2 Kindertags-Luftballons lösen Helikoptereinsatz aus

Diskutiere 2 Kindertags-Luftballons lösen Helikoptereinsatz aus im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Das gebe ich mal unkommentiert weiter... :rolleyes1: Quelle

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.697
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Das gebe ich mal unkommentiert weiter... :rolleyes1:

Ottendorf-Okrilla. Zwei Luftballons haben am Samstag bei Dresden einen Hubschraubereinsatz ausgelöst. Der Tower des Flughafens hatte die Polizei über ein Hindernis in der Anflugschneise alarmiert, teilten die Beamten mit. Die Polizei schickte daraufhin einen Hubschrauber los, ein Funkwagen begleitete ihn. Vier Beamte waren laut einem Sprecher im Einsatz. Die Polizei identifizierte die Flugobjekte als ungefährlich - und die Ballons durften ihren Weg fortsetzen.

Sie waren auf der Kindertagsfeier einer Grundschule in die Luft gelassen worden. Die Organisatoren des Festes hatten zuvor sogar eine Genehmigung der Deutschen Flugsicherung eingeholt. Diese ist laut Polizeisprecher in Anflugschneisen immer erforderlich. (dpa)
Quelle
 

klaus06

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2013
Beiträge
1.390
Hätte ein Drohnen-Duo sein können und das wäre gefährlich gewesen.
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.697
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Hätte ein Drohnen-Duo sein können und das wäre gefährlich gewesen.
Und hätte man erstmal bei der Flugsicherung angerufen, hätte man Kenntnis von der Genehmigung gehabt. Hätte man außerdem die Bevölkerung nicht sinnlos aufgehetzt, hätte man jetzt nicht das Problem das sie überall Drohnen sehen. Wie du siehst: Hätte, hätte, Fahrradkette... :thumbup:

Dummheit gepaart mit Borniertheit, als obs ne Tugend wär, halte ich für viel gefährlicher... :rolleyes1:
 
Zuletzt bearbeitet:
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München
Ach Jungs,

Findet den Fehler!

Szene 1). Kindertag. In der Vorbereitung hat man an alles gedacht. Sogar bei der DFS angerufen wegen all den Ballons. Vorbildlich, macht nicht jeder. Am Nachmittag steigen dann die bunten Gummidinger in den Himmel. Hurra, ein schöner Tag.
Szene 2). Dresden Tower. Primärziele im Anflugsektor. Bewegen sich langsam. Für XX Uhr wird eine Lufthansa aus YY erwartet. Und der VFR-Flieger aus ZZ hat sich auch gerade über dem Pflichtmeldepunkt Sierra gemeldet. Wenn sich dieses blöde Primärziel nicht bald vom Acker macht, muss ich den VFRler und die LH in die Warteschleife schicken. Ja das Primärziel könnte ein Segelflugzeug sein, was wieder einmal keinen Transponder hat. Oder einer der Luftballons vom Kinderfest in Ottendorf. Oder oder oder. Am besten schaut mal jemand nach...
Szene 3). Lokalredaktion der Zeitung. In einer Stunde müssen wir diese weiße Stelle auf Seite 7 gefüllt haben. Die Eröffnung des Baumarktes in Kleinkleckersdorf wurde ja leider abgesagt. Von der entlaufenen Katze gibt es leider nichts neues. Haben wir nicht letztens dieses Foto vom Ungeheuer im Badesee aus Großkleckersdorf angeboten bekommen? Ach, der Fotograf wollte Geld dafür haben. Dann eben nicht. Aber hier, ein Hubschraubereinsatz. Weiß man schon, was da war. Das könnte doch ...
Szene 4). M liest in G die Onlineausgabe der Zeitung. Ein Hubschraubereinsatz wegen einiger Luftballons. Da könnte man doch im FF endlich mal wieder die dummen, bornierten...

Preisfrage: In welcher der 4 geschilderten Szenen wurde etwas falsch gemacht?

gero
 
Zuletzt bearbeitet:
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.278
Ort
Potsdam
Ach Jungs,

Findet den Fehler!

