1/72 P-35 Radar + PRV-10 Höhenfinder – ZZ

Diskutiere 1/72 P-35 Radar + PRV-10 Höhenfinder – ZZ im Bausätze vorgestellt Forum im Bereich Modellbau; Ich stell dies mal hier in diese Rubrik, weil ich keine passende finden konnte und diese dem Thema noch am nächsten kommt. Unter dem Label ZZ...
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.543
Zustimmungen
5.126
Ort
Potsdam
Ich stell dies mal hier in diese Rubrik, weil ich keine passende finden konnte und diese dem Thema noch am nächsten kommt.

Unter dem Label ZZ Exclusive Modell sind jetzt die ersten beiden Bausätze der Radarstationen P-35 und PRV-10 in 1/72 erschienen.
Die Modelle sind aus Resin gefertigt, dazu liegen Ätzteile für die Radarantennen und diverse Kleinteile vor.

Geplant sind ja noch weitere Radarstationen auf der Basis vorhandener 1/72-LKW-Bausätze:
http://www.mc-modellbau.de/z_z_modell.html

Zunächst die P-35.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.543
Zustimmungen
5.126
Ort
Potsdam
Die Teile sind in recht guter Qualität gegossen.
 
Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.543
Zustimmungen
5.126
Ort
Potsdam
Die beiden großen Bügel sind die Halterungen für die beiden großen Antennen. Beachtensert ist, daß die Räder eine sehr gute Qualität aufweisen, Felge und Reifen sind sehr gut gelungen.
Hier bietet es sich an Abgüsse zu machen, um sie später eventuell für die Transportwagen der Rampen für S-75 Wolchow und S-125 Newa (GRAN) zu verwenden.
 
Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.543
Zustimmungen
5.126
Ort
Potsdam
Die Ätzteile für die Antennen sind aus relativ starkem Material geätzt.
Hierzu gleich eine Schwachstelle, die meiner Meinung nach nicht so einfach korrigiert werden kann.
Das Problem ist, dass die Antenne in zwei Ebenen gekrümmt ist ! Das läßt sich sicher nicht so einfach bewerkstelligen. Entweder man findet ein Verfahren, um die Antenne auf einer gekrümmten Oberfläche doch noch hinzubiegen, oder man versucht in das Metall kleine Schnitte zu machen, damit das Biegen in zwei Ebenen geht. Vielleicht gibt es noch andere Ideen.

Ausschließen würde ich das Argument, die vertikale Krümmung ist ja minimal und das können wir vernachlässigen. Das Auge sieht das am Modell !

Dann noch ein anderes offenes Problem. Die Antenne ist anscheinend mit einem engmaschigen Geflecht beplankt. Was nimmt man da (Damenstrumpf ?) und womit klebt man ?
 
Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.543
Zustimmungen
5.126
Ort
Potsdam
Hier die Bauanleitung. Man sieht, der Aufwand ist nicht unerheblich. Die Instruktion für die Farbgebung ist etwas dürftig, es wird nur eine Seitenansicht gezeigt und ob sich das Tarnschema belegen läßt, ist fraglich.

Leider ist auch keine Beschreibung der P-35 vorhanden. Vielleicht ergänzen das die Experten, die sich da auskennen. (Welche spezielle Aufgabe hat die P-35, mit welcher Technik wirkt sie zusammen, .... ?)

Decals sind nicht enthalten.
 
Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.543
Zustimmungen
5.126
Ort
Potsdam
Positiv fällt auf, dass man nicht geschummelt hat. Die Resinteile für die Kabine sind nicht die gleichen wie bei der P-35, identisch ist nur das Unterteil. Die Seitenteile und das Dach der Kabine haben ein anderes Aussehen.
 
Anhang anzeigen
FREDO

FREDO

Space Cadet
Dabei seit
29.03.2002
Beiträge
2.163
Zustimmungen
495
Ort
Halle/S.
Monitor schrieb:
Die Ätzteile für die Antennen sind aus relativ starkem Material geätzt.
Hierzu gleich eine Schwachstelle, die meiner Meinung nach nicht so einfach korrigiert werden kann.
Das Problem ist, dass die Antenne in zwei Ebenen gekrümmt ist ! Das läßt sich sicher nicht so einfach bewerkstelligen. Entweder man findet ein Verfahren, um die Antenne auf einer gekrümmten Oberfläche doch noch hinzubiegen, oder man versucht in das Metall kleine Schnitte zu machen, damit das Biegen in zwei Ebenen geht. Vielleicht gibt es noch andere Ideen.

