1/72 Suchoj Su-15 "Flagon-A" – Trumpeter

Diskutiere 1/72 Suchoj Su-15 "Flagon-A" – Trumpeter im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Inzwischen ist ein weiterer Bausatz in der Su-15-Reihe von Trumpeter erschienen, die "Flagon-A". Auffallende äußere Kennzeichen ist die nicht...
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.269
Ort
Potsdam
Inzwischen ist ein weiterer Bausatz in der Su-15-Reihe von Trumpeter erschienen, die "Flagon-A". Auffallende äußere Kennzeichen ist die nicht geknickte Tragflächenvorderkante und der kegelförmige Radom.

Zum ersten Mal trat die Su-15 auf der Luftparade am 09.Juli 1967 in der Öffentlichkeit in Erscheinung. Wie es aussieht, war dieser Termin nicht zufällig. Fast genau 4 Wochen vorher hatte die ägyptische Luftwaffe, die zum großen Teil mit sowjetischen Maschinen ausgerüstet war, ein Desaster hinnehmen müssen.
So hatte man dann zu dieser Luftparade das neueste, was man hatte, auffahren lassen, z.T. Maschinen, die erst wenige Wochen zuvor ihren Erstflug hatten (MiG-23: 10.Juni !). Auffallend war, dass man etliche Verfahren zeigte, um Flugzeuge von langen betonierten Pisten unabhängig zu machen, z.B. Starthilfsraketen (Su-7), Hubtriebwerke (MiG-23DPD, Su-15VD, MiG-21DPD), Schwenkflügel (Su-7IG, MiG-23), Senkrechtstart (Jak-36).

Die Su-15 bildete da etwas eine Ausnahme. Der Prototyp war schon 1962 geflogen und die Serienproduktion lief schon seit 1966. So war dieser Typ gleich mehrfach vertreten. Eine knallrot gestrichene Maschine "47" wurde von V. Iljushin vorgeführt, ebenso war eine Dreier-Formation zu sehen.
Beindruckend damals die Vorführung der Su-15DPD. Was man noch nicht so gesehen hatte, zwei Luken gingen an der Rumpfoberseite auf, mit den eingebauten Hubtriebwerken hob die Maschine auch recht schnell ab.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.269
Ort
Potsdam
Hier nun ein "Flagon-A"-spezieller Spritzrahmen. Interessant dabei ist, dass die Tragfläche der Su-15 kleiner ist gegenüber den Vorgängern Su-9 und Su-11, obwohl die Su-15 ein schwereres Kaliber ist.

Vorab: die Schwachstelle ist der Radom-Kegel, dieser ist deutlich zu lang. Dazu später mehr.
 
Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.269
Ort
Potsdam
Hier nochmal die Außenlasten. Heißer Tip vielleicht: die beste R-60, die ich bis jetzt gesehen habe. Äußerst dünne Flächen, da braucht man fast nichts zu machen.
 
Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.269
Ort
Potsdam
Die Decals machen einen zwiespältigen Eindruck. Sie machen den Eindruck, als ob zusätzlich ein Klarlack aufgebracht wurde.
Da läßt sich sicher was besseres finden.
 
Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.269
Ort
Potsdam
Sehr schön immer das Blatt mit den Farbvorschlägen. Aber da sollte man nicht soviel darauf geben. Es ist auch nicht vermerkt, welche Maschinen konkret abgebildet werden.
Da hilft nur eine vernünftige Recherche.
 
Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.269
Ort
Potsdam
Fotos mit Flagon-A zeigen gewöhnlich nur Maschinen, die die R-98 unter den Tragflächen haben. Die R-60 sind gewöhnlich erst an den Su-15TM zu sehen.
Sicher sind auch Flagon-A mit R-60 nachgerüstet worden, dies scheint aber mehr die Ausnahme zu sein.
Ich habe nur Fotos einer ausgemusterten Maschine im Archiv.
 
Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.269
Ort
Potsdam
Hier noch mal gut sichtbar die gerade Vorderkante des Tragflügels. Auch der Pylon für die R-60-Schiene ist zu sehen.
 
Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.269
Ort
Potsdam
Nun konnten wir ja das Problem der richtigen Länge des Bausatzes nicht abschließend klären: http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=46969&page=5 .

Ich hatte inzwischen schon zwei russische Kollegen angeschrieben, aber die haben im Moment auch keine Su-15 im Garten stehen.

