19.08.20 - FedEx B763 Notlandung in Los Angeles

Diskutiere 19.08.20 - FedEx B763 Notlandung in Los Angeles im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Saubere Notlandung einer B763 von FedEx (N146FE) at LAX nach einem mechanischen Problem und einem Versagen des linken Hauptfahrwerkes, aber leider...
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.193
Zustimmungen
4.532
Ort
Nürnberg
Saubere Notlandung einer B763 von FedEx (N146FE) at LAX nach einem mechanischen Problem und einem Versagen des linken Hauptfahrwerkes, aber leider hat sich einer der Piloten beim Notausstieg durch das Cockpit-Fenster verletzt.

Die Piloten hatten beim Ausfahren des Fahrwerkes eine Warnmeldung erhalten, dass das eine Fahrwerk nicht korrekt ausgefahren und verriegelt ist und daraufhin die Landung auf 24R abgebrochen. Nachdem die Crew auf 5000 Fuß Höhe zurückgekehrt und die entsprechende Notfall-Checkliste abgearbeitet hatte, hat man einen tiefen Überflug auf 24L durchgeführt. Der Tower konnte aber nicht mit Sicherheit sagen, ob das Fahrwerk richtig ausgefahren war, also wurde ein zweiter niedriger Überflug (300 Fuß Höhe) durchgeführt, diesmal mit mehreren Beobachtern dicht an der Landebahn. Diese Beobachter bestätigten, dass das linke Fahrwerk nicht richtig ausgefahren ist. Nach einem weiteren, 40 minütigem Hold, während dessen die Crew das weitere Vorgehen mit Operations & Maintenance besprach, führte die Crew eine Notlandung auf 24R durch. Den Piloten gelang es das Flugzeug trotz des eingeknickten Fahrwerks in der Mitte der Landebahn zu halten.


Beim Notausstieg durchs Fenster hat sich einer der beiden Piloten am Fuß verletzt.
Warum man nicht warten konnte, bis eine Gangway herangerollt war, die man hätte nutzen können, statt die risikobehaftete Evakuierung mittels Notausstieg durch die Fenster zu wählen ist mir aber unklar.
Hätte es gebrannt, wäre das keine Frage, aber nichts sah nach Gefahr für die Crew aus.
 
Nummi

Nummi

Astronaut
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
2.544
Zustimmungen
1.138
Ort
nach rastlosen Jahren zurueck in der Niederlausitz
Saubere Landung. Allerdings erschliesst sich mir auch nicht warum die Beiden aus dem Fenster geklettert sind. Die Gangway stand ja schon bereit.
 

flightpics

Flieger-Ass
Dabei seit
20.08.2008
Beiträge
456
Zustimmungen
2.063
Ort
Im Pott.
warum wird sowas überhaupt in LAX gemacht, die hätten sich doch im schlimmsten Fall die Bahn tagelang blockiert? Warum nicht einen ruhigen Ausweichplatz (Victorville :rolleyes1:)?
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.214
Zustimmungen
2.386
Ort
Magdeburg
warum wird sowas überhaupt in LAX gemacht, die hätten sich doch im schlimmsten Fall die Bahn tagelang blockiert? Warum nicht einen ruhigen Ausweichplatz
Und das sind die Fragen die man sich als Besatzung in so einem Fall nicht stellen darf oder aber erst gaaanz am Ende eines langen Entscheidungsprozesses. Im Nachhinein möchte man die Frage natürlich noch viel weniger gestellt bekommen.
Aber wenn Gründe genannt werden müssen: LAX hat mit Sicherheit die bessere und trainiertere Notfallausstattung. Zusätzlich dazu hat u.U. FedEx dort eine Wartungsbasis, die man vielleicht hätte gebrauchen können. Und last but not least hat LAX vier parallele Runways, da können die auf eine mal ein paar Tage verzichten.
 