Ausschließen würde ich das Argument, die vertikale Krümmung ist ja minimal und das können wir vernachlässigen. Das Auge sieht das am Modell !

Dann noch ein anderes offenes Problem. Die Antenne ist anscheinend mit einem engmaschigen Geflecht beplankt. Was nimmt man da (Damenstrumpf ?) und womit klebt man ?
1. Frage: Wölbungsversuch auf einem Ball oder einer Kugel (Kugelstoß?).

2. Frage: Beim Würzburg-Radar wurde Gaze-Band (Blumenbindebedarf; Geschenkband) mit entsprechender Textur empfohlen. Geklebt wurde mit Sek-Gel.

Grüße
FredO (immer noch der Alte!)
 
Rapier

Rapier

Space Cadet
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
1.749
Zustimmungen
390
Ort
Ilmenau
Wenn Damenstrumpf dann müsste auch dort Sekundenkleber, wenn nicht sogar Plastekleber geht. Testen - kommt auf Material des Strumpfes an. Früher ging die aggressivere Variante (große blau-weiße Tube) von duosan rapid. Habe mal 'nen Balsa-Rumpf (hohl) mit Damenstrumpf zur Stabilisierung laminiert - hält heute noch (ca. 20 Jahre her). Da aber mit den Ätzteilen zwangsläufig Metall daherkommt, geht wohl am ehesten der Sekundenkleber. Die Gitterstruktur einstreichen und das dann Auflegen, ggf. Klebstoffbeschleuniger nehmen. Hoffe es läuft nicht zuviel in die Zwischenräume. Drücke die Daumen!:TOP:
 
PeWa

PeWa

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2004
Beiträge
1.937
Zustimmungen
97
Ort
Niederbayern
Da es sich hierbei um Gerätschaft handelt die nicht jeder kennt, so wäre es doch wünschenswert wenn ihr ein bißchen etwas um das Original schreibt. So können auch so Leute die "Null-Ahnung" von Radar haben etwas damit anfangen. ;)
 
c-119

c-119

Flieger-Ass
Dabei seit
08.02.2006
Beiträge
322
Zustimmungen
153
Ort
Karlsruhe
PeWa schrieb:
Da es sich hierbei um Gerätschaft handelt die nicht jeder kennt, so wäre es doch wünschenswert wenn ihr ein bißchen etwas um das Original schreibt. So können auch so Leute die "Null-Ahnung" von Radar haben etwas damit anfangen. ;)
Wäre ich auch dankbar dafür.


Grüße, Frank
 
DDA

DDA

Alien
Dabei seit
07.04.2003
Beiträge
5.829
Zustimmungen
14.337
Ort
Berlin
Ganz kurz in wenigen Worten zur prinzipellen Funktion eines Radarsystemes:

Im Rahmen der Luftverteidigung ist es nötig, einfliegende Flugkörper zeitig mit hohen Genauigkeit in Richtung, Höhe und Geschwindigkeit aufzufassen. Zur Bestimmung der Lage eines Flugkörpers im Raum sind drei Koordinaten nötig. So, wie man es klassisch aus dem Karthesischen Koordinatensystem mit x,y und z- Koordinate kennt, wäre es sicherlich möglich, dies erweist sich aber hier als kompliziert zu messen. Besser ist es, eine Richtung auszuzeichnen (Norden) und den Winkel zur Nordrichtung, den Winkel von der Eroberfläche "nach oben" zum Ziel und die Schrägentfernung zu messen.(solche Angaben sind als Kugelkoordinaten bekannt) Dies läßt sich relativ leicht realisieren, dazu dienen die beiden Stationen P-35 (diese mißt den Winkel zur Nordrichtung über die Antennenstellung und die Schrägentfernung zum Ziel über die Laufzeit der elektrischen Wellen zum Ziel und zurück) und PRW-10 (diese mißt den Höhenwinkel über die Antennenstellung und ebenfalls die Schrägentfernung). Zusätzlich ist an der P-35 eine Antenne für das IFF angebracht (der hellgelbe Streifen auf dem P-35-Bild am rechten Rand der oberen Antenne).


Mit technischen Daten kann ich nicht so sehr dienen, ich kenne die Geräte nur aus der Erinnerung. Die Pulsleistung (der PRW - 10 "Konus", erbaut 1956) dürfte bei ca 2 Megawatt (laut einer russischen Webseite 1,2 MW http://pvo.guns.ru/rtv/prv10.htm ) gelegen haben, die Auflösung bei rund 1° und die Auffaßentfernung bei 200- 300 km. Für die P-35 "Saturn" (erbaut Ende der 50iger Jahre) dürften für die Entfernung ähnliche (vielleicht etwas größere) Leistungen gelten, Auch die Sendeleistung dürfte im einstelligen Megawattbereich gelegen haben.

