11.10.2021 - Absturz im Siebengebirge

Diskutiere 11.10.2021 - Absturz im Siebengebirge im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Kam gerade hier in den Nachrichten. Ich weiß, keine Vermutungen und Mutmaßungen und so weiter. Wenn ich hier aber aus dem Fenster schaue, kann es...
Nayla

Nayla

Fluglehrer
Dabei seit
12.04.2005
Beiträge
137
Zustimmungen
11
Ort
Bad Honnef, Homebase EDKB
Kam gerade hier in den Nachrichten. Ich weiß, keine Vermutungen und Mutmaßungen und so weiter.
Wenn ich hier aber aus dem Fenster schaue, kann es fast nur am Verlust der Orientierung liegen.
Aufliegende Bewölkung bzw. dichter Nebel mit null Sicht im Siebengebirge. An- oder Abflug vermutlich aus EDKB.

luftfahrzeug-im-siebengebirge-abgestuerzt_aid-63443771
 
Zuletzt bearbeitet:
AT-6

AT-6

Space Cadet
Dabei seit
13.04.2002
Beiträge
1.474
Zustimmungen
423
Ort
Aßlar
Gibt aktuell diverse aber keine konkreten Meldungen von Kleinflugzeug über Hubschrauber bis Piper und Zwei-Mot. Warten wir es ab. Auf alle Fälle wieder einmal eine traurige Nachricht... :(
 
Kenneth

Kenneth

Astronaut
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
3.194
Zustimmungen
2.299
Ort
Süddeutschland

Hier wird ein 2-motoriger Piper erwähnt. FR24 Playback zeigt um die Zeit eine kurze Aufzeichnung von eine PA-34 Seneca mit D-Zulassung in der Gegend. Auffällig ist der Nebel, der an allen Fotos vom Rettungseinsatz zu sehen ist…
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.920
Zustimmungen
4.519
Wenn ich hier aber aus dem Fenster schaue, kann es fast nur am Verlust der Orientierung liegen.
Aufliegende Bewölkung bzw. dichter Nebel mit null Sicht im Siebengebirge. An- oder Abflug vermutlich aus EDKB.

luftfahrzeug-im-siebengebirge-abgestuerzt_aid-63443771
Nach der Stellungname des Flugplatzes würde ich von einem angemeldeten IFR Flug ausgehen:

"Trotz der Witterungsbedingungen seien die Anforderungen an einen Start erfüllt gewesen, erklärte Nadine Pilgrim von der Flughafengesellschaft gegenüber dem GA. Zudem sei die Maschine mit Fluginstrumenten ausgestattet, welche das Fliegen und Navigieren auch bei schlechten Sichtverhältnissen sicherstellen sollten. Die Steuerung sei ausschließlich mit Hilfe der Instrumente an Bord sowie Unterstützung der Fluglotsen am Boden möglich."

Wenn die Aufzeichnungen von FR24 und FlightAware vom Unglücksflug stammen, dann ist schon auffällig, dass die Maschine kaum Höhe gewann, der Steigflug sogar noch flacher wurde - und die Fahrt dabei nicht zunahm. Das würde ein technisches Problem als Auslöser nicht unwahrscheinlich machen (fehlende Leistung etc). In Kombination mit IMC Bedingungen hat man bei so einem Problem kaum noch Optionen - und ist auch auf Glück angewiesen, auf eine geeignete, freie Fläche zu treffen.
 
Kenneth

Kenneth

Astronaut
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
3.194
Zustimmungen
2.299
Ort
Süddeutschland
Soll auf dem Weg nach Hamburg sein, verunglückt jedoch weit südlich vom Platz?
 
Nayla

Nayla

Fluglehrer
Dabei seit
12.04.2005
Beiträge
137
Zustimmungen
11
Ort
Bad Honnef, Homebase EDKB
Soll auf dem Weg nach Hamburg sein, verunglückt jedoch weit südlich vom Platz?
Wenn man in EDKB über die 11 rausgeht, führt einen der veröffentliche Abflug genau übers Siebengebirge, da andernfalls die Kontrollzone von EDDK angeschnitten wird. Also direkt auf Nordkurs gehen ist nicht. Soweit also alles nachvollziehbar. Allerdings hindert keinen etwas daran, einen Kurs weiter südlich zu wählen, wenn die Anhöhen nicht überflogen werden können. Aber das ist jetzt wilde Spekulation....
 
