12.05.2015 UH-1 der US Marines in Nepal vermisst

Diskutiere 12.05.2015 UH-1 der US Marines in Nepal vermisst im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Seit gestern wird in Nepal eine UH-1Y der US Marines vermisst: http://www.bbc.com/news/world-us-canada-32715538
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.922
Zustimmungen
4.159
Ort
Nürnberg
CNN meldet soeben mit Bezug auf einen Offizier der nepalesischen Armee, dass der Hubschraubers an einem Steilhang eines Berges östlich von Kathmandu gefunden wurde. Über den Zustand der Insassen und des Hubschraubers liegen noch keine Informationen vor.
 
krohmie

krohmie

Testpilot
Dabei seit
24.07.2007
Beiträge
502
Zustimmungen
367
Ort
Kirchheim/Teck
Von einem mir bekannten Heli Piloten der seit mehreren Jahren in Nepal fliegt (AS 350 + Bell 206):

PIC 600 Stunden, Co 400 Stunden keine Hochgebirgserfahrung, keine Erfahrung mit den Wettervehältnissen auf der gewählten Anflugroute nach Kathmandu zu dieser Tageszeit (häufig recht Turbulent). Konsequenz: CFIT.

In der Nepalesichen Presse versucht man das jetzt der Flugsicherung zuzuschieben, dabei ist eine Radarüberwachung des VFR Verkehrs in den Tälern gar nicht möglich.

http://thehimalayantimes.com/fullNews.php?headline=What+caused+the+crash?+Aviation+experts+blame+it+on+lapses+at+TIA&NewsID=454918

Die Jungs hatten mit ihrem Erfahrungslevel dort einfach nix zu suchen.

Auch ihr Fluggerät war (zumal mit 8 Personen an Bord) nur begrenzt fürs extreme Hochgebirge (wir reden hier nicht über die Alpen) geeignet.
http://en.wikipedia.org/wiki/Bell_UH-1Y_Venom

Es gibt Gründe weshalb die örtlichen Unternehmen überwiegend auf kleine wendige Muster mit guter Höhenleistung setzen. (überwiegend AS 340).
Es fehlt in den Tälern und kleineren Ortschaften einfach auch an geeigneten Landestellen für grössere Muster.
(Eine amerikanische Osprey hat da durch ihren Downwash den Schaden in einem Dorf letztens noch vergrössert :-( )
 
Zuletzt bearbeitet:
Thone

Thone

Astronaut
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
3.462
Zustimmungen
1.778
Ort
Kreis Cuxhaven
http://www.sandiegouniontribune.com/news/2015/nov/06/marine-nepal-helicopter-crash-investigation-report/

Die Besatzung ist wohl auf einer unbekannten Route in die Wolken geraten und kurz danach gegen einen Berg geflogen.

"“The chosen course required a brief period over unfamiliar terrain with unstable meteorological conditions. It is believed that the aircraft … was enveloped by rapidly developing clouds or lifted into a cloud by rising air currents,” an investigation summary provided by the Marine Corps says."

Thomas
 
pok

pok

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
1.893
Zustimmungen
1.011
Ort
Clarkston, MI, USA
Von einem mir bekannten Heli Piloten der seit mehreren Jahren in Nepal fliegt (AS 350 + Bell 206):

PIC 600 Stunden, Co 400 Stunden keine Hochgebirgserfahrung, keine Erfahrung mit den Wettervehältnissen auf der gewählten Anflugroute nach Kathmandu zu dieser Tageszeit (häufig recht Turbulent). Konsequenz: CFIT.

In der Nepalesichen Presse versucht man das jetzt der Flugsicherung zuzuschieben, dabei ist eine Radarüberwachung des VFR Verkehrs in den Tälern gar nicht möglich.

http://thehimalayantimes.com/fullNews.php?headline=What+caused+the+crash?+Aviation+experts+blame+it+on+lapses+at+TIA&NewsID=454918

Die Jungs hatten mit ihrem Erfahrungslevel dort einfach nix zu suchen.