Flusirainer

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
1.177
Zustimmungen
383
Ort
Eisenhüttenstadt
Und worin bestand jetzt die zwingende NOT, das man landen musste? :wink2:
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.193
Zustimmungen
4.532
Ort
Nürnberg
LAX war der Zielflughafen der aus Newark kommenden Maschine.
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.197
Zustimmungen
2.650
Die Funkaufzeichnung von LiveATC:

Beim ersten Low Approach hatte der Tower noch Schwierigkeiten, den Zustand des Fahrwerks vom Boden aus eindeutig zu erkennen. Man machte daher noch einen zweiten, etwas tieferen Low Approach. Der Tower hatte für den zweiten Low Approach mehrere Kollegen des Bodenpersonals informiert, damit man so viele Beobachter wie möglich hatte. Das noch eingefahrene Fahrwerk wurde dann eindeutig erkannt. Die Piloten beantragten dann noch eine "Block Altitude" (Höhenbereich), um einige Manöver fliegen zu können, die ein verklemmtes Fahrwerk hätten lösen können - was aber erfolglos blieb.
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.214
Zustimmungen
2.386
Ort
Magdeburg
Und worin bestand jetzt die zwingende NOT, das man landen musste? :wink2:
Irgendwann muss man eben landen. Und da augescheinlich keine Verbesserung der Situation zu erwarten war, schießlich hatten sie genug Zeit in der Luft bei der Fehlersuche und möglichen Behebung verbracht, haben sie sich zur Landung entschlossen.
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.197
Zustimmungen
2.650
Irgendwann muss man eben landen. Und da augescheinlich keine Verbesserung der Situation zu erwarten war, schießlich hatten sie genug Zeit in der Luft bei der Fehlersuche und möglichen Behebung verbracht, haben sie sich zur Landung entschlossen.
Im Funkmitschnitt sagen sie ganz zu Anfang, nach dem ersten Durchstarten, dass sie noch Kraftstoffreserven für etwa für 1:40h haben. Danach sind sie noch zwei Low Approaches geflogen, sowie die Serie von Manövern, um das Fahrwerk durch Beschleunigungskräfte zu lösen. Die Funkaufzeichnung ist ja zusammengeschnitten. Laut FlightAware lagen tatsächlich etwa 1:15h zwischen dem ersten Landeanflug und der endgültigen Landung. Sie werden mit dem Kraftstoff also langsam in den Bereich der Sicherheitsreserve gekommen sein.
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.193
Zustimmungen
4.532
Ort
Nürnberg
Vielleicht wollte Flusirainer ja auch auf das alte Thema Sicherheits- vs. Notlandung raus. Die Anflugkontrolle hat für diesen Flug einen Emergency erklärt. Dies wäre nach meinem Verständnis dann eine Notlandung, keine reine Sicherheitslandung mehr.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.302
Zustimmungen
4.278
Ort
Germany
Vielleicht wollte Flusirainer ja auch auf das alte Thema Sicherheits- vs. Notlandung raus. Die Anflugkontrolle hat für diesen Flug einen Emergency erklärt. Dies wäre nach meinem Verständnis dann eine Notlandung, keine reine Sicherheitslandung mehr.
Eine Landung ohne bzw. partiellem Fahrwerk geht über eine Sicherheitslandung hinaus, also eine Notlandung. Dabei kann schon einiges schiefgehen, so dass die Crashcrews schon parat stehen sollten.

C80
 

Flusirainer

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
1.177
Zustimmungen
383
Ort
Eisenhüttenstadt
Also für mich ist ne Notlandung, wenn Weiterfliegen zum eigentlichen Ziel zu risikobehaftet ist, bis hin zur Gefahr eines möglichen Absturzes.
Alles darunter sehe ich nicht als Notlandung an, da ein Flugzeug an Ende eh landen muss.

