10.04.2010: Polnische Präsidentenmaschine stürzt ab

Diskutiere 10.04.2010: Polnische Präsidentenmaschine stürzt ab im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Auch wenn es OT ist, Bitte nicht weiter meine Antwort diskutieren sondern als Hinweis daß man es mit ebensoviel Berechtigung auch anders sehen...

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.204
Zustimmungen
290
Was bleibt, ist das ohne mit den Polen zu verhandeln 2 fremde Länder einfach Polen unter sich aufgeteilt haben.
Grüße Frank
Auch wenn es OT ist,

Bitte nicht weiter meine Antwort diskutieren sondern als Hinweis daß man es mit ebensoviel Berechtigung auch anders sehen kann:

Bis 1914 gab es keinen Staat Polen, aber als Minderheit in Österreich-Ungarn, Russisch- und Deutsch-Polen eine blühende mehr als geduldete polnische Kultur die NICHT unterdrückt wurde, in Gegenden kulturell mit Deutschen, Polen, Kaschuben, Russen und auch Städljuden oft gemischt. Die drei Kaiserreiche ( Zarenreich ) kann man als Vielvölkerstaaten als frühe Form einer EU fast sehen, Staatsstruktur unabhängig von Nationalitäten, wie es innerhalb des Deutschen Raumes auch Preussen darstellte. Preusse war man als "Verfassungspatriot", kulturell Ermländer oder Westfale, Rheinländer oder Anhaltiner, Kaschube oder vom Sauerland.

1919 diktierten fremde Staaten die Gründung Polens ( wa sich unter Pidulski zu einer Militärdiktaur entwicklete ) um eine (Wieder)Annährung zwischen Deutschland und Russland zu verhindern.

Dazu wurde bereits ab 1914 von Englands Geheimdiensten extrem chauvinistische polnische Nationalisten finanziert.

Und der Vormarsch der Truppen der UdSSR im Herbst 1939 stellte ziemlich genau die Grenzen von 1919 wieder her, in einem russich-polnischen Krieg eroberte Polen einen Teil der werdenen UdSSR.

Mit dem gleichen Recht wie es die Briten sahen daß Irland ihnen ganz gehört..... , oder die Sorben KEINEN eigenen Staat haben.

Bitte nicht offtopic weiter debattieren, nur der Hinweis daß es immer mehr als eine historische Wahrheit gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
jockey

jockey

Alien
Dabei seit
08.06.2005
Beiträge
10.534
Zustimmungen
8.563
Ort
near ETSH/SXF
Smolensk-Absturz: Flugschreiber soll Explosion aufgezeichnet haben

"Wir haben in den Aufzeichnungen einer der beiden Flugschreiber den Moment einer Explosion entdeckt", sagte der polnische Verteidigungsminister Antoni Macierewicz nach einem Bericht des Fernsehsenders TVP Info vom Sonntag. Diese Explosion habe das Flugzeug letztlich zerstört.
Man kann auch solange suchen, bis man glaubt genau das gefunden zu haben, nach was man die ganze Zeit gesucht hat...
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.053
Zustimmungen
1.961
Ort
Magdeburg
Man kann auch solange suchen, bis man glaubt genau das gefunden zu haben, nach was man die ganze Zeit gesucht hat...
Wichtig ist auch so lange darüber zu reden und die Öffentlichkeit zu beschäftigen, bis die Bevölkerung denkt "Irgendwas wird schon dran sein!" Dann braucht man auch keine Fakten oder gar Beweise liefern.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.372
Zustimmungen
4.501
Es wäre schon eine bittere Ironie des Schicksals, wenn ein Flugzeug, welches durch einen unverantwortlichen Sinkflug durch die Mindestsinkflughöhe zerstört wurde, zusätzlich auch noch eine Bombe an Bord gehabt hätte.
 

n/a

Guest
Die jetzige ultrarechte polnische Regierung wird das Ergebnis der neuen Untersuchung schon so hindrehen, dass es den Vorgaben, mit denen die erneute Untersuchung eingeleitet wurde, entspricht.
 

Unwissend

Testpilot
Dabei seit
04.08.2016
Beiträge
892
Zustimmungen
406
Schlimmer noch, die originalen Daten werden wohl nicht mehr zugänglich / vorhanden sein, und wenn dann verändert.
Ich habe die original Ton Daten, und da ist deutlich der Aufprall auf den Bäumen zu hören, dann kommen schreie.
Holt euch die Aufnahme noch runter, bevor Polen die auch weg klagt.
In Polen kannst Du das schon nicht mehr erreichen ( Pozlan , Juli)

Grüße Frank
 
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.618
Zustimmungen
2.159
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Schlimmer noch, die originalen Daten werden wohl nicht mehr zugänglich / vorhanden sein, und wenn dann verändert.
Ich habe die original Ton Daten, und da ist deutlich der Aufprall auf den Bäumen zu hören, dann kommen schreie.
Holt euch die Aufnahme noch runter, bevor Polen die auch weg klagt.
In Polen kannst Du das schon nicht mehr erreichen ( Pozlan , Juli)
Ich bin absolut der Meinung, dass Polnische Politiker mit dem Thema einer Räuberpistole anhängen, aber was Du hier schreibst, ist keinen Deut besser!
- Du meinst, DU hast die Original-Aufnahmen. Wenn DU sie hast, haben genug andere sie ja auch.
- Welches Polen soll gegen so ein Youtube-Video klagen und warum sollte dieses Polen damit erfolgreich sein?
- Seit wann ist in Polen der Internet-Zugriff / Youtube-Zugriff staatlich eingeschränkt? Polen ist nicht China!