Auch ihr Fluggerät war (zumal mit 8 Personen an Bord) nur begrenzt fürs extreme Hochgebirge (wir reden hier nicht über die Alpen) geeignet.
http://en.wikipedia.org/wiki/Bell_UH-1Y_Venom

Es gibt Gründe weshalb die örtlichen Unternehmen überwiegend auf kleine wendige Muster mit guter Höhenleistung setzen. (überwiegend AS 340).
Es fehlt in den Tälern und kleineren Ortschaften einfach auch an geeigneten Landestellen für grössere Muster.
(Eine amerikanische Osprey hat da durch ihren Downwash den Schaden in einem Dorf letztens noch vergrössert :-( )
Wobei man der Crew und deren Vorgesetzten zugutehalten muss, das genauso wie bei Kampfeinsätzen bei so einem Katastropheneinsatz die Planung und die Einteilung der Crew nach Erfahrung und passenden Qualifikationen manchmal improvisiert werden muss. Die Mariens sind sonst nicht in Nepal unterwegs, sonst hätte es da für gewisse Täler und Regionen Einsatzregeln und auch Sperrungen für z.B. die UH-1Y gegeben. Wenn aber der Befehl kommt mit 8 Mann in ein abgeschnittenes Dorf zu fliegen, zu helfen und aufzuklären, dann muss man solche Risiken in Kauf nehmen. Die Mariens haben in AFG auch im Gegensatz zur Bundeswehr keine Geländewagen stehen lassen wegen einer fehlenden ASU Plakette.
 

Philipus II

Space Cadet
Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
1.214
Zustimmungen
213
Ort
Ostbayern und Berlin
Das ist etwas Wahres dran. In Notfällen werden oft bewusst erhöhte Risiken eingegangen.
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.062
Zustimmungen
1.996
Ort
Magdeburg
Das mag sein, aber niemandem ist gedient, wenn anschließend die Helfer verünglücken. Das gilt genauso wenn ein Rettungswagen bei einer Blaulichtfahrt einen Unfall hat, oder der Seenotrettungskreuzer bei schwerer See selbst in Seenot gerät. Darum ist auch hier das Risiko abzuwägen. Wenn man sich dann vor Augen hält welche Besatzung mit welchem Luftfahrzeug in welche Region geschickt wurde, wurde wohl bei der Risikoabwägung ein Fehler gemacht.
Bei aller Hochachtung für den Mut der gezeigt wurde, aber hier wurde ein sinnloses Opfer gebracht.
 
Thema:

12.05.2015 UH-1 der US Marines in Nepal vermisst

12.05.2015 UH-1 der US Marines in Nepal vermisst - Ähnliche Themen

  • Belgian Scale Modellers Convention 2015 in Putte/Lier - die Bilder:

    Belgian Scale Modellers Convention 2015 in Putte/Lier - die Bilder:: Die diesjährige Belgische Scale Modellers Convention in Putte/Lier war wieder gut besucht und der Wettbewerb zeigte qualitativ hochwertige...
  • Die Militärpilotin und der Weinflüsterer Sonntag 13. Dez 2015, 10:03 Uhr, Radio SRF1

    Die Militärpilotin und der Weinflüsterer Sonntag 13. Dez 2015, 10:03 Uhr, Radio SRF1: Sie ist eine von sieben aktiven Militärpilotinnen (Heli) der Schweizer Luftwaffe, er interessiert wohl keinen hier :tongue: Trotzdem vermutlich...
  • Dubai Air Show 2015 (Bilder)

    Dubai Air Show 2015 (Bilder): UAE Air Force Mirage 2000 736 Im Hintergrund sind die Al Fursan tätig.
  • Euro Scale Modellling (ESM) 2015 in Nieuwegein/NL, die Bilder

    Euro Scale Modellling (ESM) 2015 in Nieuwegein/NL, die Bilder: Am 31.10.2015 war Reformationstag, Halloween und.....die ESM in Nieuwegein! Gut, dass ihr nicht hört, wie ich das ausspeche, das ist nämlich gar...
  • 26.10.2015 - Fahrwerksschnapper bei B737 der BA in Johannesburg

    26.10.2015 - Fahrwerksschnapper bei B737 der BA in Johannesburg: Hallo zusammen, http://www.timeslive.co.za/local/2015/10/26/Plane-crash-lands-at-Johannesburgs-OR-Tambo-airport Aber scheint ja nix "schlimmes"...
  • Ähnliche Themen

    Oben