Axel
 
Zuletzt bearbeitet:
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.543
Zustimmungen
5.126
Ort
Potsdam
Luna-M

Luna-M

Flieger-Ass
Dabei seit
06.06.2002
Beiträge
344
Zustimmungen
39
Ort
Sankt Augustin
P-35

Hallo Monitor, hallo Leute!

Mich hat das schlechte Wetter auch mal wieder in den Bastelkeller getieben.:FFTeufel: zudem wollte ich auch noch das Projekt P-35 für die Ausstellung in Koblenz vorantreiben. Hier der Stand heute Abend.
In der nächsten woche folgt noch etwas Gestrüpp und Feinschliff. Falls ich die Zeit finde mach ich auch ein "Rollout".

Gruß Luna-M
 
Anhang anzeigen
VolkerL

VolkerL

Fluglehrer
Dabei seit
14.04.2004
Beiträge
248
Zustimmungen
32
Ort
Suhl
Hallo Luna,

eindeutig :TOP: , allerdings hast Du bei Deinem Hügel Probleme, die Kabine mit dem Fahrstuhlprinzip hoch und runter zu bekommen :D
Jetzt mal Flax beiseite, schönes Modell, schöner SG-Zil und das GAD-60 kommt auch gut. Der Aggregatewart, der da gerade das Fass umgeworfen hat, dürfte ohne Ölwanne bestimmt ganz schön Ärger bekommen.;)
Gehörte das SG-Fahrzeug mit zum Bausatz, oder hast Du das scratch gebaut?
Erinnert mich irgendwie an irgendetwas.:D
 
Luna-M

Luna-M

Flieger-Ass
Dabei seit
06.06.2002
Beiträge
344
Zustimmungen
39
Ort
Sankt Augustin
P-35

Hallo Volker,

das Problem jedes Modellbauers ist ... der Platz! ... und so habe ich versucht den Hügel so gut es ebend ging zu modellieren.
Der SIL ist ein Scratchbau auf der Grundlage des ICM-Modells, das GAD auch
"geschnitzt".
Übrigens Danke für die Blumen!

Gruß Luna-M
 
Anhang anzeigen
Rapier

Rapier

Space Cadet
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
1.749
Zustimmungen
390
Ort
Ilmenau
Auch wenn's für 'n Baubericht bißchen spät ist - kannst Du bitte was zu Erstellen des Dioramas schreiben? Die Falttüren dürften auch für den liebhaber des "zivilieren" Sektors durchaus von Interesse, wenn auch dann einfach grau, sein.;)

Um hier nicht in pauschale Lobhudelei zu verfallen, bitte Detailfotos vom GAD, also für scratchgebaut sieht's richtig gut aus. :TOP:
 
Thema:

1/72 P-35 Radar + PRV-10 Höhenfinder – ZZ

1/72 P-35 Radar + PRV-10 Höhenfinder – ZZ - Ähnliche Themen

  • Flieghtradar 24 Luftwaffe Flug Wuhan ?

    Flieghtradar 24 Luftwaffe Flug Wuhan ?: Hallo, ist das normal das man den Flug auf Flight Radar nicht sieht ? Freundlicher Gruß
  • F-104 Nassar/Radar teile gesucht

    F-104 Nassar/Radar teile gesucht: Fur meinem Cockpit projekt suche ich noch Nassar/Radar anlage Teile, wann jemand noch etwas hat, bitte melden. Danke.
  • Sekundärradar 1L22 "Parol" - Bewegung der Antennen

    Sekundärradar 1L22 "Parol" - Bewegung der Antennen: Ich hätte einige Fragen zu dem Sekundärradar 1L22 "Parol" auf der LKW-Basis. Welche Bewegungen führten die Antennen während des Betriebes aus...
  • Eigenes flightradar erstellen

    Eigenes flightradar erstellen: Hallo ich wollte mir einen DVB-T stick holen für ein flightradar nun weis ich nicht genau ob ich noch was anderes brauche um.mir ein flightradar...
  • 1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau

    1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau: Hallo Ich möchte euch heute hier die verbesserte und überarbeitete Radar/Fotoaufklärer Nase für das ICM und Revell Modell der MiG-25 RBT...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    p37 radar bausatz

    Oben