1/72 Sukhoi Su-15 TM – PM Models

Diskutiere 1/72 Sukhoi Su-15 TM – PM Models im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Schon vor einiger Zeit wurde hier im Flugzeugforum der Bausatz der SU-15 TM von WES vorgestellt. 4400 Hier wurde auch der Bausatz von PM...

Moderatoren: AE
  1. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Schon vor einiger Zeit wurde hier im Flugzeugforum der Bausatz der SU-15 TM von WES vorgestellt.

    [thread]4400[/thread]

    Hier wurde auch der Bausatz von PM Models angesprochen, den ich hier vorstellen möchte, da dies bisher offenbar nicht geschehen ist. Auf eine technische / historische Beschreibung des Originals verzichte ich mal, da dies von Flugschreiber in obengenanntem Thread bereits vorbildlich erledigt wurde.

    Hinweis: Der Bausatz wird von PM fälschlich als Su-21 F bezeichnet.

    Bausatz: Su-21 F Flagon
    Nummer: PM-401
    Preis: ca. 8 €
    Anzahl Teile: ca. 50

    Ein Bild des Kartons:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Es folgt die Anleitung. Diese ist einfach gehalten, entspricht damit aber dem Bausatz und reicht für einen OOB-Bau aus.
     

    Anhänge:

  4. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Die Lackierungsanleitung. Im Gegensatz zu anderen vom selben Hersteller ist diese vorbildlich und für alle gängigen Normen: Tamiya, Gunze, Revell, FS, Humbrol, Pollys, Xtra Color und Molak.
     

    Anhänge:

  5. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Die Abziehbilder sind so ziemlich das Letzte, was ich in jüngerer Zeit in die Finger bekommen habe. Hier sollte man nach Ersatz Ausschau halten.
     

    Anhänge:

  6. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Kommen wir zu den Teilen. Zunächst mal die Rumpfhälften. Grundsätzlich gilt: Alle Teile wurden sauber abgespritzt und haben negative Strukturen. Das Plastikmaterial ist verhältnismäßig weich. Details werden (wenn überhaupt) nur sehr grob dargestellt, auch sind die versenkten Blechstöße einfach gehalten und teilweise etwas verschwommen. Antennen und Staurohre sowie Steuerflächen von Lenkwaffen sind durchweg zu dick.
     

    Anhänge:

  7. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Spritzling mit Kleinteilen. Die Lufteinlässe sind relativ dünn und scharf ausgeformt.
     

    Anhänge:

  8. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Das Tragwerk. Nach vorläufigen Paßproben scheint die Paßgenauigkeit gut zu sein.
     

    Anhänge:

  9. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Kommen wir zu ein paar Kleinteilen und Ausschnittvergrößerungen. Hier das einzige beiliegende Klarsichtteil. Es ist zu dick und wenig transparent.
     

    Anhänge:

  10. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Ein Beispiel für ein von der Form her eher fragwürdiges Teil: Der Nachbrenner.
     

    Anhänge:

  11. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Eine Vergrößerung von einer der vier beiliegenden Lenkwaffen. Etwas grob, würde ich meinen.
     

    Anhänge:

  12. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Soweit also die Bausatzvorstellung. Nicht übel, wird mancher meinen, daraus läßt sich etwas machen. Doch Vorsicht: Die Formtreue in Relation zum Original ist nur aus großer Entfernung betrachtet gegeben. Zunächst mal ist der Bausatz in allen Abmessungen grundsätzlich zu klein. Kam mir schon komisch vor - das Teil soll ja über 21 m lang sein, die Rumpfhälften machen aber kaum mehr her als die einer F/A-18. Die Ansatzfläche des Bugkonus' ist am Original nicht vertikal, sondern leicht nach vorn geneigt. Die Lufteinlässe des Modells sind zu groß und haben im Querschnitt betrachtet einen falschen Ansatzwinkel. Dadurch entsteht ein Formfehler, der auch den gesamten Rumpf im mittleren Bereich betrifft. Fahrwerksschächte und Cockpit sind quasi nicht detailliert, der Schleudersitz ein Witz.

    Im Zusammenspiel mit der kaum verwendbaren Cockpitverglasung und den grausigen Abziehbildern muß ich folgendes Fazit treffen: Aufgrund des niedrigen Preises, der guten Paßgenauigkeit und der übersichtlichen Bauanleitung ist dieser Bausatz für Anfänger und Wiedereinsteiger (wie mich) geeignet. Der erfahrene Modellbauer, der sein Modell mit diversen Zurüstsätzen supern und letztendlich eine möglichst genaue Replik des Originals in der Vitrine stehen haben möchte, sei an die Bausätze von WES und Amodel verwiesen. Diese sind wesentlich schwieriger zu bauen, können aber mit besserer Formtreue und Detaillierung aufwarten.
     
  13. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Danke für die Vorstellung :TOP:
    Ich persönlich mag ja mehr die Props, aber die russischen Jets finde ich irgendwie faszinierend.
     
  14. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Geht mir genauso. Allerdings scheinen die großen Hersteller diese Faszination nicht zu teilen - eine neue Form für Modelle von Maschinen wie z.B. Su-15, 17, 20, 22, 24 wäre ja schon längst überfällig. Eine Su-24 in der Qualität wie Revells MiG-21 F-13 - träum ...
     
