #16 peter2907, 05.05.2011
    peter2907

    peter2907 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    -
    Ort:
    Düsseldorf
    Vielleicht kannst du die Teile mit Läufen von Quickboost verfeinern.:confused::?!
     
  18. #17 juergen.klueser, 05.05.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hi Roman,
    wirklich schön, auch so ein Modell von Dir zu sehen. Wirkt ja schon recht vielversprechend!
    Gruß
    Jürgen
     
  19. HSS

    HSS Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Erlangen
    Auf jeden Fall schaut das Innenleben das Du bis jetzt gebaut hast Klasse aus!:TOP:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Morgen Roman,
    das was du bis jetzt zeigt, lässt auf noch mehr tolles schließen.
    Gruss Mike
     
  22. #20 Roman Schilhart, 17.05.2011
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    5.523
    Ort:
    Wien
    Schön langsam geht's weiter und die A-20G Havoc nimmt die Form eines Flugzeugs an...
    Die Rumpfhälften wuden zusammengefügt und verspachtelt, sind aber noch nicht geschliffen.
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

1/72 MPM A-20G Havoc

Die Seite wird geladen...

1/72 MPM A-20G Havoc - Ähnliche Themen

  1. 1/72 MPM Douglas A-20G "D-Day" Havoc

    1/72 MPM Douglas A-20G "D-Day" Havoc: Hallo Modellbaufreunde, nach über 4 Monaten Bauzeit ist sie nun endlich fertig, meine A-20G Havoc. Wie schon im Baubericht gezeigt, habe ich...
  2. W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72

    W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72: Wegen widriger Umstände musste ich den Fertigstellungstermin für das Umbauprojekt "Corsair" ins nächste Jahr legen und mich damit in die...
  3. Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72

    Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72: Hallo liebe FFler. Die Phantom II F-4 F 38+13 „Last Flight“ gibt es von Revell in 1/32. Ich möchte euch diese letzte schöne Phantom in 1/72...
  4. 1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter

    1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter: Hallo zusammen, da ich schon eine sehr lange Zeit keine Bausatzvorstellung gemacht hatte, dachte ich mir das dieser neue Trumpeter Bausatz mal...
  5. 1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force)

    1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force): Hallo liebes Forum, das hier ist RS Models' 1/72 Airacobra I, Exportbezeichnung P-400. Die Baureihe ist ident mit der P-39D Serie. Ich habe diesen...