Szene 1). Kindertag. In der Vorbereitung hat man an alles gedacht. Sogar bei der DFS angerufen wegen all den Ballons. Vorbildlich, macht nicht jeder. Am Nachmittag steigen dann die bunten Gummidinger in den Himmel. Hurra, ein schöner Tag.
Szene 2). Dresden Tower. Primärziele im Anflugsektor. Bewegen sich langsam. Für XX Uhr wird eine Lufthansa aus YY erwartet. Und der VFR-Flieger aus ZZ hat sich auch gerade über dem Pflichtmeldepunkt Sierra gemeldet. Wenn sich dieses blöde Primärziel nicht bald vom Acker macht, muss ich den VFRler und die LH in die Warteschleife schicken. Ja das Primärziel könnte ein Segelflugzeug sein, was wieder einmal keinen Transponder hat. Oder einer der Luftballons vom Kinderfest in Ottendorf. Oder oder oder. Am besten schaut mal jemand nach...
Szene 3). Lokalredaktion der Zeitung. In einer Stunde müssen wir diese weiße Stelle auf Seite 7 gefüllt haben. Die Eröffnung des Baumarktes in Kleinkleckersdorf wurde ja leider abgesagt. Von der entlaufenen Katze gibt es leider nichts neues. Haben wir nicht letztens dieses Foto vom Ungeheuer im Badesee aus Großkleckersdorf angeboten bekommen? Ach, der Fotograf wollte Geld dafür haben. Dann eben nicht. Aber hier, ein Hubschraubereinsatz. Weiß man schon, was da war. Das könnte doch ...
Szene 4). M liest in G die Onlineausgabe der Zeitung. Ein Hubschraubereinsatz wegen einiger Luftballons. Da könnte man doch im FF endlich mal wieder die dummen, bornierten...

Preisfrage: In welcher der 4 geschilderten Szenen wurde etwas falsch gemacht?

gero
Herrlich. :TOP:
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.154
Und hätte man erstmal bei der Flugsicherung angerufen, hätte man Kenntnis von der Genehmigung gehabt.
Die Flugsicherung genehmigt den Aufstieg von Kinderballonen. Die Flugsicherung erkennt Objekte im Endanflug. Die Flugsicherung dirigiert einen Hubschrauber. Die Flugsicherung erstellt anschließend die Statistik mit gefährlicher Luftraumnutzung (im Zweifel im Auftrag für das BAF, aber das sind ja auch alles ehemalige DFSler).

Die Flugsicherung ist richtig beschäftigt - mit sich selbst.


Übrigens: in der Genehmigung der DFS für Ballonaufstiege steht meistens noch drin, dass man sich bei der Landesluftfahrtbehörde rückversichern soll, dass durch den Aufstieg kein Flugbetrieb gestört wird. Zumindest ist das bei den Bescheiden so, die für NRW erteilt werden. Und die Landesluftfahrtbehörde gibt dann bei Aufstiegsorten in der Nähe eines Flugplatzes eine Telefonnummer, wo man sich gegebenenfalls unmittelbar vor dem Aufstieg meldet - irgendeine Flugleitung oder Flugverkehrskontrollstelle.

Warum sich die DFS überhaupt mit Kinderballonen beschäftigt, ist mir nicht ganz klar. Nach diesem Vorfall noch viel weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.251
Ort
München
Warum sich die DFS überhaupt mit Kinderballonen beschäftigt, ist mir nicht ganz klar. Nach diesem Vorfall noch viel weniger.
Nun ja. Ein einzelner Ballon (oder zwei, da traue ich der Pressemeldung nicht so ganz, wegen zwei Ballons schleppt keiner die Gasflasche durch die Gegend) interessiert eigentlich keinen. Aufstiege von Kinderballons möchte die Flugsicherung dann wissen, wenn es a) große Mengen sind und b) in der Nähe / in der Kontrollzone. Große Mengen definiert die DFS als "hunderte". Ottendorf-Okrilla liegt mitten in der Dresdener Kontrollzone, genau in Pistenverlängerung im Endanflug.

Ob die Ballons eine Gefahr darstellen? Zumindest bekommt man einen gehörigen Schreck, wenn sie plötzlich an einem vorbeirauschen. Sie kommen von unten, aus einer Richtung, aus der man keinen Verkehr erwartet, und die man normalerweise nicht im "Scan" hat. Sie sind plötzlich da und Zeit zum Ausweichen bleibt nicht. In Bodennähe sind die Dinger auch noch dicht beieinander. Und geradeausfliegen haben sie auch nicht gelernt. Keine Todesfalle aber recht unschön! Ich weiß, wovon ich schreibe.

Was der Sektorlotse auf seinem Schirm sehen kann, wie sicher er das Primärziel den Ballons zuordnen kann? Keine Ahnung. Am letzten Wochenende bin ich innerhalb von zweieinhalb Flugstunden mehrmals vor "Unbekannte(s) Primärziel(e) in 12 Uhr, das könnten kreisende Segelflugzeuge sein" gewarnt worden. Ein Besuch beim DFS-Pilotentag hat mich besser verstehen lassen, was ein Lotse sehen kann, und wie wenig Zeit er für eine Entscheidung hat.

Also, ich kann die Entscheidungen von Kindertagsveranstalter und DFS nachvollziehen und finde sie richtig.

