1/72 North American F-107A – Trumpeter

Diskutiere 1/72 North American F-107A – Trumpeter im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Die F-107A (ursprünglich F-100B) sollte der direkte Nachfolger der F-100 werden, die U.S.AirForce aber entschied sich für die F-105. Die F-107...

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.795
Die F-107A (ursprünglich F-100B) sollte der direkte Nachfolger der F-100 werden, die U.S.AirForce aber entschied sich für die F-105. Die F-107 übernahm von der F-100 fast ohne Änderungen einige Baugruppen wie Tragwerk und Leitwerk. Völlig neugestaltet aber wurde der Rumpf mit seinem oben liegenden Lufteinlauf der eine starke Verwandschaft zu dem der XB-70 aufweisst. Interresant sind Detaills wie das als Ganze bewegliche Seitenleitwerk und der halb im Rumpf eingelassene Kraftstoff- oder Waffenbehälter.Der Erstflug des ersten Prototypen fand am 10.September 1956 statt, insgesamt wurden 3 Maschienen gebaut.
Die F-107 sollte in erster Linie als Jagbomber mit nuklearen Waffen ingesetzt werden und nicht als Jäger.

Trumpeter hat uns in letzter Zeit mit so manchen Kit überrascht, vor allem in der Klasse "Grosse Bomber mit dem Roten Stern". Nun ist die F-107 zu haben - für Freunde der "Century"-Serie ein langersehnter Bausatz.


- 56 sauber abgespritzte ,gratfreie negativ gravierte Plastikteile
- 3 gute Klarsichteile
- Decals für eine Maschiene

Der Bausatz kann ohne weiteres als gut bezeichnet werden : gut dargestellte Fahrwerke,saubere feine Gravuren, sehr schöner Nachbrenner, separate Bremsklappen.
Die Negativ-Punkte gehen auf das Konto des Cockpits und der Fahrwerksschächte. Hier besteht ein sehr gutes "Zielgebit" für die Künstler der Zubehörindustrie.
Die Klarsichteile sind sehr sauber, könnten aber etwas dünner sein.
Die Decals deren Trägerfilm einen guten Eindruck macht lassen die Darstellung der F-107A mit der Nummer 55119 zu. Mir bekannt ist ein Farbfoto der F-107A, Nr.55118 in der selben Bemalung.
Auf dem Bogen befinden sich zwei Decals mit dem NASA-Schriftzug - wo die hingehören darüber schweigt sich Trumpeter aus - auf besagten Farbfoto der 55118 sind sie auch nicht zu sehen.

Fazit : Für mich und bestimmt so manch anderen auch ein langersehnter Knaller der ohne Aufwand den bau eines schönen F-107 Modells zulässt !
 
Anhang anzeigen

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.795
Die Teile :
 
Anhang anzeigen

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.795
Die Decals :
Achtung ! - die Roten Flächen müssen selbst lackiert werden !
 
Anhang anzeigen
Markus_P

Markus_P

Space Cadet
Dabei seit
05.06.2001
Beiträge
2.120
Zustimmungen
53
Ort
Aachen
Original geschrieben von Arne

Die Decals deren Trägerfilm einen guten Eindruck macht lassen die Darstellung der F-107A mit der Nummer 55119 zu. Mir bekannt ist ein Farbfoto der F-107A, Nr.55118 in der selben Bemalung.
Auf dem Bogen befinden sich zwei Decals mit dem NASA-Schriftzug - wo die hingehören darüber schweigt sich Trumpeter aus
Die NASA hatte die 55120 erhalten, nachdem sich die USAF für die F-105 entschieden hatte, glaube ich...

Die Nummern für die 55118 und 55120 sind doch auch dabei, man kann also doch alle drei bauen!?
 
Zuletzt bearbeitet:
Markus_P

Markus_P

Space Cadet
Dabei seit
05.06.2001
Beiträge
2.120
Zustimmungen
53
Ort
Aachen
Original geschrieben von KFF757
Fotos von die F-107 stehen in Flug Revue Heft 5, Mai 1980 :D
und im Netz : Google (Bilder suchen)--> Suchbegriff F-107 :D aber wirklich die ersten 8-9 Seiten der Ergebnisse ansehen, die besten Sachen kamen glaube ich zum Schluß. Sorry, bin grade echt zu faul, die Links wieder zu suchen :cool:

Markus
 
Zuletzt bearbeitet:

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.795
Die Nummern für die 55118 und 55120 sind doch auch dabei, man kann also doch alle drei bauen!?

Na klar - ich Blindschiff !;) - danmit ist auch das mit den NASA-Decals geklärt. - Danke !
 
Thema:

1/72 North American F-107A – Trumpeter

1/72 North American F-107A – Trumpeter - Ähnliche Themen

  • North American X-15A-2

    North American X-15A-2: Hallo Immer schneller , Immer höher , immer weiter!!!!!! DAS ist der Traum jedem Fliegers!!!! Doch das gelingt nur Piloten auf einer X-15...
  • North American P-51B

    North American P-51B: Heute möchte ich mal wieder den Mainstream bedienen und meine P-51B von Revell (Copyright 1998) Vorstellen. Beim Bau des Modells OOB traten keine...
  • North American RB-45C Tornado

    North American RB-45C Tornado: Hallo Der Bausatz ist von Collect-Aire , ein Mix aus Resin ,Vacu und Metall. Mein Modell ist eine der Maschinen die an der Operation Ju-Jitsu...
  • WB2019RO, North American X-15 A-2, Special Hobby 1:48

    WB2019RO, North American X-15 A-2, Special Hobby 1:48: Herzlich Willkommen zum kleinen Rundgang um mein Modell Für das X-15 Programm wurden drei Flugzeuge gebaut. Nachdem Nr. 2 bei einem Landeunfall...
  • North American F-107A

    North American F-107A: Bild stammt aus Flug Revue - Heft 5, Mai 1980 Landung der dritten F-107A (55-5120) nach ihrem Erstflug in Edwards AFB.
  • Ähnliche Themen

    • North American X-15A-2

      North American X-15A-2: Hallo Immer schneller , Immer höher , immer weiter!!!!!! DAS ist der Traum jedem Fliegers!!!! Doch das gelingt nur Piloten auf einer X-15...
    • North American P-51B

      North American P-51B: Heute möchte ich mal wieder den Mainstream bedienen und meine P-51B von Revell (Copyright 1998) Vorstellen. Beim Bau des Modells OOB traten keine...
    • North American RB-45C Tornado

      North American RB-45C Tornado: Hallo Der Bausatz ist von Collect-Aire , ein Mix aus Resin ,Vacu und Metall. Mein Modell ist eine der Maschinen die an der Operation Ju-Jitsu...
    • WB2019RO, North American X-15 A-2, Special Hobby 1:48

      WB2019RO, North American X-15 A-2, Special Hobby 1:48: Herzlich Willkommen zum kleinen Rundgang um mein Modell Für das X-15 Programm wurden drei Flugzeuge gebaut. Nachdem Nr. 2 bei einem Landeunfall...
    • North American F-107A

      North American F-107A: Bild stammt aus Flug Revue - Heft 5, Mai 1980 Landung der dritten F-107A (55-5120) nach ihrem Erstflug in Edwards AFB.
    Oben