Thomas
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.053
Zustimmungen
1.961
Ort
Magdeburg
- Seit wann ist in Polen der Internet-Zugriff / Youtube-Zugriff staatlich eingeschränkt? Polen ist nicht China!
Wenn ein Land/ Institution/ Person die Veröffentlichung eines Videos untersagt, weil es gegen geltendes Recht verstößt oder Persönlichkeitsrechte verletzt, nehmen die Video-Platformen dieses Video vom Netz. Verstößt die Veröffentlichung bspw. nur polnischem Recht, wird das Video auch nur für polnische Nutzer nicht verfügbar sein. Für solche Art der Einschränkung muss das Land nicht China heißen, sondern das geht auch in Deutschland Stichwort GEMA.
Beim Rest hast Du Recht: Ist das Video einmal im Internet veröffentlicht worden, lässt es sich schwer bis unmöglich wieder einziehen.
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.917
Zustimmungen
4.142
Ort
Nürnberg
Vor allem weil das bei YouTube-Video mit Sicherheit nicht DAS offizielle Video ist, sondern nur eine Kopie. Die Russen haben zudem die Originale und nicht selten werden die auch noch weiter verteilt. Also nicht gleich wieder eine Verschwörung aufmachen, ist schon merkwürdig genug, was da ganz offiziell gemacht wird.
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
537
Zustimmungen
157
Ort
Dessau
Eine Frage: sind denn die Flugzeugtrümmer zwischenzeitlich schon zurückgegeben?
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.866
Zustimmungen
23.890
Ort
Niederlande
Das glaube ich nicht.

In Mai 2019 waren die Trummerteilen noch immer in ein Hangar in Smolensk.
Polen moechte sein Flugzeug(teilen) zwar zuruck erhalten.
Russland sagte das das nicht geht solange noch Untersuchungen in Rusland stattfinden.
Bis Mai 2019 durften Polnische Spezialisten 13 mal vorort die Wrackteilen untersuchen.

Ausserdem sollten in 2018 Unterteilen in England, Kent untersucht werden.
Letzteres hat aber wohl nicht statt gefunden.

Russische Soldaten hatten 2010 Kreditkarten der Insassenden geklaut und damit schon innerhalb zwei Stunden nach dem Unfall Geld vom Bank geholt.
Vermutlich sind die Kreditkarts spaeter dennoch zuruck gegeben.
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
537
Zustimmungen
157
Ort
Dessau
Neun Jahre sind aber eine lange Zeit für eine Untersuchung!
 
macfly

macfly

Testpilot
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
854
Zustimmungen
1.754
Die "Untersuchung" in Russland wird noch sehr, sehr lange dauern... Man wird Polen auf viele Jahre hinaus kein Material geben - weil klar ist, dass Polen das Material dazu nutzen würde, dem ohnehin schon feststehenden Ergebnis der neu eingesetzten staatlichen Untersuchungskomission (= nicht die unabhänigie Flugunfalluntersuchung) mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen.

Diese neue Untersuchungskomission hat im April 2018 aber auch ohne die Wrackteile schon "herausgefunden", dass es an Bord des Flugzeugs mehrere Explosionen gab: zunächst soll ein Teil des Flügels abgesprengt worden sein, danach hätte es mehrere weitere Explosionen an verschiedenen Stellen im Flugzeug gegeben. Außerdem hätten russische Fluglotsen den Piloten während des Anflugs Falschinformationen gegeben.

Das ganze klingt für mich nach einer völlig unglaubwürdigen Räuberpistole. Es ist aber eben das "politisch gewollte" Untersuchungsergebnis. Hier nachzulesen:
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
537
Zustimmungen
157
Ort
Dessau
Diese neue Untersuchungskomission hat im April 2018 aber auch ohne die Wrackteile schon "herausgefunden", dass es an Bord des Flugzeugs mehrere Explosionen gab: zunächst soll ein Teil des Flügels abgesprengt worden sein, danach hätte es mehrere weitere Explosionen an verschiedenen Stellen im Flugzeug gegeben. Außerdem hätten russische Fluglotsen den Piloten während des Anflugs Falschinformationen gegeben.
Die "Explosionen" hätten doch aber im Recorder gehört werden müssen, wenn die Aufnahme nicht verfälscht wurde. Ebenfalls die Informationen des Fluglotsen.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.866
Zustimmungen
23.890
Ort
Niederlande
Mehrere "Explosionen" gerade in dem Moment das ein Tu-154 im Landeanflug 600m vor der Schwelle Baumen beruhrt??
 

