10.03.19 Ethiopian AL B737-MAX8 abgestürzt

Diskutiere 10.03.19 Ethiopian AL B737-MAX8 abgestürzt im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Was immer die FAA jetzt damit macht, für mich steht definitiv fest dass ich in dieses LFZ-Muster niemals einen Fuß setzen werde.
Wolfsmond

Wolfsmond

Space Cadet
Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.000
Ort
Freistaat Bayern
Was immer die FAA jetzt damit macht, für mich steht definitiv fest dass ich in dieses LFZ-Muster niemals einen Fuß setzen werde.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.677
Ort
mit Elbblick
Der Chat der Testpiloten ist wohl die "smoking gun" fuerchte ich.
Hier mal in Auszügen zitiert:
Mark Forkner 6:49 PM:
alright, no more mr nice guy!
actually I'd cry uncontrollably if you left
I'd ask for a job in sales where I can just get paid to drink with customers and lie about how awesome our airplanes are
Gustavsson, Patrik H 6:50 PM:
I'd cry if anyone in our group left.
Mark Forkner 6:50 PM:
Oh shocker alerT!
MCAS is now active down to M .2
It's running rampant in the sim on me
at least that's what Vince thinks is happening
Gustavsson, Patrik H 6:51 PM:
Oh great, that means we have to update the speed trim descritption in vol 2
Mark Forkner 6:51 PM:
so I basically lied to the regulators (unknowingly)
Gustavsson, Patrik H 6:51 PM:
it wasnt a lie, no one told us that was the case
Mark Forkner 6:51 PM:
I'm levelling off at like 4000 ft, 230 knots and the plane is trimming itself like craxy
I'm like, WHAT?
Gustavsson, Patrik H 6:52 PM:
that's what i saw on sim one, but on approach
I think thats wrong
Mark Forkner 6:52 PM:
granted, I suck at flying, but even this was egregious
Gustavsson, Patrik H 6:52 PM:
No, i think we need aero to confirm what its supposed to be doing
Mark Forkner 6:53 PM:
Vince is going to get me some spreadsheet table that shows when it's supposed to kick in.
why are we just now hearing about this?
Gustavsson, Patrik H 6:53 PM:
I don't know, the test pilots have kept us out of the loop
It's really only christine that is trying to work with us, but she has been too busy
Mark Forkner 6:54 PM:
they're all so damn busy, and getting pressure from the program
Man mag meinen, dass das ganze fast gestellt wirkt. Wer schreibt in einem Chat in Klammern (außer mir)?
Dass MCAS bis M.2 (Mach 0,2) herunter aktiv ist erscheint nicht ungewöhnlich, schließlich geht es um Stall-nahe Flugzustände.
 

macfly

Testpilot
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
774
Wer schreibt in einem Chat in Klammern (außer mir)?
Für Leute mit technischem Hintergrund ist das mit dem Klammern nicht so ungewöhnlich (ich mache das auch sehr gerne :-) ). Man sollte zudem wissen, dass das kein Auszug aus Whatsapp ist - und nicht auf einem kleinen Smartphone getippert wurde - sondern, dass das ein Auszug aus dem Firmen-internen Messenger (vermutlich der Microsoft Messenger "Skype for business"). Beim Schreiben hatten sie also eine vollständige Laptop-Tastatur...

Die Chat-Nachrichten in Bezug auf das Auslösen des MCAS halte ich inhaltlich noch nicht mal für besonders problematisch. Die Unterhaltung fand Monate vor dem Erstflug statt. Es ist nicht ungewöhnlich, dass bei internen Tests eines neuen Produktes Probleme mit Prototypen gefunden und diskutiert werden. Zudem ist aus dem Chat-Verlauf nicht erkennbar, ob es Probleme des Simulators waren, oder ob MCAS überhaupt "verrückt gespielt" hat - oder ob sie einfach nur überrascht waren, dass MCAS überhaupt (vielleicht wie vorgesehen) ausgelöst hat.

