1/72 Revell "Lend-Lease" Spitfire Vb

Diskutiere 1/72 Revell "Lend-Lease" Spitfire Vb im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Modellbaufreunde, Nachdem die Kollegen Matho und Zimmo hier schon vorgelegt haben, darf ich euch heute meine Revell Spitfire vorstellen....

Moderatoren: AE
  1. #1 Roman Schilhart, 23.12.2010
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.498
    Ort:
    Wien
    Hallo Modellbaufreunde,
    Nachdem die Kollegen Matho und Zimmo hier schon vorgelegt haben, darf ich euch heute meine Revell Spitfire vorstellen.
    Somit hätten wir eine komplette "Trilogie von Revell Spitfires" ....
     

    Anhänge:

    matho95 gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Roman Schilhart, 23.12.2010
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.498
    Ort:
    Wien
    Das Modell zeigt die Maschine von Capt. Anatoli Levchenko, 57. GIAP (Garde-Luftregiment), stationiert am Kuban, April 1943.
    Es handelt sich dabei höchstwahrscheinlich um eines jener 143 Exemplare, die im Frühjahr 1943 von England nach Basra (Irak) verschifft wurden und von dort in ein Depot nach Abidjan überstellt wurden.
    Dort wurden die englischen "Roundels" übermalt.
    Ich habe mir die künstlerische Freiheit genommen, die Übermalung mit grauer Farbe darzustellen.
    Die Decals stammen von AML und sind von ausgezeichneter Qualität.
     

    Anhänge:

  4. #3 Roman Schilhart, 23.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2010
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.498
    Ort:
    Wien
    Ich habe hier auch einen kompletten Eduard Photo Etch Satz verbaut; wie meistens in diesem kleinen Maßstab sieht man nachher nicht mehr viel davon, weil fast alle Teile ins Cockpit wandern.
    Die Einstiegstüre und die Kanzel habe ich mit einer Mikrosäge geöffnet, um wenigstens einen Blick ins Cockpit zu erlauben.
    Ausserdem wurde der Rückspiegel ergänzt.

    Wie man sieht, hat das Tamiya Klebeband bedauerlicherweise Klebereste an den vorderen Seitenteilen der Kanzel hinterlassen, bzw. wurde der vorher aufgetragene Klarlack beschädigt... das ist sehr ärgerlich, und ist mir noch nie passiert.
    Was auch erst beim Fotografieren aufgefallen ist: ein schöner "Fingertapper" auf der Motorhaube... bravo!

    Auf das Dünnschleifen der Kanzel habe ich wegen der Beschädigungs- und Bruchgefahr verzichtet, daher sitzt sie ein wenig zu "hoch".
     

    Anhänge:

  5. #4 Roman Schilhart, 23.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2010
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.498
    Ort:
    Wien
    Ein nettes Feature des Eduard Photo Etch Satzes sind die ausgefahrenen Landeklappen.
    Das bringt ein wenig Leben ins Modell - obwohl ich, ehrlich gesagt, noch nie eine Spitfire mit "Flaps Down" rumstehen gesehen habe....
     

    Anhänge:

  6. #5 Roman Schilhart, 23.12.2010
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.498
    Ort:
    Wien
    Hier noch ein close-up der Landeklappen:
     

    Anhänge:

  7. #6 Roman Schilhart, 23.12.2010
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.498
    Ort:
    Wien
    Das cremefarbene Rumpfband wurde von den Russen unverändert übernommen. Es ist am Modell um etwa 1 - 1,5 mm zu schmal dargestellt.
    Mein Fehler beim Maskieren.
     

    Anhänge:

  8. #7 Roman Schilhart, 23.12.2010
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.498
    Ort:
    Wien
    Hier noch mal von der anderen Seite ....
     

    Anhänge:

  9. #8 Roman Schilhart, 23.12.2010
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.498
    Ort:
    Wien
    Fotos von Spitfire Vb's zeigen eine Art "Rahmen" um den kleinen Lufteinlass unter dem Motor.
    Den habe ich selber aus einem Ätzteil-Rest gebogen und fixiert ... leider ist er so fein dass man ihn kaum sieht ....
     

    Anhänge:

  10. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Schönes Modell, Roman!:TOP: Vor allem in diesem eher selten gesehenen "Kleid". Schöne Idee, toll umgesetzt.:TOP:

    Okay, mit dünn geschliffener Haube würde es noch besser aussehen, aber ich kann gut verstehen, das und warum du darauf verzichtet hast.;)
     
  11. #10 Roman Schilhart, 23.12.2010
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.498
    Ort:
    Wien
    Ich habe die Auspuffrohre aufgebohrt.
    Allerdings sollten sie innen schwarz sein - nicht metallic! - auf dieses Detail habe ich schlichtweg vergessen, es fiel erst beim Fotografieren auf.
     

    Anhänge:

  12. #11 Roman Schilhart, 23.12.2010
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.498
    Ort:
    Wien
    Abgesehen von den Innendetails und den Klappen bietet der Eduard Photo Etch Satz noch Kleinteile wie die charakteristische Knick-Antenne unter der Tragfläche, die Einstiegstüre mit Hebel, sowie Teile fürs Fahrwerk.
     

