17.02.2017 PC-7 Team kollidiert mit Seilbahnkamera

Diskutiere 17.02.2017 PC-7 Team kollidiert mit Seilbahnkamera im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Wie 20min.ch und blick.ch gerade melden, ist an der Ski-WM in St. Moritz ein Flugzeug des PC-7 Teams mit einer Seilkamera kollidiert. die Kamera...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 _Michael, 17.02.2017
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.600
    Zustimmungen:
    509
    Beruf:
    Ingenieur
    Wie 20min.ch und blick.ch gerade melden, ist an der Ski-WM in St. Moritz ein Flugzeug des PC-7 Teams mit einer Seilkamera kollidiert. die Kamera stürzte in den Zielbereich, wo glücklicherweise niemand getroffen wurde. Die Show wurde abgebrochen, die Flugzeuge konnten sicher landen.
     
    Swordfish gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christoph West, 17.02.2017
    Christoph West

    Christoph West Astronaut

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    2.904
    Zustimmungen:
    1.369
    Ort:
    Hamm
    Völlig unnötiger Blödsinn, einfach mal ein bisschen höher fliegen.
     
    Intrepid gefällt das.
  4. #3 TheBoss, 17.02.2017
    TheBoss

    TheBoss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    8.425
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Deutschland
    Zu Beginn der Sportschau Sendung der ARD, welche um 13 Uhr begonnen hat, sind die Szenen zu sehen. Entweder im Live-TV auf ard.de zum Zurückspulen oder später dann in der Mediathek. Riesen Glück gehabt alle da.

    Und ich dachte mir noch bei den genialen Bildern der PS + Swiss vom letzten Wochenende, dass dieses blöde Seil immer im Bild hängt für die Leute die vom Zielbereich aus Bilder machen....
     
    Swordfish gefällt das.
  5. #4 TheBoss, 17.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2017
    TheBoss

    TheBoss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    8.425
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Deutschland
    Sorry für die falschen Infos, aktuell ist der Livestream des ARD Programms ausgeschalten.

    Man konnte in der Wiederholung sehen, dass die Seilkamera ähnlich wie eine normale Personenseilbahn aufgebaut ist. Es gibt 2 Tragseile auf denen der Schlitten läuft und 2 Zugseile bzw. wohl Daten Leitungen. Im Moment des Unfalls war die Kamera unten im Zielbereich. Solange der Schlitten weit entfernt ist, verlaufen die Zugseile mit einem deutlichen Höhenunterschied oberhalb (hier) (manchmal auch unterhalb) im Vergleich zu den Tragseilen. Dies kann man auch in den Personenseilbahnen gut selbst beobachten, z.B. am Seil der Gondel, welche meist parallel nebenan in Gegenrichtung fährt. Erst wenn Schlitten bzw. Gondel sich bewegen wird an ihrer aktuellen Position Zug und Tragseil auf gleiche "Höhe" gebracht.

    Hier hat es nun eines (?) der beiden oberen Seile erwischt. Durch den Ruck sah es so aus, als ob der gerade anfahrende Kameraschlitten die Kamera in den Zielbereich abwirft. Der Schlitten selbst blieb in den Tragseilen hängen. Das kaputte "Zugseil" ist wohl auf den Sessellift gefallen in welchem gerade die Athlethen nach oben gebracht wurden und hat bei diesem einen Nothalt ausgelöst. So hat es ein FIS Verantwortlicher in der ARD berichtet. Von Verletzten wurde bis jetzt zum Glück nichts berichtet.

    edit: hier gibt es ein Video: http://www.blick.ch/sport/ski/wm/schock-in-st-moritz-flugshow-abgebrochen-id6239136.html
     
  6. #5 Flusirainer, 17.02.2017
    Flusirainer

    Flusirainer Testpilot

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    257
    Ort:
    Eisenhüttenstadt

    Die Frage ist, hatten die überhaupt Kenntnis von der Seilkamera?
    Die Vorführung selbst wird ja in einen Rahmen gewesen sein, den sie zuvor einstdiert haben und sicherlich auch sicherheitstechnisch abgenommen wurde.
     