Problematisch sind aber natürlich die Hinweise zur FAA und Zertifizierung. Mark Forkner wird es nicht helfen, dass er zum ursprünglichen Zeitpunkt nicht gelogen hat, z.B. weil er da noch nicht wusste, dass MCAS nun schon ab 0.2 Mach auslöst (bzw. weil es ursprünglich anders geplant war). Der Chat beweist, dass er es rechtzeitig erfahren hat - folglich hätte er die Korrektur auch an die FAA weitergeben müssen. Als "Chief Technical Pilot" war er (nach seiner eigenen Darstellung im einschlägigen Karriernetzwerk) für die Zeritifizierung des Trainingsprogramms der 737MAX verantwortlich, sowie verantwortlich für die Zertifizierung der "operationellen Unterlagen" (Handbücher?) der MAX. Dass er sich inzwischen nicht besonders kooperativ zeigt und (teilweise) auf ein Zeugsnisverweigerungsrecht beruft, um sich nicht selbst zu belasten, ist nachvollziehbar...
 
pok

pok

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
1.874
Ort
Clarkston, MI, USA
...
Die Chat-Nachrichten in Bezug auf das Auslösen des MCAS halte ich inhaltlich noch nicht mal für besonders problematisch. Die Unterhaltung fand Monate vor dem Erstflug statt. Es ist nicht ungewöhnlich, dass bei internen Tests eines neuen Produktes Probleme mit Prototypen gefunden und diskutiert werden. Zudem ist aus dem Chat-Verlauf nicht erkennbar, ob es Probleme des Simulators waren, oder ob MCAS überhaupt "verrückt gespielt" hat - oder ob sie einfach nur überrascht waren, dass MCAS überhaupt (vielleicht wie vorgesehen) ausgelöst hat.

Problematisch sind aber natürlich die Hinweise zur FAA und Zertifizierung. Mark Forkner wird es nicht helfen, dass er zum ursprünglichen Zeitpunkt nicht gelogen hat, z.B. weil er da noch nicht wusste, dass MCAS nun schon ab 0.2 Mach auslöst (bzw. weil es ursprünglich anders geplant war). Der Chat beweist, dass er es rechtzeitig erfahren hat - folglich hätte er die Korrektur auch an die FAA weitergeben müssen. Als "Chief Technical Pilot" war er (nach seiner eigenen Darstellung im einschlägigen Karriernetzwerk) für die Zeritifizierung des Trainingsprogramms der 737MAX verantwortlich, sowie verantwortlich für die Zertifizierung der "operationellen Unterlagen" (Handbücher?) der MAX. Dass er sich inzwischen nicht besonders kooperativ zeigt und (teilweise) auf ein Zeugsnisverweigerungsrecht beruft, um sich nicht selbst zu belasten, ist nachvollziehbar...
Habe inzwischen auch gelesen, das Boeing den Chat untersucht und darauf hingewiesen hat, das dort nur Probleme des Simulators besprochen wurden.
Es wird aber auch ueber mangelnde Komunikation zwischen den Entwicklern, und den Simulator Piloten gesprochen.

Aber wir duerfen nicht vergessen, das am Ende 12 Laien, naehmlich die Geschworenen entscheiden ob und wieviel Strafschadensersatz bezahlt werden muss und diese Dokument koennte das Zuenglein an der Waage sein, auch wenn damit nicht belegt ist, das das Management wissentlich ein gefaehrliches Flugzeug auf die Menschheit losgelassen hat nur um den Profit zu steigern.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.154
... die 737-max eines der sichersten und wirtschaftlich erfolgreichsten Flugzeuge der Welt wird.
Dann bist Du aber nicht Ergebnis-offen. Vielleicht ist die 737-max gar nicht geeignet, das sicherste Flugzeug der Welt zu sein. Pro-Luftfahrt wäre, das herauszufinden. Und dafür muss man mißtrauisch sein, nicht voreingenommen.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.677
Ort
mit Elbblick
Dann bist Du aber nicht Ergebnis-offen. Vielleicht ist die 737-max gar nicht geeignet, das sicherste Flugzeug der Welt zu sein. Pro-Luftfahrt wäre, das herauszufinden. Und dafür muss man mißtrauisch sein, nicht voreingenommen.
Nun, möglich ist das durchaus. Allerdings sind der B737 eine Reihe von Limitierungen inherent, und genau an denen scheitert ja Boeing fortwährend.
Diese wären:
> eine grundsätzliche rein mechanische Flugsteuerung, bei welcher ich Regelgesetze stets über einen externen Aktuator "zuführen" muss*
> eine Avionik, welche grundsätzlich nicht für Unterstützungsfunktionen auf höchstem Niveau taugt (da Redundanz fehlt)
> eine stellenweise untaugliche Hardware, welche eben für eine Classic und NG noch vollkommen ausreichend war
Somit lässt sich auch nicht mit etwas Lippenstift das Schweinchen hübsch machen. Eine Hebung der B737 auf eine Niveau, wo A320, B787, A220 und demnächst auch C919 und MS21 unterwegs sind, würde in einer teilweisen Neuentwicklung mit 2 bis 4 Jahren Vorlaufzeit und 9.stelligen Entwicklungskosten enden. Somit ist auch eine modifizierte B737MAX-8 (Service Pack 1) weiterhin zweitklassig.

