1060 hPa

Diskutiere 1060 hPa im Navigation, Flugfunk u. Verfahren Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Über Russland steht seit mehreren Tagen ein Hochdruckgebiet mit satten 1060 hPa. So weit reicht die Skala im Colsman-Window gar nicht. Was müsste...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 Intrepid, 13.12.2012
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.042
    Zustimmungen:
    2.157
    Über Russland steht seit mehreren Tagen ein Hochdruckgebiet mit satten 1060 hPa. So weit reicht die Skala im Colsman-Window gar nicht. Was müsste ich denn da einstellen?

    Außerdem soll das ein Indiz auf einen beständigen Winter sein. Nicht unbedingt viel Schnee, aber schön kalt. Auch bei uns (demnächst). Weihnachten bleibt es ja wahrscheinlich noch grün.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wollcke, 14.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2012
    wollcke

    wollcke Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    ... wo die Sonne verstaubt
    Hallo Peter,

    der Effekt nennt sich NAO = Nord Atlantische Oszillation.

    Dabei unterscheidet man zwischen zwei Fällen:

    - Es existiert ein ausgeprägtes Hochdruckgebiet über Russland, negative Phase des NAO Index. -> Die Winter werden kernig.

    - Es existiert ein ein ausgeprägtes Azorenhoch + Islandtief, positive Phase des NAO Index. -> Die Winter sind tendenziell eher mild und unbeständig.

    Hat sich erstmal eine Phase ausgebildet, ist es selten, dass diese über den Verlauf des Winters nochmal wechselt - gabs aber vor einigen Jahren auch. Wichtig ist, dass die jeweiligen Hoch-/Tiefdruckgebiete gut ausgeprägt sind.

    Siehe dazu auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Nordatlantische_Oszillation

    Das sind die Reste die mir noch hängen geblieben sind.

    Gruß.
     
  4. #3 happy-landings, 14.12.2012
    happy-landings

    happy-landings Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.09.2005
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    London
    1060 hPa entsprechen ca. 1270 Fuß unter dem Meeresspiegel. Manche Flugzeuge sind nur bis -1000 Fuß MSL zugelassen und werden bei derartigem Umgebungsdruck außerhalb ihrer zertifizierten Betriebsgrenzen betrieben. Vorher lieber mal das Handbuch checken! Ansonsten, wenn ich privat und alleine unterwegs wäre und unbedingt fliegen müßte (immer ungünstig, weiß ich), würde ich mir genau ausrechnen, wie der Höhenmesserfehler ist wenn ich 1050 eindrehe (ca. 270 Füße), und dann gut aufpassen und viele Margen einplanen :)
     
  5. #4 Intrepid, 15.12.2012
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.042
    Zustimmungen:
    2.157
    Die Faustformel 1 hPa = 30 ft trifft bei sehr niedrigen Temperaturen aber nicht mehr zu.
     
  6. #5 happy-landings, 15.12.2012
    happy-landings

    happy-landings Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.09.2005
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    London
    Korrekt. Ich habe ISA angenommen. Bei zusätzlichen kalten Temperaturen müsste man noch mehr drüber nachdenken...
     
  7. #6 Del Sönkos, 15.12.2012
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    349
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    Mal eine technische Frage:
    Der hohe Luftdruck hat - gerade in Verbindung von kalten Temperaturen - die identische Wirkung wie ein Turbolader.
    Kann es also passieren, dass bei einem "normalen-non-Turbo" der Motor quasi aufgeladen wird und die Zylinder beschädigt werden?
    Also ein ähnliches Problem bei Turboladern, wenn auch hier der Druck zu hoch ist.

    Grüße eines Diesel-Fliegers, der solche Probleme nicht hat :rolleyes:
     
  8. #7 MiG-Mech, 16.12.2012
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Nein. Und da fange ich noch nichtmal mit dem Rechnen an.
     
  9. #8 Intrepid, 20.12.2012
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.042
    Zustimmungen:
    2.157
    Noch existiert das Hoch über Russland. Aber nächste Woche soll es schwächer werden, ein ausgeprägtes Tief mit 970 hPa drängt langsam von West nach Ost.

    Ich glaube, ich eigne mich doch nicht als Langzeit-Vorhersager :).
     
  10. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    1.335
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    Wie sagte mir mal der einzig wirklich gute Wetterberater, den ich kenne?
    Eine Trefferquote von 30% ist in der Meteorologie, dieser nicht-exakten-Wissenschaft, ein guter Wert.

    Also gib nicht auf.... :TOP:

    Thomas
     
  11. #10 Schramm, 20.12.2012
    Schramm

    Schramm Space Cadet

    Dabei seit:
    24.07.2007
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    1.258
    Beruf:
    Berufspilot und Fluglehrer
    Ort:
    Borsdorf (Sachsen)
    :FFTeufel: Die Prognose war doch gar nicht schlecht ... nur das mit dem Datum, da musste wohl noch etwas üben :glee: :glee: :glee:
     
  12. #11 wollcke, 21.12.2012
    wollcke

    wollcke Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    ... wo die Sonne verstaubt
    Was ich beschrieb, war nur der Rest an Theorie welcher hängen geblieben ist. Die Verknüpfung mit der Realität endet bei mir auch regelmäßig im Teich. ;)
     
  13. #12 Intrepid, 21.12.2012
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.042
    Zustimmungen:
    2.157
    Na ja, ich habe "demnächst" geschrieben. Der kalendarische Winter fängt ja gerade erst an. Und in der 7-Tage-Vorhersage existiert das Hoch mit ca. 1030 hPa auch noch am 28. Dezember. Noch ist nicht aller Tage Abend - sofern nicht gleich in Mexiko der Maya-Weltuntergang beginnt. Um welche Uhrzeit sollte der noch mal sein?
     
  14. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    1.335
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Bluestar233, 22.12.2012
    Bluestar233

    Bluestar233 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.02.2005
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    2.990
    Ort:
    Nordhorn
    SPON :congratulatory:
    Schwächt sich ab das ding, ECMWF ließ das riesen ding eh nicht nach Europa ziehen, höchstens Kalte Luft die ja nun jetzt auch weg ist, größtenteils.

    Weiter gehts mit atlantische Tiefdruckgebiete.
     
  17. #15 Intrepid, 23.12.2012
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.042
    Zustimmungen:
    2.157
    Am 30.12. soll an der Ostspitze von Island ein Tief mit 955 hPA bestehen. Das ist glaube ich auch kein alltäglicher Wert. Aber wie die großen Versicherungsgesellschaften schon festgestellt haben: das Wetter wird immer energetischer: in immer kürzerer Zeit werden immer größere Luftmassen über immer größere Entfernungen bewegt.
     
Moderatoren: Learjet
Thema:

1060 hPa