1/72 Yak-18T – Eigenbau

Diskutiere 1/72 Yak-18T – Eigenbau im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Hallo! Ich baue gerade für einen Freund eine Yak-18T. Genauer gesagt bastel ich aus einer Yak-52(Frontwheel) eine Yak-18T. Nun frage ich mich...

Moderatoren: AE
  1. #1 WJRonny, 07.01.2008
    WJRonny

    WJRonny Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Bayern
    Hallo!

    Ich baue gerade für einen Freund eine Yak-18T.
    Genauer gesagt bastel ich aus einer Yak-52(Frontwheel) eine Yak-18T.
    Nun frage ich mich ob vielleicht jamand an so einem Modell Interesse hat.
    Dann könnte ich es vor dem Zusammenbau in Resin abgießen.
    So wäre die ganze Mühe nicht nur für einen Kit.
    Hier mal ein Foto der original Maschine:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 WJRonny, 07.01.2008
    WJRonny

    WJRonny Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Bayern
    So ist der Stand der Dinge im Moment:
     

    Anhänge:

  4. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.872
    Zustimmungen:
    23.420
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    1/72? Ja, hier! :)
    Gibbet ja noch von keinem Hersteller.
     
  5. #4 WJRonny, 07.01.2008
    WJRonny

    WJRonny Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Bayern
    Aha, schon 2 Interessierte :)
    Nur weiß ich noch nicht wie ich das mit den Fenstern mache :mad:

    Dachte mir ich gravier sie etwas tiefer lackier sie einfach auf, oder?
     
  6. #5 Hawkeye 91, 07.01.2008
    Hawkeye 91

    Hawkeye 91 Berufspilot

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Grundsätzlich schon (weil zivil, richtiger Maßstab und im Simulator gern geflogen), aber da ich weder Resinkentnisse, noch Geld habe ... :FFCry:
    Finde es trotzdem toll, dass du sowas anbietest:TOP:
     
  7. #6 flogger, 07.01.2008
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.823
    Zustimmungen:
    912
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Tss, der Flugi wieder;) !
     
  8. #7 Flugi, 07.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2008
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.872
    Zustimmungen:
    23.420
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... was soll den das wieder bedeueten? :?!
    Warst Du nicht der Erste, der per PN gleich 5 Rümpfe bestellt hat? :FFTeufel:

    @Hier, WJRonny,
    das mit den Fenstern bemalen ist zwar nun das aller einfachste. Ein solches Modell würde ich jetzt persönlich nicht bauen wollen.

    Drei Varianten.
    1. Du schneidest den Cockpitbereich selber aus, machst daraus einen Ziehstempel und lieferst gleich die passende Vakuhaube dazu.

    1b. nur Ziehstempel ohne Vakuhaube

    2. Du lässt den Rumpf so und überlässt das ganze dem ambitionierten Modellbauer, was er letztlich daraus macht.
     

    Anhänge:

  9. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Die Jak-18T ist zwar eines meiner Lieblingsflugzeuge, aber ich schließe mich da Flugi an. Ich erinnere mich da an einen Kommentar zu einem ähnlichen Fall in einem russischen Forum "A gdje fonar?" Wo ist die Kanzel?
    Die Minimallösung wäre der Verzicht auf Inneneinrichtung und dann den ganzen Rumpf in klarem Resin gießen. Die Fenster kann man dann einfach Abkleben. Das würde einen einfachen Zusammenbau gewährleisten und würde bei einem so kleinen Modell überzeugend wirken. Ambitioniertere Modellbauer, die auf eine noch höhere Detailierung wert legen, haben meist ohnehin die Erfahrung und Übung, den Bausatz trotz Vollrumpfs mit einem Cockpit auszurüsten oder ein solches Modell ganz zu scratchen.
    Auf alle Fälle wünsche ich dir viel Gelingen und mach dir frühzeitig einen Kopf, wo du die Angüsse hinlegst!:TOP:
     
  10. L29

    L29 Testpilot

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LOWK
    den Rumpf aus klarem Resin und die Inneneinrichtung ausgehöhlt von innen so dass dann quasi die Sitze von der Polsterung nach aussen Lackiert werden
    dann is das ganze Cockpit massiv aus klarem Resin bis auf die sonst festen Teile wie Sitze die sind dann einfach hohl
     
  11. #10 thomas1968, 07.01.2008
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Augsburg
    Auf so ein Modell warte ich schon lange :HOT :HOT
    Wenn das also 1/72 ist, hätte ich Interesse :D

    Optimal wäre es meiner Meinung nach wenn der von Flugi rot eingezeichnete Bereich, am besten einschließlich der Türbereiche, separat beiliegen würde, dann hätte man die Wahl das so zu verwenden oder sich daraus einen Ziehstempel zu machen....

    Aber auch so wie es ist, würde ich das Modell nehmen und das Teil halt selber rausschneiden.

    thomas
     
  12. #11 flogger, 08.01.2008
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.823
    Zustimmungen:
    912
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt

    Ich bin für 1b. Aber es muß ja nicht ein extra Ziehstempel sein. Ein Fehlguss, wo der Bereich der Fenster o.k. ist würde mir auch reichen.

    Gruß flogger
     
  13. #12 WJRonny, 08.01.2008
    WJRonny

    WJRonny Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Bayern
    Moin!