* hier ist ja das ganze MCASProblem zu Hause: die Funktion "Maneuver Control Augmentation" erfolgt über den Stellantrieb der Trimmflosse. Um die Funktion abzuschalten muss ich den Stellantrieb deaktivieren. Das ist in etwa so, als wenn ich bei einem Auto den Spurhalteassistenten ausschalte indem ich die Servolenkung deaktiviere.
 

macfly

Testpilot
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
774
Das ist in etwa so, als wenn ich bei einem Auto den Spurhalteassistenten ausschalte indem ich die Servolenkung deaktiviere...
... und das Fahrzeug so konstruiert ist, dass ein eingeschlagenes Lenkrad bei hohen Geschwindigkeiten allein durch Muskelkraft nicht mehr zurück in die Neutralstellung gebracht werden kann.
 

macfly

Testpilot
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
774
Der EASA Chef rechnet mit einer Wiederzulassung der 737MAX durch die EASA im Januar 2020 - frühestens. Die FAA könne die MAX ggf. schon im Dezember zulassen. Das neu aufgetauchte Chat-Protokoll solle keine Auswirkung auf die Wiederzulassung haben:
In Europa bleibt die 737 Max bis 2020 am Boden

Das Grounding der Boeing 737 Max wird in Europa nicht vor Januar aufgehoben. Das sagte der Chef der europäischen Flugsicherheitsagentur Easa, Patrick Ky, gegenüber "Reuters". Mitte Dezember seien Flugtests seiner Behörde [= der EASA] geplant, eine Entscheidung über die Wiederzulassung des Musters könne dann im Januar folgen.
...
Die Easa halte ihren Vorschlag zwar aufrecht, dass Boeing einen dritten Anstellwinkelsensor installieren könnte, um das Flugsteuerungssystem zu verbessern, berichtet "Reuters". Die Behörde sei allerdings bereit, auch andere Lösungen zu akzeptieren.

Beispielsweise könnten die Arbeitsprozesse der Piloten verbessert werden oder ein künstlicher Sensor per Computer simuliert werden, dessen virtuelle Daten in die Flugsteuerung eingespeist werden.
...
Es sei weiterhin ein FAA-Testflug für Anfang November vorgesehen, die Behörde
[= die FAA] brauche ab diesem Zeitpunkt mindestens 30 Tage für eine Wiederzulassung.
 

macfly

Testpilot
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
774
Der Prozess der Wiederzertifizierung der MAX ist jetzt offiziell bei der FAA gestartet: Boeing hat einen "finalen Software-Stand" eingereicht, so wie 500-seitige Systembeschreibung des "Flugsteuerungssystems", inkl. der Beschreibung aller vorgenommenen Änderungen:
Boeing makes progress on 737 MAX, but FAA needs weeks to review
Die FAA testet den SW-Stand derzeit in ihrem Simulator, bevor Zertifizierungsflug vorgenommen wird. Den Zertrifizierungsflug hat Boeing bereits letzte Woche erfolgreich geprobt. Die FAA testet den neuen SW-Stand im Simulator auch an in- und ausländischen Piloten, um die Arbeitslast in bestimmten Szenarien, sowie den Traingsbedarf zu ermitteln. Die Arbeiten bei der FAA sollen "einige Wochen" dauern.
 
FastEagle107

FastEagle107

Flieger-Ass
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
373
Ort
USA
Indonesien hat den Unfallbericht zu Lion Air vorgestellt. Ich habe leider keine Link zu dem Originaldokument gefunden.
Hier ist was die Tagesschau dazu berichtet:

"Boeing nicht alleine schuld
Als Alleinschuldige steht Boeing dennoch nicht da. So habe es erhebliche Defizite auch auf Seiten des Personals gegeben. Der Pilot habe seinen Co-Piloten unzureichend informiert, als er diesem die Kontrolle über das Flugzeug übergab. Und der Co-Pilot habe die Notfall-Checkliste nicht auf Anhieb gefunden - was eigentlich hätte gründlich eintrainiert sein müssen.