    Oli_CH gefällt das.
  7. #6 Christoph West, 17.02.2017
    Christoph West

    Christoph West Astronaut

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    2.904
    Zustimmungen:
    1.369
    Ort:
    Hamm
    Nicht dein ernst.
    Ich glaube jeder in St. Moritz hat Kenntnis von der Kamera .. ;)
    Das war ja auch nicht die erste Vorführung.
     
  8. Heavy

    Heavy Sportflieger

    Dabei seit:
    13.07.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Seh ich das richtig, dass beim Split der erste Flieger, das Seil noch unterfliegt, und der Zweite es mit dem Flügel zerschneidet?
    Das Seil ist schon gewaltig weit oben und die Flieger folgen dem Pistenverlauf Bergab, halt ziemlich Tief...
     
  9. #8 _Michael, 17.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2017
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.600
    Zustimmungen:
    509
    Beruf:
    Ingenieur
    Mir wurde berichtet, das Seil sei ganz oben auf der Tribüne aufgehängt. Sprich: Die Flugzeug müssen am Kollisionspunkt tiefer über Grund geflogen sein, als die Tribüne hoch ist, das ist einfache Geometrie. (EDIT: Nicht ganz. Siehe weiter unten.)

    Auf den Aufnahmen bin ich nach einigen Mal schauen zu der Meinung gekommen, dass die geradeaus fliegende Formation das Seil zerreisst wenn sie bereits aus dem Bild ist.
     
  10. #9 TheBoss, 17.02.2017
    TheBoss

    TheBoss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    8.425
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Deutschland
    Dabei setzt du aber vorraus, dass Hang und Seil parallel verlaufen, was eher nicht der Fall ist. Das Seil ist am unteren Punkt wohl auf einem Masten auf der Tribüne montiert, das ist richtig.
    Aber wenn das Seil oben höher über Grund befestigt ist oder was ausschlaggebender ist, der Hang unter dem Seil konkav verläuft, also v.a im Zielbereich unten zunächst flach und erst oben steiler ansteigt, so sind durchaus Seilstellen möglich, die deutlich höher "über Grund" hängen als die Tribüne hoch ist.
     
    _Michael und Heavy gefällt das.
  11. Heavy

    Heavy Sportflieger

    Dabei seit:
    13.07.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Aha stimmt, da muss ja noch ein neuntes Flugzeug sein! Dann ist das aber ganz schön kritisch, wenn der tiefer Fliegt kreuzt oder was auch immer, als die Tribüne.
    Bzw dann muss der Solo Pilot das Seil touchieren, bevor der Film einsetzt (das Seil wackelt auch bereits). Mir ist das PC-7 Programm nicht so geläufig, dass ich weiss wo alle Flugzeuge sind.
    Was mich wundert, als das Seil runter kommt, dass da niemand verletzt wird. Das hätte ganz fatal Enden können...
     
  12. rene76

    rene76 Kunstflieger

    Dabei seit:
    12.10.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    CH
    Das Zugseil für die Kamera muss berührt worden sein. Dadurch wird die Kamera Richtung Start gerissen. Die beiden Tragseile werden offenbar nicht berührt. Ich bin mir nicht sicher, ob die zweite PC-7 die nach oben links wegzieht das Zugseil berührt hat. So beurteile ich das aufgrund der Bilder auf blick.ch.

    Auf jeden Fall riesen Glück, dass nicht mehr passiert ist. Noch ein Crash oder Verletzte wären fatal gewesen für die Kunstflugteams.
     
  13. #12 _Michael, 17.02.2017
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.600
    Zustimmungen:
    509
    Beruf:
    Ingenieur
    Ja stimmt - da habe ich mich von der Intuition des ungefähr parallelen Verlaufs Seil/Hang etwas vorschnell zu einer allgmeinen Aussage hinreissen lassen, sorry. Jetzt wäre zu klären, wie viel Höhe man durch den nichtparallelen Verlauf gewinnt...
     