    Wenn ich die Wahl hätte würde ich gern Version 2 machen :D
    Scratchbuilding ist nicht so einfach aber mal sehen.
    Gehe ich recht in der Annahme das der Ziehstempelum die Dicke der Vakuhaube
    kleiner sein muss?
    Bin ja mal gespannt in was für ein finazielles Chaos ich mich jetzt wieder stürze.
    Bis jetzt hab ich bei fast allem drauf gezahlt :mad:
    That is the life with freaks like us.
    Na dann. Jetzt werd ich erstmal weiter feilen, schleifen und fluchen.
    Viele Grüße. Ronny:)
     
  14. #13 flogger, 08.01.2008
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.823
    Zustimmungen:
    912
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Version 2 ist auch o.k.!

    flogger
     
  15. #14 Monitor, 08.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2008
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.598
    Zustimmungen:
    3.216
    Ort:
    Potsdam
    Sicher ein interessantes Modell, das viele haben möchten. Aber wie wir es auch drehen und wenden, es läuft eben darauf hinaus, dass ein Rumpf mit Innenraum und eine gezogene Kabine gebraucht wird.
    Ohne diese Teile ist nach meiner Meinung das Modell nicht attraktiv. Man müßte das Ganze erst wieder zersägen, aushöhlen, usw. usw. . Der Aufwand liegt dann fast in dem Bereich eines Scratch-Modells.

    Das soll jetzt nicht eine Negativ-Kritik sein. Aber ich denke, dass die Kabine das wichtigste Teil ist. Die Tragflächen braucht man allerdings auch, da sie auch nicht aus den Amodel-Bausätzen genommen werden können.

    Vielleicht mal als Anregung der Aufbau des 1/48er Bausatzes:
    http://www.rumodelism.com/sunduk/obz148.shtml
     
  16. #15 WJRonny, 08.01.2008
    WJRonny

    WJRonny Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Bayern
    Ja, das klingt alles sehr einleuchtend.
    Aber ich denke das bekomm ich irgendwie hin.

    Danke für den Link. Aber der führt leider ins nichts.
    Der Typ auf der russischen HP berichtet nur voller Stolz das er
    einen Yak-18T Bausatz erstanden hat. Aber nicht wo und wann.
    Der Satz soll eine absolute Limited Edition sein und ist wohl nicht
    mehr erhältlich.

    Such schon seit einiger Zeit nach so einem Kit.
    Hatte auch in England (hier)einen gefunden.
    Leider ohne Erfolg.
     
  17. #16 WJRonny, 08.01.2008
    WJRonny

    WJRonny Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Bayern
    Hab jetzt mal einen Ziehstempel gemacht.
    Nun werd ich mal so eine Haube versuchen.
    Bin ja mal gespannt.

    Ach so: Das Fahrwerk wird nur eingezogen dargestellt.

    Wer mag kann ja das der Yak-52 ranbasteln :)
     
  18. #17 WJRonny, 09.01.2008
    WJRonny

    WJRonny Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Bayern
    So, habe mal gerechnet und bin zu folgendem Resultat gekommen:

    Satz soll bestehen aus:

    Rumpf mit eingezogenem Fahrwerk
    Propeller
    Flügel
    Höhenleitwerk
    Kabinenhaube (tiefgezogen)
    Decalbogen (Motiv nach Wunsch)

    Preis € 35,00 falls insgesamt mehr als 3 Sätze bestellt werden sollten.

    Aber ich schätze das werden nicht viele Bestellungen zusammen komm.
    Hier ein Bild vom momentanen Stand der Dinge
     

    Anhänge:

  19. #18 Hawkeye 91, 09.01.2008
    Hawkeye 91

    Hawkeye 91 Berufspilot

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Tut mir Leid, aber das liegt zumindest für mich jenseits von gut und böse:(
    Aber ein dickes Lob für den gemachten Aufwand und das Resultat !:)
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.872
    Zustimmungen:
    23.420
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Zwei Bemalungsvorschläge. :)
     

    Anhänge:

  22. #20 WJRonny, 10.01.2008
    WJRonny

    WJRonny Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Bayern
    So, ich bin mal in mich gegangen.
    Das mit dem Resin ist eine ziemlich teure Sache.
    Jetzt hab ich mal gestöbert und da kam mir die Vaku-Idee.
    Denke das sollte sich zu einem wesentlich besseren Preis machen lassen.
    Was haltet ihr von der Idee?

    Man kann ja auch Vaku und Resin kombinieren.
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/72 Yak-18T – Eigenbau

Die Seite wird geladen...

1/72 Yak-18T – Eigenbau - Ähnliche Themen

  1. Schleicher Ka 6E - 1/72

    Schleicher Ka 6E - 1/72: „Die Ka 6, insbesondere das Muster Ka 6E, stellt den Höhepunkt und das Ende in der Entwicklung von Segelflugzeugen in reiner Holzbauweise bei der...
  2. 1/72 Unicraft VTOL F-104 Starfighter Resin Umbausatz

    1/72 Unicraft VTOL F-104 Starfighter Resin Umbausatz: Hier möchte ich ein Stück faszinierender Luftfahrtgeschichte vorstellen, das seinen Weg in den Modellbau gefunden hat. In den frühen Sechziger...
  3. 1/72 RS Models F-5A Lightning

    1/72 RS Models F-5A Lightning: Guten morgen liebes Forum, das ist RS Models 1/72 F-5A Lightning, die Foto-Aufklärerversion der P-38G. Zusätzliche Details kamen von einem Brengun...
  4. F-105F Monogram 1/72 Tour of Duty

    F-105F Monogram 1/72 Tour of Duty: Moin liebe Bastelfreunde, ich habe eine Monogram F-105F in 1/72 im Bau. Ich konnte bislang in meinen Unterlagen (F-105 in Action, Thud in Action,...
  5. Academy Canadair CL.13B Sabre Mk.6 1/72

    Academy Canadair CL.13B Sabre Mk.6 1/72: Nach längerer Zeit muss ich doch mal wieder etwas von mir präsentieren, ich war die ganze Zeit ja nicht untätig. Die deutsche Luftwaffe beschaffte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden