1/72 Saunders Roe A/1 – PlanetModels

Diskutiere 1/72 Saunders Roe A/1 – PlanetModels im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Wie versprochen hier mal wieder eine Bausatzvorstellung von mir. Der Bausatz wird mich sicher länger beschäftigen, dazu aber später mehr. Zum...

Moderatoren: AE
  1. #1 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Wie versprochen hier mal wieder eine Bausatzvorstellung von mir. Der Bausatz wird mich sicher länger beschäftigen, dazu aber später mehr.

    Zum Original:
    Anfang der 40er Jahre waren Flugboote noch eine beliebte Spezies in der Luftfahrt und die Verfügbarkeit von Strahltriebwerken ließen noch einmal Begehrlichkeiten in diese Richtung entstehen. Man versprach sich vielleicht von diesem Konzept, alte Probleme beseitigen zu können. Mitte des Jahres 1943 begannen die Entwicklungsarbeiten für die A/1 bei Saunders Roe. Die ersten Zeichnungen hatten dann aber wohl nicht viel mit den letztlich fliegenden Maschinen zu tun.
    Erstflug des ersten Versuchsmusters war am 16. Juli 1947, also gute 4 Jahre nachdem die ersten Zeichnungen vorgelegt wurden. Angetrieben durch zwei Metropolitan-Vickers F-2/4A Triebwerke war die höchste erreichte Geschwindigkeit 802 km/h bei einer Reichweite von max. nur 893 km. Länge 15,24 m, Spannweite 14,02 m, max. Startmasse 8633 kg, Dienstgipfelhöhe 13100 m und eine Startstrecke von ca. 460 m sind weitere technische Daten. Eine Bewaffnung mit 4 Hispano Mk. V 2o mm Kanonen sowie zwei 454 kg-Bomben war geplant.

    Hier mal ein Originalfoto einer Maschine (Quelle: www.seawings.co.uk)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Den Bausatz habe ich zufällig in die Finger bekommen, ein Vereinskollege wollte sich davon trennen und hat freundlicherweise auch kein Geschäft daraus gemacht. Ich mußte soviel bezahlen, wie er selber dafür gezahlt hat - 15 Euro. Eine kurze Recherche im Netz zeigte mir dann die normalen "Ladenpreise" - zwischen 37 und 44 Euro ist man dabei, je nachdem, wo man bestellt. Für solche Preise würde ich diesen Bausatz jedoch nur kaufen, wenn ich nicht wüßte, wohin mit meinem Geld.
    So aber konnte ich ob meiner Obsession natürlich nicht nein sagen:FFTeufel:

    Der Bausatz kommt im PlanetModels typischen, recht schmucklosen Karton daher. Guckst du hier
     

    Anhänge:

  4. #3 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Ein Blick auf den gesamten Inhalt zeigt - dieser ist recht übersichtlich. Ein näherer Blick folgt gleich
     

    Anhänge:

    • Alles.JPG
      Dateigröße:
      47,4 KB
      Aufrufe:
      161
  5. #4 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Erst einmal aber ein Blick auf die sogenannte Bauanleitung. Wie schon gesagt, Improvisation ist gefragt, ein wenig Kenntnis der Materie ist hilfreich und dem Anfänger sollte schon hier klar sein: lass die Finger davon.
     

    Anhänge:

  6. #5 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Die Rückseite des eben gezeigten Blattes zeigt dann die Hinweise auf die Bemalung und die Positionierung der Decals auf. Besonders gelungen der Hinweis bei jeder Ansicht auf den Metal-Anstrich des Fliegers! Welches Metall, das bleibt meiner Phantasie bzw. Fantasie überlassen. Das kenne ich auch von vielen Kleinserienherstellern deutlich besser.
    Da aber mittlerweile der größte Teil der Alclad-Farben den Weg in mein Farblager gefunden haben, wird sich der richtige Farbton schon finden. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich
     

    Anhänge:

  7. #6 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Die beiden Rumpfhälften: sie geben die Form des Originals gut wieder. Zumindest daran gibt es nichts auszusetzen. Der Guß - so lala. Die Oberfläche der Teile ist für meine Begriffe sehr rauh geraten und verlangt eine entsprechende Behandlung. Teilweise wirkt der Guß auch geradezu grobschlächtig, zumindest im inneren, später nicht mehr sichtbaren Bereich des Modell. Es gibt Firmen, die hätten aus der Menge Resin zwei Modelle gegossen, ohne Einbußen bei Stabilität und Formentreue.
     