    Anhänge:

  13. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Ach ja, für gewöhnlich wurden die Landeklappen sofort nach der Landung (ich glaube , sogar schon während des Ausrollens) wieder geschlossen. Dass gilt nicht nur für die Spits, sondern auch für die Hurris. Deshalb sieht man (so gut wie) nie Bilder mit offenen Klappen. Es ist zwar unrealistisch, aber die interessantere Darstellung. Es macht optisch einfach mehr her. Mach dir also keinen Kopf drum, ein tolles Modell ist trotzdem. (Oder vielleicht gerade deswegen?)
     
  14. #13 Roman Schilhart, 23.12.2010
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.498
    Ort:
    Wien
    Einen hab ich noch:
     

    Anhänge:

  15. #14 Roman Schilhart, 23.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2010
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.498
    Ort:
    Wien
    Zum Abschluss hier noch ein Top-View.
    Die Bauzeit betrug ziemlich genau 2 Wochen.
    Ich danke für euer Interesse!

    Danke auch an Wolfgang Rabel, der die Fotos gemacht hat.
    Herzliche Grüsse aus Wien
    Roman Schilhart
     

    Anhänge:

  16. #15 peter2907, 23.12.2010
    peter2907

    peter2907 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    -
    Ort:
    Düsseldorf
    Mir gefallen Modell und Rollout auch sehr gut. OK, eine dünnere Kanzel wäre noch dir Krönung gewesen, aber das fällt wohl nur aus der Nähe auf. Die ausgefahrenen Landeklappen machen das Modell noch interessanter. Könnten diese nicht auch zu Testzwecken mal im Stand ausgefahren sein?
     
  17. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Sag ich ja! Es macht optisch einfach mehr her! Mir gefallen die offenen Klappen auch sehr! Und ob man nun eine Erklärung dafür sucht, oder einfach darüber schweigt, ist egal. Es sieht toll aus! Fertig!:TD:

    Übrigens habe ich deine Idee der Erklärung auch schon verwendet, Peter, und zwar bei meiner ersten "Hurricane". Da habe ich auch die Klappen offen dargestellt.:D
     
  18. #17 Monitor, 23.12.2010
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.242
    Zustimmungen:
    2.851
    Ort:
    Potsdam
    Sehr schön gemacht :TOP:.

    Wo kann man ein Foto oder eine Bemalungsvorlage sehen ? Woher sind die Decals ?
     
  19. #18 Roman Schilhart, 23.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2010
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    5.498
    Ort:
    Wien
    Die Decals stammen von der tschechischen Firma AML (http://www.aml.cz/dec/d72018.jpg) und bieten 4 verschiedene Markierungen für Mk.V/Mk.IX.
    Leider konnte ich nirgends ein Foto der dargestellten Maschine finden und habe mich auf das Referenzmaterial am Decalbogen verlassen.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Scale72, 23.12.2010
    Scale72

    Scale72 Guest

    Endlich mal wieder was mit dem Roten Stern ;)

    Schön umgesetzt. :TOP:

    Erinnert mich dass ich 2005 auch mal eine Reihe Red Stars und Fremdmarkierte fabriziert habe :D

    Hier und hier und hier ;)
     
  22. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Hallo Roman,
    und wieder eine tolle Maschine aus deiner Hobbywerkstatt.
    Auch für mich sind Maschinen mit mehr oder weniger bekannten Markierungen in der Sammlung ein muss.

    Ich dachte das ICM einmal die von dir gezeigte Maschine in einem seiner 1:48 Bausätze umgesetzt hatte.
    Gruss Mike
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/72 Revell "Lend-Lease" Spitfire Vb

Die Seite wird geladen...

1/72 Revell "Lend-Lease" Spitfire Vb - Ähnliche Themen

  1. Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72

    Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72: Hallo liebe FFler. Die Phantom II F-4 F 38+13 „Last Flight“ gibt es von Revell in 1/32. Ich möchte euch diese letzte schöne Phantom in 1/72...
  2. EC-135 ADAC "Christioph Europa 1" Revell 1/72

    EC-135 ADAC "Christioph Europa 1" Revell 1/72: Hallo, das Original war in Aachen-Merzbrück stationiert. Vor Jahren hab ich ihn mal gebaut, ich wollte Türen geöffnet haben und habe sie...
  3. Tornado 44+28 Jabo G 31 "Boelcke" Revell 1/72

    Tornado 44+28 Jabo G 31 "Boelcke" Revell 1/72: Nun habe ich endlich mal einen normalen "Boelcke" Einsatz-Tornado gebaut. Diesmal in FS 35237 Originallack mit Bausatzdecals und welche aus der...
  4. 1/72 Revell Boeing B-17F "Shamrock Special"

    1/72 Revell Boeing B-17F "Shamrock Special": [ATTACH] [ATTACH] Schönen guten Tag, das hier ist Revell's 1/72 B-17F, aus der Schachtel gebaut. Dargestellt ist "Shamrock Special", eine Maschine...
  5. Lockheed Neptun Projekt Skyhook (1/72 Hasegawa/ Frog/ Revell)

    Lockheed Neptun Projekt Skyhook (1/72 Hasegawa/ Frog/ Revell): Ein fast Rollout - Geduld ist gefragt! Mein bester Freund Peter hat wieder einmal sich ein besonderes Projekt ausgesucht, eines - wo man(n) sich...