  15. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.272
    Zustimmungen:
    20.046
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Schön erkannt und gut herausgearbeitet! :TOP:
     
  16. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Kopro hat einige Su-XX und MiG-XX im Program, zur Qualität kann ich aber nix sagen.
     
  17. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    @Flugschreiber: Ein nettes Lob sorgt für Motivation. Dankeschön. :red:

    @Cargo: Die Kopro-Bausätze sind mir weitestgehend bekannt. Soweit ich weiß, werden sie jetzt unter dem polnischen Label Mastercraft vertrieben, eine MiG-21 S wurde hier schon vorgestellt. Wenn ich das richtig erkannt habe, sind diese Bausätze von der Form her größtenteils korrekt, lassen aber jede Menge Spielraum zum Nachdetaillieren, um es mal höflich auszudrücken. Inzwischen bin ich im Besitz einiger Mastercraft-Modelle (Il-2, Yak-1, MiG-21, Su-20) und für die meisten gilt ähnliches wie für die MiG-21 S. Bis auf die Il-2 und die Yak-1, die sind noch schlimmer.:D
     
  18. #17 Günter1u, 25.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2006
    Günter1u

    Günter1u Testpilot

    Dabei seit:
    26.06.2005
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    930
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Berlin - H'S'hausen
    Ja, die Bausätze von Kopro sind sehr sehr unterschiedlich in der Qualität und Passgenauigkeit. Bestes Beispiel die MiG-15. die bis ist sehr mangelhaft in Passgenauigkeit und oft verzogen, die UTI ist immerhin goldene Mittelklasse.

    Mit besten Grüssen Günter
     
  19. #18 Günter1u, 25.09.2006
    Günter1u

    Günter1u Testpilot

    Dabei seit:
    26.06.2005
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    930
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Berlin - H'S'hausen
    Auch so Bohmie,

    noch ein Hinweis zu Deiner Typenbezeichnung: Su- 21 F ist, wie ich Deinem Bausatzbildern entnehme, absolut korrekt.

    ( Zwillingsbugrad und spitzbogenförmige Radarkuppel und untere Rumpfform), war der endgültige Jagdeinsitzer der Entwicklungsreihe Su-15/Su-21

    Übrigens die schönste und kompletteste SU-15 Sammlung steht in Khodinka ( bei Moskau ).


    Mit besten Grüssen
    Günter
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Nee Nee,

    im Grunde hast Du die Unterschiede zu den Vorgängermodellen sehr schön herausgearbeitet, aber die Bezeichnung Su-21 (egal ob F oder G) ist fiktiv (eventuell NATO-Bezeichnung aufgrund der großen Unterschiede zum Vorgänger). Lies mal in dem Thread, den ich in meinem ersten Posting in diesem Thread angegeben habe, da steht was dazu. Sehr gute Informationen gibt es hier:

    http://www.suchoj.com

    Übrigens: Schönen Dank für die rege Beteiligung an meinem Beitrag!:TOP:
     
  22. #20 Günter1u, 25.09.2006
    Günter1u

    Günter1u Testpilot

    Dabei seit:
    26.06.2005
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    930
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Berlin - H'S'hausen
    Hallo Bohmie

    Dann möchte ich Dir doch noch einige Unterschiede erläutern:
    Deine angemerkte Größendifferenz ist völlig korrekt, denn die SU-21 hat folgende Abmessungen:
    Su-21 specifictions: crew: 1, engine: 2 x Tumansky R-13F2-300 turbojet, thrust:70.0kN, wingspan: 9.75m, length: 21.41m, take-off weight: 17200kg, max speed: 2230km/h, ceiling: 18500m, armament: 2 x 23mm MG, On 4 or 6 pylons located under the wing and the body AA missiles.
    Also im Modell: Spannweite 13,5 mm Länge üa: 29,8 mm

    Dazu die SU-15 TM org. Spannweite: 10,50m und Länge: 22,00 m auch Triebwerk, elektronische Ausrüstung und Leistungsparameter weichen ab

    Zum Abschluß noch zwei Bilder der unterschiedlichen Frontpartien
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

1/72 Sukhoi Su-15 TM – PM Models

Die Seite wird geladen...

1/72 Sukhoi Su-15 TM – PM Models - Ähnliche Themen

  1. Sukhoi SU-20 R von Mister Craft 1/72

    Sukhoi SU-20 R von Mister Craft 1/72: Hallo Liebe Modellgemeinde Heute stelle ich euch die SU-20R von Mister Craft vor, der Bausatz ist nicht das Gelbe vom Ei. Denn die Details sind...
  2. 1/72 Fly Models Ilyushin Il-10

    1/72 Fly Models Ilyushin Il-10: Guten Tag liebes Forum, das hier ist meine 1/72 Ilyushin Il-10 von Fly, gebaut aus der Schachtel, mit allen ihren Fehlern, die gravierendsten...
  3. W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72

    W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72: Wegen widriger Umstände musste ich den Fertigstellungstermin für das Umbauprojekt "Corsair" ins nächste Jahr legen und mich damit in die...
  4. Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72

    Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72: Hallo liebe FFler. Die Phantom II F-4 F 38+13 „Last Flight“ gibt es von Revell in 1/32. Ich möchte euch diese letzte schöne Phantom in 1/72...
  5. 1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter

    1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter: Hallo zusammen, da ich schon eine sehr lange Zeit keine Bausatzvorstellung gemacht hatte, dachte ich mir das dieser neue Trumpeter Bausatz mal...