    Anhänge:

  8. #7 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Hier mal für die breite Öffentlichkeit: so sehen wohl Angüsse bei PlanetModels aus. Das verspricht jede Menge Schleifarbeit und einen regen Verbrauch von Staubmasken.
     

    Anhänge:

  9. #8 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Und noch einmal: knüppeldickes Material, wo es eigentlich nicht sein sollte. Hier befindet sich beim Original der Lufteinlass. Auch wenn man kein Erbsenzähler ist: das kann man so nicht lassen. Beim Original schaut man in die Intakes bzw. in die Röhre:D , hier auf eine massive Wand aus Resin.
    Also auch hier: schleifen schleifen schleifen und nicht zu viel Luft holen.
     

    Anhänge:

  10. #9 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Man soll aber auch sagen, wenn etwas gut gelungen ist. Und das trifft meines Erachtens auf die Gravuren zu. Diese sind fast schon zu schwach ausgefallen, auf jeden Fall ist das ein Punkt, der stimmig ist.
     

    Anhänge:

  11. #10 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Weiter geht es mit den Flügeln. Die Gravuren sind auch hier okay, die "Innenreinrichtung" im offenen Bereich, wo die Stützschwimmer während des Fluges halb versenkt wurden, spottet jedoch jeglicher Beschreibung.
    Im Original befnden sich her Spanten, Verkabelung usw.
    Im Modell wurden hier ganz offensichtlich wahl- und lieblos ein paar Gravuren eingezogen - fertig war die Laube:mad: Da muß ich an den Hersteller ganz klar sagen: bevor ich so einen Sch... mach, lass ich es lieber ganz. Die Gravuren muß ich natürlich verspachteln und durch einen entsprechenden Einbau mit Evergreen-Profilen ersetzen. Alles andere wäre lieblos dahin geklatscht.
     

    Anhänge:

  12. #11 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Wenn man die Oberfläche der Flügelteile gegen das Licht hält, sieht es so aus! Etwas unegal, was vielleicht am Trennmittel liegt. Rauh sind die Flügelteile jedoch auch und bedürfen einer sorgfältigen Nacharbeit. Auch hier finden sich übrigens mordsmäßige Angüsse:mad: Ein Freund dieser Schleiforgien bin ich ja auch nicht gerade
     

    Anhänge:

  13. #12 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Die Höhenruder. Das gleiche Spiel.....
     

    Anhänge:

  14. #13 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Nun zu einer weiteren Präziose dieses Bausatzes: das mitgelieferte Cockpit.
    Welches Attribut mag darauf zutreffen? Unvermögen, Frechheit, Dreistigkeit? Da fallen mir sicher noch mehr Begriffe ein. Aber eines steht fest - ich hab das in Spritzgußtechnik schon vielfach besser gesehen. Ich schätze, das Ding wandert so wie es ist in die Tonne. Selbst wenn man dieses Bauteil mal groß in die Rumpfhälfte hält, merkt man sehr schnell, dass es neben der mangelhaften Detailierung auch nicht wirklich vernünftig paßt.
     

    Anhänge:

  15. #14 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Im Karton befinden sich dann auch noch ein paar Kleinteile, die ich aus Sorge um Verlust vorsichtshalber im Beutel gelassen habe. Im Beutel/chen 1 finden sich die Teile für die Stützschwimmer, Triebwerke und das "Cockpit"""""
     

    Anhänge:

  16. #15 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Im zweiten Beutel finden sich die Teile für das Fahrwerk. Der Flieger sieht als solchen ja schon etwas kurios aus, mit Fahrwerk aber eher scheixxe. Wird also nicht benutzt, hier nur der Vollständigkeit halber.
     

    Anhänge:

  17. #16 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Und auch die Schwimmkörper der Stützschwimmer sind extra eingeschweißt. Der erste Blick zeigt schon, dass die mit dem Original nicht allzu viel zu tun haben und es auch da einiges an Nacharbeit nötig ist. Vielleicht versuch ich mich hier zum ersten Mal am Resinguß, wer weiß.
     

    Anhänge:

  18. #17 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Die Haube liegt als tiefgezogenes Teil bei, immerhin. Sie ist soweit in Ordnung, hier muß ich vor der Lackierung entscheiden, welches Versuchsmuster ich bauen möchte. Es existiert noch eine Maschine im Hall of Aviation Museum in Southampton, diese hat jedoch eine andere Haube. Für einen guten Einblick ins Cockpit sollte ich die Haube so lassen (Versuchsmuster 1).
     