Und das es in diesem Sinne keine Notlandung war, zeigt doch, das sie am Zielflughafen noch über eine Stunde in der Luft waren, um das Problem genauer zu deuten und lösen zu können.
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.068
Zustimmungen
1.241
Ort
Hannover
Hallo,

also ist eine Landung ohne Fahrwerk keine Notlandung?
Was sonst?
Eine Sicherheitslandung und eine „normale“ Landung ist es ja nicht.

Eine Landung nach oder bei einem Notfall in der Luft (technisch, gesundheitlich, ...) ist wohl schon eine Notlandung,
dies ist m.W. bei einem medizinischen Notfall doch auch so.

Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.302
Zustimmungen
4.278
Ort
Germany
Also für mich ist ne Notlandung, wenn Weiterfliegen zum eigentlichen Ziel zu risikobehaftet ist, bis hin zur Gefahr eines möglichen Absturzes.
Alles darunter sehe ich nicht als Notlandung an, da ein Flugzeug an Ende eh landen muss.

Und das es in diesem Sinne keine Notlandung war, zeigt doch, das sie am Zielflughafen noch über eine Stunde in der Luft waren, um das Problem genauer zu deuten und lösen zu können.
Hier wird es schön erklärt:

Der feine Unterschied: "Sicherheits-" versus "Notlandung"

Zur obigen Situation mit dem Fahrwerk passt dieser Satz:

Genauso verhält es sich wenn eine Aufrechterhaltung der Sicherheit nicht mehr gegeben ist oder als unzureichend eingestuft wird

Das trifft dann nämlich bei der Landung zu.

C80
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.193
Zustimmungen
4.532
Ort
Nürnberg
Ein Kollege aus dem USA, der früher bei der Flugsicherung gearbeitet hat, hat mir dazu geschrieben.

Wir werden hier mit den üblichen Definitionen von und für Piloten nicht viel werden. Diese regeln nur, wann ein Pilot für seinen Flug Abweichungen von seinem Flugplan bzw. Bevorzugungen innerhalb seines Flugplans verlangen kann.

Hier haben wir aber den (gar nicht so seltenen) Sonderfall dass die Flugsicherung den Emergency-Status für den Flug erklärt hat, nicht der Pilot. Dies tut sie u.a. dann, wenn die Gefahr eines "Crash-landing immanent" ist. Dies ist in der Regel bei Landungen der Fall, bei denen es aufgrund technischer Schäden am Flugzeug wahrscheinlich ist, dass das Flugzeug bei der Landung weitere Beschädigungen erleidet und/oder die Landebahn unkontrolliert verlässt.

Die Flugsicherung hat auch diverse andere Rechte, abweichend und/oder ohne Beteiligung des Piloten den Status des Fluges zu verändern um Notfall-Prozeduren zu ermöglichen, die im Regelbetrieb nicht erlaubt wären.
Leider hat er mir keinen Verweis auf die einschlägigen Vorschriften gegeben, da er schon zu lange aus dem Thema raus ist und sich ständig Änderungen ergeben.
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.108
Zustimmungen
3.683
Ort
Bamberg
Es war eindeutig eine Sicherheitsnotlandung. Unklarheiten beseitigt? 🤣
 
4F721210

4F721210

Space Cadet
Dabei seit
07.10.2005
Beiträge
1.989
Zustimmungen
5.014
Ort
HIP
Also für mich ist ne Notlandung, wenn Weiterfliegen zum eigentlichen Ziel zu risikobehaftet ist, bis hin zur Gefahr eines möglichen Absturzes.
Es wäre also eine Notlandung gewesen, hätte er das Fahrwerk in EWR nur halb rein- und dann zur zweifelsohne wieder nötigen Landung abseits des Zielorts nicht wieder raus bekommen? Die Landung wäre die gleiche, nur der Flughafen ein anderer.
 