Zuletzt bearbeitet:
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.371
Zustimmungen
2.790
Ort
Magdeburg
Nach der Stellungname des Flugplatzes würde ich von einem angemeldeten IFR Flug ausgehen:
Die Stellungnahme bezieht sich aber nur auf das Flugzeug und seine Ausstattung.
Hangelar hat gar keinen IFR-Betrieb. Weder An- noch Abflug sind IFR möglich.
Für eine IFR-Flug stehen damit nur zwei Möglichkeiten offen. IFR Pick-Up, dafür muss man aber VFR starten und ein bisschen steigen, bevor man von ATC die Clearance kriegt. Oder man fliegt rüber nach Köln/Bonn macht einen Überflug über die Bahn und startet dann den IFR Teil. Dafür muss man aber die paar Kilometer VFR überbrücken, und der Kölner Lotse muss einen bei den bescheidenen Wetterbedingungen auch Special-VFR in seine Kontrollzone lassen.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
9.360
Zustimmungen
7.768
Für eine IFR-Flug stehen damit nur zwei Möglichkeiten offen. IFR Pick-Up, dafür muss man aber VFR starten und ein bisschen steigen, bevor man von ATC die Clearance kriegt.
Man bekommt von der Flugleitung den Squawk und die erste Frequenz und ist beim Radarlotsen bekannt, wenn man das erste mal reinruft. Ich denke, bei wegen schlechten Wetters geringem Flugbetrieb kann man sogar noch am Boden den Radarlotsen rufen. Der Wechsel von VFR nach IFR geht also recht unkompliziert und fix. Wäre die Frage, ob überhaupt ein IFR-Flugplan vorgelegen hat. Das weiß aber spätestens die BFU, wenn sie ihren Bericht schreibt. Wir werden es also erfahren.
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.371
Zustimmungen
2.790
Ort
Magdeburg
Ich denke, bei wegen schlechten Wetters geringem Flugbetrieb kann man sogar noch am Boden den Radarlotsen rufen.
Wahrscheinlich! Man wird auch schon die IFR-Freigabe kriegen, aber IFR beginnt regelkonform erst bei überschreiten der MRVA bzw. der Höhe die einem ATC vorgibt und die liegt in der Kölner Bucht bei 2.400ft. Quelle: AIP Germany ENR 6
Klar kann man vorher schon in IMC einfliegen, man hat ja seine Freigabe schon und damit ist der Fortgang des Fluges gesichert, dann sollte man sich aber vorher mit der Hindernisfreiheit bis zum Erreichen der MRVA beschäftigen und bewusst die kleine Rechtsbeugung in Kauf nehmen.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
9.360
Zustimmungen
7.768
Man muss entschlossen sein. Eine Seneca besetzt mit zwei Personen hat physikalisch kein Problem, hindernisfrei aus Bonn-Hangelar abzufliegen - wenn alles funktioniert.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
9.360
Zustimmungen
7.768
Kerosingeruch, dichter Nebel, zwei Rettungshubschrauber. Das passt irgendwie alles nicht zusammen. Der Kerosingeruch ist schnell erklärt: Unwissenheit. Die zwei Rettungshubschrauber, wenn sie denn tatsächlich geflogen sind und nicht lediglich angefordert wurde, deuten auf teilweise Sichtflugwetter hin.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
7.555
Zustimmungen
5.962
Ort
Germany
Kerosingeruch, dichter Nebel, zwei Rettungshubschrauber. Das passt irgendwie alles nicht zusammen. Der Kerosingeruch ist schnell erklärt: Unwissenheit. Die zwei Rettungshubschrauber, wenn sie denn tatsächlich geflogen sind und nicht lediglich angefordert wurde, deuten auf teilweise Sichtflugwetter hin.
Christoph Rheinland ist wohl über das Rheintal angeflogen. CHR3 war nicht dort.



C80
 
Anhang anzeigen
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
7.555
Zustimmungen
5.962
Ort
Germany
Wenn der Absturzort wie geschrieben 150m vom Löwenburger Hof ist, dann ist Christoph Rheinland auch nur bis gut 3km an die Unfallstelle herangekommen

C80
 
Kenneth

Kenneth

Astronaut
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
3.194
Zustimmungen
2.299
Ort
Süddeutschland
Auf dem FR24 Playback ist ein ADAC Hubschrauber zu erkennen, der von Hangelar in der Gegend der Unfallstelle fliegt und dort verweilt.
 
Kenneth

Kenneth

Astronaut
Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
3.194
Zustimmungen
2.299
Ort
Süddeutschland
Korrektur, von Köln, nicht Hangelar; die D-HDOM, wie oben erwähnt.

 
Anhang anzeigen
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
7.555
Zustimmungen
5.962
Ort
Germany
Das ist doch der gleiche Track wie aus meinem Post und der endete über 3km vor der Unfallstelle. Ab da geht es ins "Gebirge" und wohl nur noch am Boden weiter

C80
 
Thema:

11.10.2021 - Absturz im Siebengebirge

11.10.2021 - Absturz im Siebengebirge - Ähnliche Themen

  • 23.10.2021 - Absturz eines UL-Flugzeuges in Saarlouis-Düren

    23.10.2021 - Absturz eines UL-Flugzeuges in Saarlouis-Düren: ".... Beim Absturz eines Ultraleichtflugzeuges auf dem Flugplatz Saarlouis-Düren in Wallerfangen ist der Pilot am Samstag schwer verletzt worden...
  • 10.10.2021 - Absturz L-410 in Russland

    10.10.2021 - Absturz L-410 in Russland: "... Beim Absturz eines Kurzstrecken-Flugzeugs in der russischen Republik Tatarstan sind einem Medienbericht zufolge 16 Menschen ums Leben...
  • 05.10.2021 Absturz einer Dassault-Falcon 20C in Georgia, USA

    05.10.2021 Absturz einer Dassault-Falcon 20C in Georgia, USA: Erneut ein Absturz eines Geschäftsfliegers: in den USA ist eine Dassault-Falcon 20C im Endanflug, etwa 1 Meile vor der Piste, mit hoher Sinkrate...
  • 25.09.2021 Absturz eines Gyrocopters bei Butzbach

    25.09.2021 Absturz eines Gyrocopters bei Butzbach: Bei Butzbach ist gestern ein Gyrocopter abgestürzt. Zwei Personen sind dabei ums Leben gekommen. Viele Details zum Unfall sind noch nicht bekannt...
  • 06.09.2021 Absturz Monnett Moni (Eigenbau) in Tulsa, Oklahoma

    06.09.2021 Absturz Monnett Moni (Eigenbau) in Tulsa, Oklahoma: Bei manchen Unfällen kann nur noch den Kopf schütteln. Schon Anfang September in Tulsa passiert: eine "Monnett Moni", ein Eigenbau aus den 80er...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    flugunfall siebengebirge 2021

    ,

    NUMMI mail

    Oben