Was ich jedoch (in diesem Fall) nirgendwo sehe sind Borniertheit und Dummheit. Der TO war ja so freundlich, zu schreiben, wen er damit nicht meint. Klüger geworden bin ich davon nicht.

gero
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.364
Ort
Germany
Was der Sektorlotse auf seinem Schirm sehen kann, wie sicher er das Primärziel den Ballons zuordnen kann? Keine Ahnung.

gero
Ich bezweifele sehr stark, dass man solche Ballons als Primärziel auf dem Radar erkennen kann!
Das geht ja auch nicht aus dem Artikel hervor. Ich vermute vielmehr, dass die vom Tower aus visuell erfasst worden sind...

C80
 
B.L.Stryker

B.L.Stryker

Space Cadet
Dabei seit
04.07.2007
Beiträge
2.477
Ort
Freiberg
Ich bezweifele sehr stark, dass man solche Ballons als Primärziel auf dem Radar erkennen kann!
Das geht ja auch nicht aus dem Artikel hervor. Ich vermute vielmehr, dass die vom Tower aus visuell erfasst worden sind...

C80
Um mit dem Heli dann was zu machen? Wegpusten lassen?
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.154
Um mit dem Heli dann was zu machen? Wegpusten lassen?
Der Helicopter schaut, um was es sich handelt: Drohne = könnte was bei einer Kollision mit einem anfliegenden Flugzeug kaputt gehen, also Flugbetrieb unterbrechen; einzelne Kinderballone = Entwarnung.

Der Sektorlotse sieht keine Kinderballone als Primärziel. Der sieht ja noch nicht einmal menschtragende Ballone als Primärziel. Sektorlotsen wurden hier im Thread ins Spiel gebracht, die waren nicht beteiligt.

Der Towerlotse schaut aus seiner Kanzel, ob An- und Abflüge hindernissfrei sind. Towerlotsen in EDDC müssten DFS-Mitarbeiter sein, also in der gleichen Firma arbeiten, die Aufstiege von Kinderballonen genehmigt. Da hat etwas in der Kommunikation zwischen der DFS-Verwaltung in Langen und der operativen DFS in Dresden nicht geklappt (oder ist - viel schlimmer - gar nicht vorgesehen). Das Verfahren anschließend, also die Zusammenarbeit zwischen der DFS in Dresden, der Polizei-Fliegerstaffel und der Polizei-Streife am Boden wiederum war vorbildlich.

Und zuletzt: Kinderballone in der Luft aus dem Flugzeug entdeckt kommen nicht von unten. Deren Bewegung erkennt man nicht. Die sind einfach nur plötzlich da und genau so schnell ist man dran vorbei. Der Versuch, sofort umzudrehen und den Ballon wiederzufinden ist ein toller Spaß - und oft erfolglos. Geht mit schnelleren Flugzeugen nicht, mit Passagieren an Bord in der Regel auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
DM-ZYC

DM-ZYC

Alien
Dabei seit
25.07.2008
Beiträge
5.639
Ort
Dresden
Ich bezweifele sehr stark, dass man solche Ballons als Primärziel auf dem Radar erkennen kann!
Das geht ja auch nicht aus dem Artikel hervor. Ich vermute vielmehr, dass die vom Tower aus visuell erfasst worden sind...

C80
Und wie wird so etwas dann in Zukunft ablaufen, wenn der Tower nicht mehr besetzt ist und der Flugbetrieb von LEJ ferngesteuert wird???:confused1::confused1::confused1:
Leipziger Tower steuert künftig Flugverkehr in Saarbrücken, Dresden und Erfurt
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.364
Ort
Germany
Thema:

2 Kindertags-Luftballons lösen Helikoptereinsatz aus

2 Kindertags-Luftballons lösen Helikoptereinsatz aus - Ähnliche Themen

  • Notlandung eines Heißluftballons auf der Autobahn

    Notlandung eines Heißluftballons auf der Autobahn: Ein Heißluftballon musste wegen einem defekten Brenner auf der A61 bei Süchteln landen. Es gab keine Verletzten. Heißluftballon auf A61 notgelandet
  • Fliegen mit Helium-Luftballons

    Fliegen mit Helium-Luftballons: Fliegen mit alternativem Auftrieb. http://www.sueddeutsche.de/panorama/kanada-mann-baut-sich-fluggeraet-aus-helium-luftballons-1.2554909
  • Ähnliche Themen

    • Notlandung eines Heißluftballons auf der Autobahn

      Notlandung eines Heißluftballons auf der Autobahn: Ein Heißluftballon musste wegen einem defekten Brenner auf der A61 bei Süchteln landen. Es gab keine Verletzten. Heißluftballon auf A61 notgelandet
    • Fliegen mit Helium-Luftballons

      Fliegen mit Helium-Luftballons: Fliegen mit alternativem Auftrieb. http://www.sueddeutsche.de/panorama/kanada-mann-baut-sich-fluggeraet-aus-helium-luftballons-1.2554909
    Oben