    Anhänge:

    • Haube.JPG
      Dateigröße:
      38,6 KB
      Aufrufe:
      102
  19. #18 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Zum Schluß die Decals. Da gibt es nichts zu meckern! Schön dünn, kein Trägerfilm, kein bzw. kaum Versatz. Es können alle drei gebauten Versuchsmuster gebaut und markiert werden. Die Decals stammen von PropagTeam, dafür gibt es zumindest den Daumen hoch.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Black-Box, 08.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    :FFTeufel: Zu diesem Bausatz muß ich Fazit abgeben.

    Der Preis ist ob der gelieferten Qualität eine Frechheit. Resinbausätze sind immer teuer, diese Kröte habe ich mittlerweile geschluckt. Wenn ich aber von einem Normalpreis von ca. 40 Euro ansetze und z.B. eine Sikorsky S-38 von CMR dagegen halte, dann wird deutlich, wo hier das Problem zu finden ist.

    Die Qualität als solches. Jeder, der schon einmal einen Resinbausatz oder Zurüstbauteile verarbeitet hat, weiß, was mit diesem Material alles möglich ist. Ich zumindest komm da regelmäßig aus dem Staunen nicht heraus. Hier wird aber ein Bausatz geliefert, der eher etwas von Spielzeug an sich hat.

    Mangelhafte Recherche des Herstellers. Neben dem vorhandenen Museumsmodell findet sich auf www.seawings.co.uk eine sehr umfangreiche Bildersammlung in den Walkarounds zu diesem Flieger. Insbesondere die gut 160 Fotos aus der Herstellungsphase sind Gold wert.

    Insgesamt ein Bausatz für Fans, wenn ich das so bezeichnen darf. Für den Normalpreis hätte ich diesen Bausatz auf keinen Fall gekauft, zumal ich im Vorfeld schon mehrfach negatives über die Bausätze von PlanetModels gehört habe. Für 15 Euro nimmt man sowas aber mit.
    Jedem anderen würde ich empfehlen, einen Kauf dieses Modells gut zu überlegen. Ein Modell für zwischendurch ist dies jedenfalls nicht. Für Modellbau-Anfänger absolut nicht zu empfehlen. Voraussichtlich werde ich dazu dann mal wieder einen Baubericht einstellen, außer, jemand hat etwas dagegen:FFTeufel:
     
  22. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Allerdings! Ich finde deine Bausatzvorstellung absolut korrekt und bei weitem nicht zu scharf. Wenn die Modellbauer sich sowas unkommentiert gefallen lassen, sind sie selbst Schuld. Und gerechtfertigte, mit Bildern belegte Kritik nimmt zu und ist auch wirksam.
    http://www.modelingmadness.com/reviews/korean/us/hammx2.htm
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/72 Saunders Roe A/1 – PlanetModels

Die Seite wird geladen...

1/72 Saunders Roe A/1 – PlanetModels - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Amodel Yak-9U

    1/72 Amodel Yak-9U: Schönen guten Tag liebes Forum, hier ist meine 1/72 Amodel Yak-9U. Den Bausatz habe ich im vergangenen Sommer in der "second Hand" Kiste meines...
  2. F-4EJ "Kai" Phantom II Idolm@ster, Hasegawa 1/72

    F-4EJ "Kai" Phantom II Idolm@ster, Hasegawa 1/72: So, liebe Modellbaugemeinde und Interessierte - hier nun ein weiteres Modell von mir. Es handelt sich wieder um ein Modell aus der Idolm@ster-...
  3. 1/72 Airfix Me-262 A1a

    1/72 Airfix Me-262 A1a: Guten Tag liebes Forum, einer meiner seltenen Ausreißer zu den "Jets" - das hier ist Airfix' neue 1/72 Me-262 A1a, Extras: Eduard Photo-Etch,...
  4. Airfix 1/72 Eighth Air Force set

    Airfix 1/72 Eighth Air Force set: Hier mal eine lehrreiche Seite mit entsprechenden Original-Fotos: Обзор Airfix 1/72 Eighth Air Force set : 1/72 : Статьи
  5. Bell P-39Q "Airacobra" ; USAAF ; Academy 1/72

    Bell P-39Q "Airacobra" ; USAAF ; Academy 1/72: Die P-39 "Airacobra" war ein Jäger und Jagdbomber des Flugzeugherstellers Bell Aircraft Corporation. Das besondere Merkmal war der Mittelmotor mit...