Und schließlich trägt laut dem Bericht auch die Fluggesellschaft Lion Air einen Teil der Verantwortung. So war einer der Sensoren des Flugzeugs kurze Zeit vor dem Absturz von einer Firma in Florida bei der Wartung falsch kalibriert worden. Lion Air verzichtete nach dem Wiedereinbau aber darauf, den Sensor zu testen. Selbst als es danach bei Flügen Probleme gab, reagierte die Airline nicht. Doch damit nicht genug: Offenbar wurde sogar versucht, Spuren zu verwischen. Die Ermittler beklagen, dass 31 Seiten aus den Wartungsprotokollen gefehlt hätten."


Ich möchte nochmals betonen, dass ich Boeing nicht reinwaschen oder schuldfrei sprechen will. Aber sie sind nicht alleinverantwortlich. Ein Unfall ist meistens eine Verkettung von mehreren unglücklichen Umständen und ich argumentiere weiterhin, dass dieser Unfall bei einer europäischen oder amerikanischen Luftfahrtgesellschaft anders ausgegangen wäre.

Wer den Link zum Originaldokument findet wäre ich dankbar, wenn er/sie ihn posten würde. Danke.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pok

macfly

Testpilot
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
774
Wer den Link zum Originaldokument findet wäre ich dankbar, wenn er/sie ihn posten würde. Danke.
Falscher Thread: der Link steht im Thread zu dem LionAir Absturz. Dort diskutieren wird den Unfallbericht. In diesem Thread geht es um den Unfall in Äthiopien, zu dem der Abschlussbericht noch nicht vorliegt.
 
FastEagle107

FastEagle107

Flieger-Ass
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
373
Ort
USA
Falscher Thread: der Link steht im Thread zu dem LionAir Absturz. Dort diskutieren wird den Unfallbericht. In diesem Thread geht es um den Unfall in Äthiopien, zu dem der Abschlussbericht noch nicht vorliegt.
Oh, Verzeihung!
Ich dachte beide Threads wurden aufgrund der identischen Thematik zusammengelegt. Ich "gehe dann mal rüber" zum richtigen Thread.
 
Thema:

10.03.19 Ethiopian AL B737-MAX8 abgestürzt

10.03.19 Ethiopian AL B737-MAX8 abgestürzt - Ähnliche Themen

  • AMS: KLM B737 kollidiert mit Easyjet A320

    AMS: KLM B737 kollidiert mit Easyjet A320: Im Amsterdam Schiphol wurde die Tragfläche eines A320 von Easyjet vom Heck einer B737 der KLM gerammt. Beide Maschinen wurden gerade...
  • Boeing 787-9 von Ethiopian Airlines rollt in Oslo gegen Lichtmast

    Boeing 787-9 von Ethiopian Airlines rollt in Oslo gegen Lichtmast: Wenn einem Dreamliner ein Lichtmast im Weg steht Und es hat rums gemacht: Als am Dienstagabend eine moderne Boeing 787 am Flughafen Oslo zum Start...
  • Boeing 787 Dreamliner Ethiopian Airlines Zvezda 1/144

    Boeing 787 Dreamliner Ethiopian Airlines Zvezda 1/144: Boeing 787 Dreamliner Ethiopian Airlines Zvezda 1/144 Wieder mal hat ein etwas größerer Brocken meinen Basteltisch verlassen, ein Dreamliner...
  • Boeing 787-8 Dreamliner - Ethiopian Airlines

    Boeing 787-8 Dreamliner - Ethiopian Airlines: Nachdem meine erste 787 mehr schlecht als Recht zu Ende ging, habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen noch eine zu bauen.
  • Ethiopian Airlines 737-800 stürzt ins Mittelmeer!

    Ethiopian Airlines 737-800 stürzt ins Mittelmeer!: Flugzeug von Ethiopian Airlines abgestürzt Ein Flugzeug der Ethiopian Airlines ist ersten Berichten nach mit 92 Personen an Bord vor der Küste...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    blowback effekt flugzeug

    ,

    TUIfly Belgium mail

    ,

    flugzeugforum ethiopian 737

    ,
    absturz b737max8
    , flugzeugforum ethopian, blowback luftfahrt, blowback flugzeug, Luftfahrt blowback, jumpseatblowback, jumpseatblowbackscrewjack, jackscrewblowback, 737 max flugzeugforum, screwjack blowback b737, screwjack blowback b737, fieseler durchsacken, flugunfälle max8
    Oben