FE747

FE747

Berufspilot
Dabei seit
31.07.2011
Beiträge
85
Zustimmungen
109
Ort
Im Norden
Wenn ein Fahrwerk nicht oder nur teilweise ausgefahren ist, ist es immer ein Emergency, egal ob von der Besatzung oder vom Tower erklärt.
Bei der Landung wird in einem derartigen Fall immer Crashcrew, dh. Feuerwehr benötigt. Eine Emergency landing ist somit immer eine Notlandung.
 

Flusirainer

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
1.177
Zustimmungen
383
Ort
Eisenhüttenstadt
Das ne Landung mit nicht, oder nur teilweise, ausgefahrenem Fahrwerk ein Unfallrisiko in sich birgt und entsprechende Sicherheitsvorkehrungen braucht, ist mir schon klar.
Es ist aber kein Defekt, der einen Abbruch des geplanten Fluges unumgänglich notwendig macht. Es gibt also nicht die NOT, sofort landen zu müssen, um Schlimmeres zu vermeiden.

Wenn das so wäre, hätten sie nicht die beiden Überflüge gemacht und anschließend keine besonderen Flugmanöver um das Fahrwerk durch entsprechende Fliehkräfte komplett ausgefahren und verriegelt zu bekommen. Dann wären sie sofort beim ersten Anflug gelandet.
 
Thema:

19.08.20 - FedEx B763 Notlandung in Los Angeles

19.08.20 - FedEx B763 Notlandung in Los Angeles - Ähnliche Themen

  • 28.10.16 FedEx MD10-10F Fahrwerksbruch und Feuer nach der Landung

    28.10.16 FedEx MD10-10F Fahrwerksbruch und Feuer nach der Landung: Hallo, Eine FedEx MD-10-10F Registrierung N370FE auf einem Flug von Memphis nach Fort Lauderdale erlitt am 28.10.16 nach der Landung einen Bruch...
  • B763 fängt in ORD Feuer

    B763 fängt in ORD Feuer: Hallo zusammen, scheinbar hat heute in ORD eine B763 von AA nach einem RTO Feuer gefangen...
  • FedEx Flüge von/nach Tempelhof - wohin/her?

    FedEx Flüge von/nach Tempelhof - wohin/her?: Eine ganze Weile sind FedEx ATR 72 500F von/nach Tempelhof scheinbar regelmäßig (täglich?) geflogen. Leider läßt sich nicht klären wie deren...
  • FedEx

    FedEx: [ Quelle ]
  • DC - 10 von Fedex in 1:144

    DC - 10 von Fedex in 1:144: Und noch ein Airliner soll nun vorgestellt werden: Aus einem alten KC-10 Tanker von Revell wurde ein Frachter von Fedex "gezaubert". Das Modell...
  • Ähnliche Themen

    • 28.10.16 FedEx MD10-10F Fahrwerksbruch und Feuer nach der Landung

      28.10.16 FedEx MD10-10F Fahrwerksbruch und Feuer nach der Landung: Hallo, Eine FedEx MD-10-10F Registrierung N370FE auf einem Flug von Memphis nach Fort Lauderdale erlitt am 28.10.16 nach der Landung einen Bruch...
    • B763 fängt in ORD Feuer

      B763 fängt in ORD Feuer: Hallo zusammen, scheinbar hat heute in ORD eine B763 von AA nach einem RTO Feuer gefangen...
    • FedEx Flüge von/nach Tempelhof - wohin/her?

      FedEx Flüge von/nach Tempelhof - wohin/her?: Eine ganze Weile sind FedEx ATR 72 500F von/nach Tempelhof scheinbar regelmäßig (täglich?) geflogen. Leider läßt sich nicht klären wie deren...
    • FedEx

      FedEx: [ Quelle ]
    • DC - 10 von Fedex in 1:144

      DC - 10 von Fedex in 1:144: Und noch ein Airliner soll nun vorgestellt werden: Aus einem alten KC-10 Tanker von Revell wurde ein Frachter von Fedex "gezaubert". Das Modell...
    Oben