D-HUBI

Flieger-Ass
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
358
Zustimmungen
210
Mehrere "Explosionen" gerade in dem Moment das ein Tu-154 im Landeanflug 600m vor der Schwelle Baumen beruhrt??
Die Bäume haben haben die russischen Fluglotsen per Fernbedienung und auf Putins Befehl ausgeklappt/aufgestellt um dem Flugzeug nach den Explosionen den Rest zu geben..:evil:
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
1.962
Zustimmungen
1.159
Ort
Siegen
Die Bäume haben haben die russischen Fluglotsen per Fernbedienung und auf Putins Befehl ausgeklappt/aufgestellt um dem Flugzeug nach den Explosionen den Rest zu geben..:evil:
Vielleicht sind die Bäume nach oben geschossen worden und haben das Flugzeug in der Luft getroffen?!
Den Buben ist doch auch nichts zu blöd...
Ja, man liebt den großen Nachbarn nach der ganzen Historie nicht besonders.
Aber muss man deswegen so einen offensichtlichen Kindergarten aufmachen?!
 
Thema:

10.04.2010: Polnische Präsidentenmaschine stürzt ab

10.04.2010: Polnische Präsidentenmaschine stürzt ab - Ähnliche Themen

  • Stingers & Fighting Hawks - Spangdahlem Vipers 1994-2010

    Stingers & Fighting Hawks - Spangdahlem Vipers 1994-2010: So, jetzt gehts los mit der 22 und 23 FS und das Ganze in der Zeit der Block 50 Maschinen. Den Anfang macht das allererste Exemplar seiner Art...
  • A 319 der Germanwings war 2010 bei Köln in Absturzgefahr

    A 319 der Germanwings war 2010 bei Köln in Absturzgefahr: Für etwas (nachträgliche) mediale Aufregung sorgt derzeit ein Bericht über einen Beinah-Absturz bei German Wings im Jahr 2010 in Folge einer...
  • Musik beim Programm Cartouche Dore 2010

    Musik beim Programm Cartouche Dore 2010: Hallo! Wer weiß denn wie die Hintergrundmusik bei dem letztjährigen Programm der Cartouche Dore heißt? Zu sehen und in Teilen zu hören etwa...
  • Lieblingsfoto des Jahres 2010

    Lieblingsfoto des Jahres 2010: Es soll kein neuer Fotowettbewerb sein, aber Jeder von Euch hat aus seinen hunderten (tausenden) Fotos aus dem Jahr 2010 sicher eines, was ganz...
  • 2010: Boeing mit mehr Bestellungen als Airbus

    2010: Boeing mit mehr Bestellungen als Airbus: Vertriebserfolg für den US-Flugzeugbauer Boeing: Die Amerikaner haben 2010 deutlich mehr Zivilflugzeuge verkauft als ihr europäischer Rivale...
  • Ähnliche Themen

    • Stingers & Fighting Hawks - Spangdahlem Vipers 1994-2010

      Stingers & Fighting Hawks - Spangdahlem Vipers 1994-2010: So, jetzt gehts los mit der 22 und 23 FS und das Ganze in der Zeit der Block 50 Maschinen. Den Anfang macht das allererste Exemplar seiner Art...
    • A 319 der Germanwings war 2010 bei Köln in Absturzgefahr

      A 319 der Germanwings war 2010 bei Köln in Absturzgefahr: Für etwas (nachträgliche) mediale Aufregung sorgt derzeit ein Bericht über einen Beinah-Absturz bei German Wings im Jahr 2010 in Folge einer...
    • Musik beim Programm Cartouche Dore 2010

      Musik beim Programm Cartouche Dore 2010: Hallo! Wer weiß denn wie die Hintergrundmusik bei dem letztjährigen Programm der Cartouche Dore heißt? Zu sehen und in Teilen zu hören etwa...
    • Lieblingsfoto des Jahres 2010

      Lieblingsfoto des Jahres 2010: Es soll kein neuer Fotowettbewerb sein, aber Jeder von Euch hat aus seinen hunderten (tausenden) Fotos aus dem Jahr 2010 sicher eines, was ganz...
    • 2010: Boeing mit mehr Bestellungen als Airbus

      2010: Boeing mit mehr Bestellungen als Airbus: Vertriebserfolg für den US-Flugzeugbauer Boeing: Die Amerikaner haben 2010 deutlich mehr Zivilflugzeuge verkauft als ihr europäischer Rivale...

    Sucheingaben

    polnische praesidentenmaschine

    ,

    smolensk mak protokoll

    ,

    smolensk

    Oben