Zur Verfügung stehen zwei Zeichnungen. Beide stammen von Valerij Pankov. Die erste wurde 1999 erstellt und in Aviazija i Vremja veröffentlicht, die andere ist von 2002 und wurde in M-HOBBY abgedruckt. Die äußeren Abmaße sind gleich. Wenn man jedoch genau hinsieht, sind in der zweiten doch Veränderungen eingeflossen. Das betrifft z.B. die Größe und Anordnung diverser Luken auf der Tragfläche.

Um die Frage zu beantworten, ob die Abmaße der Zeichnungen nun richtig sind, würde ich sagen: Ja. Bei diesem Detailreichtum der Zeichnung (auch der Unterseite) kann er sich das nicht irgendwo aus den Fingern gesogen haben, er muss das Flugzeug vor sich gehabt haben. Und man darf ihm sicher zutrauen, dass er ein Maß durch 72 teilen kann.

Anscheinend hat sich Trumpeter auch an diesen Zeichnungen orientiert, wenn man mal die Luken auf der Oberfläche vergleicht, ist eine hohe Übereinstimmung zu erkennen.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.269
Ort
Potsdam
Wenn man mal den Fahrwerkschacht als Ausgangspunkt nimmt, ist das Modell im hinteren Bereich wenige Millimeter zu lang. Schwerwiegender ist da schon ein anderer Fakt (hier aber nicht zu sehen): bei dem Trumpeter-Modell läuft der Rumpf schon recht früh nach hinten konisch zu, auf der Zeichnung dagegen verläuft der Rumpf im hinteren Bereich fast parallel und verengt sich erst kurz vor den Triebwerksauslässen. Will man dies korrigieren, kommt man um eine Neugravierung nicht herum.
Hier muß man sich dann fragen, ob der Nutzen den Aufwand aufwiegt. Optisch ist es eigentlich nicht zu sehen, wenn man nicht gerade eine Zeichnung dagegen hält.

(Auf dem Foto liegen die Fahrwerkschächte genau übereinander, bedingt durch die Verzerrung erscheint das nicht so)
 
Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.269
Ort
Potsdam
Wie schon erwähnt, ist der Radarkegel deutlich zu lang geraten. Ein Problem, das sicher behebbar ist.
 
Anhang anzeigen
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
21.377
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Wer noch mehr will, der sollte noch auf dieses Set zurückgreifen.
Hierzu gehört ein neues Rückenteil, eine Cockpitwanne und alle Gerätepaneele. Sehr schön gemacht, der Schleudersitz. KS-4. Die Cockpithaube liegt gleich zweimal als Vakuteil bei, wobei die eine Haube mit Periskop und eine ohne ist. Eine kleine zweisprachige Anleitung zeigt den Zusammenbau und die Farbgestaltung.
 
Anhang anzeigen
radist

radist

переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d
Dabei seit
29.03.2005
Beiträge
3.778
Ort
Plau am See
Inzwischen ist ein weiterer Bausatz in der Su-15-Reihe von Trumpeter erschienen, die "Flagon-A". Auffallende äußere Kennzeichen ist die nicht geknickte Tragflächenvorderkante und der kegelförmige Radom.

Zum ersten Mal trat die Su-15 auf der Luftparade am 09.Juli 1967 in der Öffentlichkeit in Erscheinung. Wie es aussieht, war dieser Termin nicht zufällig. Fast genau 4 Wochen vorher hatte die ägyptische Luftwaffe, die zum großen Teil mit sowjetischen Maschinen ausgerüstet war, ein Desaster hinnehmen müssen.
So hatte man dann zu dieser Luftparade das neueste, was man hatte, auffahren lassen, z.T. Maschinen, die erst wenige Wochen zuvor ihren Erstflug hatten (MiG-23: 10.Juni !). Auffallend war, dass man etliche Verfahren zeigte, um Flugzeuge von langen betonierten Pisten unabhängig zu machen, z.B. Starthilfsraketen (Su-7), Hubtriebwerke (MiG-23DPD, Su-15VD, MiG-21DPD), Schwenkflügel (Su-7IG, MiG-23), Senkrechtstart (Jak-36).

Die Su-15 bildete da etwas eine Ausnahme. Der Prototyp war schon 1962 geflogen und die Serienproduktion lief schon seit 1966. So war dieser Typ gleich mehrfach vertreten. Eine knallrot gestrichene Maschine "47" wurde von V. Iljushin vorgeführt, ebenso war eine Dreier-Formation zu sehen.
Beindruckend damals die Vorführung der Su-15DPD. Was man noch nicht so gesehen hatte, zwei Luken gingen an der Rumpfoberseite auf, mit den eingebauten Hubtriebwerken hob die Maschine auch recht schnell ab.