    Heavy gefällt das.
  14. #13 Intrepid, 17.02.2017
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    3.760
    Zustimmungen:
    1.933
    Im WDR2 hat der Reporter gerade gesagt, unter den Beobachtern des Sportereignisses habe man schon in den Tagen davor das Flugspektakel für unnötig und bedrohlich empfunden.
     
  15. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.441
    Zustimmungen:
    10.172
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
  16. #15 Heavy, 17.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2017
    Heavy

    Heavy Sportflieger

    Dabei seit:
    13.07.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Wobei man Seilkameras für genau so unnötig empfinden kann, wie eine TV-Drohne usw. Schlussendlich gehört die Show, die Zeremonie, der Kommerz und die Sponsoren zu jedem event. Das hängt nunmal alles zusammen. Schliesslich wollen wir als Ski WM Konsumenten spektakuläre Bilder, genauso wie die CH Armee die Botschafter des Himmels präsentieren will und der Veranstalter ein Rahmenprogramm braucht. Bleibt wohl die Frage was zuerst war: das Huhn oder das Ei.
    Quintessenz des ganzen ist wohl dass dilettantische Fehler passiert sind: Kamen die Flugzeuge zu tief? wurden beim Abnahmeflug fehler gemacht? hing das seil höher? was der Informationsfluss unzureichend?
    Ich bin jedenfalls gespannt was der Untersuchungsbericht ans Tageslicht fürhen wird.

    Edith: War das das 2te Traning und kein Display oder? Dann müsste es gestern auch schon ein Training gegeben haben.
     
  17. #16 Intrepid, 17.02.2017
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    3.760
    Zustimmungen:
    1.933
    Ich kenne es so, dass Menschenmengen nicht (mehr) angeflogen werden. Und wenn ich ein Skirennen besuche, möchte ich nicht wieder den Veranstaltungsort verlassen müssen, weil mir zusätzlich eine Flugshow mit heutzutage "ungewöhnlichen" Flugmanövern aufgezwungen wird.

    Ich bin auf die Aufarbeitung und vor allem auf die Konsequenzen gespannt.

    Ich versuche immer mit dem Argument für Vertrauen in die Fliegerei zu werben, dass durchweg sehr verantwortungsbewusst gehandelt wird. Dazu gehört, dass solche Hasardeur-Geschichten der Vergangenheit angehören.
     
  18. #17 smut tom, 17.02.2017
    smut tom

    smut tom Flugschüler

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Nähe Waldwerk Stauffen
  19. #18 flieger28, 17.02.2017
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.850
    Zustimmungen:
    7.816
    Ort:
    Nordholz
    Da ist es ja zumindest mal relativ einfach.
    Seil berührt --> also war die Vorführung zu tief. Letztlich hat sich die Luftwaffe damit wohl selbst ein Bein gestellt. Vermutlich werden jetzt im Nachgang wieder die üblichen Dinge hochkochen. "Unverantworlich" "Kriegsgerät" "gehört verboten" und und und
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 _Michael, 17.02.2017
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.600
    Zustimmungen:
    509
    Beruf:
    Ingenieur
    Sehe ich auch so. Und dieser Grundtenor kam auch bei einigen Bekannten so rüber, die gerade an der WM sind. Ich hatte auch bereits am Zürifäscht im Juli 2016 den Eindruck, dass das PC-7 Team eigentlich schon sehr tief und extrem fliegt. An einer nicht-fliegerischen Veranstaltung verstehe ich, wenn dies von sehr vielen Besuchern als unnötig gefährlich und bedrohlich wahrgenommen wird. Das hinterlässt dann auch nicht den Eindruck von fliegerischem Können, sondern eher von Draufgänger- und Rowdytum.
     
