1/72 Northrop Gamma 2G Conversion ARC72-K01 – DEKNO und Arctic Decal

Diskutiere 1/72 Northrop Gamma 2G Conversion ARC72-K01 – DEKNO und Arctic Decal im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Ein Umbausatz, und dann noch für eine ziviles Flugzeug - da gehört schon entweder Mut oder Liebe als Motivation dazu, um so etwas als Bausatz...
Zivilist

Zivilist

Testpilot
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
649
Zustimmungen
2.008
Ort
Much
Ein Umbausatz, und dann noch für eine ziviles Flugzeug - da gehört schon entweder Mut oder Liebe als Motivation dazu, um so etwas als Bausatz aufzulegen. Arctic Decals hat sich DEKNO als Produzent der Plastikteile dazu geholt. Eine neue Verbindung, da bin ich mal gespannt ,was dabei rauskommt.

Verursacher des Projekts ist sicherlich mal wieder Gabriel Stern, der es ja nicht lassen kann, an ausgefallenen Projekten seine Kunst zu beweisen. Decals überläßt er seit einiger Zeit Arctic Decals, und das aus gutem Grund. Das Projekt scheint gut gefallen zu haben und Arctic Decals hat wohl die Master von Gabriel Stern von DEKNO industrialisieren lassen.


Die Klappkiste ist Taschenbuch-groß und enthält neben Beschreibungen und Bildern das hier:



Also ordentlich verpackt: DEKNO ist sich seines recht weichen Materials bewusst und trennt die Teile sorgfältig. OK, das ist eher ein frugales Angebot für knappe 40 Euronen. Aber ohnehin nur was für Liebhaber, und da spielen die Preise ja oft keine große Rolle.

Das Highlight - das sage ich jetzt schon mal vorab - sind definitiv die Decals und die diversen Masken.


Letztere sind nicht gut zu fotografieren, aber Ihr kennt so was ja. Fasziniert bin ich immer wieder, mit welcher Akribie Mika Jernfors von Arctic Decals arbeitet: nicht nur die Auflösung seiner Decals ist mir sonst nirgendwo auch nur annähernd in dieser Qualität begegnet, auch die Nachhaltigkeit der Recherche nötigt mir großen Respekt ab. Man sieht das ganz gut hier an einem Auszug der Bauanleitung:



Da bleibt keine Frage offen! Das ist hoch-professionell, ja wissenschaftlich aufgearbeitet. Wie viele Stunden da drin stecken, wie viele Kontakte dazu nötig sind, das mag ich mir gar nicht vorstellen - und sind eigentlich mit dem Preis des Produktes eher nicht gedeckt.

Zu den wirklich subtil gemachten Angaben in der Bauanleitung gibt es auch noch großformatige Fotos (DIN a4 Blätter). Insgesamt 3 Seiten, hier eine davon.



Man sieht schon, das ist nicht für ein Wochenende geeignet - hier ist Sorgfalt gefragt, und auch Eigeninitiative. Um die Plastik-Teile von Dekno kümmern wir uns später auch noch mal gründlich.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Testpilot
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
649
Zustimmungen
2.008
Ort
Much
Du solltest bei solchen "Leckereien" immer eine Warnung vorab senden: "Achtung, dieses Produkt könnte ihre Kauflust verstärken" :biggrin:
Das hat der Kit auch verdient, denke ich.

Wer die Dekno der jetzigen Generation kennt, wird sich hier gleich wie zu Hause fühlen. Etwas heller blau als unter dem eigenen Label haben die Teile eine präzise ernste Form - manche sagen ja, die Spanier seien die echten Preußen. Die Strukturen innen ebenso wie die außen sind nicht ganz so elegant scharfkantig, wie das bei z.B. Karaya oder erst recht SBS der Fall wäre. Der eine oder andere Modellbauer findet die Gravuren außen auch zu übertrieben - Geschmackssache. Die Modelle à la Northrop Alpha vom gleichen Hersteller machen gebaut und lackiert einen recht überzeugenden Eindruck. Die Hinterkante der Karman sind jedenfalls sehr fein - hoffentlich kommen die FrRom-Spenderflächen da mit! Und auch wichtig: kein Verzug, keinerlei Gußfehler und links passt präzis auf rechts, auch andersrum, je nach politischer Ausrichtung. Klugerweise gibt es keine Passstifte, dafür sieht es trocken nach einer Ehe ohne Spachtel aus.



Motor und Kühlergehäuse sind eine perfekte Ergänzung: da zeigt DEKNO, das es auch Beste Präzision kann - passt saugend und schraubend und hält auch ohne Kleber. Es wird jedoch vielleicht ein Hauch Spachtel nötig sein, denn die Kanten sind eben nicht Rasiermesser-scharf.



Der Cockpit-Bereich enthält lediglich einen Boden und eine tief gezogene Kanzel. Wie der Boden passt, zeigt sich beim Bau: trocken ist das ok.
Die Kanzel ist nach alter Väter Sitte gezogen: daher gibt es keine scharfen Konturen wie Fensterrahmen zum Beispiel. Meine scheint auch mindestens eine kleine Delle zu haben. Da ist noch eine Qualitätsmarge zu holen.



Der Propeller und seine Nabe sind Modellbau-freundlich gegossen; die Nacharbeit kann an Stellen erfolgen, die später unsichtbar sind oder dort leicht bearbeitet werden können. Letzteres gilt für den gut geformten Propeller, der fast schon zum Rasieren taugt.