Für die Vorstellung des Bausatzes vieleicht nicht so entscheidend, aber der Vollständigkeit halber:

Die vorgestellten Flugzeuge mit Kurzstarteigenschaften waren:
Su-15WD (T-58WD)
MiG-23-11 Prototyp der "richtigen" MiG-23
MiG-23-01 (MiG-23UWP)
Erz. 23-31 (MiG-21DPD)
Su-7 mit SPRD:eek:
MiG-21 mit SPRD

Nach den Erinnerungen von B. Orlow war die von Iljuschin geflogene Su-15 schwarz lackiert:?! :?!

Siehe dazu auch:
(ich habe die Bilder raus genommen, sonst zu groß - darum das komische Format)
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
modelldoc

modelldoc

Astronaut
Dabei seit
01.06.2006
Beiträge
2.890
Ort
daheim
Nr.47

Hier ein schwarz-weiß Foto der genannten "47".

Möge die Farbdiskussuion beginnen.

Foto DMV

modelldoc
 
Anhang anzeigen
Thema:

1/72 Suchoj Su-15 "Flagon-A" – Trumpeter

1/72 Suchoj Su-15 "Flagon-A" – Trumpeter - Ähnliche Themen

  • Suchoj Su-2 M-88B Zvezda 1/48

    Suchoj Su-2 M-88B Zvezda 1/48: Hallo, meine Su-2 ist fertig. Der Bausatz ist wirklich hervorragend, wenig spachteln und schleifen erforderlich. Ein paar Eduard-Ätzteile für die...
  • 75 Jahre OKB Suchoj

    75 Jahre OKB Suchoj: Heute vor 75 Jahren wurde das OKB gegründet: http://de.wikipedia.org/wiki/Suchoi
  • 1/72 Suchoj T-50 – Revell

    1/72 Suchoj T-50 – Revell: Eine Bausatzvorstellung die wieder Spaß macht, auch wenn es kein Unbekannter ist. Ein interessanter Kit der nicht erst viel bejubelt wird und dann...
  • Suchoj Su-2 M-88B von ICM

    Suchoj Su-2 M-88B von ICM: Nachdem ich dieses Modell auch wegen des Wettbewerbs hier im Forum unter dem Motto: „Alles für die Front“ :D zugunsten der La-5 F leider extrem...
  • 1/72 Suchoj Su-15TM Flagon-F – Trumpeter

    1/72 Suchoj Su-15TM Flagon-F – Trumpeter: Auch wenn ich schon seit längerem nicht so recht zum Bauen komme, so konnte ich mal wieder nicht widerstehen bei der Sukhoi Su-15TM in 1/72...
  • Ähnliche Themen

    • Suchoj Su-2 M-88B Zvezda 1/48

      Suchoj Su-2 M-88B Zvezda 1/48: Hallo, meine Su-2 ist fertig. Der Bausatz ist wirklich hervorragend, wenig spachteln und schleifen erforderlich. Ein paar Eduard-Ätzteile für die...
    • 75 Jahre OKB Suchoj

      75 Jahre OKB Suchoj: Heute vor 75 Jahren wurde das OKB gegründet: http://de.wikipedia.org/wiki/Suchoi
    • 1/72 Suchoj T-50 – Revell

      1/72 Suchoj T-50 – Revell: Eine Bausatzvorstellung die wieder Spaß macht, auch wenn es kein Unbekannter ist. Ein interessanter Kit der nicht erst viel bejubelt wird und dann...
    • Suchoj Su-2 M-88B von ICM

      Suchoj Su-2 M-88B von ICM: Nachdem ich dieses Modell auch wegen des Wettbewerbs hier im Forum unter dem Motto: „Alles für die Front“ :D zugunsten der La-5 F leider extrem...
    • 1/72 Suchoj Su-15TM Flagon-F – Trumpeter

      1/72 Suchoj Su-15TM Flagon-F – Trumpeter: Auch wenn ich schon seit längerem nicht so recht zum Bauen komme, so konnte ich mal wieder nicht widerstehen bei der Sukhoi Su-15TM in 1/72...

    Sucheingaben

    trumpeter su-15 1:72

    Oben