  22. #20 Airtoair, 17.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2017
    Airtoair

    Airtoair Astronaut

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    2.052
    Ort:
    Schweiz
    Naja, ganz so einfach ist es wohl doch nicht. Es stellt sich halt zunächst mal die Frage, warum die Vorführung zu tief war. Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Dass die vorgegebene Mindesthöhe unterschritten wurde, ist nur eine davon. Ebenso möglich ist, dass die Mindesthöhe zu tief angegeben war, oder dass das Seil höher als ursprünglich vorgesehen war. Bei jedem dieser Gründe stellen sich weitere Fragen, warum dies so war. Da kommt vieles in Frage, von Nachlässigkeiten über Kommunikationsprobleme bis zu technischen Problemen, bei einem oder mehreren der Beteiligten, am Boden und in der Luft. Ich bin jedenfalls gespannt auf das Ergebnis der Untersuchung und hoffe, dass der Bericht veröffentlicht werden wird.
    Auf alle Fälle dürfen wir alle froh sein, dass niemand zu Schaden kam.

    Ganz sicher müssen sich die Verantwortlichen bei Luftwaffe und BAZL unbedingt Gedanken machen, ob man bei solchen Vorführungen bei nicht fliegerischen Veranstaltungen wirklich ans untere Limit gehen muss. Viele der nicht aviatikbegeisterten Zuschauer an solchen Anlässen lassen sich auch positiv beeindrucken, wenn etwas höher geflogen wird.

    Und ja: Es wird wohl nicht lange dauern bis sich die "üblichen Verdächtigen" aus der links-grünen Ecke melden und wahlweise ein Verbot von Flugvorführungen oder die Abschaffung der Kunstflugstaffeln, der Luftwaffe oder am liebsten gleich der ganzen Armee fordern. Das wäre nichts Neues...
     
    Tomcat-Cockpit gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema:

17.02.2017 PC-7 Team kollidiert mit Seilbahnkamera

Die Seite wird geladen...

17.02.2017 PC-7 Team kollidiert mit Seilbahnkamera - Ähnliche Themen

  1. Demoteams CH-LW (Patrouille Suisse, PC-7 Team, Hornet & Super Puma) 2017

    Demoteams CH-LW (Patrouille Suisse, PC-7 Team, Hornet & Super Puma) 2017: Wie sicher schon einige von Euch wissen, wird es Änderungen im Team der Patrouille - Suisse geben. Die Änderungen sind bei den Piloten gültig ab...
  2. Demoteams CH-LW (Patrouille Suisse, PC-7 Team, Hornet & Super Puma) 2016

    Demoteams CH-LW (Patrouille Suisse, PC-7 Team, Hornet & Super Puma) 2016: Auch im Jahre 2016 beehrt ein Airbus die Lauberhornrennen. Danke an alle Beteiligten, die sowas möglich machen. Alles nahm den Anfang vor Jahren...
  3. Demoteams CH-LW (Patrouille Suisse, PC-7 Team, Hornet & Super Puma) 2015

    Demoteams CH-LW (Patrouille Suisse, PC-7 Team, Hornet & Super Puma) 2015: Technisch gesehen gehört der Lauberhornauftritt der Patrouille Suisse zwar noch zur Saison 2014, aber in den nächsten Wochen gehen eh schon die...
  4. Demoteams CH-LW (Patrouille Suisse, PC-7 Team, Hornet & Super Puma) 2014

    Demoteams CH-LW (Patrouille Suisse, PC-7 Team, Hornet & Super Puma) 2014: Hallo Freunde der Schweizer Luftwaffe und im speziellen die Anhänger der vier Vorführteams Bald ist es wieder soweit. Die Patrouille Suisse...
  5. Demoteams CH-LW (Patrouille Suisse, PC-7 Team & Hornet) 2013

    Demoteams CH-LW (Patrouille Suisse, PC-7 Team & Hornet) 2013: Lauberhorn 2013 Es geht los im Jahre 2013, oder besser gesagt der letzte Auftritt von der Patrouille Suisse von der Saison 2012. Es wird auch...