Auch das Leitwerk ist großenteils vom Block befreit. Erwartet hätte ich allerdings ein geteiltes Ruder. Durch den aerodynamischen Ausgleich wird das mit dem Auseinandersägen nicht ohne Spuren bleiben, an denen der ungeliebte Spachtel wieder ran muss. Es muss grundsätzlich absolut nachgraviert werden, auch wenn das Foto das annehmen läßt. Das Leitwerk und Ruder sind von bester Form und auch wirklich scharfkantig!




Die Landescheinwerfer sind weder bei den Azur-FrRom noch Williams Bausätzen enthalten: hier sind sie jetzt!

Darunter die Dipohl-Antenne (auch etwas freigestellt vom Block, wird ohne Bruch gehen) und die Abgasstutzen für den Curtiss Motor, der in diesem Flugzeug ja nicht seine beste Figur machte. Völlig ausreichend - man kann nur nicht reinschauen auf die Auslassventile...



Jetzt fehlt nur noch der Basis-kit Gamma 2E von Azur FrRom. Zeit sollten wir ja haben. Und wo die Liebe hinfällt - siehe oben
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Testpilot
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
649
Zustimmungen
2.008
Ort
Much
Gerade eben habe ich erfahren, das Gabriel Stern zwar die Initiative hatte, eine Gamma 2G zu bauen.
Da Arctic Decals auch schon für DEKNO geliefert hatte und einen Markt für die ursprünglich für Gabriel Stern entwickelten Aufkleber sah, kam das Projekt zu Stande.

Also sind die Teile von DEKNO in 3D entwickelt auf Basis des AZUR FrRom kits und diverser Dokumentationen. Also gebührt DEKNO auch der uneingeschränkte Applaus für die Teile!!

Schon erstaunlich, wie flexibel die Modellbauwelt geworden ist.
 
FireBomber1961

FireBomber1961

Berufspilot
Dabei seit
20.06.2019
Beiträge
97
Zustimmungen
353
Ort
Dortmund
Glückwunsch zur Modellauswahl:applause1:, Zivilist, diese Variante war mir auch schon bei Recherche zu Northrop-Mustern aufgefallen:thumbup:. Sicherlich sehr auffällig mit dem mächtig wirkenden Reihenmotor, meine Ästhetik traf's dann aber doch nicht und mit der Northrop Delta 1C war ich dann als Abschluss dieses Northrop-Konuzepts auch zufrieden. Vermute ich richtig, dass es in dem nach hinten verlagerten Cockpit etwas eng werden wird? Wären die erhabenen Nieten vielleicht ein Auslöser, um Decalstreifen mit hellen Nieten aufzubringen? Die Nietreihen sehen doch schön gerade aus und die hellen Punkte wirken durch den optischen Kontrast schon fast erhaben. Nachteil: Die Originalnieten waren eher klein, die Decalpunkte sind (leider) eher größer, der Effekt wäre aber interessant! Rein aus optischen Gründen könnte also ein Nietrad reichen, wenn das dein Ding ist.
 
Zivilist

Zivilist

Testpilot
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
649
Zustimmungen
2.008
Ort
Much
... Wären die erhabenen Nieten vielleicht ein Auslöser, um Decalstreifen mit hellen Nieten aufzubringen? Die Nietreihen sehen doch schön gerade aus und die hellen Punkte wirken durch den optischen Kontrast schon fast erhaben. Nachteil: Die Originalnieten waren eher klein, die Decalpunkte sind (leider) eher größer, der Effekt wäre aber interessant! Rein aus optischen Gründen könnte also ein Nietrad reichen, wenn das dein Ding ist.
Nichts gegen Nieten an Modellen, auch wenn es meist nicht wirklich realistisch wirkt. Falls ich dieses Kunstwerk jemals baue, werde ich aber sicher nichts hinzufügen oder das Konzept aendern. Wäre schade.
 
Thema:

1/72 Northrop Gamma 2G Conversion ARC72-K01 – DEKNO und Arctic Decal

1/72 Northrop Gamma 2G Conversion ARC72-K01 – DEKNO und Arctic Decal - Ähnliche Themen

  • Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt - Northrop Delta 1D VIP aus SH72329

    Das Goldene Zeitalter der zivilen Luftfahrt - Northrop Delta 1D VIP aus SH72329: Jack Northrop - ein Aerodynamik-Genie, der nicht nur Nurflügler, sondern auch schnelle und zuverlässige zivile Flieger konstruiert und gebaut hat...
  • 22.4.19 Absturz einer Northrop N-9M in Kalifornien

    22.4.19 Absturz einer Northrop N-9M in Kalifornien: Gestern ist in Kalifornien eine historische Northrop N-9M abgestürzt. Der Pilot kam dabei offensichtlich ums Leben. Die Maschine war in den...
  • Northrop Grumman H03 Firebird

    Northrop Grumman H03 Firebird: Eine nicht ganz neue fliegende Aufklärungsplattform, die sowohl bemannt als auch unbemannt (UAV) eingesetzt werden kann, ist die Northrop Grumman...
  • W2019BB - Northrop Grumman X-47B, Italeri, 1:72

    W2019BB - Northrop Grumman X-47B, Italeri, 1:72: Der ursprünglich von Platz hergestellte Bausatz verfügt über eine übersichtliche, aber gut detaillierte Teileanzahl.
  • 1/72 Northrop Gamma – Williams Bros.

    1/72 Northrop Gamma – Williams Bros.: Auch ein Weihnachtsgeschenk - aber eines, das ich mir selbst gemacht habe:FFTeufel: Offenbar wurden die alten Formen von Williams Bros. wieder...
  • Ähnliche Themen

    Oben